loading

  • DE-22087 Hamburg
  • 04/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-125774)

Hanse-Gate Hamburg

Einladungswettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • © gmp Architekten
      gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg (DE), Aachen (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      blocher partners architecture and experience design, Stuttgart (DE), Mannheim (DE), Ahmedabad (IN), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      André Poitiers Architekt RIBA Stadtplaner, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      Hadi Teherani Architects GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11.04.2012 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 7
    Tatsächliche Teilnehmer: 6
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr MAAS & RAFFAY Immobilienentwicklungs- und Management GmbH, Hamburg (DE)
    Betreuer D&K drost consult GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Carlo Baumschlager, Prof. Almut Grüntuch-Ernst, Tim Hupe, Prof. Regine Leibinger, Martin Murphy, Prof. Jörn Walter, Finn Warncke , Dr. Michael Bigdon, Dr. Norbert Weickenmeier, Ute Albrecht, Gernot Bastmeyer, Hans-Werner Maas, Sibylle Dürkop, Bernhard Maier, Thomas Domres, Elisabeth Voet van Vormizeele
    Aufgabe
    Gegenstand des Verfahrens ist die vollständige Überplanung des Wettbewerbsgebiets. Die Gerhard von Raffay / Hans-Werner Maas Immobilien-Entwicklungsgesellschaft mbH strebt hier als Auftraggeberin die Realisierung eines in Hamburg einmaligen Bauvorhabens an, das – bestehend aus einem Porsche Zentrum und einem Bürogebäude – eine BGF von mindestens insgesamt rund 20.000 m² bereithalten soll. Die zu konzipierenden Baukörper sollen zur qualitativen Weiterentwicklung des Stadtteils Hohenfelde beitragen und ihn in seiner Attraktivität weiter steigern. Unter der Berücksichtigung des gewachsenen Umfelds soll eine attraktive und hochwertige Bebauung entstehen, die seine künftigen Nutzer angemessen repräsentiert.
    Gesetzte Teilnehmer - André Poitiers Architekt RIBA Stadtplaner, Hamburg
    - Blocher Blocher Partners und Porsche Design Studio, Stuttgart/Zell am See (A)
    - BRT Architekten LLP, Hamburg
    - Delugan Meissl Associated Architects, Wien (A)
    - Dominique Perrault Architecture, Paris (F)
    - gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg
    - Schild Architekten Ingenieure, Hamburg
    Projektadresse DE-22087 Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2012
Ergebnis veröffentlicht 21.11.2012
Zuletzt aktualisiert 29.03.2018
Wettbewerbs-ID 3-125774
Seitenaufrufe 2769

AKTUELLE ERGEBNISSE