loading

  • DE-33617 Bielefeld
  • 11/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-12921)

Städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb Kernbereich Bethel

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Übersicht des Planes Landschaftsarchitekten
      Breimann & Bruun, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • übersicht des Planes Stadtplaner
      DeZwarteHond, Rotterdam (NL), Groningen (NL), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Bruun & Möllers GmbH & Co. KG, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Perspektive Bohnenbachplatz Landschaftsarchitekten
      Lohaus + Carl GmbH Landschaftsarchitekten + Stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      ppp architekten + stadtplaner gmbh, Lübeck (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      brüchner-hüttemann pasch bhp Architekten + Generalplaner GmbH, Bielefeld (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Das Bohnenbachtal mit dem Dankort Architekten
      L-A-E LandschaftsArchitekten Ehrig & Partner, Bielefeld (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      APB. Architekten BDA, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      club L94, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 8
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 55.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Bielefeld, Bielefeld (DE)
    Betreuer Büro für urbane Projekte, Leipzig (DE) Büroprofil
    Preisrichter Dr. Sonja Beeck, Eberhard David, Reinhard Drees, Paul-Friedrich Klein, Dietrich Kögler, Prof. Ariane Röntz, Reinhard Röse, Barbara Schneider, Prof. Christiane Thalgott [Vorsitz], Prof. Hinnerk Wehberg, Prof. Rolf Egon Westerheide
    Kammer Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Reg.-Nr.: W 31/08)
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erarbeitung von Lösungsansätzen und Entwürfen zur strukturellen Einbindung, funktionalen Umstrukturierung, städtebaulichen Neuordnung und gestalterischen Aufwertung eines zentralen Bereiches (ca. 10 ha) im Ortsteil Bethel. Bethel wird durch die diakonischen, sozialen und medizinischen Einrichtungen der v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel geprägt, die sich in einem Umstrukturierungsprozess von der Anstalt in der Stadt zu einem Stadtteil von Bielefeld befinden. Es ist eine weitere Beauftragung von einem oder mehreren der Preisträger mit einer städtebaulichen Zielplanung und einer freiraumplanerischen Objektplanung vorgesehen.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Levin Monsigny Landschaftsarchitekten, Berlin
    2. Lohaus Carl Landschaftsarchitektur, Hannover
    3. Herbstreit Landschaftsarchitekten, Bochum
    Projektadresse Königsweg 1
    DE-33617 Bielefeld
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Bielefeld: Stadtplanung und Landschaftsgestaltung

      2008/S 123-164729

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Bielefeld, Der Oberbürgermeister, Dez. IV – Bauen und Planen, August-Bebel-Straße 92, Kontakt Abteilung Gesamträumliche Planung, z. Hd. von Frau Martina Möller, D-33602 Bielefeld. Tel.  (49) 05 21/51-8483. E-Mail: MjE1XlJjZVpfUh9eYFZdXVZjMVNaVl1WV1ZdVR9VVg==. Fax  (49) 05 21/51-6383.

      Weitere Auskünfte erteilen: Büro für urbane Projekte, Gottschedstraße 12, z. Hd. von Hr. Teichmann, D-04109 Leipzig. Tel.  (49) 03 41/215 47-0. E-Mail: MjE5ZGFPGk9SYVVSWS1iX09OW1JdX1xXUlhhUhtRUg==. Fax  (49) 03 41/215 47-11. URL: www.urbaneprojekte.de.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Büro für urbane Projekte, Gottschedstraße 12, D-04109 Leipzig. E-Mail: MTZxblwnXF9uYl9mOm9sXFtoX2psaWRfZW5fKF5f.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb Kernbereich Bethel in Bielefeld.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Die Stadt Bielefeld lobt in Kooperation mit den v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel einen begrenzten städtebaulichen und freiraumplanerischen Wettbewerb im kooperativen Verfahren (Austausch der Teilnehmer mit dem Preisgericht in Kolloquien) nach RAW 2004 mit 8 Teilnehmern aus, von denen 3 von den Auslobern hinzugeladen und 5 in einem Auswahlverfahren ausgewählt werden. Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erarbeitung von Lösungsansätzen und Entwürfen zur strukturellen Einbindung, funktionalen Umstrukturierung, städtebaulichen Neuordnung und gestalterischen Aufwertung eines zentralen Bereiches (ca. 10 ha) im Ortsteil Bethel. Bethel wird durch die diakonischen, sozialen und medizinischen Einrichtungen der v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel geprägt, die sich in einem Umstrukturierungsprozess von der Anstalt in der Stadt zu einem Stadtteil von Bielefeld befinden. Es ist eine weitere Beauftragung von einem oder mehreren der Preisträger mit einer städtebaulichen Zielplanung und einer freiraumplanerischen Objektplanung vorgesehen.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74250000, 74220000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      Für alle Wettbewerbsteilnehmer wird die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft aus zwei Fachdisziplinen, Architekt oder Stadtplaner und Landschaftsarchitekt, zwingend vorgeschrieben. Die Federführung kann beim Architekten/Stadtplaner oder beim Landschaftsarchitekten liegen. Die Bewerber haben in einem Bewerbungsformular nachzuweisen, dass sie informelle städtebauliche Planungen und freiräumliche Objektplanungen in vergleichbarer Größenordnung und Aufgabenstellung verantwortlich geplant haben. Die Auswahl der Bewerber erfolgt durch ein Auswahlgremium, das sich aus einem Architekten/Stadtplaner, einem Landschaftsarchitekten und Vertretern der Auslober zusammensetzt. Werden mehr als 5 Teilnehmer als geeignet eingestuft, entscheidet das Los. Das Bewerbungsformular kann formlos unter der E-Mail Adresse MTRzcF4pXmFwZGFoPHFuXl1qYWxua2ZhZ3BhKmBh oder der Postadresse Büro für urbane Projekte, Gottschedstraße 12, 04109 Leipzig, angefordert werden. Die ausgefüllten Bewerbungsunterlagen sind bis zum 4.8.2008 (Datum des Eingangs!) in Papierform an das Büro für urbane Projekte, Gottschedstraße 12, 04109 Leipzig, zu senden.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:

      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und den Mitgliedsstaaten des WTO-Dienstleistungsabkommens ansässige natürliche Personen, die gemäß den Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Landschaftsarchitekt oder Stadtplaner befugt sind. Ist die Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachliche Anforderung, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG vom 10.06.1985, ABI EG Nr. L223/15 (Architektenrichtlinie) oder über eine allgemeine Regelung zur Anerkennung der Hochschuldiplome nach der Richtlinie 89/48/EWG vom 21.12.1988, ABI EG 1989 Nr. 19/19 (Hochschuldiplomrichtlinie) gewährleistet ist; juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeiten müssen die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllen. Arbeitsgemeinschaften gelten als ein Wettbewerbsteilnehmer und dürfen sich mit nicht mehr als einem Entwurf am Wettbewerb beteiligen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Verstöße dagegen haben den Ausschluss sämtlicher Arbeiten der Beteiligten zur Folge.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS:

      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 8.

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:

      1. Levin Monsigny Landschaftsarchitekten, Berlin.
      2. Lohaus Carl Landschaftsarchitektur, Hannover.
      3. Herbstreit Landschaftsarchitekten, Bochum.

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen

      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:

      4.8.2008 - 16:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben:

      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Die Preissumme beträgt 55 000 Euro zzgl. MwSt. Vorgesehene Aufteilung: 1. Preis 25 000 Euro, 2. Preis 15 000 Euro, 3. Preis 10 000 Euro, Anerkennung 5 000 Euro.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:

      IV.5.3) Folgeaufträge:

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

      1. Prof. Christiane Thalgott, München.
      2. Prof. Rolf Egon Westerheide, Aachen.
      3. Prof. Thomas Sieverts, Berlin.
      4. Prof. Hinnerk Wehberg, Hamburg.
      5. Prof. Ariane Röntz, Berlin.
      6. Reinhard Drees, Bielefeld.
      7. Thomas Oelkers, v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel.
      8. Pastor Bernward Wolf, v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel.
      9. Eberhard David, Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld.
      10. Hans-Georg Fortmeier, Vorsitzender Umwelt- und Stadtentwicklungsausschuss.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Ja.
      Geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt NRW-EU-Ziel-2-Programm 2007–2013 EFRE.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      Termine:
      11.8.2008 Ausgabe der Auslobungsunterlagen.
      3.10.2008 Abgabe der Wettbewerbsarbeiten.
      Die Teilnahme an folgenden Terminen in Bethel ist für alle 8 Wettbewerbsteilnehmer bindend:
      22.8.2008 Auftaktkolloquium.
      15.9.2008 Zwischenkolloquium mit Einzelpräsentation der Teilnehmer.
      6.11.2008 Abschlusskolloquium mit Einzelpräsentation der Teilnehmer und Preisgerichtssitzung.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      25.6.2008.

       

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige