loading
  • 2. Preis


    Architekten
    Sweco Architects, Berlin (DE), München (DE) Büroprofil

    Mitarbeit
    Marco Neumann, Wojtek Kaminsky, Sabina Grote-Schepers, David Hupfer, Lydia Kittelmann

    In Zusammenarbeit mit:
    Ingenieure / Fachplaner: N.I.L. Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin (DE)
    Bauingenieure: Teamplan GmbH, Tübingen (DE)
    Tragwerksplaner: Horn + Horn Ingenieurbüro für Bauwesen, Neumünster (DE), Rostock (DE), Braunschweig (DE)
    Landschaftsarchitekten: Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, München (DE), Berlin (DE)

    Erläuterungstext
    Außen elegant monolithisch, innen angenehm verspielt – so präsentiert sich die neue Kinderklinik und Nuklearmedizin am Universitätsklinikum Essen. Der Baukörper greift die städtebauliche Struktur der benachbarten Bauten und des Medizinischen Zentrums in Höhe und Kubatur auf und definiert klare Raumkanten, die das Bild des bestehenden Klinikgefüges stärken. Farbig gestaltete Außenfenster durchbrechen teilweise die klare Struktur der Fassade. Sie verweisen auf die Maßstäblichkeit im Gebäudeinneren, die durch die spielerische innere Raumfigur auf eine überschaubare Größe reduziert wird. Bunte, großzügige und kindgerechte Spiel- und Freiflächen orientieren sich an der Ausrichtung des Innenhofes, sorgen für lichtdurchflutete Räume und bieten interessante Ausblicke auf das Universitätsgelände und die reizvolle grüne Achse im Osten. In allen Bereichen des Neubaus wird somit den Angehörigen und Besuchern ein unmittelbarer Zugang zum Außenraum angeboten.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.