loading
  • DE-49074 Osnabrück
  • 12/2013
  • Ergebnis
  • (ID 2-144915)

Neugestaltung Neumarkt / Johannisstraße


  • 2. Preis

    Blick über den Neumarkt

    Architekten
    Mola + Winkelmüller Architekten GmbH BDA, Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE)
    Visualisierer: werk3 architekturvisualisierungen, berlin (DE)

    Preisgeld
    13.500 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der ambitioniert vorgetragene Entwurf fasst den Neumarkt als räumliche Einheit auf. Die sich abhebende Asphalt-Fahrbahn ist farblich auf die Randbereiche abgestimmt. Visuell entsteht hierdurch der Eindruck eines zusammenhängenden Platzes....Die Gestaltung der südlichen Platzseite wirkt mit der vorgeschlagenen Grauwacke hochwertig....Die Nordseite wird klar gegliedert und zoniert... Die Idee der Wasserfontänen auf der Nordseite ist gut nachvollziehbar, fördert die Belebung des Platzes und lenkt beim Aufenthalt auch von den Verkehrsbelastungen ab.

    Der Busbahnhof wird durch ein, beide Bussteige überspannendes, Bauwerk räumlich gefasst. Hierdurch bietet sich die Möglichkeit, eine Raumkante zum Straßenzug „Neuer Graben“ auszubilden. Die vorhandenen Bäume werden erhalten und neu eingefasst. Unter den Baumkronen werden Fahrradstellplätze in sinnvollen Portionen angeboten.
    Der Busbahnhof ist klar gestaltet und mit deutlichem Bezug auf die Laufbeziehungen aus der Umgebung konsequent organisiert. Warte- und Haltemöglichkeiten sind gut verteilt, wirken selbstverständlich.

    Die Johannisstraße ist durch ein durchlaufendes Asphaltband gekennzeichnet; Randbereiche werden mit Betonbausteinen ausgeführt. Der Straßenzug wirkt aufgeräumt und klar strukturiert. Die vorgeschlagenen Busdächer orientieren sich in der Gestalt an der großen Busüberdachung am Neumarkt.