modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

chora blau Landschaftsarchitektur

Landschaftsarchitektur und Visualisierung 11-20 Mitarbeitende zur Zeit keine Stellenangebote Hannover

Leistungsspektrum

Alle Leistungsphasen der HOAI Besondere Kompetenzen: Freiräume im exklusiven Wohnumfeld, Dachbegrünungen, Freiräume im Umfeld von Industrie und Gewerbe, Freiflächen von Schulen, Kindergärten, Kindertagesstätten und Spielplätzen, Freiflächen und Höfe von Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern Museen, Gedenk- und Begegnungsstätten, Ausstellungsorte Konversionsstandorte (Umnutzungen von stillgelegten Industrieflä­chen, z.B.: Bergbaugebiete) innerstädtische Plätze, Promenaden und Straßenzüge, öffentliche Parkanlagen und Grünräume, sowie die Erstellung von Masterplänen.

Referenzen

68  

0  

22  

14  

0  

0  

Weitere Informationen

Vereine/Verbände:


Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. DGGL


Technische Ausstattung:


Weitere Informationen:

chora blau bewegt sich zwischen Landschaft, Architektur und Raum, zwischen Garten, Kunst und Städtebau. Im gestaltenden Akt der Kommunikation werden hierbei spezifische Orte geschaffen, die ihren besonderen kulturellen Kontext hervorheben, widerspiegeln und aufzeigen.Mit der Firmenbezeichnung beziehen sich die vier Gründer auf die platonische chora als den ursprünglichen Raum, der dem Menschen in der Begegnung als Ort erscheint. Damit verbunden ist eine Besinnung auf die Ursprünglichkeit der Räume, die immer wieder neu ergründet und stets in neu gebildeter Anordnung am Ort erzeugt werden müssen. Mit dem Gestalten der Dinge am konkreten Ort gilt es, die umfassend bestimmende Landschaft zu erfinden und damit das bezeichnende Gefüge als wesentliche Bedeutung der Dinge selbst zu entwerfen.Das Unternehmen chora blau sieht sein Tätigkeitsfeld in den Bereichen Landschaftsarchitektur, Architektur und Städtebau. Die angebotenen Planungsleistungenkonzentrieren sich hierbei auf das gesamte Spektrum der Landschaftsarchitektur und beinhalten die Konzeption von Landschaften und Stadträumen, den Entwurf bzw. die Gestaltung von Außenanlagen und Gärten sowie die Begleitung der Projekte bei ihrer baulichen Umsetzung. Die dabei im Entwurfs- und Planungsprozess angewendeten Kommunikationsmethoden sollen verstärkt auf die Visualisierung und Darstellung der räumlichen Zusammenhänge und Bezüge fokussiert werden. Diese auszubauenden Kommunikationsstrategien, die im engen Kontakt mit den Kunden und allen am Entwurf Beteiligten vollzogen werden, erfordern die zunehmende Begleitung durch 3D- Visualisierungen bzw. Raum abbildende Darstellungen. Mit ihnen lassen sich die Planungsprozesse deutlicher, transparenter und nachvollziehbarer vermitteln, wodurch einhohes Maß an Partizipation, d. h. Mitbestimmung gewährleistet ist.