loading
  • DE-78050 Villingen-Schwenningen
  • 12/2011
  • Ergebnis
  • (ID 2-94249)

Wohnquartier Warenburgareal Südstadt Villingen


  • Teilnahme

    Wohnquartier Warenburgareal Südstadt Villingen, © Planungsbüro für Baukunst

    Architekten
    Planungsbüro für Baukunst . Dominik Burkard, Zimmern o.R. (DE), Karlsruhe (DE) Büroprofil

    Erläuterungstext
    STÄDTEBAUKONZEPT & ARCHITEKTUR

    - Aufgreifen der vorhandenen Körnung und Kleinteiligkeit der Umgebung
    - Klare identitätsstiftende Bauformen -> neue Heimat
    - Mehrgenerationenwohnungen im gesamten Planungsgebiet möglich
    - Vielfältige und individuelle Grundrisstypologien
    - Neue zentrale Quartiersmitte: Versorgung, Kommunikation & Identität
    - Treffpunkt von Jung und Alt
    - Gartenstadt mit privaten Gärten


    ÖKONOMIE UND ÖKOLOGIE

    - Konventionelle Massivbauweise mit geringen Spannweiten
    - Verwendung von gedämmtem Ziegelmauerwerk
    - Einsatz von vorgefertigten Elementen
    - Satteldächer als leichte Holzkonstruktion
    - Extensive Dachbegrünung bei der Dachlandschaft
    - Fotovoltaik- und Solaranlage auf den Gründächern
    - Kaum versiegelte Freiflächen
    - Warmwasserbereitung über Sonnenkollektoren
    - Speichermasse durch Massivbauweise
    - Passive Sonnenenergie-Nutzung durch entsprechende
    Orientierung des Baukörpers und der Glasflächen
    - Zentrale Heizanlage für alle 4 Teilgebiete, welche die einzelnen Baukörper
    direkt mit Warmwasser versorgt.


    NACHHALTIGES REGENWASSERKONZEPT

    Das Niederschlagswasser der Freianlagen und Parkplätze werden über Geländemulden gesammelt, wo dies nicht möglich ist sind Einläufe vorgesehen. Unter dieser Mulde oder auch im Bereich der Parkplätze wird ein Rigolensystem angelegt . Dieses dient der Retention und gleichzeitig der Versickerung des Oberflächenwassers wenn der Untergrund hierfür geeignet ist.
    Es ist vorgesehen auch das Dachwasser diesem Rigolensystem zuzuführen. .
    Angestrebt wird eine Rückhaltung und evtl. eine Versickerung des Regenwassers gedrosselt auf den natürlichen Abfluss dieses Gebietes als unbefestigte Fläche.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.