loading

  • DE-49808 Lingen/Ems
  • 06/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-11047)

Konversion der Scharnhorstkaserne / Projekt „Emsauenpark Reuschberge“

Nichtoffener Wettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      JKL Junker + Kollegen Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, Osnabrück (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      plan.concept Architekten GmbH, Osnabrück (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Quartiersplatz Architekten
      BS+ städtebau und architektur i.L., Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Quartiersplatz Landschaftsarchitekten
      Dittmann + Komplizen Landschaftsarchitektur, Frankfurt/Main (DE), Kassel (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Konzept Landschaftsarchitekten
      WES LandschaftsArchitektur Schatz Betz Kaschke Wehberg-Krafft Rödding, Hamburg (DE), Oyten (DE), Berlin (DE), Düsseldorf (DE), Shanghai (CN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Konzept Landschaftsarchitekten
      Hans-Hermann Krafft, Berlin (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Konzept Architekten
      ppp architekten + stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Konzept Wasserbauingenieure
      Müller-Kalchreuth Planungsgesellschaft für Wasserwirtschaft in Berlin mbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      ff-Architekten, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      INterland Architecture Urbanisme Paysage, Lyon (FR), Paris (FR), Bangalore (IN)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Lageplan
      W&R Wittig & Rietig Landschaftsarchitekten Stadtplaner Ingenieure, Weimar (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Architekten
      Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten BDA, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Perspektive Norden Stadtplaner
      are you planning?!, Mittweida (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 33
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 90.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Lingen (Ems), Lingen (Ems) (DE)
    Preisrichter Angela Bezzenberger, Prof. Christl Drey, Prof. Holm Kleinmann, Georg Lisiecki, Prof. Irene Lohaus, Prof. Klaus Trojan [Vorsitz], Prof. Dr. Udo Weilacher
    Aufgabe
    Zu Beginn des Jahres 2008 wurde die Scharnhorstkaserne in Lingen (Ems) aufgrund der Aufgabe der militärischen Nutzungen freigegeben. Ziel des Wettbewerbes ist es, alternative Lösungsvorschläge für die städtebauliche Nachfolgenutzung zu erhalten. Die Liegenschaft der Scharnhorstkaserne im Lingener Stadtteil Reuschberge hat eine Gesamtgröße von ca. 30 ha. Entsprechend den Vorstellungen der Ausloberin soll ein etwa 12-15 ha großer Bereich im Norden zukünftig einer wohnbaulichen Nutzung zugeführt werden. Die südliche Fläche (ca. 15-18 ha) soll zu einer attraktiven Parklandschaft mit den Nutzungsschwerpunkten Freizeit, Sport, Erholung entwickelt werden. Ziel des Wettbewerbes ist es, städtebauliche, stadtgestalterische und landschaftsplanerische Aspekte zu verbinden, um eine kreative und optimale Gesamtlösung der Planungsaufgabe zu erhalten.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Nagel, Schonhoff und Partner GbR mit Büro Droste, Droste & Urban
    2. wbp Landschaftsarchitekten Ingenieure
    3. Baufrösche Kassel
    4. Scheuvens + Wachten GbR
    5. scape Landschaftsarchitekten mit Astoc GmbH & Co. KG
    6. Junker und Kollegen Landschaftsarchitektur mit Plan Concept Architekten
    7. Architekturbüro Hellriegel
    8. Junges Büro: ARGE Landschaftsarchitektur (Schüttken, Umlauf, Widling) mit ARGE Zinnober Architekten und Prof. Dirk Manzke
    9. Mathieu Derckx Stedenbouw Landschapsarchitect,
    10. WES & Partner Landschaftsarchitekten
    Projektadresse DE-49808 Lingen/Ems
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb für die Konversion eines Kasernengeländes in Lingen (Ems)

      Ausloberin
      Stadt Lingen (Ems)
      Baudezernat/ FD Stadtplanung
      Elisabethstraße 14- 16
      49808 Lingen (Ems)
      Ansprechpartner: Frau Scharf
      Tel: (0591) 9144- 642
      Fax: (0591) 9144- 643
      Mail: MjE0VSBlVVpTZFgyXltgWVdgIFZX
      Informationen über Internet: http://www.lingen.de

      Wettbewerbsaufgabe
      Zu Beginn des Jahres 2008 wurde die Scharnhorstkaserne in Lingen (Ems) aufgrund der Aufgabe der militärischen Nutzungen freigegeben. Ziel des Wettbewerbes ist es, alternative Lösungsvorschläge für die städtebauliche Nachfolgenutzung zu erhalten. Die Liegenschaft der Scharnhorstkaserne im Lingener Stadtteil Reuschberge hat eine Gesamtgröße von ca. 30 ha. Entsprechend den Vorstellungen der Ausloberin soll ein etwa 12-15 ha großer Bereich im Norden zukünftig einer wohnbaulichen Nutzung zugeführt werden. Die südliche Fläche (ca. 15-18 ha) soll zu einer attraktiven Parklandschaft mit den Nutzungsschwerpunkten Freizeit, Sport, Erholung entwickelt werden. Ziel des Wettbewerbes ist es, städtebauliche, stadtgestalterische und landschaftsplanerische Aspekte zu verbinden, um eine kreative und optimale Gesamtlösung der Planungsaufgabe zu erhalten.

      Wettbewerbsart
      Der Wettbewerb wird als einstufiger begrenzt offener Wettbewerb mit Zuladungen ausgelobt. Die Teilnehmerzahl ist auf insgesamt 33 Teilnehmer begrenzt, davon sind drei Plätze für „junge Büros“ vorgehalten. 10 Büros wurden von der Ausloberin bereits ausgewählt

      Zulassungsbereich
      Zulassungsbereich sind die Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Die Wettbewerbssprache ist Deutsch.

      Teilnahmeberechtigung
      Zur Teilnahme zugelassen sind in den EWR-Mitgliedsstaaten ansässige natürliche Personen, die am Tag der Bekanntmachung entweder
      a) über einen Hochschulabschluss der Fachrichtung Stadtplanung oder einer  vergleichbaren Studienrichtung gemäß Artikel 11 d) oder e) der Richtlinie 2005/36/EG (Berufsanerkennungsrichtlinie) verfügen oder
      b) gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Stadtplaner/in berechtigt sind oder
      c) gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in oder Landschaftsarchitekt/in berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Voraussetzungen, wer über einen Hochschulabschluss verfügt, dessen Anerkennung nach Artikel 46-49 der o. g. Richtlinie oder Artikel 11 d) oder e) der o. g. Richtlinie gewährleistet ist.
      Der Wettbewerb richtet sich primär an Teilnehmer gemäß a) oder ggf. b), nachrangig an Teilnehmer gemäß c).
      Zwingend vorgeschrieben ist die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft aus Stadtplaner/in gemäß einer der vorgenannten Qualifikationen (siehe a- c) einerseits und Landschaftsarchitekt/in  andererseits. Letztere müssen gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt/in berechtigt sein. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Voraussetzungen, wer über einen Hochschulabschluss verfügt, dessen Anerkennung nach Artikel 11 d) oder e) der o. g. Richtlinie gewährleistet ist.
      Zugelassen sind des Weiteren juristische Personen, sofern sie am Tag der Bekanntmachung ihren Geschäftssitz im Zulassungsbereich haben, sofern zum satzungsgemäßen Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören und sofern ein bevollmächtigter Vertreter der Gesellschaft benannt wird, der ebenso wie der/die Verfasser der Wettbewerbsarbeit die o. g. fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt sind.
      Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Mitglieder von Arbeitsgemeinschaften sowie Mitarbeiter, die an der Ausarbeitung einer Wettbewerbsarbeit beteiligt waren, dürfen nicht zusätzlich am Wettbewerb teilnehmen. Verstöße hiergegen haben den Ausschluss sämtlicher Arbeiten der Beteiligten zur Folge. Fachberater unterliegen nicht den Teilnahmebedingungen.
      Die nicht bereits ausgewählten Teilnehmer werden in einem vorgeschalteten Bewerbungs- / Losverfahren bestimmt. Berufsanfänger (Abschluss des Studiums nicht vor 14.02.2003) bilden dabei einen eigenen Pool, so dass gewährleistet ist, hier mindestens drei Teilnehmer im Wettbewerb zu haben.

      Bewerbungsunterlagen
      Die an der Teilnahme zum Wettbewerb Interessierten haben sich um die Teilnahme zu bewerben. Die formlosen Bewerbungen müssen enthalten:
      • Nachweis der beruflichen Qualifikation (inkl. Daten) gemäß der unter dem Punkt „Teilnahmeberechtigung“ genannten Kriterien (Kopie der Eintragungsurkunde) und zusätzlich
      • Dokumentation eigener städtebaulicher Referenzprojekte / Wettbewerbserfolge auf maximal fünf Blättern DIN A 3
      • Nachweis der Kooperation von Stadtplaner und Landschaftsarchitekt

      Bewerbungsfrist
      Die Frist zur Bewerbung um die Teilnahme am Wettbewerb endet am 14. Februar 2008 (Datum Poststempel). Falsche Angaben haben den Ausschluss zur Folge.

      Wettbewerbssumme
      Die Wettbewerbssumme beträgt insgesamt 90.000.- Euro

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 30.06.2008
Zuletzt aktualisiert 21.08.2012
Wettbewerbs-ID 3-11047
Seitenaufrufe 14642

AKTUELLE ERGEBNISSE