loading
  • DE-49090 Osnabrück
  • 11/2013
  • Ergebnis
  • (ID 2-137851)

Kaserne an der Landwehrstraße


  • ein 3. Preis


    Landschaftsarchitekten
    Lohaus · Carl · Köhlmos PartGmbB Landschaftsarchitekten · Stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

    Mitarbeit
    Sören Meyer

    In Zusammenarbeit mit:
    Stadtplaner: BS+ städtebau und architektur i.L., Frankfurt am Main (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der bestehende Grünzug östlich der Landwehrstraße wird über einen Eingangsplatz in seiner Dimension selbstverständlich weitergeführt. Es stellt sich allerdings die Frage, welche Funktion dieser Korridor noch übernehmen kann, außer einer verbindenden Alleefunktion. Der „Englische Garten“ wird baulich richtig gerahmt von öffentlichen Einrichtungen wie Kita, Denkmal und weiteren sozialen Einrichtungen. Ein Supermarkt ergänzt diese Nutzungen an der Zufahrtsstraße an der richtigen, zentralen Stelle.

    Die südlich des Sportplatzes gelegenen Einzelhäuser wirken in ihrer Struktur etwas beliebig. Weiter oben, an der Erschließungsschleife im Nordteil erscheint das Wohnangebot im direkten Gegenüber zur angebotenen Gewerbenutzung als Fremdkörper, weil dieser zusätzlich zwischen Freizeit- und Sportnutzungen eingespannt ist. Die vorgeschlagene Gewerbenutzung im Norden wird positiv bewertet.

    Das Erschließungssystem erscheint im Norden mit der Schleife und den angedockten Wohnhöfen einfach und plausibel, auch wenn die neue Haupterschließung hier direkt zur Landwehrstraße parallel verläuft und über eine lange Strecke keine weitere Grundstückserschließung übernimmt. Die nördlich der Mobilitätsstation vorgesehene Platzfläche mit integrierter Wendemöglichkeit stellt eine gute Detaillösung für die ÖPNV-Anbindung des Gebietes dar.

    Die südliche Quartierserschließung endet stumpf an einem Wendehammer, das Angebot der direkten Nachbarschaft eines Kinderspielplatzes erscheint konfliktbehaftet. Die Orientierung fällt hier schwer. Positiv wird der Vorschlag zur Haupterschließungsstraße direkt vom Kreisverkehr aus anbindend gesehen.