loading

  • DE-04092 Leipzig
  • 02/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-116752)

Neubau eines 5-zügigen Gymnasiums mit Dreifeldsporthalle

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Alten Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Harms Wulf Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      BuroHappold Engineering, Berlin (DE), Bath (GB), Hong Kong (HK), Copenhagen K (DK), Warszawa (PL) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      DREI ARCHITEKTEN, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Koeber Landschaftsarchitektur GmbH, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      delia bassin architektin bda, Dresden (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      h.e.i.z.Haus Architektur.Stadtplanung Becker.Lukannek.Schindler Partnerschaft mbB, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Telemannstrasse Architekten
      AGZ Zimmermann Architekten GmbH, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Architekturbüro Raum und Bau GmbH BDA/BDIA, Dresden (DE), Lichtenstein (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      UKL Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Glück+Partner GmbH Freie Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer
      Dmitry Boykov, db-arch studio, Ostfildern (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 21.02.2013 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Tragwerksplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 23
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Tragwerksplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 40.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Leipzig, Leipzig (DE)
    Betreuer Funke Management + Bauberatung, Leipzig (DE) Büroprofil, Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Leipzig (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Frank Hausmann [Vorsitz], Prof. Dr. Michael Koch, Wolf-Heiko Kuppardt, Gabriele Weis, Martin zur Nedden , Prof. Dr. Thomas Fabian, Torsten Bonew, Dr. Sabine Heymann, Stefan Billig
    Kammer Architektenkammer Sachsen Büroprofil (Reg.-Nr.: 13/2012)
    Aufgabe
    Begrenzt offener einstufiger Realisierungswettbewerb unter Beteiligung der Architekten, der Fachingenieure der Tragwerks- und Freianlagenplanung zum Neubau eines 5-zügigen Gymnasiums und einer 3-Feld-Sporthalle. Der Neubau des Gymnasiums und der Sporthalle sollen auf dem Grundstück der ehemaligen Thomasschule erfolgen, welches sich im Stadtbezirk Leipzig-Mitte, Ortsteil Zentrum-Süd an der Telemannstraße befindet. Die Umgebung ist überwiegend durch Wohnbebauung geprägt. Auf dem Grundstück befindet sich eine 3-Feld-Sporthalle, welche abgebrochen wird und im Zuge der zu vergebenden Planungsleistung durch einen Neubau ersetzt werden soll. Die voraussichtlichen Herstellkosten (Kosten der KG 300+400) betragen 14 500 000 EUR netto).
    Die Aufgabe umfasst folgende Gebäude und Anlagen: 1) Gymnasium für 1 120 Schüler, 5-zügig; Programmfläche (PF) 6.140 m² Außenanlagen: Pausenhof, PKW-Stellplätze, Fahrradstellplätze, Umzäunung des Schulgrundstücks.
    2) 3-Feld-Sporthalle, PF 1775 m², davon Sportfläche 27 m x 45 m Außenanlagen: PKW-Stellplätze, Fahrradstellplätze.
    3) Sportplatzanlage auf separatem Grundstück Von den Teilnehmern wird ein Entwurfskonzept erwartet, dass für die neu zu errichtenden Gebäude einen Passivhausstandard zulässt.
    Der Auftraggeber beabsichtigt mit dieser Bekanntmachung Leistungen der Gebäude-, Freianlagen- und Tragwerksplanung der LP 2+3 (optional LP 4-8) gemäß HOAI §33, §38 bzw. § 49 an einen Generalplaner zu vergeben.
    Vertragspartner des AG und Projektleiter sollte für die ausgeschriebene Leistung der Objektplaner Gebäude (Architekt) sein.
    Informationen

    Anforderung der Unterlagen: MTZFaWhuW2VuOmBvaGVfJ2dcKF5f

    Gesetzte Teilnehmer 1. Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH München
    2. Fink + Jocher Architekten und Stadtplaner München
    3. Gruber und Popp Architekten BDA Berlin
    4. RKW Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH+Co.KG Düsseldorf
    5. Schulz & Schulz Architekten BDA Leipzig
    Ausstellung Die zweiwöchige Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt im Ausstellungsbereich des Stadtplanungsamtes im 4.+5.OG im Neuen Rathaus Leipzig Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig. Die Ausstellungseröffnung erfolgt am 25.02.2013 10 Uhr im 4.OG.
    Projektadresse Telemannstraße
    DE-04092 Leipzig
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Ja
    Berufshaftpflicht Personenschäden 1.500.000 Euro
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden 250.000 Euro
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE verpflichtend: alle Büros der ARGE müssen Referenzen einreichen
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 5 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen innerhalb der letzten 10 Jahre
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar, Referenz(en) frei wählbar
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Nein
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? kleine Büros
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Leipzig
      Hochbauamt
      Zu Händen von: Herrn Schmitz-Gielsdorf
      04092 Leipzig
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3411237336
      E-Mail: MjE1PF1SZmQfRFRZXlplax44WlZdZFVgY1cxXVZaYWtaWB9VVg==
      Fax: +49 3411237370
      Weitere Auskünfte erteilen: Funke Management + Bauberatung
      Holbeinstrasse 31
      Zu Händen von: Herrn Funke
      04229 Leipzig
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3414792556
      E-Mail: MTFKbm1zYGpzP2V0bWpkLGxhLWNk
      Fax: +49 3414956624
      Internet-Adresse: http://www.funke-mb.de
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: Funke Management + Bauberatung
      Holbeinstrasse 31
      Zu Händen von: Herrn Funke
      04229 Leipzig
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3414792556
      E-Mail: MThDZ2ZsWWNsOF5tZmNdJWVaJlxd
      Fax: +49 3414956624
      Internet-Adresse: http://www.funke-mb.de
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Funke Management +
      Bauberatung
      Holbeinstrasse 31
      Zu Händen von: Herrn Funke
      04229 Leipzig
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3414792556
      E-Mail: MTZFaWhuW2VuOmBvaGVfJ2dcKF5f
      Fax: +49 3414956624
      Internet-Adresse: http://www.funke-mb.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Architektenwettbewerb mit nachgeschaltetem VOF-Verfahren zur Vergabe der
      Gebäudeplanung mit Freianlagen- und Tragwerksplanung zum Neubau eines
      5-zügigen Gymnasiums mit Dreifeldsporthalle an der Telemannstraße in
      Leipzig.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Begrenzt offener einstufiger Realisierungswettbewerb unter Beteiligung der
      Architekten, der Fachingenieure der Tragwerks- und Freianlagenplanung zum
      Neubau eines 5-zügigen Gymnasiums und einer 3-Feld-Sporthalle. Der Neubau
      des Gymnasiums und der Sporthalle sollen auf dem Grundstück der ehemaligen
      Thomasschule erfolgen, welches sich im Stadtbezirk Leipzig-Mitte, Ortsteil
      Zentrum-Süd an der Telemannstraße befindet. Die Umgebung ist überwiegend
      durch Wohnbebauung geprägt. Auf dem Grundstück befindet sich eine
      3-Feld-Sporthalle, welche abgebrochen wird und im Zuge der zu vergebenden
      Planungsleistung durch einen Neubau ersetzt werden soll. Die
      voraussichtlichen Herstellkosten (Kosten der KG 300+400) betragen 14 500
      000 EUR netto).
      Die Aufgabe umfasst folgende Gebäude und Anlagen:
      1) Gymnasium für 1 120 Schüler, 5-zügig; Programmfläche (PF) 6.140 m²
      Außenanlagen: Pausenhof, PKW-Stellplätze, Fahrradstellplätze, Umzäunung
      des Schulgrundstücks.
      2) 3-Feld-Sporthalle, PF 1775 m², davon Sportfläche 27 m x 45 m
      Außenanlagen: PKW-Stellplätze, Fahrradstellplätze.
      3) Sportplatzanlage auf separatem Grundstück
      Von den Teilnehmern wird ein Entwurfskonzept erwartet, dass für die neu zu
      errichtenden Gebäude einen Passivhausstandard zulässt.
      Der Auftraggeber beabsichtigt mit dieser Bekanntmachung Leistungen der
      Gebäude-, Freianlagen- und Tragwerksplanung der LP 2+3 (optional LP 4-8)
      gemäß HOAI §33, §38 bzw. § 49 an einen Generalplaner zu vergeben.
      Vertragspartner des AG und Projektleiter sollte für die ausgeschriebene
      Leistung der Objektplaner Gebäude (Architekt) sein.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000, 71327000, 71420000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Das Wettbewerbsverfahren ist auf insgesamt 25 Teilnehmer begrenzt, davon
      werden 5 Teilnehmer vom Auslober eingegeladen. Die Auswahl der restlichen
      20 Teilnehmer erfolgt aus den die Teilnahmekriterien erfüllenden Büros
      durch ein Auswahlgremium bzw. durch Losverfahren (siehe D).
      Die Bewerbung erfolgt in 2 Kategorien:
      1. Kategorie A: erfahrene Büros - 15 Teilnehmer und 5 Nachrücker;
      2. Kategorie B: junge Büros - 5 Bewerber und 3 Nachrücker;
      Die Bewerber müssen sich für eine Kategorie entscheiden und bei der
      Bewerbung angeben, welcher Kategorie sie zugeordnet werden sollen.
      Bewerbergemeinschaften oder Bewerber mit Nachunternehmern können nur der
      Kategorie B Junge Büros zugeordnet werden, wenn alle Mitglieder der
      Bewerbergemeinschaft oder die Nachunternehmer die Anforderungen erfüllen.
      Erfüllen weniger als 5 Büros der Kategorie B (junge Büros) die
      Teilnahmebedingungen, erfolgt eine Erhöhung der Anzahl der
      teilnahmeberechtigten Bewerber der Kategorie A, damit insgesamt 25
      Teilnehmer (inkl. eingeladener Büros) sich am Wettbewerb beteiligen
      können.
      Bitte beachten Sie, dass zwingend ein Bewerbungs-Formblatt auszufüllen
      ist. Das Formblatt ist per E-Mail abzufordern bei MTdEaGdtWmRtOV9uZ2ReJmZbJ11e.
      Sollte im Zeitraum der Erstellung der Bewerbungsunterlagen eine
      Aktualisierung der Unterlagen durch den Auftraggeber nötig werden, erfolgt
      durch den Auftraggeber der Neuversand an die vom Bewerber angegebenen
      Kontaktdaten (Name, Adresse, email, Telefon, Fax-Nr.), die der Bewerber
      mit dem Abruf des Formblattes per E-Mail an MjE5OFxbYU5YYS1TYltYUhpaTxtRUg== mitteilt.
      B) Teilnahmebedingungen:
      B.1.) Teilnahmebedingung für beide Kategorien ist die fristgerechte Abgabe
      der Bewerbung sowie die Vorlage der unter C.1. beschriebenen Unterlagen.
      Als fristgerecht eingereicht wird die Bewerbung gewertet, wenn der
      Poststempel oder der Abgabetermin bei einem geeignetem Logistikunternehmen
      die unter Punkt IV 4.3 vorgegebene Frist (spätestens 25.9.2012) einhält.
      Außerdem ist es eine Mindestanforderung an die Teilnehmer, dass
      Erfahrungen in der Freianlagen- und Tragwerksplanung benannt werden
      (Eintrag ins Formblatt und siehe die folgenden Punkte C.2.2. und C.2.3.
      bzw. C.3.3. und C.3.4.).
      B.2.) WeitereTeilnahmebedingungen für Kategorie A, erfahrene Büros: Die
      Bewerber müssen Erfahrungen in der Realisierung von Bauvorhaben im Hochbau
      nachweisen, es sind dazu für die Gebäudeplanung drei Referenzprojekte zu
      benennen. Davon muss ein Referenzprojekt (mit Bezeichnung als
      „1.Referenzprojekt“) folgende Anforderungen erfüllen:
      — Die Gesamtkosten KG 300+400 betragen mindestens 5 000 000 EUR brutto,
      — Es handelt sich um einen Neubau oder einen Erweiterungsbau eines
      Hochbaugebäudes,
      — Es wurden vollständig die Leistungen gemäß HOAI LP 2 (Vorplanung) und LP
      3 (Entwurfsplanung) erbracht mit mindestens durchschnittlichen
      Planungsanforderungen gemäß HOAI HZ III,
      — Das 1. Referenzprojekt wurde nach dem 1.1.2002 fertiggestellt,
      — Für das 1. Referenzprojekt ist eine vom Auftraggeber erstellte
      Bescheinigung über die Leistungserbringung vorzulegen.
      Mindestanforderungen zum zweiten und dritten Referenzprojekt sind, dass es
      sich jeweils um realisierte Hochbauprojekte, bei denen die LP 2 und 3
      vollständig erbracht wurde, handelt.
      B.3) weitere Teilnahmebedingungen für Kategorie B, junge Büros:
      Teilnahmeberechtigt sind Berufsanfänger/Berufseinsteiger, die:
      — die Voraussetzungen nach
      III.2) erfüllen (Vorlage Kammernachweis),
      — ihr Diplom nach dem 1.8.2007 erhalten haben (Datum der Diplomurkunde
      bzw. des Befähigungsnachweises),
      — nach dem 1.8.1977 geboren wurden (Kopie Personalausweis/Reisepass) und,
      — die eine Hochbauprojektreferenz vorweisen können, bei dem mindestens die
      LP 2 Vorplanung und die LP 3 Entwurfsplanung vollständig erbracht wurden.
      C) Einzureichende Unterlagen:
      C.1) Einzureichende Unterlagen für Kategorie A und B:
      C1.1.) ausgefülltes und rechtsverbindlich unterzeichnetes Formblatt.
      C.1.2.) Nachweis der beruflichen Qualifikation, (z.B. Kammernachweis bei
      Architekten und Landschaftsarchitekten) des Bewerbers, auch für eventuelle
      Nachunternehmer. Bei Bewerbergemeinschaften sind diese Nachweise für alle
      Mitglieder der Bewerbergemeinschaft einzureichen.
      C.1.3.) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer jährlichen
      Deckung von mindestens 1 500 000 EUR für Personenschäden und mindestens
      250.000 EUR für sonstige Schäden. Die Summen gelten pro Jahr 4-fach
      maximiert. Bei Arbeitsgemeinschaften muss Versicherungsschutz für jedes
      Mitglied in voller Höhe bestehen. Der Nachweis ist zu erbringen durch
      Erklärung des Versicherers, dass eine Berufshaftpflichtversicherung gemäß
      den vorbenannten Deckungssummen im Auftragsfall abgeschlossen wird oder in
      den bestehenden Verträgen bereits enthalten ist. Der Nachweis des
      Versicherers darf nicht älter als 12 Monate sein. Ein solcher Nachweis ist
      auch von eventuellen Nachunternehmern sowie bei Bewerbergemeinschaften von
      jedem Mitglied einzureichen.
      C.1.4.) Rechtsverbindlich unterzeichnete Erklärung des Bewerbers, dass
      keine Ausschlußgründe gemäß VOF §4 Absatz 6 und Absatz 9 bestehen. Eine
      solche Erklärung ist auch von eventuellen Nachunternehmern sowie bei
      Bewerbergemeinschaften von jedem Mitglied einzureichen.
      C.1.5.) Rechtsverbindlich unterzeichnete Erklärung des Bewerbers, zu
      wirtschaftlichen Verknüpfungen mit anderen Unternehmen. Eine solche
      Erklärung ist auch von eventuellen Nachunternehmern sowie bei
      Bewerbergemeinschaften von jedem Mitglied einzureichen.
      C.1.6.) Bei Bildung einer Bietergemeinschaft ist eine
      Bietergemeinschaftserklärung mit Erläuterung zur Federführung und
      Leistungsaufteilung abzugeben.
      C.2) Zusätzlich einzureichende Unterlagen für Kategorie A Erfahrene Büros:
      Projektblätter für die Referenzprojekte, je 1 Blatt DIN A3 quer pro
      Referenzprojekt, aus denen die architektonische Qualität der Projekte
      deutlich wird. Zu den Referenzprojekten müssen folgende Angaben in das
      Formblatt eingetragen werden:
      C.2.1.) Referenzprojekte Gebäudeplanung: Angaben zum Objekt mit Angabe der
      Nutzung, Angaben zur Bauzeit, zu Baukosten der KG 300 und 400 in EUR
      Brutto und zu den selbst erbrachten Leistungen gemäß HOAI §33. Außerdem
      ist eine durch den Auftraggeber erstellte Bestätigung zur
      Leistungserbringung zum 1. Referenzprojekt beizulegen.
      C.2.2.) Referenzprojekt Tragwerksplanung: Benennung und Kurzbeschreibung
      eines Referenzprojektes und Nennung der Bauzeit, der Baukosten der KG 300
      und 400 in EUR Brutto und der selbst erbrachten Leistungen gemäß HOAI §
      49.
      C.2.3.) Referenzprojekt Freianlagenplanung: Benennung und Kurzbeschreibung
      eines Referenzprojektes und Nennung der Bauzeit, der Baukosten der KG 500
      in EUR Brutto sowie der selbst erbrachten Leistungen gemäß HOAI § 38.
      C.2.4.) Im Formblatt kann der Bewerber auf seine Erfahrungen mit
      realisierten bzw. im Bau befindlichen Projekten im Passivhausstandard bzw.
      im energieeffizienten Bauen, dass die gesetzlichen Vorgaben in besonderer
      Weise unterschritten hat, verweisen (soweit vorhanden). Diese müssen nicht
      identisch sein mit den vorher beschriebenen Projekten.
      C.3.) Zusätzlich einzureichende Unterlagen für Kategorie B junge Büros:
      C.3.1.) Kopie Personalausweis bzw. Reisepass
      C.3.2.) Projektblatt für das Referenzprojekt, 1 Blatt DIN A3 quer, aus dem
      die architektonische Qualität des Projektes deutlich wird. Zu dem
      Referenzprojekt müssen folgende Angaben in das Formblatt eingetragen
      werden: Beschreibung der Baumaßnahme sowie Angaben zur Planungs- und/oder
      ggf. zur Bauzeit, zu Baukosten der KG 300 und 400 in Euro Brutto sowie zu
      den selbst erbrachten Leistungen gemäß HOAI § 33.
      C.3.3.) Referenzprojekt Tragwerksplanung: Kurzbeschreibung eines
      Referenzprojektes und Nennung der Bauzeit, der Baukosten der KG 300 und
      400 in EUR Brutto sowie der selbst erbrachten Leistungen gemäß HOAI §49.
      C.3.4.) Referenzprojekt Freianlagenplanung: Benennung und Kurzbeschreibung
      eines Referenzprojektes, für welches mindestens die LP 2 und LP 3 (Vor-
      und Entwurfsplanung) vollständig erbracht wurden, Nennung der Planungs-
      und ggf. der Bauzeit, der Baukosten der KG 500 in EUR Brutto sowie der
      selbst erbrachten Leistungen gemäß HOAI §38.
      D) Bewertung der Bewerbungen:
      D.1 Auswahlgremium:
      Der Auslober bildet ein Auswahlgremium bestehend aus:
      1.) Herrn Schmitz-Gielsdorf, Amtsarchitekt des Hochbauamtes der Stadt
      Leipzig;
      2.) Herrn Naumann, Abteilungsleiter Projektmanagement des Hochbauamtes der
      Stadt Leipzig
      3.) Herrn Lenke, Stadtplanungsamt der Stadt Leipzig;
      4.) Herrn Dr. Crimmann, freier Architekt Leipzig, Architektenkammer
      Sachsen;
      5.) Herrn Stein Investitionscontrolling der Stadt Leipzig,
      6.) Herrn Kuhnert, Abteilungsleiter Bauinvestition des Amtes für Jugend,
      Familie und Bildung der Stadt Leipzig,
      7.) Vertreter: Herr Prengel, Hochbauamt der Stadt Leipzig und Frau Nobis,
      Amt für Jugend, Familie und Bildung der Stadt Leipzig
      D.2 Auswahl von 15 erfahrenen Büros (Kategorie A):
      Das Auswahlgremium wird in einem stufenweisen Auswahlprozess.
      1. anhand der architektonischen Qualität der eingereichten 3
      Referenzprojekte die Teilnehmer bestimmen. Sollten sich keine
      hinreichenden Differenzierungsmerkmale ergeben, wird
      2. zusätzlich die Erfahrungen im Bildungsbau bewertet. Die Bewertung siehe
      eine Staffelung vor in a) Neubau eines Schulgebäudes oder einer
      Universität, b) Erweiterungsbau eines Schulgebäudes oder einer Universität
      und c) Sonstige Bildungsbaumaßnahmen. Die Wichtung erfolgt von a) zu c)
      absteigend. Sollten sich keine hinreichenden Differenzierungsmerkmale
      ergeben, wird
      3. zusätzlich die Erfahrung im Passivhausbau bzw. im energieeffizienten
      Bauen bewertet. Sollten sich auch dann keine hinreichenden
      Differenzierungsmerkmale ergeben, wird
      4. unter den gleichwertigen Bewerbern gelost.
      D.3 Auswahl von 5 jungen Büros
      Das Auswahlgremium wird in einem stufenweisen Auswahlprozess.
      1. anhand der architektonischen Qualität des eingereichten
      Referenzprojektes die Teilnehmer bestimmen. Sollten sich keine
      hinreichenden Differenzierungsmerkmale ergeben, wird
      2. zusätzlich die Erfahrungen im Bildungsbau bewertet. Die Bewertung siehe
      eine Staffelung vor in a) Neubau eines Schulgebäudes oder einer
      Universität, b) Erweiterungsbau eines Schulgebäudes oder einer Universität
      und c) Sonstige Bildungsbaumaßnahmen. Die Wichtung erfolgt von a) zu c)
      absteigend. Sollten sich keine hinreichenden Differenzierungsmerkmale
      ergeben, wird
      3. unter den gleichwertigen Bewerbern gelost.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Die Leistungen der Objektplanung sind Architekten gemäß VOF § 19 Absatz 1
      oder juristischen Personen gemäß VOF § 19 Absatz 3 vorbehalten. Die
      Leistungen der Objektplanung für Freiräume sind Landschaftsarchitekten
      gemäß VOF § 19 Absatz 1 oder juristischen Personen gemäß VOF §19 Absatz 3
      vorbehalten Die Leistungen der Tragwerksplanung sind Ingenieuren gemäß VOF
      § 19 Absatz 2 oder juristischen Personen gemäß VOF §19 Absatz 3
      vorbehalten.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 25

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH München
      2. Fink + Jocher Architekten und Stadtplaner München
      3. Gruber und Popp Architekten BDA Berlin
      4. RKW Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH+Co.KG Düsseldorf
      5. Schulz & Schulz Architekten BDA Leipzig

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Bewertungskriterien des Preisgerichtes werden den ausgewählten
      Teilnehmern mit den Auslobungsunterlagen mitgeteilt.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      18.9.2012
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 25.9.2012

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
      Bewerber
      Tag: 29.10.2012

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Wettbewerb ist mit
      insgesamt 40 000 EUR Preisgeld dotiert. Folgende Preisverteilung ist.
      Vorgesehen:
      1. Preis: 20 000 EUR
      2. Preis: 10 000 EUR
      3. Preis: 5 000 EUR
      2 Anerkennungen: á 2 500 EUR
      Die Jury kann eine andere Aufteilung der Preisgelder vornehmen. Der
      Auftraggeber wird mit den Preisträgern im Abschluss an den Wettbewerb
      Verhandlungsgespräche führen.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: nein

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Fachpreisrichter: Herr zur Nedden, Bürgermeister für Stadtentwicklung
      und Bau, Leipzig
      2. Fachpreisrichter: Herr Prof. Koch; Professur für Städtebau und
      Quartierplanung an der HafenCity Universität Hamburg
      3. Fachpreisrichter: Herr Prof. Hausmann; Professur für Gebäudelehre und
      computergestütztes Entwerfen an der FH Aachen
      4. Fachpreisrichter: N.N.
      5. Sachpreisrichter: Herr Prof. Fabian, Bürgermeister f. Jugend, Soziales,
      Gesundheit u. Schule, Leipzig
      6. Sachpreisrichter:N.N.
      7. Sachpreisrichter:N.N.

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Aus den Bewerbungen der Architekten mit den Fachingenieuren für
      Freianlagen- und Tragwerksplanung auf diese Bekanntmachung werden 20 Büros
      ausgewählt, denen (sowie den eingeladenen 5 Büros) die
      Auslobungsunterlagen übermittelt werden. Mit den 3 Preisträgern des
      Wettbewerbes erfolgt im Anschluß eine Vergabeverhandlung in Vorbereitung
      der Beauftragung der Leistungen zur Gebäude-, Freianlagen- und
      Tragwerksplanung. Bitte beachten Sie, dass auf Basis dieser Bekanntmachung
      lediglich die Leistungsphasen 2 + 3 Vor- und Entwurfsplanung gemäß HOAI §
      33 für die Gebäudeplanung, HOAI § 38 für die Freianlagenplanung und gemäß
      HOAI §49 für die Tragwerksplanung vergeben werden. Die weiteren
      Leistungsphasen sind optional, ein Anspruch auf Beauftragung der weiteren
      LP (ab LP 4 Genehmigungsplanung) besteht nicht.
      Die Bewerbungsunterlagen sind per Post zu senden an Funke Management +
      Bauberatung, Holbeinstrasse 31 in D-04229 Leipzig. Eine persönliche Abgabe
      ist nur nach vorheriger Abstimmung möglich.
      Geplanter Bearbeitungszeitraum für den Wettbewerb: November 2012 bis Mitte
      Januar 2013. Die nicht berücksichtigten Bewerber werden per Email
      informiert. Die Teilnahmeanträge werden nicht zurückgesandt.
      Ferner weist der Auftraggeber darauf hin, dass Vergaberechtsverstöße
      unverzüglich gerügt werden müssen. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die
      aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis Ablauf
      der Bewerbungsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße
      gegen Vergabevorschriften, die erst in den Auslobungsunterlagen erkennbar
      sind, müssen bis zur Abgabefrist der Wettbewerbsbeiträge gegenüber dem
      Auftraggeber gerügt werden. Teilt der Auftraggeber mit, einer Rüge nicht
      abhelfen zu können, ist ein Vergabenachprüfungsantrag unzulässig, wenn
      mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers
      vergangen sind (§ 107 Absatz 3 GWB).

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      1.Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
      Braustrasse 2
      04107 Leipzig
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE2ZlViV1FSVVtRXV1VYjBcVGMeY1FTWGNVXh5UVQ==
      Telefon: +49 3419773202
      Fax: +49 3419771049

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      10.8.2012

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Zu Händen von: E-Mail:Stadt Leipzig, Amt für Gebäudemanagement
      Prager Str. 126-128
      Frau Nolte
      04317
      Leipzig
      DEUTSCHLAND
      MjE4T1xVU1pPHFxdWmJTLlpTV15oV1UcUlM=

      Internet-Adresse(n):
      http://www.leipzig.de

      I.2) Art desöffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeineöffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag andereröffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Deröffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch denöffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Architektenwettbewerb mit nachgeschaltetem VOF-Verfahren zur Vergabe der Gebäudeplanung mit Freianlagen- und Tragwerksplanung zum Neubau eines 5-zügigen Gymnasiums mit Dreifeldsporthalle an der Telemannstraße in Leipzig

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Durchgeführt wurde ein begrenzt offener einstufiger Realisierungswettbewerb zur Vergabe der Gebäudeplanung mit Tragwerks- und Freianlagenplanung zum Neubau eines 5-zügigen Gymnasiums und einer 3-Feld-Sporthalle. Der Wettbewerb war integriert in ein VOF Verfahren mit vorgelagerter Auswahlphase und nachgelagerter Verhandlungsphase mit den drei Preisträgern.
      Die Planungsaufgabe (Gebäude-, Tragwerks- und Freianlagenplanung) umfasst folgende Gebäude und Anlagen:
      1) Gymnasium für 1.120 Schüler, 5-zügig; Programmfläche (PF) 6.140 m²
      Außenanlagen: Pausenhof, PKW-Stellplätze, Fahrradstellplätze, Umzäunung des Schulgrundstücks.
      2) 3-Feld-Sporthalle, PF 1775 m² , davon Sportfläche 27 m x 45 m
      Außenanlagen: PKW-Stellplätze, Fahrradstellplätze.
      3) Sportplatzanlage auf separatem Grundstück.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000,71327000,71420000
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.1) Aktenzeichen beimöffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja
      Bekanntmachungsnummer im ABl:2012/S 156-260755vom 16.8.2012

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Nr: 01

      Bezeichnung: 1. Preisträger

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      25

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax:ARGE Alten Architekten Berlin, Harms Wulf Landschaftsarchitekten Berlin, Tragwerks- und Energieplanung Happold Ingenieurbüro Berlin
      ALTEN Architekten GmbH Mühlenstr. 36
      13187
      Berlin
      DEUTSCHLAND
      MjExXmNbZDVWYWlaYyJWZ1hdXmlaYGlaYyNZWg==
      +49 3078000650
      http://www.alten-architekten.de
      +49 3078000654

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 42 016,81 EUR

      Nr: 02

      Bezeichnung: 2. Preisträger

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      25

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax:ARGE Drei Architekten Haag, Haafner, Strohecker Stuttgart, J.Köber Landschaftsarchitekt Stuttgart, Tragwerksplanung H.J. Braun Tübingen
      Drei Architekten Rotebühlstr. 87
      70178
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      MjE1XlJaXTFVY1ZaHlJjVFlaZVZcZVZfH1VW
      +49 711669950
      http://www.drei-architekten.de
      +49 7116699550

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 21 008,40 EUR

      Nr: 03

      Bezeichnung: 3. Preisträger

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      25

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax:ARGE Delia Bassin Dresden, h.e.i.z.Haus Architekten Dresden, Grün+Bunt Landschaftsarchitekten Berlin, Trag Werk Ingenieure Döking+Purtak Partnerschaft Dresden
      h.e.i.z.Haus Architektur. Stadtplanung Partnerschaft Wurzener Str. 15a
      01127
      Dresden
      DEUTSCHLAND
      MjE4W09XWi5WU1doVk9jYRxSUw==
      +49 3518584367
      http://www.heizhaus.de
      +49 3518584369

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 10 504,20 EUR

      Nr: 04

      Bezeichnung: Ankauf

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      25

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax:ARGE R.B.Z. AG Zimmermann, AB Raum und Bau GmbH
      Architektengemeinschaft Zimmermann Jahnstr. 5A
      01067
      Dresden
      DEUTSCHLAND
      MTNma2NsPV5kKndmampib2pea2srYWI=
      +49 3515014140
      http://www.ag-zimmermann.de
      +49 35150141410

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 5 252,10 EUR

      Nr: 05

      Bezeichnung: Ankauf

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      25

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax:Glück + Partner GmbH freie Architekten BDA
      Augustenstr. 87
      70197
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      MTdmWmJlOWBlbl5cZCZpWmttZ15rJ11e
      +49 71169946730
      http://www.glueck-partner.de
      +49 71169946730

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 5 252,10 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Das Verfahren wurde betreut vom Büro Funke Management + Bauberatung aus 04229 Leipzig, Holbeinstr.31. Fragen zum Verfahren senden Sie bitte per E-Mail MTlYZUJmZWtYYms3XWxlYlwkZFklW1w=

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      E-Mail: Telefon: Fax:1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
      Braustrasse 2
      04107
      Leipzig
      DEUTSCHLAND
      MTJ0Y3BlX2BjaV9ra2NwPmpicSxxX2FmcWNsLGJj
      +49 3419773202
      +49 3419771049

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      27.5.2013


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 16.08.2012
Ergebnis veröffentlicht 26.02.2013
Zuletzt aktualisiert 09.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-116752
Seitenaufrufe 10854





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige