loading

  • DE-91207 Lauf a.d. Pegnitz
  • 07/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-11272)

Ersatzneubau eines Pflegeheimes

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Seidel Architekten und Generalplaner GmbH, Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Jetter Landschaftsarchitekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Perspektive Beethovenstrasse Architekten
      eyland 07 – René Rissland . Thomas Brat, Nürnberg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Perspektive Beethovenstrasse Landschaftsarchitekten
      bauchplan ).(, münchen (DE), wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      APB. Architekten BDA, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      ADLER & OLESCH Landschaftsarchitekten GmbH und Stadtplaner, Nürnberg (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt am Main (DE), München (DE), Berlin (DE), Braunschweig (DE), Beijing (CN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Landschaftsarchitekt Alexander Over, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Ansichten Architekten
      Haslob Kruse + Partner, Bremen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      Caspari Architektur, Meiningen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Teilansicht Architekten
      Caspari Architektur, Meiningen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Murray Ò Laoire Architects, Aachen (DE), Limerick (IE), Dublin 8 (IE), Cork (IE), Moskau (RU), Bratislava (SK)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 62.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Glockengießer Spitalstiftung St. Leonhard, Lauf a.d. Pegnitz (DE)
    Betreuer Moser + Ziegelbauer Architektur und Städtebau, Nördlingen (DE)
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk, Karl Frey, Prof. Hans Nickl, Prof. Dr. Hartmut Niederwöhrmeier, Prof. Carlo Weber [Vorsitz], Gerhard Zenger
    Aufgabe
    Die Glockengießer-Spitalstiftung St. Leonhard in Lauf a.d. Pegnitz beabsichtigt, ein Pflegeheim mit 99 Betten auf einem öffentlichen Grundstück in einem neuen Wohngebiet am nördlichen Siedlungsrand der Kernstadt zu errichten.
    Informationen
    Projektadresse DE-91207 Lauf a.d. Pegnitz
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Lauf Pegnitz: Dienstleistungen von Pflegeeinrichtungen

      2008/S 30-040583

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG


      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
      Glockengießer-Spitalstiftung St. Leonhard, Stadt Lauf a.d. Pegnitz Urlasstraße 22, Kontakt Hauptamt Stadt Lauf, z. Hd. von VOAR Klaus Sgrai, D-91207 Lauf Pegnitz. Tel.  (49) 91 23 18 41 10. E-Mail: MjE0XV5TZ2UgZVlkU1syZWZTVmYgXlNnWCBWVw==. Fax  (49) 91 23 18 41 84.
      Internet-Adresse(n):
      www.lauf.de
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
      Einrichtung des öffentlichen Rechts.
      Sozialwesen.
      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
      Begrenzt offener Realisierungswettbewerb nach GRW mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren. Das Verfahren ist anonym und einstufig.
      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Glockengießer-Spitalstiftung St. Leonhard in Lauf a.d. Pegnitz beabsichtigt, ein Pflegeheim mit 99 Betten auf einem öffentlichen Grundstück in einem neuen Wohngebiet am nördlichen Siedlungsrand der Kernstadt zu errichten.
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
      85144100.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
      Unter den mindestens 25 auszuwählenden Teilnehmern werden mindestens 20 "erfahrene" Büros und mindestens 5 junge und/oder kleine Büros ausgewählt. (jung: Diplom nicht vor 1.1.2000; klein: bis 4 Beschäftigte incl. Büroinhaber ohne Praktikanten und Sekretariatskräfte). Zusätzlich werden jeweils 2 Nachrücker ausgewählt. Die Teilnehmer müssen sich eigenverantwortlich einer Gruppe zuordnen. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt anhand der eingereichten Referenzprojekte durch ein Auswahlgremium, das aus einem Vertreter des Auslobers sowie zwei unabhängigen, nicht dem Preisgericht angehörenden Architekten besetzt ist. Fachkunde, Qualität der Projektbeispiele, Erfahrung im Sinne der Aufgabenstellung, sind dabei die Auswahlkriterien. Übersteigt die Anzahl der ausgewählten Bewerber die beabsichtigte Teilnehmerzahl, entscheidet das Los. Es sind eine schriftliche Bewerbung unter Verwendung eines Formblattes sowie max. 3 DIN A4 Blätter mit der Abbildung aussagekräftiger, vergleichbarer Projekte einzureichen. Das Formblatt und die Projektblätter sind einzeln und herausnehmbar als Mappe einzusenden. Zusätzlich ist von allen Blättern eine Kopie auf Folie im Format DIN A4 abzugeben. Bewerbungen ohne Projektbeispiele werden nicht berücksichtigt. Das Formblatt kann unter dem Link "Lauf Pflegeheim 99 Betten" auf der Homepage der Stadt Lauf a. d. Pegnitz " www.lauf.de" herunter geladen werden. Die eingereichten Unterlagen werden nach erfolgter Auswahl der Teilnehmer nicht zurückgeschickt.
      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
      Ja.
      Natürliche Personen, die nach den Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes am Tag der Bekanntmachung die Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in berechtigt sind (Richtlinie 85/384/EWG). Juristische Personen, deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen der hier gegebenen Art ausgerichtet ist und der verantwortliche Verfasser der Wettbewerbsarbeit sowie der bevollmächtigte Vertreter, die an die natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied benannt und teilnahmeberechtigt sein. Landschaftsarchitekten können nach der erfolgten Auswahl der Teilnehmer schriftlich bis zum Kolloquium nachbenannt werden.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 25.
      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:
      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
      12.3.2008 - 17:00.
      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
      14.4.2008.
      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
      Deutsch.
      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
      IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Gesamtpreissumme 62 000 Euro + MwSt. Das Preisgericht ist berechtigt, die Gesamtpreissumme durch einstimmigen Beschluß anders zu verteilen und auch Sonderpreise zu vergeben.
      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
      Für die Teilnahme am Wettbewerb besteht kein Anspruch auf Kostenerstattung.
      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
      Nein.
      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
      1. Prof. Gerd Aufmkolk, Landschaftsarchitekt, Nürnberg.
      2. Karl Frey, Diözesanbaumeister, Architekt, Eichstätt.
      3. Prof. Hans Nickl, Architekt, München.
      4. Prof. Hartmut Niederwöhrmeier, Architekt Nürnberg.
      5. Prof. Carlo Weber, Architekt, Stuttgart/München.
      6. Gerhard Zenger, Stadtbaumeister, Lauf.
      7. ständig anwesende Stellvertreterin: Regine Neubauer, Architektin, Augsburg.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
      Nein.
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
      Der Auslober wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichtes einem der Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfes notwendigen weiteren Planungsleistungen übertragen; dies sind mindestens die Leistungsphasen 1-4 gem. §15, Abs. 1 HOAI.
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      11.2.2008.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige