loading

  • DE-12209 Berlin
  • 02/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-123644)

Neubau der Sporthalle Grundschule am Karpfenteich

Offener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      LANKES KOENGETER, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • 1. Preis: Lankes Köngeter Architekten mit birke . zimmermann landschaftsarchitekten Landschaftsarchitekten
      birke · zimmermann landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Ingenieurgesellschaft Zimmermann mbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      M4 Architekten Matthias Engemann und Michael Thiemann, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Matthias Gall . Architekt, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Simons & Hinze Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      plarewa Ingenieurgesellschaft, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 4. Preis

    maximieren

  • Engere Wahl

    maximieren

    • Querschnitt Halle Architekten
      Freitag Hartmann Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Hackenberg Landschaftsarchitekt, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Technische Gebäudeausrüstung Azimuth, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      kbg architekten bagge grothoff halupzok PartG mbB, Oldenburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      nsp christoph schonhoff landschaftsarchitekten stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rundgang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      chora blau Landschaftsarchitektur, Hannover (DE), Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 28.02.2013 Entscheidung
    Verfahren Offener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, TGA-Fachplaner
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 84
    Gebäudetyp Sport und Freizeit
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Technische Ausrüstung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 18.000 EUR zzgl. USt.
    Baukosten 3.600.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Land Berlin, Berlin (DE)
    Preisrichter Maud Heydorn, Sabine Kirk, Martin Ostermann, Carola Schäfers [Vorsitz], Hermann Scheidt, Gerd Scholze, Joachim Staudt
    Kammer Architektenkammer Berlin (Reg.-Nr.: AKB-2012-23)
    Aufgabe
    Offener einstufiger Realisierungswettbewerb für Architekten in Bietergemeinschaft mit Landschaftsarchitekten und TGA-Fachplanern. Die Federführung liegt beim Architekten. Die Durchführung des Wettbewerbs erfolgt nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe 2008 (RPW 2008) und dem Rundschreiben SenStadt VIA Nr. 06/2009 (Rundschreiben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zur Einführung der RPW 2008).
    Gegenstand des Wettbewerbes ist der Neubau einer Zweifeldsporthalle für die Grundschule am Karpfenteich, Hildburghauser Str. 135-145, 12209 Berlin Steglitz-Zehlendorf, Ortsteil Lichterfelde. Die aus der Erbauungszeit der Schule stammende Einfeldhalle auf dem Standort ist in ihrer Substanz verbraucht und soll abgerissen werden.
    Die Außenanlagen des Schulgrundstücks sollen weitestgehend erhalten bleiben. Bestandteil der Planung (und des Kostenrahmens) sind Anpassungsmaßnahmen, die im Rahmen der Baumaßnahme erforderlich sind.
    Der Auslober erwartet Wettbewerbsbeiträge von hoher Gestaltqualität. Das Gebäudeensemble soll eine Ergänzung erhalten, die städtebaulich überzeugend den Schulstandort weiterentwickelt.
    Bei der Planung sind die Kriterien und Anforderungen der EnEV in der gültigen Fassung zu berücksichtigen und der Nachweis über die Einhaltung der Primärenergieanforderungen in der weiteren Planung zu erbringen bzw.
    Ausnahmeregelungen zu belegen. Der Einsatz regenerativer Energien wird vorausgesetzt.
    Für die Baumaßnahme sind Gesamtbaukosten von maximal ca. 3 600 000,- EUR (brutto) vorgesehen. Die Realisierung soll bis Ende 2015 erfolgen.
    Es ist beabsichtigt, mindestens die Leistungsphasen 2 bis 5 gemäß §§ 33, 38 und 53 zu beauftragen mit der Option auf Beauftragung der Leistungsphasen 6 bis 9. Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Die Beauftragung der jeweils nächsten Stufe kann nur beim Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen gem. ABau Teil II, Punkt 23 erfolgen.
    Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung dieser Leistungen besteht nicht.
    Informationen

    Im Anschluss an den Wettbewerb erfolgte unter Würdigung der Entscheidung des Preisgerichts ein nachgeschaltetes Verhandlungsverfahren nach VOF. https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/219578

    Ausstellung Die Ausstellung ist zu besichtigen von
    Donnerstag, den 18.04. bis Dienstag, den 30.04.2013,
    montags bis donnerstags von 8:00 bis 17:00 Uhr,
    freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr.
    Der Eintritt ist frei.

    Ausstellungsort:
    Jugendamt Steglitz-Zehlendorf
    Hartmannsweilerweg 63
    14163 Berlin
    U3, Bahnhof Krumme Lanke

    Ausstellungseröffnung
    am 18.04.2013, 17:00 Uhr
    durch die Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur, Sport und Bürgerdienste, Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin und die Vorsitzende des Preisgerichts Carola Schäfers.
    Projektadresse Hildburghauser Str. 135-145
    Grundschule am Karpfenteich
    DE-12209 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Land Berlin, vertreten durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von
      Berlin, Fachbereich Hochbauservice
      Auf dem Grat 2
      Kontaktstelle(n): Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
      Zu Händen von: Nanna Sellin-Eysholdt, II D 11
      14195 Berlin
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjEwZFdkZFckaVtiYl9kI1tvaV5lYlpqNmlbZGlqV1pqa2MkWFtoYl9kJFpb
      Fax: +49 3090252535
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      http://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf
      Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.wettbewerbe-aktuell.de
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: DEUTSCHLAND
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: wettbewerbe aktuell
      Verlagsgesellschaft mbH
      Maximilianstraße 5
      79100 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      Internet-Adresse: http://www.wettbewerbe-aktuell.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Bildung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Neubau der Sporthalle Grundschule am Karpfenteich.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Offener einstufiger Realisierungswettbewerb für Architekten in
      Bietergemeinschaft mit Landschaftsarchitekten und TGA-Fachplanern. Die
      Federführung liegt beim Architekten. Die Durchführung des Wettbewerbs
      erfolgt nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe 2008 (RPW 2008) und
      dem Rundschreiben SenStadt VIA Nr. 06/2009 (Rundschreiben der
      Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zur Einführung der RPW 2008).
      Gegenstand des Wettbewerbes ist der Neubau einer Zweifeldsporthalle für
      die Grundschule am Karpfenteich, Hildburghauser Str. 135-145, 12209 Berlin
      Steglitz-Zehlendorf, Ortsteil Lichterfelde. Die aus der Erbauungszeit der
      Schule stammende Einfeldhalle auf dem Standort ist in ihrer Substanz
      verbraucht und soll abgerissen werden.
      Die Außenanlagen des Schulgrundstücks sollen weitestgehend erhalten
      bleiben. Bestandteil der Planung (und des Kostenrahmens) sind
      Anpassungsmaßnahmen, die im Rahmen der Baumaßnahme erforderlich sind.
      Der Auslober erwartet Wettbewerbsbeiträge von hoher Gestaltqualität. Das
      Gebäudeensemble soll eine Ergänzung erhalten, die städtebaulich
      überzeugend den Schulstandort weiterentwickelt.
      Bei der Planung sind die Kriterien und Anforderungen der EnEV in der
      gültigen Fassung zu berücksichtigen und der Nachweis über die Einhaltung
      der Primärenergieanforderungen in der weiteren Planung zu erbringen bzw.
      Ausnahmeregelungen zu belegen. Der Einsatz regenerativer Energien wird
      vorausgesetzt.
      Für die Baumaßnahme sind Gesamtbaukosten von maximal ca. 3 600 000,- EUR
      (brutto) vorgesehen. Die Realisierung soll bis Ende 2015 erfolgen.
      Es ist beabsichtigt, mindestens die Leistungsphasen 2 bis 5 gemäß §§ 33,
      38 und 53 zu beauftragen mit der Option auf Beauftragung der
      Leistungsphasen 6 bis 9. Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Die
      Beauftragung der jeweils nächsten Stufe kann nur beim Vorliegen der
      haushaltsrechtlichen Voraussetzungen gem. ABau Teil II, Punkt 23 erfolgen.
      Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung dieser Leistungen besteht nicht.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Zur Teilnahme berechtigt sind:
      — Bietergemeinschaften aus Architekten, Landschaftsarchitekten und
      TGA-Fachplanern, die die Anforderungen an die Berufszulassung erfüllen,
      die an natürliche bzw. juristische Personen gestellt sind sowie,
      — natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates
      zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Landschaftsarchitekt bzw.
      Beratender Ingenieur berechtigt sind und gemäß der EG-Richtlinien in der
      Bundesrepublik Deutschland tätig werden können und,
      — juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf
      einschlägige Planungsleistungen ausgerichtet ist und ein bevollmächtigter
      Vertreter und der Verfasser der Planungsleistungen, die an natürliche
      Personen gestellten Anforderungen erfüllt.
      Bei Bietergemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein.
      Teilnahmehindernisse sind nach § 4 (2) RPW 2008 geregelt. Eine Beteiligung
      auch einzelner Mitglieder von Bietergemeinschaften an mehr als einer
      Bietergemeinschaft ist unzulässig und führt zum Ausschluss aller davon
      betroffenen Bietergemeinschaften.
      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der
      Wettbewerbsbekanntmachung erfüllt sein.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Offen

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Alle zur Beurteilung zugelassenen Wettbewerbsarbeiten werden nach
      folgenden Gesichtspunkten beurteilt: Gestaltung, Funktionalität,
      Konstruktion, Wirtschaftlichkeit in Zusammenhang mit Energieeffizienz,
      Nachhaltigkeit sowie Ökologie. Die Listung der Kriterien stellt keine
      Rangfolge dar.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      703 – Neubau der Sporthalle Grundschule am Karpfenteich

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      9.1.2013
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 10.1.2013 - 17:00

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme (RPW 2008
      § 7 Absatz 2) ist auf Basis der §§ 34, 39 und 54 HOAI ermittelt. Für
      Preise stehen insgesamt 18 000 EUR (netto) zur Verfügung. Vorgesehen ist
      folgende Aufteilung:
      1. Preis 6 000 EUR;
      2. Preis 5 000 EUR;
      3. Preis 4 000 EUR;
      4. Preis 3 000 EUR.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Carola Schäfers, Architektin
      2. Joachim Staudt, Architekt
      3. Hermann Scheidt, Architekt
      4. Sabine Kirk, Landschaftsarchitektin
      5. Norbert Pfeiler, Beratender Ingenieur TGA
      6. Maud Heydorn, Architektin (Stellv.)
      7. Martin Ostermann, Architekt (Stellv.)
      8. Norbert Kopp, BzBM, BA Stegl.-Zehl.
      9. Cerstin Richter-Kotowski, BzStRin Bild, Kult, Sport u. Bürgerd., BA
      Stegl.-Zehl.
      10. Michael Karnetzki, BzStR Imm. u. V., BA Stegl.-Zehl.

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Die Teilnehmer sind aufgefordert, sich unter der Adresse
      https://www.wettbewerbe-aktuell.de/de/ausschreibungen/online/15/teilnehmerbereich.html
      für den Wettbewerb anzumelden. Falls noch nicht vorhanden, muss ein Login
      über wettbewerbe aktuell erstellt werden. Nach erfolgreicher Erstellung
      des Logins erhalten die Teilnehmer eine Benachrichtigung mit ihren
      Zugangsdaten per Email.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Landes Berlin
      Martin-Luther-Str. 105
      10825 Berlin
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3090138316
      Fax: +49 3090137613

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      26.10.2012

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • 1/09/2015    S176    Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag - Vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren 

      Deutschland-Berlin: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2015/S 176-319572

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Abteilung Immobilien und Verkehr, Vergabestelle
      Postfach
      Zu Händen von: Herrn Harald Mattick
      14160 Berlin
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 30902995360
      E-Mail: MTVjXG1cZ18paFxvb2ReZjtdXChudSldYG1nZGkpX2A=
      Fax: +49 30902996108

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Bildung
      I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
      Projekt: Neubau der Sporthalle Grundschule am Karpfenteich. Auftrag: Objektplanungsleistungen gemäß HOAI 2013 §§ 34 und 39 sowie Leistungen der Technischen Ausrüstung gemäß HOAI 2013 § 54, Leistungsphasen 2 bis 5 und optional 6 bis 9.
      II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Deutschland, Berlin.

      NUTS-Code DE300

      II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Siehe Ziff. II.1.1) sowie
      Neubau einer Zweifeldsporthalle für die Grundschule am Karpfenteich, Hildburghauser Str. 135-145, 12209 Berlin Steglitz-Zehlendorf, Ortsteil Lichterfelde. Die aus der Erbauungszeit der Schule stammende Einfeldhalle auf dem Standort ist in ihrer Substanz verbraucht und soll abgerissen werden.
      Die Außenanlagen des Schulgrundstücks sollen weitestgehend erhalten bleiben. Bestandteil der Planung sind Anpassungsmaßnahmen, die im Rahmen der Baumaßnahme erforderlich sind.
      Bei der Planung sind die Kriterien und Anforderungen der EnEV in der gültigen Fassung zu berücksichtigen und der Nachweis über die Einhaltung der Primärenergieanforderungen in der weiteren Planung zu erbringen bzw. Ausnahmeregelungen zu belegen. Der Einsatz regenerativer Energien wird vorausgesetzt.
      Für die Baumaßnahme sind Gesamtbaukosten von maximal ca. 3 600 000 EUR (brutto) vorgesehen. Die Realisierung soll bis Ende 2015 erfolgen.
      Es ist beabsichtigt, mindestens die Leistungsphasen 2 bis 5 gemäß §§ 33, 38 und 53 zu beauftragen mit der Option auf Beauftragung der Leistungsphasen 6 bis 9. Die Beauftragung erfolgt stufenweise.
      Für die Erlangung von Lösungsvorschlägen für die vorab skizzierte Maßnahme wurde durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ein Wettbewerb durchgeführt. Der Wettbewerb wurde als Offener einstufiger Wettbewerb für Architekten in Bietergemeinschaft mit Landschaftsarchitekten und Fachingenieuren für Technische Gebäudeausrüstung nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe 2008 (RPW 2008) und dem Rundschreiben SenStadt VIA Nr.06/2009 (Rundschreiben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zur Einführung der RPW 2008) ausgelobt.
      Im Anschluss an den Wettbewerb erfolgte unter Würdigung der Entscheidung des Preisgerichts ein nachgeschaltetes Verhandlungsverfahren nach VOF.
      II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71221000

      II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
      II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
      II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verfahrensart
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
      IV.2)Zuschlagskriterien
      IV.2.1)Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      1. Wettbewerbsergebnis. Gewichtung 60
      2. Bearbeitendes Personal. Gewichtung 9
      3. Strukturelle Herangehensweise an das Projekt. Gewichtung 24
      4. Aus dem Bietergespräch gewonnene Eindrücke. Gewichtung 6
      5. Honorarangebot. Gewichtung 1
      IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
      IV.3)Verwaltungsangaben
      IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

      Auftragsbekanntmachung

      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 210-345788 vom 31.10.2012

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Bezeichnung: Projekt: Neubau der Sporthalle Grundschule am Karpfenteich; Auftrag: Objektplanungsleistungen gemäß HOAI 2013 §§ 34 und 39 sowie Leistungen der Technischen Ausrüstung gemäß HOAI 2013 § 54, Leistungsphasen 2 bis 5 und optional 6 bis 9
      V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
      21.7.2015
      V.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
      V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

      Bietergemeinschaft M4 Architekten, Berlin/Simons & Hinze GbR Landschaftsarchitekten, Berlin/PLAREWA GmbH, Berlin, vertreten durch M4 Architekten
      Fritschestr. 23
      10585 Berlin
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTVkaWFqO2gvKFxtXmNkb2Bmb3BtKV9g
      Telefon: +49 3034346630
      Internet-Adresse: http://www.m4-architektur.de
      Fax: +49 3034346633

      V.4)Angaben zum Auftragswert
      V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer des Landes Berlin, Geschäftsstelle
      Martin-Luther-Straße 105
      10825 Berlin
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 3090138316
      Fax: +49 3090137613

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      8.9.2015

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 31.10.2012
Ergebnis veröffentlicht 28.03.2013
Zuletzt aktualisiert 27.06.2019
Wettbewerbs-ID 3-123644
Seitenaufrufe 7449





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige