loading
  • Anerkennung

    © Nadine Kuhn

    Architekten
    gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg (DE), Aachen (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

    Preisgeld
    10.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Das Erscheinungsbild der eng rhythmisierten Ziegelfassade wird für das ECOMaT als durchaus angemessen beurteilt, auch wenn das Material Ziegel an dieser Stelle kontrovers diskutiert wird. Mit einer großzügigen Eingangshalle erhält das Gebäude ein kommunikatives Zentrum. Vortragsraum, ‚Science-Lounge’ und Cafeteria sind hier sinnvoll angeordnet. Hinsichtlich des sommerlichen Wärmeschutzes wird die Halle jedoch kritisch beurteilt. Es bedarf hier ggf. eines erhöhten technischen Aufwands. Von der Halle aus ist eine gute und -dort, wo es erforderlich ist- auch jeweils unabhängige Erschließung der einzelnen Nutzungseinheiten möglich. Allerdings entstehen in den Obergeschossen zum Teil recht lange Wege. Strukturell und funktionell überzeugend ist die Anordnung der beiden großen Versuchshallen zwischen den aufgehenden Bauteilen. Die Arbeit liegt hinsichtlich des umbauten Raumes im oberen Bereich. Die Anordnung des Baukörpers überschreitet die fiktive Grenze nach Südosten, für eine mögliche ergänzende Bebauung wird gleichwohl ein überzeugender Vorschlag gemacht. Insgesamt sieht das Preisgericht in der Arbeit einen guten Beitrag zur anspruchsvollen Aufgebanstellung.