loading
  • DE-72213 Altensteig
  • 09/2014
  • Ergebnis
  • (ID 2-162966)

Stadträumliches Entwicklungskonzept „Untere Stadt“


  • Anerkennung


    Architekten
    Hähnig + Gemmeke Freie Architekten BDA, Tübingen (DE) Büroprofil

    Mitarbeit
    Anthony Carimando

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die übergeordnete stadtbauliche Struktur der Arbeit wird positiv gewürdigt. Sowohl von Osten als auch von Westen her, werden die Qualitäten des Landschaftsraums entlang der Nagold in nach vollziehbarer Weise bis an die Kernstadt herangeführt. Besonders positiv wird die Entwicklung im Westen gewürdigt. Hier schlagen die Verfasser die Gestaltung des Nagoldparks in Verbindung mit dem Stadtgarten zu einem neuen, zusammenhängenden, gut strukturierten Grünraum vor. Die Übergänge in die angrenzenden Freiräume sind gut gewählt. Gewürdigt wird ebenfalls der flussbegleitende Fuß- und Radweg sowohl im östlichen Abschnitt im Bereich des Gewerbegebiets als auch im Bereich der Kernstadt, hier wird allerdings die Realisierung aufgrund der Eigentumsverhältnisse als schwer umsetzbar betrachtet. Die stadträumliche Neustrukturierung der Altensteiger Unterstadt vom Postplatz bis zum Sternenplatz ist nur bedingt nach vollziehbar. Dabei wird insbesondere die starke Gliederung des Marktplatzes kritisch gesehen. Hier wäre eine stärkere Verbindung vom Rathausplatz mit dem Marktplatz wünschenswert gewesen.

    Die westlichen und östlichen Stadteingänge sind in der vorgeschlagenen Form nicht überzeugend. Es wird eine Verkehrsführung angedeutet, die nicht den bestehenden und zukünftigen Verkehrsströmen entspricht. Positiv beurteilt werden die beiden Zugangsmöglichkeiten mit Freitreppen zur Nagold.
    Als gelungen betrachtet wird die Verbindung zur Rosenstraße und zur Altstadt. Die Platzsituationen sind hier in angemessener Weise herausgearbeitet. Allerdings wird die etwas verkehrstechnisch wirkende Ausbildung der Rosenstraße als nicht geeignet angesehen für die hier notwendige Aufwertung.

    Das solide Beleuchtungskonzept mit Betonung auf Hauptachsen und Plätze wird positiv gesehen. Eine Inszenierung der Nagold wird vermisst.