loading

  • DE-59519 Möhnesee
  • 07/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-103656)

Seepark Körbecke

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      wbp Landschaftsarchitekten GmbH, Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      dreibund architekten ballerstedt | helms | koblank BDA, Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • hermanns landschaftsarchitektur - auf dem SEE-WALK Landschaftsarchitekten
      hermanns landschaftsarchitektur umweltplanung, Schwalmtal (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      plancontext gmbh landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      JKL Junker + Kollegen Landschaftsarchitektur, Georgsmarienhütte (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      Architektur & Zeichnung, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10.07.2012 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RAW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Architekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 16
    Gesetzte Teilnehmer: 4
    Tatsächliche Teilnehmer: 14
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 35.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Möhnesee, Möhnesee (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk [Vorsitz], Henry Beierlorzer, Dirk Glaser, Klaus Schulze , Hans Dicke, Peter Fröhlich
    Kammer Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Reg.-Nr.: 24/12)
    Aufgabe
    Im Rahmen der Regionale 2013 „Südwestfalen“ sollen die fünf größten Stauseen im Sauerland gestalterisch sowie funktional aufgewertet und somit die Attraktivität für Anwohner und Besucher gesteigert werden. Als größter der fünf Seen soll der Möhnesee gemäß dem „Rahmenkonzept Sauerland-Seen“ zukünftig zum „Aktiv-See“ umgestaltet werden. Die vorhandenen Einrichtungen für Erholung, Wassersport sowie sonstige sportliche Aktivitäten sollen dementsprechend ausgebaut und um weitere Angebote ergänzt werden. Die Umgestaltung des Seeparks Körbecke stellt das wichtigste Projekt der Regionale 2013 am Möhnesee dar und ist zudem von großer Bedeutung für die zukünftige Entwicklung des Ortsteils Körbecke. Das Areal umfasst auf einer Fläche von rd. 16 ha eine Vielzahl von unterschiedlichen Einrichtungen, die vom Adventure-Golf über Sport- und Spielplätze bis hin zu Segelschulen, Campingbereichen und Gastronomiebetrieben reichen. Aufgrund des unterschiedlichen Alters und der stark variierenden baulichen Zustände der einzelnen Anlagen erweckt der Seepark momentan einen unaufgeräumten, heterogenen Ge-samteindruck.
    Ziel des Wettbewerbs ist eine gestalterische Aufwertung und Ordnung der Gesamtanlage sowie eine Neuausrichtung und Erweiterung der Sport- und Freizeiteinrichtungen. Es ergeben sich dabei sechs verschiedene Handlungsbereiche:

    - Seeufer: Der Uferbereich des Möhnesees soll einheitlich gestaltet werden und um Angebote wie eine Seebühne, einen Wasserspielplatz und ähnliches erweitert werden. Auch die Anleger für Wassersport sowie den Schifffahrtsbetrieb sollen umgestaltet werden. Weiteres Augenmerk liegt auf der Lösung von Konflikten zwischen Fuß- und Radverkehr sowie auf der Verbesserung der provisorischen Badestelle.
    - Sportnutzungen: Die unterschiedlichen Sportanlagen sollen aufgewertet und neu geordnet werden.
    - Kurpark: Dieser Bereich soll mit kleineren Eingriffen aufgewertet werden; der ruhige Park-charakter ist dabei zu erhalten.
    - Entrée, Besucherzentrum, LIZ: Der Hauptzugang zum Seepark soll übersichtlicher und attraktiver werden. Zusätzlich wird ein neues, zentrales Hauptgebäude geplant, das sowohl die Touristeninformation und Gastronomieeinrichtungen umfasst und als neuer Sitz des Landschaftsinformationszentrums Wasser und Wald Möhnesee e.V. (LIZ) dient.
    - Gesundheitsparcours: Wichtiger Bestandteil des Konzepts ist die Integrierung eines Wegesystems mit gesundheitsorientierten Sportstationen, das sich über das gesamte Gebiet des Seeparks sowie auf umliegende Bereiche erstreckt.
    - Straßenverbindungen Ortsmitte: Neben dem Areal des Seeparks soll auch die Anbindung an die rd. 200m entfernt gelegene Ortsmitte verbessert werden. Hierzu sollen Vorschläge zur gestalterischen Aufwertung des Straßenraums der Hauptverbindungsstraße (Brücken-straße) sowie einer zusätzlichen Wegeverbindung gemacht werden.

    Die einzelnen Bausteine der freiraumplanerischen Umgestaltung des Seeparks sollen im Rahmen der Regionale 2013 zeitnah erfolgen und bilden den Realisierungsteil des Wettbewerbs.
    Die Straßenverbindungen zum Ortszentrum und das Besucherzentrum/ LIZ bilden den Ideenteil des Wettbewerbs. Für das Besucherzentrums/ LIZ werden ein Grobkonzept zur Lage und Kubatur und Aussagen zur Einbindung in den Freiraum erwartet; für die Straßenverbindungen in die Ortsmitte sind erste gestalterische Grundideen Teil der Aufgabe.
    Gesetzte Teilnehmer - hermanns landschaftsarchitektur/umweltplanung, Niederkrüchten
    - Landschaft planen + bauen, Dortmund, Berlin
    - scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf
    - wbp Landschaftsarchitekten, Bochum
    Downloads Bekanntmachung Seepark Körbecke.pdf
    Bewerbungsformulare Seepark Körbecke.doc
    Projektadresse DE-59519 Möhnesee
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE möglich
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 1 Referenz
    Zeitraum für Referenzen innerhalb der letzten 10 Jahre
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar
    Leistungsphasen der Referenzen: Lph 1(2) - 5
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? Nein
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige