loading
  • DE-71642 Ludwigsburg
  • 09/2014
  • Ergebnis
  • (ID 2-166812)

Kinder- und Familienzentrum Neckarweihingen


  • Anerkennung

    © Franke Seiffert Architekten

    Architekten
    FRANKE SEIFFERT ARCHITEKTEN, Stuttgart (DE) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Die ehemalige Friedrich-von-Keller-Schule soll zu einem Kinder- und Familienzentrum umgebaut und erweitert werden. Der vorliegende Entwurf ist inspiriert von der Atmosphäre des Ortes, dem Charme des Hofes, der Materialität des Bestandes in Ziegelmauerwerk, dem Spiel von Licht und Schatten. Diese Qualitäten sollen in das neue Ensemble transportiert werden. Die Maßnahme bietet die Chance, durch die Ausbildung eines öffentlichen Platzes vor dem Gebäude eine Aufwertung der Zugangssituation und eine Belebung des Umfeldes zu erreichen.


    Zergliederung der Baumasse, Einbindung in die Topographie

    Das schmale tiefe Grundstück ist geprägt durch eine stark ansteigende Topographie. Die Zergliederung der Baumasse des Neubaus in Einzelbaukörper unterschiedlicher Breite, Tiefe und Höhe, die sich spielerisch gegeneinander verspringend in die Grundstückstopographie entwickeln, schafft Bezug zur kleinteiligen Körnung der Nachbarbebauung und gliedert die Außenräume.


    Konzept „Weiterbauen“

    Der Bestand wird durch drei neue Bausteine ergänzt, die über einen schmalen Verbinder auf drei Geschossen an den Bestand angebunden sind. Das Spiel mit unterschiedlichen Raumdimensionen, Höhen und Tiefen setzt sich im Innern des Gebäudes durch die Ausbildung unterschiedlicher Raumproportionen fort.


    Erlebnisachse

    Die sich aus dem Bestand entwickelnde verspringende Erschließungsachse mit Aufweitungen, Verjüngungen, Nischen und Lufträumen verknüpft Alt- und Neubau zu einem Ganzen. Durch die räumlichen Qualitäten ist der Erschließungsbereich Spielflur und „Erlebnisachse“ für die Kinder.


    Erschließung

    Das neue Kinder- und Familienzentrum erhält zur Neuen Straße eine gut wahrnehmbare hochwertige Adresse. Hier befindet sich der Haupteingang zum Zentrum und einige PKW-Stellplätze für Eltern und Besucher. Der Zugang zur Kindertagesstätte erfolgt geschützt im Bereich des Neubaus. Das Familienzentrum verfügt somit über einen unabhängigen Eingang, kann aber auch intern genutzt werden.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 30.10.2014, 13:00
Zuletzt aktualisiert 03.11.2014, 19:25
Beitrags-ID 4-93694
Seitenaufrufe 157