loading

  • DE-10178 Berlin
  • 11/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-10507)

Wiedererrichtung des Berliner Schlosses / Bau des Humboldt-Forums Berlin

Nichtoffener Wettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • Sonderpreis

    maximieren

    • Architekten
      KUEHN MALVEZZI, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      KRONE Ingenieure GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      pin-planende ingenieure gmbh, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      DGS Ingenieurgesellschaft für Projektmanagement, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin (DE), Dülmen-Rorup (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Hartwich Bernhardt INGENIEURE GmbH, Berlin (DE), Wiesbaden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Lichtplaner
      Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Brandschutzplaner
      Büro für Brandschutz, Wuppertal (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      HL-Technik Engineering Partner GmbH / HL Beratungs- und Beteiligungs-GmbH, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      fpb - Freie Planungsgruppe Berlin GmbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      ST raum a. Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Mosbacher + Roll Beratungs- und Planungsgesellschaft für Fassadentechnik mbH, Tettnang (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Mäckler Architekten GmbH, Frankfurt/Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Grontrul BGS Ingenieursgesellschaft mbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Brengel Ingenieure AG Berlin, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Brandschutzplaner
      BPK Brandschutz Planung Klingsch GmbH, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauphysiker
      Ingenieuur Gesellschaft für techhnische Akustik mbH, Delkenhom (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Eccheli e Campagnola Architetti Associati, Verona (IT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Michele Caja, Maria Grazia Eccheli, Milano (IT)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      TCHOBAN VOSS Architekten GmbH, Hamburg (DE), Berlin (DE), Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Plan B Beratende Ingenieure GmbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Lützow 7 Cornelia Müller Jan Wehberg, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Modellbauer
      Modellbau Dirk Hermandung, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb, Zweiphasig
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 150
    Tatsächliche Teilnehmer: 85
    Gebäudetyp Museen, Ausstellungsbauten
    Sprachen Deutsch, Englisch
    Preisgelder/Honorare 900.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Berlin (DE), Bonn (DE)
    Preisrichter David Chipperfield, Prof. Giorgio Grassi, Prof. Petra Kahlfeldt, Prof. Dr. Vittorio Magnano Lampugnani [Vorsitz], Prof. HG Merz, Prof. Gesine Weinmiller, Prof. Peter Zlonicky
    Aufgabe
    An der Stelle des 1950 gesprengten Berliner Schlosses und des ehemaligen Palasts der Republik (Abriss 2006-2008) soll mit dem Humboldt-Forum ein den aussereuropäischen Kulturen gewidmetes kulturelles Zentrum entstehen. Der Neubau soll sich an der Stereometrie des ehemaligen Schlosses orientieren. Die Wiedererrichtung der barocken Fassaden des ehemaligen Schlosses ist an je drei Seiten außen und im Schlüterhof vorzusehen.

    Die Hauptnutzfläche von 40.000 m² soll von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, der Humboldt-Universität und der Zentral- und Landesbibliothek genutzt werden. Neben Ausstellungsflächen sind Bibliotheken, Veranstaltungsräume usw. (Agora) vorgesehen. Die Realisierung soll kurzfristig erfolgen.
    Informationen
    Berlin, 11.9.2009 Der Vertrag zum Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses mit dem Architekten Franco Stella ist ungültig. Nach einer Entscheidung der Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt muss das Vergabeverfahren ab dem Votum des Preisgerichts wiederholt werden, wie das Bundesbauministerium am Freitag mitteilte. Allerdings sei die Entscheidung der Vergabekammer noch nicht endgültig. Das Ministerium werde sie vom Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf überprüfen lassen, kündigte ein Sprecher an. Die Verfahrensstreitigkeiten mit dem im Wettbewerb unterlegenen Architekten Hans Kollhoff würden den Bau des Humboldt-Forums nicht verzögern, so das Ministerium.   Die Pressemitteilung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung:

    http://www.bmvbs.de/-,302.1097097/Pressemitteilung.htm

    Den Beschluss des Bundeskartellamts zur Aufhebung des Vertrags finden in dem Download "3010507 Beschluss_VK_Bund10909.pdf"

    Downloads 3010507 Beschluss_VK_Bund110909.pdf
    Projektadresse Schlossplatz
    DE-10178 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      D-Berlin: Architekturentwurf

      2007/S 246-300114


      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Fasanenstr. 87, z. Hd. von Herr Dittrich, Architekt, D-10623 Berlin. Tel.  (49) 03 01 84 01 81 01. E-Mail: MjEzVGVWW1xnWF5naGUzVVVlIVVoYVchV1g=. Fax  (49) 03 01 84 01 81 09.
      Internet-Adresse(n):
      www.bbr.bund.de
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen.
      Bildung.
      Freizeit, Kultur und Religion.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Wiedererrichtung des Berliner Schlosses / Bau des Humboldt-Forums Berlin.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      An der Stelle des 1950 gesprengten Berliner Schlosses und des ehemaligen Palasts der Republik (Abriss 2006-2008) soll mit dem Humboldt-Forum ein den aussereuropäischen Kulturen gewidmetes kulturelles Zentrum entstehen. Der Neubau soll sich an der Stereometrie des ehemaligen Schlosses orientieren. Die Wiedererrichtung der barocken Fassaden des ehemaligen Schlosses ist an je drei Seiten außen und im Schlüterhof vorzusehen. Die Hauptnutzfläche von 40.000 m² soll von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, der Humboldt-Universität und der Zentral- und Landesbibliothek genutzt werden. Neben Ausstellungsflächen sind Bibliotheken, Veranstaltungsräume usw. (Agora) vorgesehen. Die Realisierung soll kurzfristig erfolgen.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74222000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Es sollen ca. 150 Teilnehmer anhand der folgenden Kriterien ausgewählt werden: 1. Mindestanforderungen: a. Nachweis der finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und der fachlichen Eignung durch Eigenerklärung über - den konkreten Umsatz mit Planungsleistungen nach § 15 HOAI, Leistungsphasen 1-9, im Durchschnitt der Jahre 2004–2006 und - die Bürogröße (Büroinhaber/innen und festangestellte Architekten/Architektinnen), im Durchschnitt der Jahre 2004-2006. Diese Angaben sind in jedem Fall vollständig durch Eintragung im Bewerbungsbogen zu machen. Dabei ist erforderlich, dass entweder der Umsatz mit Planungsleistungen nach § 15 HOAI, Leistungsphasen 1-9, im Durchschnitt der Jahre 2004-2006 mind. 300 000 Euro betrug oder das Büro im Durchschnitt der Jahre 2004-2006 aus mindestens 4 Büroinhabern/innen und festangestellten Architekten/Architektinnen bestand. b. Nachweis eines realisierten oder in einem Realisierungswettbewerb mit einem Preis oder Ankauf prämierten Projekts von Gesamtbaukosten nach DIN 276, Index III/2007, in Höhe von mind. 5 Mio. Euro. c. Vorlage eines weiteren Projektes, das realisiert ist. 2. Auswahlkriterien: Gestalterische Kompetenz anhand der auf max. 2 einseitig bedruckten DIN A3-Seiten nachgewiesenen 2 Referenzprojekte. Der Nachweis der Erfahrung mit (komplexen, multifunktionalen) Kulturbauten und mit Bauen im (denkmalgeschützten) Bestand oder Kontext ist von Vorteil. Hinweis: Bei Arbeitsgemeinschaften ist es ausreichend, wenn die Mindestanforderungen durch die Arbeitsgemeinschaft insgesamt erfüllt werden.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Architekten. Teilnahmeberechtigt sind - natürliche Personen, die am Tage der Auslobung berechtigt sind, die Berufsbezeichnung Architekt zu führen und freiberuflich tätig sind, - juristische Personen, zu deren satzungsmäßigem Geschäftszweck die dem Projekt entsprechenden Planungsleistungen gehören, sofern mindestens ein Gesellschafter oder bevollmächtigter Vertreter und der verantwortliche Verfasser der Entwurfsarbeit die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen, - Arbeitsgemeinschaften aus natürlichen und/oder juristischen Personen, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 150.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Qualität des städtebaulichen und architektonischen Gestaltungskonzepts unter Berücksichtigung der Vorgaben, Funktionalität, Wirtschaftlichkeit/ Energieeffizienz/ Nachhaltigkeit, Einhaltung der Kostenobergrenze, Konstruktion (ausführlich siehe Auslobungstext).
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 23.1.2008 - 16:00.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      23.1.2008 - 16:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      15.2.2008.
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch. Englisch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme (inkl. anteilige Bearbeitungshonorare) beträgt 900.000.- € inkl. 19 % Umsatzsteuer. 1. Preis 100.000.- €, 2. Preis 60.000.- €, 3. Preis 40.000.-, 4. Preis 30.000.-, 5. Preis 20.000.-, 5 Ankäufe je 10.000.- €.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:  
      Unter den ca. 30-40 Teilnehmern der 2. Phase, die eine zur Beurteilung zugelassene Arbeit einreichen, werden insgesamt 600.000.- € (inkl. 19 % Umsatzsteuer) als anteiliges Bearbeitungshonorar ausbezahlt.
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Nein.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. D.Chipperfield, London/Berlin.
      2. Prof. G.Grassi, Mailand.
      3. Prof. Petra Kahlfeldt, Berlin.
      4. Prof. Peter Kulka, Köln/Dresden.
      5. Prof. Dr. V.M.Lampugnani, Zürich/Mailand.
      6. Prof. HG Merz, Stuttgart/Berlin.
      7. Prof. G. Weinmiller, Berlin.
      8. Prof. P. Zlonicky, München.
      9. sowie 7 Sachpreisrichter.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Das Preisgericht gibt eine schriftliche Empfehlung für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs ab. Der Auslober beabsichtigt im Falle der Realisierung des Vorhabens der Empfehlung des Preisgerichts zu folgen und die weitere Bearbeitung, d.h. nach Möglichkeit die Leistungsphasen 2-9, mindestens jedoch die Leistungsphasen 2-4 sowie die Teile der Leistungsphase 5, die zur Sicherstellung der Entwurfsqualität erforderlich sind, gemäß GRW 1995, lit. 7.1 zu vergeben. Sollte er aus wichtigen Gründen von der Beauftragung entsprechend der Empfehlung des Preisgerichts abweichen wollen, wird er unter allen Preisträgern Verhandlungen nach VOF § 5 Abs. 2 c) durchführen, im Rahmen derer er die oben genannten Leistungen an einen der Preisträger vergeben wird. Eine abschnittsweise Beauftragung bleibt vorbehalten. Im Falle einer weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen des Wettbewerbsteilnehmers gemäß GRW 1995, lit. 7.2 bis zur Höhe der Preissumme und des Bearbeitungshonorars nicht erneut vergütet, wenn der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird. Nachprüfungsinstanz: Vergabekammer am Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Str. 16, D-53113 Bonn; T. 0228-94 99-0, Fax 0228-94 99-400.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      18.12.2007.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Berlin: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2009/S 7-007958

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG.

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Fasanenstr. 87, z. Hd. von Herr Dittrich, Architekt, D-10623 Berlin. Tel.  +49 30184018101. E-Mail: MTVcbV5jZG9gZm9wbTtdXW0pXXBpXylfYA==. Fax  +49 30184018109.

      Internet-Adresse(n):

      www.bbr.bund.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen.
      Bildung.
      Freizeit, Kultur und Religion.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Wiedererrichtung des Berliner Schlosses / Bau des Humboldt-Forums Berlin.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      An der Stelle des 1950 gesprengten Berliner Schlosses und des ehemaligen Palasts der Republik der DDR (Abriss 2006-2008) soll mit dem Humboldt-Forum ein den außereuropäischen Kulturen gewidmetes kulturelles Zentrum entstehen. Der Neubau soll sich an der Stereometrie des ehemaligen Schlosses orientieren. Die Wiedererrichtung der barocken Fassaden des ehemaligen Schlosses ist an je 3 Seiten außen und im Schlüterhof vorzusehen. Die Hauptnutzfläche von 40 000 m² soll von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz - Staatliche Museen zu Berlin, der Humboldt-Universität und der Zentral- und Landesbibliothek genutzt werden. Neben Ausstellungsflächen sind Bibliotheken, Veranstaltungsräume und Serviceeinrichtungen vorgesehen.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71221000.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs:

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 246-300114 vom 21.12.2007.

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

      NR.: 1 BEZEICHNUNG: 1. Preis

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      85.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      14.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      Architetto Francesco Stella, Prof. arch. Franco Stella Contrà Fascina 1, I-36100 Vicenza. E-Mail: MjEzWWVUYVZiZmdYX19UM1llVGFWYmZnWF9fVCFcZw==. Tel.  +39 444546432. Fax  +39 4441809802.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 756 300 EUR.

      NR.: 2 BEZEICHNUNG: Sonderpreis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      85.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      14.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      Kuehn Malvezzi, Heidestr. 50, D-10557 Berlin. E-Mail: MjIwVVpSWyxXYVFUWllNWGJRZmZVGk9bWQ==.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 756 300 EUR.

      NR.: 3 BEZEICHNUNG: Ein 3. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      85.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      14.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      Prof. Kollhoff Generalplanungs-GmbH, Reinhardstr. 33, D-10117 Berlin.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 756 300 EUR.

      NR.: 4 BEZEICHNUNG: Ein 3. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      85.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      14.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      Kleihues + Kleihues Ges. von Architekten mbH, Helmholtzstr. 42, D-10587 Berlin.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 756 300 EUR.

      NR.: 5 BEZEICHNUNG: Ein 3. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      85.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      14.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      Prof. Christoph Mäckler Architekten, Friedrich-Ebert-Anlage 2-14, D-60325 Frankfurt am Main.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 756 300 EUR.

      NR.: 6 BEZEICHNUNG: Ein 3. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      85.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      14.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      Eccheli e Campagnola Arch. Ass. / Arch. Michele Caja / Silvia Malcovati, Via San Nazaro 17 B, I-37129 Verona.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 756 300 EUR.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      12.1.2009.


  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 01.12.2008
Zuletzt aktualisiert 15.12.2017
Wettbewerbs-ID 3-10507
Seitenaufrufe 21764





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige