loading
  • 3. Preis

    kein Bild vorhanden
    Architekten
    thoma architekten, Berlin (DE), Leipzig (DE), Zeulenroda (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: KLP Kummer . Lubk . Partner Architekten Ingenieure Generalplaner, Erfurt (DE)
    Landschaftsarchitekten: HEINISCH Landschaftsarchitekten, Weimar (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Gebäudekomplex ist behutsam und harmonisch in die Landschaft eingefügt
    und bildet im Osten und Süden eine klare Kante zum umgebenden
    Wald, partiell unterbrochen mit Bänken entlang des Rundwegs, der auch
    als Lehrpfad gedacht ist.
    Der homogene rechteckige 2-geschossige Baukörper mit fünf Innenhöfen
    wird durch die vorgestellte Holz-Lamellen-Fassade feingliedrig aufgelöst
    und durch die Vertikalität optisch erhöht. Gleichzeitig wird die lineare Struktur
    durch differenzierte Abstände der Lamellen aufgelockert und funktional
    durch größere Fensteröffnungen sinnvoll belichtet.
    Das Material Holz, sowie die Gliederung und Transparenz der Fassade
    schaffen die gebührende Identität für den Wetterdienst.
    Die Kombination einer kompakten Gebäudefigur mit der geplanten thermisch
    effizienten Lochfassade ermöglicht einen reduzierten Energiebedarf.
    Die durch die vorgelagerte Rasterstruktur bedingte Eigenverschattung gewährleistet
    in Verbindung mit dem außenliegenden Sonnenschutz eine
    ausreichende Begrenzung der sommerlichen Überwärmung bei gleichzeitig
    guter Tageslichtversorgung.
    Insgesamt überzeugt die Arbeit durch ein spannungsreiches Verhältnis zwischen
    klar umrissenem Baukörper und erlebnisreichen und komplexen Innenraum.