loading

  • DE-79395 Neuenburg am Rhein
  • 04/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-119121)

Landesgartenschau Neuenburg am Rhein 2022

Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      plancontext gmbh landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten, Bauingenieure
      KOLB RIPKE Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      roedig . schop architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • TOPOTEK 1 - Konzept Landesgartenschau Landschaftsarchitekten
      TOPOTEK 1, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      ver.de landschaftsarchitektur, Freising (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb, Freising (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 5. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      ANNABAU Architektur und Landschaft, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Konzept_ Daueranlage Landschaftsarchitekten
      ST raum a. Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung mbH, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • hermanns landschaftsarchitektur Landschaftsarchitekten
      hermanns landschaftsarchitektur umweltplanung, Schwalmtal (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Neuenburg Wurloch Landschaftsarchitekten
      Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      FUGMANN JANOTTA PARTNER Landschaftsarchitekten und Landschaftsplaner bdla, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 19.04.2013 Entscheidung
    Verfahren Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Stadtplaner, Architekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 38
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 102.000 EUR inkl. USt.
    Gebühren 100,00 EUR
    Auslober/Bauherr Stadtverwaltung Neuenburg am Rhein, Neuenburg am Rhein (DE)
    Betreuer AG Freiraum, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil, Pit Müller Landschaftsarchitekt, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Sigurd K. Henne
    Kammer Architektenkammer Baden-Württemberg (Reg.-Nr.: 2012-4-14)
    Aufgabe
    Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens um die Ausrichtung einer Landesgartenschau hat die Stadt Neuenburg am Rhein für das Jahr 2022 den Zuschlag erhalten. Das dieser Bewerbung zugrundeliegende Motto „Eine Stadt geht zum Rhein“ charakterisiert die Zielsetzung, nämlich den Zusatz im Neuenburger Stadtnamen „am Rhein“ wieder mit Inhalt zu füllen. Das Abrücken und die Trennung der Stadt vom Rhein, verursacht durch: — die Rheinkorrektur im 19. Jahrhundert durch den badischen Ingenieur Tulla, — den Bau der Westtangente, — den Bau der Autobahn, — den Bau der B 378, — die Anlage der Mülldeponie.
    Soll durch geeignete städtebauliche und grünplanerische Maßnahmen überwunden und ein funktionaler und stadträumlicher Zusammenhang wiederhergestellt werden. Der Rhein soll sichtbar, zugänglich und erlebbar gemacht werden, die Rheinauen sollen für die Naherholung und eine ökologisch intakte Tier- und Pflanzenwelt erschlossen werden.
    Überlegungen zu den temporären Gestaltungsaspekten der Landesgartenschau Neuenburg am Rhein im Jahr 2022 werden in diesem Wettbewerbsverfahren auf die Darstellung notwendiger Rahmenbedingungen und Flächennachweise beschränkt.
    Gegenstand des Realisierungsteils des Wettbewerbs ist die Freiraumplanung für die Teilbereiche „Wuhrloch“ und „Rheinpark“ im dargestellten Wettbewerbsgebiet zwischen der Ortslage von Neuenburg am Rhein und der Rheinaue, einschließlich der Behandlung der Übergangsbereiche zum Integrierten Rheinprogramm und zu den Flächen der rekultivierten Kreismülldeponie. Das Wettbewerbsgebiet umfasst insgesamt eine Fläche ca.
    51 ha, die Fläche des Realisierungsbereichs beträgt ca. 40 ha.
    Projektadresse DE-79395 Neuenburg am Rhein
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadtverwaltung Neuenburg am Rhein
      Rathausplatz 5
      Zu Händen von: Herrn Martin Weber
      79395 Neuenburg am Rhein
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 7631791204
      E-Mail: MjIwWWNRTlFeLFpRYVFaTmFeUxpQUQ==
      Fax: +49 763179123204
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      http://www.neuenburg.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Arbeitsgemeinschaft AG Freiraum / Pit Müller,
      c/o Pit Müller, Freier Landschaftsarchitekt BDLA
      Guntramstraße 38
      Zu Händen von: Dipl.-Ing. Pit Müller
      79106 Freiburg i. Br.
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 761280508
      E-Mail: MjEzY1xnM2NcZyBgaFhfX1hlIVdY
      Fax: +49 761276552
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: Arbeitsgemeinschaft AG Freiraum / Pit Müller, c/o Pit Müller,
      Freier Landschaftsarchitekt BDLA
      Guntramstraße 38
      Zu Händen von: Dipl.-Ing. Pit Müller
      79106 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 761280508
      E-Mail: MjE4XldiLl5XYhtbY1NaWlNgHFJT
      Fax: +49 761276552
      Internet-Adresse: http://www.pit-mueller.de
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
      Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Landschaftsplanerischer Ideen- und Realisierungswettbewerb
      Landesgartenschau Neuenburg am Rhein 2022.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens um die Ausrichtung einer
      Landesgartenschau hat die Stadt Neuenburg am Rhein für das Jahr 2022 den
      Zuschlag erhalten. Das dieser Bewerbung zugrundeliegende Motto „Eine Stadt
      geht zum Rhein“ charakterisiert die Zielsetzung, nämlich den Zusatz im
      Neuenburger Stadtnamen „am Rhein“ wieder mit Inhalt zu füllen. Das
      Abrücken und die Trennung der Stadt vom Rhein, verursacht durch:
      — die Rheinkorrektur im 19. Jahrhundert durch den badischen Ingenieur
      Tulla,
      — den Bau der Westtangente,
      — den Bau der Autobahn,
      — den Bau der B 378,
      — die Anlage der Mülldeponie.
      Soll durch geeignete städtebauliche und grünplanerische Maßnahmen
      überwunden und ein funktionaler und stadträumlicher Zusammenhang
      wiederhergestellt werden. Der Rhein soll sichtbar, zugänglich und erlebbar
      gemacht werden, die Rheinauen sollen für die Naherholung und eine
      ökologisch intakte Tier- und Pflanzenwelt erschlossen werden.
      Überlegungen zu den temporären Gestaltungsaspekten der Landesgartenschau
      Neuenburg am Rhein im Jahr 2022 werden in diesem Wettbewerbsverfahren auf
      die Darstellung notwendiger Rahmenbedingungen und Flächennachweise
      beschränkt.
      Gegenstand des Realisierungsteils des Wettbewerbs ist die Freiraumplanung
      für die Teilbereiche „Wuhrloch“ und „Rheinpark“ im dargestellten
      Wettbewerbsgebiet zwischen der Ortslage von Neuenburg am Rhein und der
      Rheinaue, einschließlich der Behandlung der Übergangsbereiche zum
      Integrierten Rheinprogramm und zu den Flächen der rekultivierten
      Kreismülldeponie. Das Wettbewerbsgebiet umfasst insgesamt eine Fläche ca.
      51 ha, die Fläche des Realisierungsbereichs beträgt ca. 40 ha.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71400000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Landschaftsarchitekten.
      Architekten in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten.
      Stadtplaner in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Offen

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      4.10.2012
      Kostenpflichtige Unterlagen: ja
      Preis: 100.00 EUR
      Zahlungsbedingungen und -weise: Die Unterlagen für den Wettbewerb werden
      gegen die Zahlung einer Schutzgebühr in Höhe von 100 EUR auf das Konto der
      Stadt Neuenburg mit der Konto-Nr.8028474, BLZ 68351865, Sparkasse
      Markgräflerland mit dem Vermerk "Wettbewerbsunterlagen Landesgartenschau
      2022" nach schriftlicher Anforderung bei der Stadt Neuenburg am Rhein,
      Frau Andrea Leisinger, vom betreuenden Büro Pit Müller ab dem 17.9.2012
      bis zum 4.10.2012 ausschließlich in digitaler Form an die Teilnehmer
      verschickt.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 4.10.2012

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: 1. Preis 26 000 EUR.
      2. Preis 21 000 EUR.
      3. Preis 16 000 EUR.
      4. Preis 13 000 EUR.
      5. Preis 11 000 EUR.
      Zusätzlich werden 3 Anerkennungen zu je 5 000 EUR vergeben.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Herr Prof. Dipl.-Ing. Sigurd Henne, Landschaftsarchitekt, Bruchsal
      2. Herr Dipl.-Ing. Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt, München
      3. Herr Dipl.-Ing. Prof. Hubert Möhrle, Landschaftsarchitkt, Stuttgart
      4. Herr Dipl.-Ing. Dieter Pfrommer, Landschaftsarchitekt, Stuttgart
      5. Frau Dipl.-Ing. Carolin von Lintig, Landschaftsarchitektin, Reutlingen
      6. Herr Dr.-Ing. Bernd Fahle, Stadtplaner, Freiburg
      7. Herr Dipl.-Ing. Alfred Peter, Landschaftsarchitekt, Strasbourg
      8. Herr Dipl.-Ing. Rainer Zulauf, Landschaftsarchitekt, Zürich
      9. Herr Dipl.-Ing. Karl Bauer, Landschaftsarchitekt, Karlsruhe,
      10. Herr Dipl.-Ing. Herbert Maier, Architekt, Neuenburg am Rhein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich über Art und Umfang des
      Wettbewerbs auf der Homepage der Stadt Neuenburg am Rhein informieren
      unter:
      Startseite Bürger Landesgartenschau 2022. Die Gartenschau - Wettbewerb,
      dort ist ein pdf des Auslobungstextes hinterlegt.

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n):
      Offizielle Bezeichnung:
      Offener, anonymer, einphasiger landschaftsplanerischer Ideeen- und
      Realisierungswettbewerb "Landesgartenschau Neuenburg am Rhein 2022" nach
      RPW 2008.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg
      Karl-Friedrich-Straße 17
      76133 Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 7219264049

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
      Spätestens 6 Tage nach Zugang des Preisgerichtsprotokolls.

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      10.9.2012

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 14.09.2012
Ergebnis veröffentlicht 23.04.2013
Zuletzt aktualisiert 27.01.2020
Wettbewerbs-ID 3-119121
Seitenaufrufe 9629





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige