loading
1. Preis Wohn- und Geschäftshäuser: Wohnanlage Berlin-Kreuzberg, welter+welter architekten BDA, DHS Bauconsulting GmbH, Straßenansicht mit Nachbarbebauung, © Stefan Wolf Lucks, Fotograf, Berlin Diashow Straßenansicht mit Nachbarbebauung, © Stefan Wolf Lucks, Fotograf, Berlin

  • DE-48163 Münster
  • 09/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-129924)

Deutscher Fassadenpreis 2013

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • 1. Preis Wohn- und Geschäftshäuser

    maximieren

    • Straßenansicht mit Nachbarbebauung Realisiertes Projekt
      Wohnanlage Berlin-Kreuzberg, Berlin


  • 2. Preis Wohn- und Geschäftshäuser

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Wohnhaus Wehrstraße, Senftenberg


  • 3. Preis Wohn- und Geschäftshäuser

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Wohnsiedlung Am Kotthauserweg, Neuss


  • 1. Preis Öffentliche Bauten

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Riethschule, Erfurt


  • 2. Preis Öffentliche Bauten

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Neubau Feuerwehrgerätehaus Freiwillige Feuerwehr Eschersheim, Frankfurt, Frankfurt am Main


  • 3. Preis Öffentliche Bauten

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Jugendclub Café Conti, Weimar-Schöndorf


  • Anerkennung Öffentliche Bauten

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Hortneubau, Udestedt


  • Anerkennung Industrie- und Gewerbebauten

    maximieren

  • Anerkennung Industrie- und Gewerbebauten

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Neubau Aldi-Filiale, Berlin-Neukölln


  • Anerkennung Industrie- und Gewerbebauten

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      GründerCube, Lübeck


  • 1. Preis Sonderpreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Parkhaus P8 BERMUDA3ECK, Bochum


  • 2. Preis Sonderpreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Wohnungsanlage am Hückelhovener Ring, Wildau


  • 3. Preis Sonderpreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      BIQ – Das Algenhaus - The Clever Treefrog, Hamburg


  • 1. Preis Historische Gebäude und Stilfassaden

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Sanierung Wohnhaus, Heidelberg


  • 2. Preis Historische Gebäude und Stilfassaden

    maximieren

  • 3. Preis Historische Gebäude und Stilfassaden

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Putzsanierung Fachwerkhaus, Hirschberg-Großsachsen


  • Anerkennung Historische Gebäude und Stilfassaden

    maximieren

  • 1. Preis Energieeffiziente Fassadendämmung

    maximieren

    • Straßenansicht nach Sanierung Realisiertes Projekt
      Sanierung 2-Familien-Wohnhaus, Saarbrücken


  • 2. Preis Energieeffiziente Fassadendämmung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Gemeinschafts-Wohn-Projekt „Pöstenhof“, Lemgo


  • 3. Preis Energieeffiziente Fassadendämmung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Energetische Sanierung von Mehrfamilienhäusern, Witten


  • Sonderprämierung Österreich

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Sanierung Wohnhaus, Ried


  • Sonderprämierung Schweiz

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Renovierung Wohnhaus, Richterswil


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Preisverleihung 09/2013 Preisverleihung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Architekten, Fassadenplaner, Künstler
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 20.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Brillux GmbH & Co. KG, Münster (DE)
    Preisrichter Burkhard Fröhlich, Klaus Halmburger, Matthias Heilig, Prof. Thomas Kesseler, Werner Schledt, Ulrich Schweizer, Prof. Frank R. Werner, Prof. Jürgen Werner Braun , Christian Mohr, Florian Peters
    Aufgabe
    Seit 22 Jahren kürt der Wettbewerb die gelungensten Entwürfe und Ausführungen eines Baujahres. Die Rückschau auf die vergangenen 21 Jahre Deutscher Fassadenpreis zeigt: Vom renommierten Planerbüro bis zum jungen Newcomer-Architekten, von großen Handwerksbetrieben aus den Metropolen bis zu ganz kleinen Handwerksfirmen aus ländlichen Regionen waren alle Gruppen unter den Preisträgern vertreten.

    Die Chance, bei der 22. Ausschreibung zu den Gewinnern des Wettbewerbs zu gehören, kann ab sofort wahrgenommen werden. Vom 11. Februar 2013 bis zum 17. Mai 2013 läuft die Einreichungsfrist für den Deutschen Fassadenpreis 2013. Zum Zuge kommen Objekte unterschiedlichster Art, die in insgesamt fünf Kategorien miteinander konkurrieren. Um eine transparente Bewertung und die Vergleichbarkeit der teilnehmenden Objekte zu gewährleisten, gibt es die vier Kategorien

    Wohn- und Geschäftshäuser
    Industrie- und Gewerbebauten
    Historische Gebäude und Stilfassaden
    Öffentliche Gebäude
    In der Sonderkategorie „Energieeffiziente Fassadendämmung“ werden seit 2010 Preise für Leistungen vergeben, die eine außenseitige Wärmedämmung besonders gelungen mit einer ausdrucksstarken Fassadengestaltung verbinden.

    Für künstlerische und designbetonte Arbeiten von Planern, Gestaltern und Handwerkern wird zusätzlich ein Förderpreis vergeben. Hier wünscht sich die Jury von den Planern, Gestaltern und den Experten aus dem Handwerk Einreichungen aus den Bereichen Kunst am Bau bis hin zu begehbaren Raum-skulpturen. Auch Fassadengestaltungen, die z. B. das Corporate Design eines Unternehmens oder andere visuelle Botschaften außergewöhnlich sehenswert auf der Gebäudehülle transportieren, sind gute Kandidaten für diesen Förderpreis.
    Informationen
    Adresse des Bauherren DE-48163 Münster
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige