loading

  • CH-8041 Zürich
  • 10/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-127507)

Greencity - Büro- und Dienstleistungsgebäude

Studienauftrag
  • Sieger Baufeld B6

    maximieren

    • Auftakt des Quartiers mit drei Bürogebäuden des Baufeldes C1 Architekten
      JSWD Architekten, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      CH Architekten, Wallisellen (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Lemon Consult GmbH, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure AG, Zürich (CH), Luzern (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      BSV Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Dr.-Ing. Reinhold Baier GmbH, Aachen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn (DE), Hamburg (DE), Köln (DE), Mannheim (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Sieger Baufeld C1

    maximieren

    • Architekten
      AS Architecture Studio, Paris (FR) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      WGG Schnetzer Puskas Ingenieure, Zürich (CH), Basel (CH), Bern (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Brunner Haustechnik AG, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Brandschutzplaner
      AFC Air Flow Consulting AG, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauphysiker
      Kopitsis Bauphysik AG, Wohlen (CH)

      Beitrag ansehen



  • Sieger Baufeld C1

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10/2012 Entscheidung
    Verfahren Studienauftrag
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 5 - max. 7
    Gesetzte Teilnehmer: 7
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Losinger Marazzi AG, Köniz (CH), Zürich (CH)
    Preisrichter Mireille Blatter, Prof. Dietmar Eberle, Jürgen Friedrichs [Vorsitz], Prof. Christa Reicher , Pascal Mirallié, Walter Grüninger, Ralf Günter Voss, Ulrich Blessing
    Aufgabe
    Das rund 20 ha grosse Entwicklungsgebiet Manegg liegt im Süden von Zürich zwischen der Sihl, der Hangkante des Entlisbergs und der Autobahn A3. Bis heute ist das Gebiet vor allem industriell geprägt.

    Insgesamt sollen auf dem Areal GREENCITY Wohnungen für ca. 1'200 bis 1'700 Menschen sowie 3'500 Arbeitsplätze entstehen.

    Der hier ausgeschriebene Studienauftrag umfasst die zwei Baufelder C1 und B6 des Areals GREENCITY, die für Büro- und Dienstleistungsflächen überbaut werden sollen.

    Die Architektenteams sind aufgefordert, für das Stadtquartier GREENCITY, innovative Lösungen (Stichwort: Neue Arbeitswelten) für die Büro- und Dienstleistungsangebote zu entwickeln.

    Die Büro- und Dienstleistungsflächen sind zum heutigen Zeitpunkt noch nicht vermietet oder an einen Investor verkauft worden. D.h. ein spezifisches und an die Bedürfnisse eines Nutzers und/oder Investors ausgerichtetes Raumprogramm liegt nicht vor. Der Studienauftrag hat u. a. zum Ziel, dass die Bearbeitungsteams flexible und anpassbare Gebäude und Grundrisse entwerfen, die auf die Bedürfnisse potentieller Mieter reagieren können. Es sind Konzepte zu entwickeln, die eine möglichst grosse Bandbreite an unterschiedlichsten Büro- und Dienstleistungsnutzungen ermöglichen.

    Verschiedene Stufen städtebaulicher, architektonischer und landschaftsräumlicher Studien von Diener & Diener Architekten mit Architekt Adolf Krischanitz, Marcel Meili & Markus Peter Architekten und Vogt Landschaftsarchitekten bilden das Gerüst des nun in Kraft gesetzten Privaten Gestaltungsplans Manegg. Der Entwurf und die Darstellung des städtebaulichen Musters im Richtprojekt (Diener & Diener Architekten, Stand März 2012) stellt eine mögliche Variante dar und ist für die Teilnehmer des Studienauftrags nicht bindend. Die angestrebte Ausnützung (Gesamtnutzfläche GNF), ist im Privaten Gestaltungsplan Manegg festgesetzt.
    Dieser ermöglicht den Architekten, sich im Rahmen des Studienauftrags gezielt auf die Architektur, die Bedürfnisse (Produktdefinition) der angestrebten zukünftigen Zielgruppen zu fokussieren. Im Ergebnis sollen sich diese Schwerpunkte in der Gestaltung der Gebäude, der Fassaden, den Grundrissaufteilungen, einer belebten Erdgeschosszone und den gebäudeöffentlichen Bereichen manifestieren.

    Der Umfang der Büro und Dienstleistungsnutzungen sieht wie folgt aus:

    Baufeld B6 Gesamtnutzfläche Gebäude, max. 20'500 m2
    Veranstaltungsraum 200 Plätze und Seminarräume 20 und 40 Plätze

    Baufeld C1 Gesamtnutzfläche Gebäude, max. 46'400 m2
    Veranstaltungsraum 300 Plätze und Seminarräume 20, 40, 50 und 60 Plätze
    Gesetzte Teilnehmer - Gigon/Guyer
    - JSWD Architekten
    - AS Architecture - Studio
    - Holzer Kobler Architekturen GmbH
    - Wilmotte & Associes SA
    - Züst Gübeli Gambetti Architektur und Städtebau AG
    - von Ballmoos Krucker Architekten AG
    Projektadresse Allmendstrasse
    CH-8041 Zürich
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.