loading
  • DE-51399 Burscheid
  • 03/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-11796)

"Jugendzentrum am alten Bahnhof"

Einladungswettbewerb
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03/2008 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 3
    Gebäudetyp Tourismus, Gastronomie
    Preisrichter Hans Dieter Kahrl, Jessica Lehmann, Maria Kümmel, Holger Wilke
    Aufgabe
    Die Stadt Burscheid plant auf dem Gelände des ehemaligen Empfangsgebäudes Bahnhof Burscheid den Neubau eines Jugendzentrums mit Veranstaltungssaal und Gaststätte.
    Das Grundstück mit einer Größe von ca. 3.000 qm befindet sich in innenstadtnaher Lage, umgeben von Gewerbebetrieben, Wohnnutzungen, Grünflächen sowie Brachflächen der ehemaligen Bahnanlagen, somit in einem städtebaulich sanierungsbedürftigen, heterogenen Gebiet. Das zu planende Objekt ist ausdrücklich Bestandteil und Beginn einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme mit dem Ziel der Aufwertung der jahrelang ungenutzten Flächen und sehr guter Anbindung an die Innenstadt.
    Einheitliche Bebauungsstrukturen liegen aufgrund zuvor beschriebener Mischnutzungen sowie Brachflächen nicht vor.
    Das derzeit noch auf dem Grundstück befindliche ehemalige Empfangsgebäude des Bahnhofes Bur-scheid wird abgerissen, da eine Weiternutzung nachweislich unwirtschaftlich wäre und es durch den voll-ständigen Rückbau der gesamten Bahnstrecke seine ursprüngliche Funktion verloren hat.
    Das geplante Gebäude mit den Hauptnutzungen Jugendzentrum (mit Veranstaltungsbereich) sowie Gast-stätte (mit Betreiberwohnung) wurde bewusst an der Schnittstelle zwischen gewerblicher / industrieller Nutzung und zukünftiger innerstädtischer Nutzung - wie Handel und Wohnen - angesiedelt, wo es auch städtebaulich den Übergang unterschiedlicher Funktionen und daraus resultierender Bebauungsformen bildet.
    Informationen
    Ausstellung Vom 31. März bis 11. April werden alle drei Entwürfe des Wettbewerbs im Rathaus öffentlich ausgestellt.
    Projektadresse Sträßchen 12
    DE-51399 Burscheid
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Begrenzter Wettbewerb nach RAW 2004 – Neubau eines Jugendzentrums in Burscheid

      Aufgabenstellung
      Die Stadt Burscheid plant auf dem Gelände des ehemaligen Empfangsgebäudes Bahnhof Burscheid den Neubau eines Jugendzentrums mit Veranstaltungssaal und Gaststätte.
      Das Grundstück mit einer Größe von ca. 3.000 m² befindet sich in innenstadtnaher Lage, umgeben von Gewerbebetrieben, Wohnnutzungen, Grünflächen sowie Brachflächen der ehemaligen Bahnanlagen, somit in einem städtebaulich sanierungsbedürftigen, heterogenen Gebiet. Das zu planende Objekt ist ausdrücklich Bestandteil und Beginn einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme mit dem Ziel der Aufwertung der jahrelang ungenutzten Flächen und sehr guter Anbindung an die Innenstadt.
      Einheitliche Bebauungsstrukturen liegen aufgrund zuvor beschriebener Mischnutzungen sowie Brachflä-chen nicht vor.
      Das derzeit noch auf dem Grundstück befindliche ehemalige Empfangsgebäude des Bahnhofes Burscheid wird abgerissen, da eine Weiternutzung nachweislich unwirtschaftlich wäre und es durch den vollständigen Rückbau der gesamten Bahnstrecke seine ursprüngliche Funktion verloren hat.
      Das geplante Gebäude mit den Hauptnutzungen Jugendzentrum (mit Veranstaltungsbereich) sowie Gast-stätte (mit Betreiberwohnung) wurde bewusst an der Schnittstelle zwischen gewerblicher / industrieller Nutzung und zukünftiger innerstädtischer Nutzung - wie Handel und Wohnen - angesiedelt, wo es auch städtebaulich den Übergang unterschiedlicher Funktionen und daraus resultierender Bebauungsformen bildet.

      Allgemeine Anforderungen:
      - Barrierefreiheit / Behindertengerechtheit

      - Zukunftsfähigkeit auch bei veränderten Nutzungsanforderungen

      - Optionen für Erweiterungsmöglichkeiten

      - Wirtschaftliche Konstruktion / Herstellung; die u. g. Gesamtbaukosten sind als absolute Obergrenze zu verstehen. Evtl. erkennbare Einsparpotentiale, die eine Unterschreitung der Kosten erwarten las-sen, sollen honoriert werden.

      - Wirtschaftliche Unterhaltung, insbesondere Energieeinsparung. Hier soll positiv gewertet werden, wenn in der Planung Ideen ersichtlich sind, die den maßvollen Umgang mit Energie erwarten lassen.
       
      Kostenrahmen:
      Bauwerkskosten (KG 300 + 400) brutto ca.                          1.300.000 EUR
      zzgl. Baunebenkosten
      ohne Grundstückskosten, Außenanlagen, Ausstattung.
      Erwartet wird ein den Nutzungen sowie den städtebaulichen Anforderungen entsprechender Entwurf, der mit hoher gestalterischer Qualität und optimaler Erfüllung der Funktionszusammenhänge unter Einhaltung des Kostenrahmens überzeugt.

      Teilnehmende Architekturbüros:
      - Miksch  Rücker  Architekten AKNW / BDB, Düsseldorf
      - Pässler Sundermann + Partner, Leverkusen
      - Planungsbüro Schmitz Aachen GmbH, Aachen

      Preisrichter:
      - Hans Dieter Kahrl  Bürgermeister der Stadt Burscheid
      - Jessica Lehmann  Architektin des Rheinisch Bergischen Kreises
      - Maria Kümmel  Architektin der Stadt Leverkusen
      - Holger Wilke  Leiter Gebäudemanagement der Stadt Burscheid

      Preise:
      1. Preis   Miksch  Rücker  Architekten AKNW / BDB, Düsseldorf   
      und     
      Planungsbüro Schmitz Aachen GmbH, Aachen
      3. Preis   Pässler Sundermann + Partner, Leverkusen

       

       

       

       


       

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 07.04.2008
Zuletzt aktualisiert 07.11.2012
Wettbewerbs-ID 3-11796
Seitenaufrufe 2285





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige