loading

  • CH-8001 Zürich
  • 12/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-10686)

Erweiterung Kunsthaus Zürich

Projektwettbewerb im selektiven Verfahren
  • 1. Rang 1. Preis

    maximieren

  • 2. Rang 2. Preis

    maximieren

  • 3. Rang 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Max Dudler, Berlin (DE), Zürich (CH), Frankfurt/Main (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      vetschpartner Landschaftsarchitekten AG, Zürich (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang 4. Preis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 12/2008 Entscheidung
    Verfahren Projektwettbewerb im selektiven Verfahren
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Bauingenieure
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Bewerber: 214
    Gebäudetyp Museen, Ausstellungsbauten
    Zulassungsbereich Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 360.000 CHF zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Zürich, Zürich (CH), Kunsthaus Zürich/Zürcher Kunstgesellschaft, Zürich (CH)
    Preisrichter Peter Baumgartner, Stefan Bitterli, Emanuel Christ, Eraldo Consolascio, Prof. Franz Eberhard, Prof. Carl Fingerhuth, Prof. Christophe Girot, Prof. Francine M. J. Houben, Prof. Hilde Léon, Daniel Niggli, Prof. Laurids Ortner
    Aufgabe
    Die Zürcher Kunstgesellschaft, die Stiftung Zürcher Kunsthaus und die Stadt Zürich beauftragen gemeinsam als gleichberechtigte Partner das Amt für Hochbauten mit der Durchführung eines anonymen Projektwettbewerbes im selektiven Verfahren mit 20 Teams, um Projektvorschläge zur Kunsthaus-Erweiterung und für einen öffentlichen Garten der Kunst zu erhalten.
    Informationen

    Informationen und Downloads zum Projektwettbewerb:
    www.stadt-zuerich.ch/ahb (Themen: Ausschreiben/Wettbewerbe Architektur)

    www.kunsthaus.ch

    Downloads 10686_Kunsthaus_Programm.pdf
    10686_Zwischenergebnis.pdf
    Projektadresse Winkelwiese 4
    CH-8001 Zürich
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Kunsthaus-Erweiterung Zürich

      Die Zürcher Kunstgesellschaft, die Stiftung Zürcher Kunsthaus und die Stadt Zürich haben gemeinsam und als gleichberechtigte Partner das Amt für Hochbauten der Stadt Zürich beauftragt, einen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit 20 Teams durchzuführen. Ziel ist es, Projektvorschläge für eine Erweiterung des Kunsthauses Zürich sowie einen so genannten „Garten der Kunst“ zu erhalten. Das Kunsthaus Zürich will aufgrund langfristiger und strategischer Überlegungen eine signifikante Erweiterung realisieren. Dadurch besteht für das Kunsthaus Zürich zum einen die Möglichkeit, sich auf dem internationalen Kunstmarkt besser zu positionieren und zum anderen, bestehende räumliche Sachzwänge zu beseitigen, die bis anhin eine Präsentation der ständig wachsenden Sammlung erheblich einschränkten. Zudem bestehen heute einmalige Kooperationsmöglichkeiten zusammen mit bedeutenden privaten Sammlungen. Für die Stadt Zürich stehen die Erweiterungsabsichten im Einklang mit den übergeordneten kulturpolitischen und städtebaulichen Interessen der Stadtentwicklung. Die Kunsthaus-Erweiterung ist eines der Schlüsselprojekte des Stadtrates von Zürich und daher an prominenter Stelle in den Legislaturschwerpunkten 2006–2010 aufgeführt. Mit der Kunsthaus-Erweiterung beabsichtigt die Bauträgerschaft, im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit ein zukunftsfähiges Museumsgebäude zu erstellen, das der Zielsetzung der 2000-Watt-Gesellschaft entspricht. Ein attraktiver, öffentlicher Garten der Kunst soll das neue Ensemble – Kunsthaus und Erweiterung – ergänzen.


      Verfahrensart:
      Submission selektives Verfahren (anonymer, einstufiger Projektwettbewerb)


      Ausschreibende Stelle:
      Stadt Zürich, Amt für Hochbauten, Lindenhofstrasse 21, CH-8001 Zürich


      Kontaktperson:
      MjE3ZGFiZFtQHWNiUldYYWFUXS9pZFRhWFJXHVJX, Tel. +41 44 412 29 30, Fax +41 44 212 19 36


      Bauvorhaben:
      Kunsthaus Zürich, am Heimplatz, 8001 Zürich, Erweiterung


      Leistung:
      BKP 291/292/296.5 Architektur/Bauingenieurwesen/Landschaftsarchitektur


      Besondere Anforderungen:
      Doppelbewerbungen sind nicht erlaubt (siehe Wettbewerbsprogramm).
      Teilnahmeberechtigt sind Bewerberinnen/Bewerber, die aufgrund der ausgefüllten Selbstdeklaration und Referenzen ihre fachliche und organisatorische Eignung nachweisen. Es ist vorgesehen, für das vorliegende Verfahren zwei Nachwuchs-teams zu nominieren (siehe Wettbewerbsprogramm).


      Anzahl der einzuladenden Anbietenden: 20 Teams


      Gesamtpreissumme: CHF 360 000 (exkl. 7,6 % MWST)


      Bezug der Bewerbungsunterlagen:
      https://www.simap.ch bzw. http://www.stadt-zuerich.ch/hochbau (Themen: Ausschreiben/Wettbewerbe Architektur) oder mit adressiertem und frankiertem C4-Kuvert, Vermerk „Kunsthaus-Erweiterung“, bei der ausschreibenden Stelle.


      Frist und Adresse für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen:
      01.02.2008, 16:00 Uhr (Datum des Poststempels ist nicht massgebend!), mit der Aufschrift „Kunsthaus-Erweiterung“, an: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten, Linden-hofstrasse 21, CH-8001 Zürich, oder Abgabe im Submissionsbüro 208, 2. Stock.


      Ausgabe der Unterlagen und Modelle:
      April 2008. Ausgabezeit und -ort gemäss Wettbewerbsprogramm


      Abgabe:
      August 2008 (Pläne), September 2008 (Modelle) Abgabezeit und -ort gemäss Wettbewerbsprogramm


      Projektrealisierungstermin: 2013–2015


      Sprache des Verfahrens: Deutsch (Wettbewerbsprogramm auch in Englisch)


      Dem WTO-Abkommen unterstellt: Ja


      Rechtsmittelbelehrung:
      Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen; sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.


      Zürich, 14. Dezember 2007
      Amt für Hochbauten der Stadt Zürich



      CH-Zuerich: architectural, engineering, construction and related technical consultancy services

      2007/S 244-297608

      DESIGN CONTEST NOTICE

      This contest is covered by: Directive 2004/18/EC

      SECTION I: CONTRACTING AUTHORITY/ENTITY

       I.1) NAME, ADDRESSES AND CONTACT POINT(S):  
      Stadt Zürich, Amt für Hochbauten, Lindenhofstrasse 21, Attn: Ursula Tschirren, CH-8001 Zuerich. Tel.  004 14 44 12 29 30. E-mail: MTdua2xuZVonbWxcYWJra15nOXNuXmtiXGEnXGE=. Fax  004 14 42 12 19 36.
      Internet address(es):
      https://www.simap.ch bzw. http://www.stadt-zuerich.ch/hochbau (Themen: Ausschreiben/Wettbewerbe Architektur)
      Further information can be obtained at: As in above-mentioned contact point(s).
      Further documentation can be obtained at: As in above-mentioned contact point(s).
      Projects or requests to participate must be sent to: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten, Lindenhofstrasse 21, Contact: Submissionsbüro [tendering office] nr. 208, 2nd floor, CH-8001 Zürich.
       I.2) TYPE OF THE CONTRACTING AUTHORITY AND MAIN ACTIVITY OR ACTIVITIES:  
      Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local sub-divisions.
      General public services.
       I.3) MAIN ACTIVITY OR ACTIVITIES OF THE CONTRACTING ENTITY:

      SECTION II: OBJECT OF THE DESIGN CONTEST/DESCRIPTION OF THE PROJECT

       II.1) DESCRIPTION
       II.1.1) Title attributed to the design contest/project by the contracting authority/entity:  
      Submission of restricted design competition (anonymous, architectural design competition); Kunsthaus Zürich, am Heimplatz, 8001 Zürich, extension (subject to credit approval).
       II.1.2) Short description:  
      The Zürcher Kunstgesellschaft, the foundation Stiftung Zürcher Kunsthaus and the city of Zurich commission as equal partners to the Amt für Hochbauten Stadt Zürich [Office for Building and Construction, City of Zurich] to carry out a restricted anonymous architectural design competition with 20 teams in order to obtain projects for the Kunsthaus extension and for a public art garden. Today, due to longer-term and strategic considerations, the Kunsthaus Zürich manifests a strong interest in significant extension. As a result, there is an opportunity of better positioning itself on the international art market and secondly, there is the chance of rectifying the existing practical spatial restraints which have considerably limited a presentation of the constantly growing collection until now. In addition, there are unique possibilities for cooperation nowadays with important private collections. For the city of Zürich, the intention to expand is consistent with the overriding politico-cultural interests of the urban development department. The Kunsthaus provides an important cultural contribution to the positioning of Zürich among the metropolises of this world. The project is receiving positive signals from politics, the economy and the population. The Kunsthaus extension is one of the key projects of the municipal council of Zürich and, therefore, listed in a prominent position in the 2006 - 2010 focal points for the legislature. The extension of the Kunsthaus should be planned and built taking into account the objectives of the 2000-watt society. An attractive art garden will complete the new "ensemble" - Kunsthaus and extension.
       II.1.3) Common procurement vocabulary (CPV):  
      74200000.

      SECTION III: LEGAL, ECONOMIC, FINANCIAL AND TECHNICAL INFORMATION

       III.1) CRITERIA FOR THE SELECTION OF PARTICIPANTS:  
      see competition brief.
       III.2) PARTICIPATION IS RESERVED TO A PARTICULAR PROFESSION:  
      Yes.
      BKP 291/292/296.5 Architecture/Civil Engineering/Landscape Architecture Mandatory team members (architecture, landscape architecture, civil engineering) are not allowed to participate in more than one team. Should any of the mandatory team members apply in several teams they will not be excluded from the preselection. However, only one of these teams can be preselected by the jury for the competition.

      SECTION IV: PROCEDURE

       IV.1) TYPE OF CONTEST:  
      Restricted.
      Envisaged number of participants: 20.
       IV.2) NAMES OF PARTICIPANTS ALREADY SELECTED:
       IV.3) CRITERIA TO BE APPLIED IN THE EVALUATION OF PROJECTS:  
      see competition brief.
       IV.4) ADMINISTRATIVE INFORMATION
       IV.4.1) File reference number attributed by the contracting authority/entity:  
      Kunsthaus Extension.
       IV.4.2) Conditions for obtaining contractual documents and additional documents  
      Time-limit for receipt of requests for documents or for accessing documents: 1.2.2008 - 16:00.
      Payable documents: no.
       IV.4.3) Time-limit for receipt of projects or requests to participate:  
      1.2.2008 - 16:00.
       IV.4.4) Date of dispatch of invitations to participate to selected candidates:
       IV.4.5) Language(s) in which projects or requests to participate may be drawn up:  
      German.
       IV.5) REWARDS AND JURY
       IV.5.1) A prize/prizes will be awarded:  
      Yes.
      Number and value of the prize(s) to be awarded: see competition brief.
       IV.5.2) Details of payments to all participants:
       IV.5.3) Follow-up contracts:  
      No.
       IV.5.4) The decision of the jury is binding on the contracting authority/entity:  
      No.
       IV.5.5) Names of the selected members of the jury:  
      1. see competition brief.

      SECTION VI: COMPLEMENTARY INFORMATION

       VI.1) DESIGN CONTEST RELATED TO A PROJECT AND/OR PROGRAMME FINANCED BY EU FUNDS:  
      No.
       VI.2) ADDITIONAL INFORMATION:  
      Application documents can be obtained at: https://www.simap.ch resp. http://www.stadt-zuerich.ch/hochbau (Themen: Ausschreiben/Wettbewerbe Architektur) or with stamped C4-envelope, bearing the reference "Kunsthaus-Erweiterung", see attachment A.III Deadline and address of submission: 1st February 2008, 16:00 h (the date as per postmark does not apply as the submission date), with reference "Kunsthaus-Erweiterung" to: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten, Lindenhofstrasse 21, CH-8001 Zürich, or direct submission to the tendering office, Submissionsbüro 208, 2nd floor. This procurement process falls under the WTO-Agreement/General agreement on tarifs and trade. Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen; sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.
       VI.3) PROCEDURES FOR APPEAL
       VI.3.1) Body responsible for appeal procedures:
       VI.3.2) Lodging of appeals:
       VI.3.3) Service from which information about the lodging of appeals may be obtained:
       VI.4) DATE OF DISPATCH OF THIS NOTICE:  
      14.12.2007.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 14.01.2009
Zuletzt aktualisiert 05.08.2015
Wettbewerbs-ID 3-10686
Seitenaufrufe 15803

AKTUELLE ERGEBNISSE