loading
1. Preis Nach Überarbeitung: Bewegungsqualität Diashow Bewegungsqualität

  • DE Hamburg
  • 06/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-13114)

Gutachterverfahren S-Bahnhof Wilhelmsburg

Gutachterverfahren
Anzeige


  • 1. Preis Nach Überarbeitung

    maximieren

    • Bewegungsqualität Architekten
      Gössler Kinz Kerber Kreienbaum Architekten BDA, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Preis zur Weiterbearbeitung empfohlen

    maximieren

    • Eisfeld Engel Architekten  Bahnhof Wilhelmsburg Architekten
      Eisfeld Engel Architekten BDA, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      WTM ENGINEERS, Hamburg (DE), Berlin (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Preis zur Weiterbearbeitung empfohlen

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06/2008 Entscheidung
    Verfahren Gutachterverfahren
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Verkehr
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr IBA Internationale Bauausstellung Hamburg GmbH, Hamburg (DE), Hamburg (DE)
    Betreuer BPW Hamburg Stadtplanung · Forschung · Beratung, Hamburg (DE)
    Preisrichter Heiner Baumgarten, Prof. Rolo Fütterer, Frank Hartmann, Uli Hellweg, Keßler, Klaus Lübke, Klaus Petersen, Schneider, Prof. Jörn Walter
    Aufgabe
    Gegenstand des Gutachterverfahrens ist ein Entwurf für die Umgestaltung des S-Bahnhofs Wilhelmsburg und einer Fußgängerbrücke über die Gleisanlagen der S- und Fernbahn.
    Gesetzte Teilnehmer - Eisfeld Engel Architekten (Hamburg)
    - Gössler Kreienbaum Architekten (Hamburg / Berlin)
    - netzwerk architekten (Darmstadt)
    - Quick Bäckmann Quick & Partner (Berlin)
    - Schlaich Bergermann und Partner, SBP (Stuttgart)
    Projektadresse DE-Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige