loading

  • DE-10179 Berlin
  • 02/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-13103)

Leistungen bei Gebäuden für die Stiftung Stadtmuseum für den Ausbau "Marinehaus", Bauleitung

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02/2009 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 6
    Gebäudetyp Museen, Ausstellungsbauten
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin (DE), Berlin (DE), Berlin (DE) Büroprofil
    Aufgabe
    Es sollen Leistungen für den Ausbau des ehemaligen unter Denkmalschutz stehenden Saalbaus \"Marinehaus\" für das Stadtmuseum Berlin nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) Teil II § 15 ff ) für Gebäude beauftragt werden:
    Die Kostenschätzung aus der Leistungsphasen LP 2;
    die Kostenberechnung aus der LP 3 und die LP 6-9 Vorbereitung der Vergabe; Mitwirkungkung bei der Vergabe;
    Ojektüberwachung (Bauüberwachung);
    Ojektbetreuung/ Dokumentation.

    Für die zu erbringenden Planungsleistungen und Ausstellungsgestaltung hat der Auftraggeber einen begrenzt offenen Realisierungswettbwerb ausgelobt. (ted.europa.eu Abl. S.80 24.4.2008 108565-2008-DE).
    Informationen
    Projektadresse Am Köllnischen Park 4
    DE-10179 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Berlin: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2008/S 134-180151

      BEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung V Hochbau, Fehrbelliner Platz 2, Kontakt Bereich Einkauf Herr Dr. Pessel (VS 1), z. Hd. von Frau Haase VS 1-4, D-10707 Berlin. Tel.  (49-030) 90 12 - 5888 / 90 12 - 5934. E-Mail: MjE0W2BZV1RhZFkgWlNTZVcyZVdgZWZTVmYgVFdkXltgIFZX. Fax  (49-030) 90 12 - 3013.

      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des Auftraggebers: www.stadtentwicklung.berlin.de.

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.

      Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Sonstiges: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Planen Bauen Wohnen Natur Umwelt.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Leistungen bei Gebäuden für die Stiftung Stadtmuseum für den Ausbau "Marinehaus", Am Köllnischen Park 4, 10179 Berlin im Rahmen einer funktionellen Einheit des Märkische Museums.

      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Land Berlin

      NUTS-Code: DE300 .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      Öffentlicher Auftrag.

      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Es sollen Leistungen für den Ausbau des ehemaligen unter Denkmalschutz stehenden Saalbaus "Marinehaus" für das Stadtmuseum Berlin nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) Teil II § 15 ff ) für Gebäude beauftragt werden: Die Kostenschätzung aus der Leistungsphasen LP 2; die Kostenberechnung aus der LP 3 und die LP 6-9 Vorbereitung der Vergabe; Mitwirkungkung bei der Vergabe; Ojektüberwachung (Bauüberwachung); Ojektbetreuung/ Dokumentation.
      Der Auftraggeber behält sich die stufenweise Beauftragung einzelner Leistungsabschnitte als Option bis zum Abschluss der Baumaßnahme vor.

      Grundlage der Beauftragung sind die gültigen Vertragsmuster der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung einschließlich AVB (siehe unter www.stadtentwicklung.berlin.de/service/ rundschreiben).

      Die Kosten für die Baumaßnahme sind gedeckelt. Die Realisierung der Baumaßnahme umfasst ein enges Zeitfenster. Die Beauftragung erfolgt vorbehaltlich der Sicherstellung der Finanzierung. Für die zu erbringenden Planungsleistungen und Ausstellungsgestaltung hat der Auftraggeber einen begrenzt offenen Realisierungswettbwerb ausgelobt. (ted.europa.eu Abl. S.80 24.4.2008 108565-2008-DE).

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74222100.

      II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      Ja.

      II.1.8) Aufteilung in Lose:

      Nein.

      II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:

      Nein.

      II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:

      Die Gesamtkosten (GK) Kostengruppen (KG) 100-700 nach DIN 276 für den Ausbau des Marinehauses entsprechend Bedarfsprogramm betragen ca. 23 400 000 Euro (Bruttto).
      Davon:
      Bauwerkskosten (BWK) KG 300: ca. 13 127 400 Euro (Brutto).
      KG 400: ca. 3 127 600 Euro (Brutto).
      Die Beauftragung erfolgt vorbehaltlich der Sicherstellung der Finanzierung.

      II.2.2) Optionen:

      Nein.

      II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:

      Beginn: 15.10.2008. Ende: 30.11.2011.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:

      Nachweis einer gültigen Berufshaftpflichtversicherung im Teilnahmeantrag[...]
      Achtung siehe Anhang!.

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):

      Bau-, Rechts-, Verwaltungsvorschriften des Landes Berlin (u.a. Allgemeine Vertragsbedingungen -AVB- zu den Verträgen; A-Bau; LHO-Berlin; Berliner Bauordnung; Liste der Techn. Baubest...).

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

      Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:

      Nein.

      III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber muss seine Eignung zur Erbringung der finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, seine fachliche Eignung insbesondere aufgrund ihrer Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung, Zuverlässigkeit nach den §§ 7, 11, 12, 13 VOF belegen.

      Hierfür ist das vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Formular "Bewerberbogen" für alle fachlich Beteiligten, auch von Subunternehmer zu verwenden, abrufbar unter: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/ausschreibungen/vof/.

      Der Dateiname lautet: Bewerberbogen 57_Marinehaus_BL.
      Das Fehlen der Eigenerklärung zu § 7(2) VOF und § 11 VOF ( Anlage 1 und 2 des Bewerberbogens ) führt zum zwingenden Ausschluss aus dem weiteren Verfahren.
      Im Übrigen behält sich der Auftraggeber vor, Bewerbungen mit unvollständigen Nachweisen vom weiteren Verfahren auszuschließen.
      Hinweis. Änderungen im Bewerberbogen sind nicht zulässig!
      Der Teilnahmeantrag ist rechtsverbindlich zu unterzeichnen.

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nach §§ 12(1)c VOF: Erklärung über den Gesamtumsatz (netto) des Bewerbers der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (aufgeschlüsselt nach einzelnen Geschäftsjahren) sowie Erklärung über den Umsatz bezogen auf Leistungen, die in Art und Ausführung mit den zu beauftragenden Dienstleistung vergleichbar sind, bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (aufgeschlüsselt nach einzelnen Geschäftsjahren).

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben nach §§ 7 Abs.3 /§13 Abs. 2 a-f,h; Abs.3 VOF Benennung und Angaben über die berufliche Qualifikation, Fähigkeiten und aktuelle Projekte des Projektleiters sowie seines Stellvertreters, zu § 13 Abs. b. Für die geforderten Leistungen nach Ziffer II.1.5 sind durch den Bewerber für die Leistungen bei Gebäuden max. 5 Referenzprojekte der letzten 3 Jahre unter Angabe des Ansprech- partner und des konkreten Eigenleistungsanteils zu benennen.[..] Siehe Anhang A.

      III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:

      Nein.

      III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE

      III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:

      Ja.
      Architekten und Ingenieure nach § 23 VOF.

      III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:

      Ja.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Verhandlungsverfahren.
      Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:

      Geplante Mindestzahl: 003. Höchstzahl: 006
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: 1.Gesamtumsatz (in Stufen) der letzten 3 Jahre 5 % 2. der mittlere Umsatz von vergleichbaren Leistungen der letzten 3 Jahre (in Stufen) 10 % 3.Personelle Ausstattung (in Stufen) 5 % 4.Qualifikation des Bewerbers / Geschäftsführers 5 % 5.Eignung/Qualifikation der vorgesehenen Projektleitung 15 % 6.Eignung/Qualifikation der stellvertretenden Projektleitung 15 % 7. Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität 5 % 8.Referenzen davon: 8.1 vergleichbare Projekte der letzten 3 Jahre mit ähnlichen Bauwerkskosten 20 % 8.2 Umfang der Leistungsanteile/Leistungsphase 5 % 9.Erfahrungen davon: 9.1 mit denkmalgechützter Bausubstanz 5 % 9.2 mit besonderen Gründungsverhältnissen 5 % 9.3 mit öffentlichen Baumaßnahmen 5 % in der Summe 100 %.

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:

      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

      IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:

      Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung V Hochbau 57_Marinehaus_ BL.

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Nein.

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung

      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:

      11.8.2008 - 14:00.

      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.3.7) Bindefrist des Angebots:

      IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:

      Ort: Siehe Abschnitt I bzw. Anhang A.
      Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja.
      Bieter und ihre Bevollmächtigten.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) DAUERAUFTRAG:

      Nein.

      VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      Noch zu III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten.
      [...] mit einer Deckungssumme von mindestens 500 000 EUR für Personen- und 500 000 EUR für sonstige Schäden je Schadensereignis durch Vorlage der Kopie des Versicherungsscheines oder einer unwiderruflichen Erklärung des Versicherungsgebers, dass im Auftragsfall mit dem Versicherungsnehmer eine Versicherung mit der geforderten Mindestdeckungssumme geschlossen wird.
      Noch zu III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit.
      Alle benannten Referenzen sollen abgeschlossen (Fertigstellung bis LP 8 nicht vor 2005) und mit der ausgeschriebenen Leistung hinsichtlich Art und Umfang der Baumaßnahme sowie bearbeitete Leistungsphasen nach HOAI vergleichbar sein. Neben den Gesamtbaukosten sind anteilig die Bauwerkskosten (KG 300 und 400) anzugeben. Der Umfang der Dokumentation je Referenzobjekt beträgt maximal 5 A 4 Seiten.
      Erfahrungen im Umgang mit denkmalgeschützter Bausubstanz, mit besonderen Gründungsverhältnissen (z. B. Pfahlgründung) sowie öffentlichen Baumaßnahmen sollen sich in den Referenzen widerspiegeln.
      § 13 Abs. c Sicherstellung der Verfügbarkeit für einen reibungslosen Ablauf der Maßnahme im Sinne der örtlichen Präsenz.
      Ein zertifiziertes Qualitätssicherungssystem wird sehr gut bewertet.
      Zu VI.3) Sonstige Informationen.
      Die Bewerberunterlagen (keine losen Blätter) sind in einem geschlossenen Umschlag und deutlich mit der Aufschrift VOF-Vergabeverfahren 57_Marinehaus_BL an VS1-4;FP 2/Raum 102 gekennzeichnet einzureichen.
      Die Unterlagen werden nur auf Anforderung zurückgesandt. Auskünfte über den aktuellen Stand des Verfahrens nach § 17 (4) VOF werden ebenfalls nur nach schriftlicher Anforderung (Fax) erteilt.
      Bewerber, die voraussichtlich bis zum 1.9.2008 keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes erhalten haben, müssen davon ausgehen, nicht zum Kreis der ausgewählten Bewerber zu zählen.
      Die Zuschlagskriterien werden im Rahmen der Aufforderung zur Abgabe eines Angebots/Verhandlungen benannt. Gleichzeitig wird informiert, zu welchem Termin das Bedarfsprogramm eingesehen werden kann.
      Bauherrenseitig wird ein Projektsteuerer eingesetzt.
      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung: (c) Dienstleistung VOF.

      VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Vergabekammer des Landes Berlin mit Sitz bei der für Wirtschaft zuständigen Senatsverwaltung, Martin Luther Str. 105, D-10825 Berlin. Tel.  (49-030) 90 13 83 16. URL: http:www.berlin.de/sen/wirtschaft/vergabe/kammer.html. Fax  (49-030) 90 13 76 13.

      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      3.7.2008.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Berlin: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2009/S 122-177282

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung V Hochbau, Fehrbelliner Platz 2, Kontakt Bereich Einkauf, z. Hd. von Frau Haase, D-10707 Berlin. Tel.  +49 309012-5934. E-Mail: MThhZl9dWmdqXyZgWVlrXThrXWZrbFlcbCZaXWpkYWYmXF0=. Fax  +49 309012-3013.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Leistungen bei Gebäuden für die Stiftung Stadtmuseum für den Ausbau "Marinehaus", Am Köllnischen Park 4, 10179 Berlin, DEUTSCHLAND im Rahmen einer funktionellen Einheit des Märkische Museums.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Am Köllnischen Park 4, 10179 Berlin, DEUTSCHLAND.

      NUTS-Code DE300 .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Es sollen Leistungen für den Ausbau des ehemaligen unter Denkmalschutz stehenden Saalbaus " Marinehaus" für das Stadtmuseum Berlin nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) Teil II § 15 ff ) für Gebäude beauftragt werden: Die Kostenschätzung aus der Leistungsphasen LP 2; die Kostenberechnung aus der LP 3 und die LP 6-9 Vorbereitung der Vergabe; Mitwirkungkung bei der Vergabe; Ojektüberwachung (Bauüberwachung); Ojektbetreuung/ Dokumentation.
      Der Auftraggeber behält sich die stufenweise Beauftragung einzelner Leistungsabschnitte als Option bis zum Abschluss der Baumaßnahme vor.
      Die Kosten für die Baumaßnahme sind gedeckelt. Die Realisierung der Baumaßnahme umfasst ein enges Zeitfenster. Die Beauftragung erfolgt vorbehaltlich der Sicherstellung der Finanzierung. Für die zu erbringenden Planungsleistungen und Ausstellungsgestaltung hat der Auftraggeber einen begrenzt offenen Realisierungswettbwerb ausgelobt. (ted.europa.eu Abl. S.80 24.4.2008 108565-2008-DE).

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71200000.

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS

      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:

      Wert: 631 443 EUR.
      Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%): 19.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Offenes Verfahren.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
      1. Qualität des Projektteams. Gewichtung: 20.
      2. Qualität der geplanten Herangehensweise an das Projekt und vorgesehene Organisation. Gewichtung: 20.
      3. Qualität der Antworten auf Fachfragen. Gewichtung: 40.
      4. Wirtschaftlichkeit des Honorars. Gewichtung: 20.

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:

      Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Auftragsbekanntmachung

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 134-180151 vom 12.7.2008.

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:

      23.2.2009.

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:

      6.

      V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:

      BMP Baumanagement GmbH, Bülowstr. 66, D-10783 Berlin.

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT

      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:

      Nein.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Vergabekammer des Landes Berlin mit Sitz bei der für Wirtschaft zuständigen Senatsverwaltung, Martin Luther Str. 105, D-10825 Berlin. Tel.  +49 3090138316. Fax  +49 3090137613.

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      26.6.2009.

       


  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 01.07.2009
Zuletzt aktualisiert 10.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-13103
Seitenaufrufe 1594





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige