loading

  • DE-99510 Apolda
  • 08/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-107255)

Darrplatz und Melanchthonplatz - Verkehrsanlagen. Freianlagen. Städtebau

Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Zuschlag

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      pukland, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      gebaute landschaft, Eberswalde (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Katja von Dobschütz, Nürnberg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      LK Argus GmbH, Berlin (DE), Hamburg (DE), Kassel (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitektur+ | Darrplatz und Melanchthonplatz Landschaftsarchitekten
      Landschaftsarchitektur+ Felix Holzapfel-Herziger, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Büro Düsterhöft - Architektur und Stadtplanung, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Lichtplaner
      Burkhard Wand Lichtplanung, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      bbz landschaftsarchitekten, Berlin (DE), Freiburg (DE), Bern (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      STUDIO SCHULTZ GRANBERG - Städtebau und Raumstrategien, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      M + O Ingenieurgesellschaft für das Bauwesen mbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Landschaft planen + bauen GmbH, Berlin (DE), Dortmund (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      urban essences, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Hoffmann - Leichter Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive: Melanchthonplatz Landschaftsarchitekten
      ANNABAU Architektur und Landschaft, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Stadtplaner
      UmbauStadt GbR, Weimar (DE), Berlin (DE), Frankfurt a. M. (DE), Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH | Düsseldorf, Düsseldorf (DE), Köln (DE), Warszawa (PL) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      r+b landschaft s architektur, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Stadtplaner
      Translocal Architecture GmbH, Bern (CH), Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Ingenieurbüro EVTI GmbH Entwurf für Verkehrs-, Tief- und Ingenieurbau, Leipzig (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      SHP Ingenieure GbR, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Stadtplaner
      yellow z urbanism architecture, Zürich (CH), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      WES LandschaftsArchitektur Schatz Betz Kaschke Wehberg-Krafft Rödding, Hamburg (DE), Oyten (DE), Berlin (DE), Düsseldorf (DE), Shanghai (CN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Hans-Hermann Krafft, Berlin (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      HEINISCH Landschaftsarchitekten, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Planungsbüro Kehrer & Horn GbR, Suhl (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      KREBS+KIEFER Ingenieure GmbH, Darmstadt (DE), Berlin (DE), Freiburg im Breisgau (DE), Karlsruhe (DE), Dresden (DE), Mainz (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 30.08.2012 Entscheidung
    Achtung Änderung am May 24, 2012
    Verfahren Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Stadtplaner, Bauingenieure, Verkehrsplaner
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 21
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Verkehrsanlagen / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 48.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Apolda, Apolda (DE)
    Betreuer quaas stadtplaner, Weimar (DE)
    Preisrichter Claudia Blaurock [Stellvertreterin], Prof. Hermann Brenner [Vorsitz], Michael Dane , Rüdiger Eisenbrand, Simone Hold, Ditmar Hunger, Peter Scherneck
    Aufgabe
    Stadt Apolda: Darrplatz und Melanchthonplatz - Ideen- und Realisierungswettbewerb - Verkehrsanlagen. Freianlagen. Städtebau

    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Frei- und Verkehrsanlagenplanung für öffentliche Straßen, Gassen und Plätze im Wettbewerbsgebiet (Realisierungsteil). Des Weiteren ist es der städtebauliche Entwurf zur Neufassung des Darrplatzes, der Darrstraße und des Kreuzungsbereiches Dornburger Straße – Bernhardstraße (Ideenteil). Ziel ist es, alternative Ideen und optimierte Konzepte für die Gestaltung der Frei- und Verkehrsanlagen sowie den geeigneten Auftragnehmer für die weitere Planung zu finden.
    Der Planungswettbewerb ist Bestandteil eines VOF-Vergabeverfahrens mit Planung gemäß § 15 Abs.2 VOF. Nach Abschluss des offenen Planungswettbewerbs (1. Stufe: Planungsphase) wird der Planungsauftrag bzw. die Planungsaufträge im Zuge der Auftragsgespräche (2. Stufe: Verhandlungsverfahren) an den Gewinner bzw. einen oder mehrere Preisträger vergeben.
    Die Auslobungsunterlagen zum Wettbewerb stehen ab dem 1.6.2012 unter www.quaas-stadtplaner.de/wb-apolda zum Download zur Verfügung.
    Ausstellung Vom 03.09. bis 17.09.2012 findet eine öffentliche Ausstellung mit allen eingereichten Arbeiten im Stadthaus 1, im Ratssaal (Raum 36, 2.OG) zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros statt.

    Öffnungszeiten des Bürgerbüros:
    Montag-Mittwoch 8-17 Uhr
    Donnerstag 8-19 Uhr
    Freitag 8-14 Uhr
    Samstag 9-12 Uhr
    Projektadresse DE-99510 Apolda
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Stadt Apolda, Stadtverwaltung Apolda, Bürgermeister R. Eisenbrand, Markt
      1, Stadtverwaltung Apolda, Fachbereich Stadtplanung und Bauwesen, attn:
      Stefan Städtler, DEUTSCHLAND-99510Apolda. Tel. +49 3644650-258. E-mail:
      MjIwX2BRUk1aGl9gTVFQYFhRXixNXFtYUE0aUFE=. Fax +49 3644650-515.
      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 10.5.2012, 2012/S
      89-146364)
      Anstatt:

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand:
      Die Bildung von Arbeitsgruppen bestehend aus Landschaftsarchitekten,
      Stadtplaner und Ingenieuren wird empfohlen.
      muss es heißen:

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand:
      Die Bildung von Arbeitsgruppen bestehend aus Landschaftsarchitekten und
      Stadtplaner und Ingenieuren wird zwingend vorgeschrieben.
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Apolda
      Stadtverwaltung Apolda, Bürgermeister R. Eisenbrand, Markt 1
      Kontaktstelle(n): Stadtverwaltung Apolda, Fachbereich Stadtplanung und
      Bauwesen
      Zu Händen von: Stefan Städtler
      99510 Apolda
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3644650-258
      E-Mail: MThrbF1eWWYma2xZXVxsZF1qOFloZ2RcWSZcXQ==
      Fax: +49 3644650-515
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      http://www.apolda.de
      Elektronischer Zugang zu Informationen:
      http://www.quaas-stadtplaner.de/wb-apolda
      Weitere Auskünfte erteilen: quaas-stadtplaner
      Schillerstraße 20
      Kontaktstelle(n): quaas-stadtplaner
      Zu Händen von: Ingo Quaas
      99423 Weimar
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3643494921
      E-Mail: MjIwTmFRXlssXWFNTV8ZX2BNUGBcWE1aUV4aUFE=
      Fax: +49 3643494931
      Internet-Adresse: http://www.quaas-stadtplaner.de
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: www.quaas-stadtplaner.de/wb-apolda
      Schillerstraße 20
      Kontaktstelle(n): quaas-stadtplaner
      Zu Händen von: Ingo Quaas
      99423 Weimar
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3643494921
      E-Mail: MjE4UGNTYF0uX2NPT2EbYWJPUmJeWk9cU2AcUlM=
      Fax: +49 3643494931
      Internet-Adresse: http://www.quaas-stadtplaner.de/wb-apolda
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: quaas-stadtplaner
      Schillerstraße 20
      Kontaktstelle(n): quaas-stadtplaner
      Zu Händen von: Ingo Quaas
      99423 Weimar
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3643494921
      E-Mail: MTNfcmJvbD1ucl5ecCpwcV5hcW1pXmtibythYg==
      Fax: +49 3643494931
      Internet-Adresse: http://www.quaas-stadtplaner.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Sonstige: Fachbereich: Stadtplanung und Bauwesen
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Stadt Apolda: Darrplatz und Melanchthonplatz - Ideen- und
      Realisierungswettbewerb - Verkehrsanlagen. Freianlagen. Städtebau.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Frei- und Verkehrsanlagenplanung für
      öffentliche Straßen, Gassen und Plätze im Wettbewerbsgebiet
      (Realisierungsteil). Des Weiteren ist es der städtebauliche Entwurf zur
      Neufassung des Darrplatzes, der Darrstraße und des Kreuzungsbereiches
      Dornburger Straße – Bernhardstraße (Ideenteil). Ziel ist es, alternative
      Ideen und optimierte Konzepte für die Gestaltung der Frei- und
      Verkehrsanlagen sowie den geeigneten Auftragnehmer für die weitere Planung
      zu finden.
      Der Planungswettbewerb ist Bestandteil eines VOF-Vergabeverfahrens mit
      Planung gemäß § 15 Abs.2 VOF. Nach Abschluss des offenen
      Planungswettbewerbs (1. Stufe: Planungsphase) wird der Planungsauftrag
      bzw. die Planungsaufträge im Zuge der Auftragsgespräche (2. Stufe:
      Verhandlungsverfahren) an den Gewinner bzw. einen oder mehrere Preisträger
      vergeben.
      Die Auslobungsunterlagen zum Wettbewerb stehen ab dem 1.6.2012 unter
      www.quaas-stadtplaner.de/wb-apolda zum Download zur Verfügung.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71400000, 71322500

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die
      geforderten fachlichen Anforderungen sowie die sonstigen
      Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.
      Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung sorgfältig
      eigenverantwortlich zu prüfen, seine Teilnahme erfolgt auf eigene
      Verantwortung. Er gibt mit der Wettbewerbsarbeit eine Verfassererklärung
      gemäß § 5 Abs.3 RPW ab.
      Die Teilnahme am Wettbewerb ist Voraussetzung für die Teilnahme am sich
      anschließenden Verhandlungsverfahren. Die weitere Beauftragung erfolgt
      nach Auftragsgesprächen (Verhandlungsverfahren) auf Grundlage folgender
      Kriterien:
      — Rangfolge laut Preisgerichtsentscheidung - mind. 50 % (z.B. 4.Rang) max.
      65 % (z.B. 1.Rang),
      — geplante Projektorganisation einschließlich Organisation der
      Bauüberwachung sowie vorgesehene Maßnahmen zur Einhaltung von Kosten- und
      Terminzielen für das Vorhaben im Auftragsfalle - 20 %,
      — Preis / Honorar - 5 %,
      — Gesamteindruck der Präsentation, Kommunikationsfähigkeit,
      Kooperationsbereitschaft und Durchsetzungsvermögen des im Auftragsfalle
      vorgesehenen Projektleiters gemäß Auskünften ehemaliger Auftragsgeber und
      Eindruck bei persönlicher Präsentation - 10 %.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn
      sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tag
      der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung.
      — Landschaftsarchitekt,
      — Stadtplaner oder,
      — Ingenieur (Verkehrsplanung / Verkehrsanlagenplanung) zu führen.
      Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht
      gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein
      Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen
      Anerkennung gemäß der europäischen Richtlinie 2005/36/EG
      („Berufsanerkennungsrichtlinie“) gewährleistet ist.
      Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn
      zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die
      der anstehenden Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn der
      bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der
      Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche
      Personen gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls
      teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft
      teilnahmeberechtigt ist.
      Die Bildung von Arbeitsgemeinschaften bestehend aus
      Landschaftsarchitekten, Stadtplanern und Ingenieuren wird empfohlen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Offen

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Beurteilungskriterien der Wettbewerbsarbeiten:
      — Entwurfsidee und Ortsbezug,
      — räumliche Qualitäten und Bezug zum städtebaulichen Kontext,
      — Gestaltqualität und Funktionalität der öffentlichen Räume,
      — Erfüllung der funktionalen Anforderungen,
      — Wirtschaftlichkeit (anhand von Kenn- und Planungsdaten),
      — Realisierbarkeit (Flächenverfügbarkeit).

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      86/12

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 7.8.2012 - 17:00

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Auslober stellt für Preise
      und Anerkennungen eine Betrag von 48 000,00 € (netto) zur Verfügung.
      Folgende Aufteilung der Wettbewerbssumme ist vorgesehen:
      1. Preis 14 000,00 €
      2. Preis 11 000,00 €
      3. Preis 8 000,00 €
      4. Preis 6 000,00 €
      Anerkennungen 9 000,00 €.
      Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die
      Wettbewerbssumme anders aufteilen.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Hermann Brenner, Landschaftsarchitekt / Stadtplaner, Landshut
      2. Michael Dane, Landschaftsarchitekt / Stadtplaner, Weimar
      3. Rüdiger Eisenbrand, Bürgermeister der Stadt Apolda
      4. Simone Hold, Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und
      Verkehr
      5. Dr. Ditmar Hunger, Verkehrsplaner, Dresden
      6. Christian Moczala, Architekt / Stadtplaner
      7. Mike Mohring, Vorsitzender Finanzausschusses der Stadt Apolda
      8. Peter Scherneck, Vorsitzender des Bau- und Werkausschusses der Stadt
      Apolda

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
      Angabe der Vorhaben und/oder Programme: Frei- und Verkehrsanlagen
      (Ordnungsmaßnahme): EFRE.

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Der Wettbewerb wird als offener Planungswettbewerb durchgeführt (§3 Abs.1
      RPW). Er zielt als Realisierungswettbewerb auf die Vergabe eines
      Planungsauftrags bzw. von Planungsaufträgen und ist Bestandteil eines
      VOF-Vergabeverfahrens mit Planung gemäß § 15 Abs.2 VOF. Nach Abschluss des
      offenen Planungswettbewerbs (1. Stufe: Planungsphase) wird der
      Planungsauftrag bzw. die Planungsaufträge im Zuge der Auftragsgespräche
      (2. Stufe: Verhandlungsverfahren) an den Gewinner bzw. einen oder mehrere
      Preisträger vergeben. Das Verfahren ist anonym.
      Die Auslobungsunterlagen zum Wettbewerb stehen ab dem 1.6.2012 unter
      www.quaas-stadtplaner.de/wb-apolda zum Download zur Verfügung.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Freistaates Thüringen
      Thüringer Landesverwaltungsamt Postfach 2249 99403 Weimar
      99423 Weimar
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjEyYlVXXGRmaVlaaWJbZ2doWWBgWTRoYGprVSJoXGlZZl1iW1liIlhZ
      Telefon: +49 3613773-7276
      Internet-Adresse: http://www.thueringen.de/de/tlvwa/
      Fax: +49 3613773-9354

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es
      wird darauf hingewiesen, dass ein Vergabenachprüfverfahren gem. § 107 Abs.
      1 GWB nur auf Antrag bei der Vergabekammer eingeleitet wird.
      Die dazu maßgeblichen Fristen gem. § 107 Abs. 3, Nr. 4 GWB regelt das
      Gesetz wie folgt: Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15
      Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
      nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erteilt
      Stadtverwaltung Apolda
      Fachbereich Stadtplanung und Bauwesen Herr Städtler Stadthaus 1
      99510 Apolda
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTZtbl9gW2gobW5bX15uZl9sOltqaWZeWyheXw==
      Telefon: +49 3644650-258
      Internet-Adresse: http://www.apolda.de
      Fax: +49 3644650-515

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      4.5.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige