loading
  • DE-10179 Berlin
  • 02/2014
  • Ergebnis
  • (ID 2-146957)

Urban Living / Neue Formen des städtischen Wohnens


  • Teilnahme - Grundstück Wongrowitzer Steig 34/36 (Treptow-Köpenick)

    © Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Jan Wiese Architekten

    Architekten
    JAN WIESE ARCHITEKTEN, BERLIN (DE) Büroprofil

    Mitarbeit
    Jan Wiese, Johannes Kettler, Julie Hoffmann, Kristina Maria Wiese, Dóra Medveczky

    Erläuterungstext
    Die steigende Nachfrage an bezahlbarem Wohnraum erfordert ein Umdenken in der Stadtentwicklung Berlins. An die Stelle von Ortsbild erhaltender Nachverdichtung tritt die verantwortungsvolle Veränderung und Aufwertung der Umgebung. Monostrukturelle Siedlungen, wie die am Wrongowitzer Steig, können um neue Typologien erweitert werden. Diese generieren nicht nur mehr Wohnfläche und Wohnungstypen, sondern auch Platz für Gewerbe und Räume für halbprivate Nutzungen. Aus der Monotonie der Struktur entsteht ein Mix aus Typologien, Nutzungen und sozialen Milieus.

    Zwei Elemente dienen dieser urbanen Idee:

    Das Komplementär zur bestehenden Zeile ist das Punkthaus. Es schließt die Räume am Ende einer Zeile und definiert öffentliche sowie halböffentliche Bereiche. Im Bereich des EG ermöglicht es Gewerbe und Gastronomie, in den oberen Geschossen bietet es Raum für ein neues Wohngefühl.

    Die halbprivate Ebene verbindet Alt und Neu. Sie liegt auf dem Dach der bestehenden Zeile und zwischen der unteren und oberen Hälfte des Punkthauses. Ansässige und Zugezogene können sich Räume oder Flächen anmieten, um Ihrer beruflichen oder privaten Selbstverwirklichung nachzugehen.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 18.02.2014, 14:52
Zuletzt aktualisiert 25.02.2014, 15:23
Beitrags-ID 4-80897
Seitenaufrufe 696