loading

  • DE-85080 Gaimersheim
  • 09/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-12185)

Neubau eines 4-zügigen Gymnasiums mit Dreifachturnhalle und Freisportanlagen

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Fuchs und Rudolph Architekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Büro Freiraum Landschaftsarchitekten - Johann Berger, Freising (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      DIEZINGER & KRAMER, Eichstätt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      ADLER & OLESCH Landschaftsarchitekten GmbH und Stadtplaner, Nürnberg (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Hess / Talhof / Kusmierz Architekten und Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Erdmann Kicherer, München (DE), Waiblingen-Bittenfeld (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Dasch Zürn von Scholley Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      HERLE + HERRLE Architekten BDA, Neuburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Mühlich, Fink & Partner Architekten BDA und Stadtplaner, Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Ankauf

    maximieren

  • 4. Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      neutardschneider architekten, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      ZOOMARCHITEKTEN GmbH, Berlin (DE), Ingolstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Tatsächliche Teilnehmer: 27
    Gebäudetyp Schulen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 108.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Landkreis Eichstätt, Eichstätt (DE)
    Preisrichter Doris Grabner, Bernhard Peck, Prof. Eberhard Schunck [Vorsitz], Christian Süppel
    Aufgabe
    Neubau eines naturwissenschaftlich-technologischen und sprachlichen Gymnasiums in Gaimersheim inklusive Hallen- und Freisportflächen und Räumen zur ganztägigen Förderung und Betreuung
    Informationen
    Gesetzte Teilnehmer 1. Diezinger und Kramer, Eichstätt.
    2. Herle und Herrle, Neuburg.
    3. Koppold & Beck / Schuller & Tham, Neuburg.
    4. Goldstein, München.
    5. Fischer, München.
    6. Zoomarchitekten, Ingolstadt.
    7. Garnisch + Werndle, Ingolstadt.
    8. pbb Gebäudetechnik, Ingolstadt.
    Projektadresse DE-85080 Gaimersheim
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Eichstätt: Organisation von einem Architektenwettbewerb

      2008/S 80-108561

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Zweckverband Gymnasium Gaimersheim, Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, Kontakt Hochbauverwaltung - Sg. 55, z. Hd. von Hr. Manfred Christl, D-85072 Eichstätt. Tel.  (49) 084 21/70-248. E-Mail: MjE5Ok5bU19SURswVV9WYGFZLVlfThpSVhtPTmZSX1sbUVI=. Fax  (49) 084 21/70-229.

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Einrichtung des öffentlichen Rechts.
      Bildung.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Begrenzt offener Realisierungswettbewerb nach GRW 1995 Novelle 2003 zum Neubau eines Gymnasiums mit vorgeschaltetem Bewerbungs- und Auswahlverfahren.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Neubau eines 4-zügigen Gymnasiums mit Dreifachturnhalle und Freisportanlagen.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74223000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      Zusätzlich zu 8 eingeladenen Teilnehmern (ohne Bearbeitungshonorar / vgl. Abschnitt IV.2) werden 22 Teilnehmer anonym nach einer offenen Vorauswahl durch Losentscheid ermittelt. Mit der Bewerbung ist der Nachweis der Teilnahmeberechtigung einzureichen. Bewerbungen sind nur mit dem Bewerbungsformular möglich, das unter ( www.landkreis-eichstaett.de/wettbewerb) heruntergeladen werden kann. Formlose Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Bewerbungen sind bis 30.5.2008 zu richten an: Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, 85072 Eichstätt Mehrfachbewerbungen bzw. Mehrfachteilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge. Die Losziehung erfolgt unter Aufsicht einer von der auslobenden Behörde unabhängigen Dienststelle oder eines Notars. Zusätzlich werden Nachrücker in angemessener Zahl durch das Los bestimmt. Sollten in einem Auswahltopf weniger Bewerber vorliegen, als Teilnehmer auszulosen sind, werden aus dem anderen Auswahltopf entsprechend mehr Teilnehmer gezogen. Nicht geloste Bewerber erhalten k e i n e Absage. Für den Fall, dass ausgewählte Teilnehmer von dem Verfahren zurücktreten, werden die Nachrücker in der Reihenfolge ihrer Ziehung zum Wettbewerb zugelassen. Die durch Los zu ermittelnden Architekten haben sich eigenverantwortlich jeweils nur einem der in der Folge beschriebenen Auswahltöpfe zuzuordnen. Aus jedem Topf werden Teilnehmer gelost. Als Voraussetzung der Teilnahme gelten folgende Kriterien: A u s w a h l t o p f A: Junge und kleine Büros (5 Auszulosende) - Das Kriterium eines jungen Büros gilt als erfüllt, wenn die Architekten das Diplom nach dem 01.01.2000 erhalten haben. Der Bewerbung ist eine Kopie des Diplomzeugnisses beizufügen. - Das Kriterium eines kleinen Büros gilt als erfüllt, wenn das Büro aus maximal vier technischen Mitarbeitern inkl. des Büroinhabers besteht. Der Bewerbung ist eine formlos unterzeichnete Erklärung über die Bürogröße beizufügen. - Von den jungen und kleinen Büros muss ein Nachweis über mindestens zwei auch kleinere Bauvorhaben mit hoher Qualität (max. vier DIN A 3-Blätter) mit Fotos / Plänen sowie Angabe von Auftraggeber, Standort, Planungs- und Errichtungszeitraum, der reinen Baukosten und der vom Bewerber bearbeiteten Leistungsphasen vorgelegt werden. A u s w a h l t o p f B: Büros mit Hochbauerfahrung (17 Auszulosende) Das Kriterium eines Büros mit Hochbauerfahrung gilt als erfüllt, wenn Erfahrungen im Schulhausbau oder bei Projekten ähnlicher Schwierigkeit und Größenordnung nachgewiesen werden können. Von den Bewerbern müssen aussagekräftige Referenzen (max. vier DIN A 3-Blätter) mit Fotos / Plänen sowie Angabe von Auftraggeber, Standort, Planungs- und Errichtungszeitraum, der reinen Baukosten und der vom Bewerber bearbeiteten Leistungsphasen vorgelegt werden.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:

      Ja.
      Zur Bewerbung zugelassen sind im Zulassungsbereich ansässige - natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind. Ist die Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG (Architektenrichtlinie) gewährleistet ist. - juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllen. - Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Ausgewählte Teilnehmer dürfen am Wettbewerb keine weiteren Entwurfsverfasser außer den in der Bewerbung genannten beteiligen. Dies gilt nicht für die Bildung von Arbeitsgemeinschaften mit Landschaftsarchitekten. Arbeitsgemeinschaften mit Landschaftsarchitekten können nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gebildet werden. Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am 16.6.2008 erfüllt sein.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS:

      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 30.

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:

      1. Diezinger und Kramer, Eichstätt.
      2. Herle und Herrle, Neuburg.
      3. Koppold & Beck / Schuller & Tham, Neuburg.
      4. Goldstein, München.
      5. Fischer, München.
      6. Zoomarchitekten, Ingolstadt.
      7. Garnisch + Werndle, Ingolstadt.
      8. pbb Gebäudetechnik, Ingolstadt.

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:

      Die 30 Wettbewerbsarbeiten werden nach folgenden Gesichtspunkten beurteilt: Funktionalität und Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz, Gestaltung, Erschließung, Grün- und Freiraumplanung, Städtebau, Gesundheits- und Umweltverträglichkeit, Allgemeine Anforderungen. Die Wertungskriterien werden im vollständigen Auslobungstext weiter differenziert.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen

      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:

      30.5.2008 - 16:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:

      16.6.2008.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben:

      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Es ist beabsichtigt, 4 Preise und 4 Ankäufe zu vergeben. Die Gesamtsumme der Preise und Ankäufe beträgt 108 000 € zuzügl. Mwst. 1. Preis = 35 640 € zuzügl. Mwst. 2. Preis = 23 760 € zuzügl. Mwst. 3. Preis = 16 200 € zuzügl. Mwst. 4. Preis = 10 800 € zuzügl. Mwst. 4 Ankäufe je 5 400 € zuzügl. Mwst. Das Preisgericht ist berechtigt, die Gesamtsumme durch einstimmigen Beschluss anders zu verteilen und auch Sonderpreise zu vergeben. Im Falle der weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb erbrachte Leistungen des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:

      Die Teilnehmer haben über die Preis- und Ankaufssumme hinaus keinen Anspruch auf Kostenerstattung.

      IV.5.3) Folgeaufträge:

      Nein.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:

      Nein.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

      1. Doris Grabner, Freising.
      2. Eberhard Schunk, München.
      3. Bernhard Peck, München.
      4. Christian Süppel, Eichstätt.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      Die ausgelosten Teilnehmer werden schriftlich zur Teilnahme aufgefordert und müssen bis zum 12.6.2008, 18:00 Uhr eine verbindliche Teilnahmeerklärung beim Landratsamt Eichstätt abgeben. Bei nicht rechtzeitiger Bestätigung der Teilnahme erlischt die Teilnahmeberechtigung und die Nachrücker werden informiert.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      22.4.2008.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 30.09.2008
Zuletzt aktualisiert 31.01.2013
Wettbewerbs-ID 3-12185
Seitenaufrufe 9191





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige