loading

  • DE-40724 Hilden
  • 10/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-131200)

BLB DU / Waldkaserne Hilden / Projektsteuerungsleistungen / 020-13-00091

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08.10.2013 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Berufsgruppen Projektsteuerer, Architekten, Bauingenieure
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 4
    Gebäudetyp Militärische Anlagen
    Art der Leistung Projektsteuerung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf (DE), Bielefeld (DE), Aachen (DE), Dortmund (DE), Düsseldorf (DE), Duisburg (DE), Köln (DE), Münster (DE)
    Aufgabe
    In der Waldkaserne Hilden sind verschiedene Sanierungsmaßnahmen und Umbau- und Neubaumaßnahmen geplant (u.a. Sanierung Sporthalle, Sanierung von Unterkünften, Umbau / Neubauten Musiker).

    Die Baukosten für die geplanten 9 Einzelmaßnahmen/Bauvorhaben liegen bei voraussichtlich insgesamt ca. 23.000.000,00 Euro brutto.

    Von den voraussichtlichen Baukosten von 23.000.000,00 Euro brutto entfallen ca. 17.200.000,00 Euro brutto
    auf die Einzelmaßnahme Umbau / Neubauten Musiker.

    Für fünf Einzelmaßnahmen mit voraussichtlichen Baukosten von insgesamt ca. 3.000.000,00 Euro brutto ist eine mögliche Ausführung ab dem III Quartal 2014 geplant.
    Leistungsumfang
    Projektsteuerungsleistungen gemäß AHO für Sanierungsmaßnahmen und Umbau- und Neubaumaßnahmen in der Waldkaserne in Hilden. Die Baukosten liegen bei voraussichtlich ca. 23.000.000,00 Euro brutto.

    Es ist geplant, die Projektsteuerungsleistungen gemäß AHO ab der Projektstufe 1 bis zur Projektstufe 5 stufenweise zu vergeben. Ferner sollen technisch-wirtschaftliche Beratungsleistungen vergeben werden.

    In Abhängigkeit von der künftigen Investitionsentscheidung behält sich der Auftraggeber vor, dem Auftragnehmer bei Fortsetzung der Planung und Durchführung der Baumaßnahme die Projektsteuerungsleistungen der Projektstufen 2 bis 5 gemäß AHO - einzeln oder im Ganzen - zu übertragen. Gleiches gilt für die entsprechenden Stufen der technisch- wirtschaftlichen Beratungsleistungen. Ein Rechtsanspruch auf Übertragung dieser Leistungen besteht nicht.

    Wachgebäude: Projektstufen 1 bis 5 mit der Erbringung technisch-wirtschaftlicher Beratungsleistungen
    Unterkünfte,- und Musikausbildungsgebäude 38: Projektstufen 1 bis 2 sofort und die Projektstufen 3 bis 5 erst nach Abruf
    Sanierung der Unterkünfte Gebäude 4 und10: Projektstufen 3 bis 5
    Sanierung Sporthalle Gebäude 25: Projektstufen 3 bis 5
    Sanierung KFZ- Halle 21 und 23: Projektstufen 1bis 5

    Der Auftraggeber behält sich vor, die Projektsteuerungsleistungen der Projektstufen 2 bzw. 3 bis 5 - einzeln oder im Ganzen - zu übertragen. Gleiches gilt für die entsprechenden Stufen der technisch-wirtschaftlichen Beratungsleistungen.
    Informationen

    Unter http://www.evergabe.blb.nrw.de finden Sie weitere Informationen zum Verfahren. Der Bewerberbogen, Hinweise Bewerberbogen und Organigramm, die Wertungsmatrix Eignungskriterien sowie der Kennzettel für die Einsendung des Teilnahmeantrages können kostenlos heruntergeladen, Nachrichten der Vergabestelle eingesehen sowie Fragen zum Verfahren gestellt werden. 

    Downloads 131200_Bekanntmachung.pdf
    Projektadresse DE-40724 Hilden
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Kontaktstelle(n): Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Duisburg
      Friedrich-Wilhelm-Straße 12
      Bau- und Liegenschaftsbetieb NRW Duisburg
      Projekteinkauf
      47051
      Duisburg
      DEUTSCHLAND
      +49 203987110
      MjExWWojWl5jYFZqWzVXYVcjY2dsI1la
      +49 20398711900

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.blb.nrw.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      die oben genannten Kontaktstellen
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
      die oben genannten Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Verteidigung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
      BLB DU / Waldkaserne Hilden / Projektsteuerungsleistungen / 020-13-00091.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      DienstleistungenDienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und AnalysenHauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Waldkaserne HildenNUTS-Code DEA1C

      II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag

      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      In der Waldkaserne Hilden sind verschiedene Sanierungsmaßnahmen und Umbau- und Neubaumaßnahmen geplant (u.a. Sanierung Sporthalle, Sanierung von Unterkünften, Umbau/Neubauten Musiker).Die Baukosten für die geplanten 9 Einzelmaßnahmen/Bauvorhaben liegen bei voraussichtlich insgesamt ca. 23 000 000,00 EUR brutto.Von den voraussichtlichen Baukosten von 23 000 000,00 EUR brutto entfallen ca. 17 200 000,00 EUR bruttoauf die Einzelmaßnahme Umbau/Neubauten Musiker.Für fünf Einzelmaßnahmen mit voraussichtlichen Baukosten von insgesamt ca. 3 000 000,00 EUR brutto ist eine mögliche Ausführung ab dem III Quartal 2014 geplant.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71541000

      II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein

      II.1.8) Lose
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

      II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

      II.2) Menge oder Umfang des Auftrags

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
      Projektsteuerungsleistungen gemäß AHO für Sanierungsmaßnahmen und Umbau- und Neubaumaßnahmen in der Waldkaserne in Hilden. Die Baukosten liegen bei voraussichtlich ca. 23 000 000,00 EUR brutto.Es ist geplant, die Projektsteuerungsleistungen gemäß AHO ab der Projektstufe 1 bis zur Projektstufe 5 stufenweise zu vergeben. Ferner sollen technisch-wirtschaftliche Beratungsleistungen vergeben werden.In Abhängigkeit von der künftigen Investitionsentscheidung behält sich der Auftraggeber vor, dem Auftragnehmer bei Fortsetzung der Planung und Durchführung der Baumaßnahme die Projektsteuerungsleistungen der Projektstufen 2 bis 5 gemäß AHO - einzeln oder im Ganzen - zu übertragen. Gleiches gilt für die entsprechenden Stufen der technisch- wirtschaftlichen Beratungsleistungen. Ein Rechtsanspruch auf Übertragung dieser Leistungen besteht nicht.Wachgebäude: Projektstufen 1 bis 5 mit der Erbringung technisch-wirtschaftlicher BeratungsleistungenUnterkünfte,- und Musikausbildungsgebäude 38: Projektstufen 1 bis 2 sofort und die Projektstufen 3 bis 5 erst nach AbrufSanierung der Unterkünfte Gebäude 4 und10: Projektstufen 3 bis 5Sanierung Sporthalle Gebäude 25: Projektstufen 3 bis 5Sanierung KFZ- Halle 21 und 23: Projektstufen 1 bis 5Der Auftraggeber behält sich vor, die Projektsteuerungsleistungen der Projektstufen 2 bzw. 3 bis 5 - einzeln oder im Ganzen - zu übertragen. Gleiches gilt für die entsprechenden Stufen der technisch-wirtschaftlichen Beratungsleistungen.

      II.2.2) Angaben zu Optionen
      Optionen: jaBeschreibung der Optionen: Der Auftraggeber behält sich vor, die Projektsteuerungsleistungen der Projektstufen 2 bzw. 3 bis 5 - einzeln oder im Ganzen - zu übertragen. Gleiches gilt für die entsprechenden Stufen der technisch-wirtschaftlichen Beratungsleistungen. Ein Rechtsanspruch auf Übertragung dieser Leistungen besteht nicht.Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen zu erbringen. Ein Rechtsanspruch auf Übertragung dieser Leistungen besteht nicht.

      II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung

      II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
      Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Bedingungen für den Auftrag

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
      Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von mindestens 511 290,00 EUR für Personen- und 306 780,00 EUR für Sach- und Vermögensschäden (Sonstige Schäden) je Schadensfall. Mindestanforderung ist die rechtskräftig unterschriebene Erklärung einer EU-Versicherungsgesellschaft, dass im Auftragsfall die vorgenannten Versicherungen garantiert werden. Die Erklärung der Versicherung muss der Bewerbung beigelegt werden. Eine Eigenerklärung des Bewerbers ist nicht ausreichend.

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
      Die Zahlungsbedingungen richten sich nach den Allgemeinen Vertragsbestimmungen zu den Verträgen für freiberuflich Tätige (AVB) gemäß Anhang 19 der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau).

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
      Wird der Auftrag einer Bietergemeinschaft erteilt, so ist diese in die Rechtsform einer gesamtschuldnerischhaftenden Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter zu überführen.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
      Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein

      III.2) Teilnahmebedingungen

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die geforderten Erklärungen und Nachweise sind unter zwingender Verwendung der Formulare (Bewerberbogen) mit der Bewerbung einzureichen. Ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert. Die Erklärungen sind, wo gefordert, rechtsverbindlich zu unterschreiben.Die Nachweise und die jeweils zugehörigen Unterlagen sind eindeutig kenntlich zu machen und entsprechend der in den Hinweisen zur Bearbeitung des Bewerberbogens aufgeführten Reihenfolge einzureichen. Bei Bewerbergemeinschaften hat jedes Mitglied die gemäß den Vorgaben des Bewerberbogens geforderten Erklärungen und Nachweise jeweils für sich vorzulegen. Soweit der Bewerber den Einsatz von Nachunternehmern beabsichtigt, sind auch für diese die gemäß den Vorgaben des Bewerberbogens geforderten Erklärungen und Nachweise vorzulegen.Fehlende Erklärungen und Nachweise können nach schriftlicher Anforderung der Vergabestelle innerhalb von sieben Kalendertagen nachgereicht werden.Folgende Nachweise und Erklärungen sind unter zwingender Verwendung der beigefügten Formulare mit der Bewerbung einzureichen:– Organigramm gemäß Vorlage aller an der Bewerbung beteiligten Unternehmen (Bewerbungsteilnehmer);– Unterschriebener Teilnahmeantrag;– Anlage 1: Angaben zum Unternehmen mit Nachweis der Berechtigung des projektverantwortlichen Ingenieurs zur Führung der Berufsbezeichnung Ingenieur;– Anlage 2: Erklärung, zu § 4 (6) VOF (Erklärung, dass für das Unternehmen keine Ausschlusskriterien gemäß den Punkten a, b, c, d, e, f und g des § 4 (6) VOF vorliegen); – Anlage 3: Erklärung, zu § 4 (9) VOF (Erklärung, dass für das Unternehmen keine Ausschlusskriterien gemäß den Punkten a, b, c, d und e des § 4 (9) VOF vorliegen);– Anlage 4: Erklärung zu § 2 (3) VOF (Unabhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen);– Anlage 5: Erklärung zu § 4 (2), 1. TS VOF (Wirtschaftliche Verknüpfungen);– Anlage 6 Erklärung zur Bereitschaft zur Vornahme einer Sicherheitsüberprüfung;– Anlage 7A: Erklärung zu § 4 (2), 2. TS und § 5(6) VOF (Zusammenarbeit mit anderen);– Anlage 7B: Erklärung zu § 4 (4) ), 2. TS VOF (Bildung einer Arbeitsgemeinschaft).

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: – Anlage 8: Nachweis der Eignung nach § 5 (4)a VOF:Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung für die zu erbringenden Projektsteuerungsleistungen durch Bestätigung einer EU-Versicherungsgesellschaft mit den Mindestdeckungssummen von 511 290,00 EUR für Personen- und 306 780,00 EUR für Sach- und Vermögensschäden (Sonstige Schäden) je Schadensfall. Mindestanforderung ist die rechtskräftig unterschriebene Erklärung des Versicherers, dass im Auftragsfall die vorgenannten Versicherungen garantiert werden.– Anlage 9: Nachweis der Eignung nach § 5 (4)c VOF: Erklärung über den Gesamtumsatz Honorare des Bewerbers/der Mitglieder der Bewerbergemeinschaft inkl. Nachunternehmer in den letzten 3 Jahren 2010-2012, Angaben gem. Bewerberbogen über die geforderten Bewerbungsunterlagen hinausgehend eingereichte Unterlagen werden nicht berücksichtigt.

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:– Anlage 10: Nachweis der Eignung nach § 5 (5) e VOFErklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung der Bewerber für die Dienstleistung verfügen wird: BLB-Standards (CAD, GAEB, StLB-Bau, ConjectPM ), Einzelheiten siehe Bewerberbogen.– Anlage 11A: Nachweis der Eignung nach § 5 (5) a VOF Nachweis über die berufliche Befähigung der für das Projekt vorgesehenen ProjektleitungVoraussetzung für die Wertung: Der Projektleiter muss Ingenieur sein. Der Projektleiter muss Erfahrung als Projektleiter in der Projektsteuerung haben, Angaben gem. Bewerberbogen– Anlage 11B: Nachweis der Eignung nach § 5 (5) a VOF Nachweis über die berufliche Befähigung der für das Projekt vorgesehenen Stellvertretenden ProjektleitungVoraussetzung für die Wertung: Der Stellvertretende Projektleiter muss Ingenieur sein. Der Stellvertretende Projektleiter muss Erfahrung als Stellvertretender Projektleiter/Projektleiter in der Projektsteuerung haben, Angaben gem. Bewerberbogen– Anlage 12: Nachweis der Eignung nach § 5 (5) d VOFErklärung, aus der das jährliche Mittel der in den letzten 3 Jahren fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers/ der Mitglieder Bewerbergemeinschaft/des Nachunternehmers hervorgeht, Angaben gem. Bewerberbogen– Anlagen 13.0-13.3 Nachweis der Eignung nach § 5 (5) b VOF: Angaben zu Referenzen;– Anlage 13.1: Referenz 1, Voraussetzung für die Wertung: Eine Projektstufe wurde in dem Zeitraum 1.1.2006 bis 31.12.2012 begonnen und abgeschlossen, Angaben gem. Bewerberbogen;– Anlage 13.2: Referenz 2, Voraussetzung für die Wertung: Eine Projektstufe wurde in dem Zeitraum 1.1.2006 bis 31.12.2012 begonnen und abgeschlossen, Angaben gem. Bewerberbogen;– Anlage 13.3: Referenz 3, Voraussetzung für die Wertung: Eine Projektstufe wurde in dem Zeitraum 1.1.2006 bis 31.12.2012 begonnen und abgeschlossen, Angaben gem. Bewerberbogen;Über die geforderten Bewerbungsunterlagen hinausgehend eingereichte Referenzen bzw. Unterlagen werden nicht berücksichtigt.

      III.2.4) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

      III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge

      III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: jaVerweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: Zugelassen ist, wer nach den Architektengesetzen oder Ingenieurgesetzen der Länder berechtigt ist, die Berufsbezeichnung Architekt oder Ingenieur zu tragen oder nach den EG-Richtlinien, insbesondere der Richtlinie 2005/36/EG: Anerkennung von Berufsqualifikationen berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland unter der vorgenannten Berufsbezeichnung tätig zu werden.

      III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
      Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      VerhandlungsverfahrenEinige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl 3: und Höchstzahl 5Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Folgende Kriterien werden im Rahmen einer Punktebewertung geprüft und gewichtet:Berufserfahrung Projektleiter: 15,0 %Qualifikation/Fachrichtung: 2,0 %, Gesamtberufserfahrung: 3,0 %, Erfahrung in der Projektsteuerung: 4,0 %,pers. Referenz als Projektleiter in der Projektsteuerung mit der Erbringung technisch-wirtschaftlicher Beratungsleistungen:3,0 %,persönliche Referenz als Projektleiter, Projektgröße in Baukosten nach DIN 276 in der Fassung von Dezember 2008 (Kostengruppe 200 bis 600): 3,0 %Berufserfahrung Stellvertretender Projektleiter: 10,0 %Qualifikation/Fachrichtung: 1,0 %, Gesamtberufserfahrung: 2,0 %, Erfahrung in der Projektsteuerung: 3,0 %,pers. Referenz als Stellvertretender Projektleiter/Projektleiter in der Projektsteuerung mit der Erbringung technisch-wirtschaftlicher Beratungsleistungen: 2,0%, persönliche Referenz als Stellvertretender Projektleiter/Projektleiter, Projektgröße in Baukosten nach DIN 276 in der Fassung von Dezember 2008 (Kostengruppe 200 bis 600): 2,0 %Anzahl fest angestellte Beschäftigte (Hauptsitz inkl. Niederlassungen) insgesamt: 2,0 %Anzahl fest angestellte Beschäftigte (Hauptsitz inkl. Niederlassungen) im Bereich Projektsteuerung mit Ingenieurqualifikation Fachrichtung Fachplanung Technische Ausrüstung: 4,0 %Anzahl fest angestellte Beschäftigte (Hauptsitz inkl. Niederlassungen) im Bereich Projektsteuerung mit Ingenieurqualifikation Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen Hochbau: 4,0 %Gesamtumsatz (Honorare) netto im Mittel der letzten 3 Jahre (Hauptsitz inkl. Niederlassungen): 2,5 %Umsatz (Honorare Projektsteuerungsleistungen) netto im Mittel der letzten 3 Jahre (Hauptsitz inkl. Niederlassungen): 2,5 %Referenz 1 zum Leistungsbild Projektsteuerung: 20,0 %Maßnahme umfasst technisch-wirtschaftliche Beratungsleistungen: 4,0 %, Anzahl der Bauvorhaben, die die Referenz umfasst: 6,0 %, Seit 2006 begonnene und abgeschlossene Projektstufen: 6,0 %, Baukosten nach DIN 276 in der Fassung von Dezember 2008 (Kostengruppe 200 bis 600): 4,0 %Referenz 2 zum Leistungsbild Projektsteuerung: 20,0 %Maßnahme umfasst technisch-wirtschaftliche Beratungsleistungen: 4,0 %, Anzahl der Bauvorhaben, die die Referenz umfasst: 6,0 %, Seit 2006 begonnene und abgeschlossene Projektstufen: 6,0 %, Baukosten nach DIN 276 in der Fassung von Dezember 2008 (Kostengruppe 200 bis 600): 4,0 %Referenz 3 zum Leistungsbild Projektsteuerung: 20,0 %Maßnahme umfasst technisch-wirtschaftliche Beratungsleistungen: 4,0 %, Anzahl der Bauvorhaben, die die Referenz umfasst: 6,0 %, Seit 2006 begonnene und abgeschlossene Projektstufen: 6,0%, Baukosten nach DIN 276 in der Fassung von Dezember 2008 (Kostengruppe 200 bis 600): 4,0 %Innerhalb der gewichteten Kriterien werden, entsprechend den mit den eingereichten Unterlagen gemachten Angaben, jeweils bis zu 5 Punkte je nach Leistungsfähigkeit und Fachkunde des Bewerbers vergeben. Die Punktezahl wird mit der jeweiligen Gewichtung des Kriteriums multipliziert. Die Gesamtzahl der Punkte wird durch Addition aller gewichteten Punktzahlen der Kriterien ermittelt. Die maximal erreichbare Punktzahl beträgt 500 Punkte.Die Wertungsmatrix kann unter http://www.evergabe.blb.nrw.deheruntergeladen werden. Nach Auswertung der Bewerbungen unter Anwendung dieser Matrix werden mindestens drei und höchstens fünf Bewerber aufgefordert, ein Angebot einzureichen und an dem Verhandlungstermin teilzunehmen.

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      020-13-00091

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      nein

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 26.2.2013 - 23:59Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      27.2.2013 - 13:00

      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.3.7) Bindefrist des Angebots

      IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
      Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

      VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.3) Zusätzliche Angaben
      Unter http://www.evergabe.blb.nrw.de finden Sie weitere Informationen zum Verfahren. Der Bewerberbogen, Hinweise Bewerberbogen und Organigramm, die Wertungsmatrix Eignungskriterien sowie der Kennzettel für die Einsendung des Teilnahmeantrages können kostenlos heruntergeladen, Nachrichten der Vergabestelle eingesehen sowie Fragen zum Verfahren gestellt werden.Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.Für den Teilnahmeantrag ist der vorgegebene Bewerberbogen zu verwenden. Der Bewerberbogen ist auszufüllen, zu unterschreiben und mit den geforderten Nachweisen in einem verschlossenen Umschlag, der sich nicht ohne Beschädigung des Verschlusses öffnen lässt, an die genannte Vergabestelle zu übersenden. Der Teilnahmeantrag muss dort bis zum Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge eingegangen sein.Der Umschlag ist mit dem Kennzettel zu versehen sowie mit dem Firmennamen und der Firmenanschrift zu beschriften.

      VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      E-Mail: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
      Villemomblerstraße 76
      53123
      Bonn
      DEUTSCHLAND


      Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Telefon: Fax: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Duisburg
      Friedrich-Wilhelm-Straße 12
      47051
      Duisburg
      DEUTSCHLAND
      +49 203 98711 0
      +49 203 98711 900

      VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      25.1.2013

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Duisburg
      Friedrich-Wilhelm-Straße 12
      Projekteinkauf
      47051
      Duisburg
      DEUTSCHLAND
      +49 203987110
      MjE2VGUeVVleW1FlVjBSXFIeXmJnHlRV
      +49 20398711900

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.blb.nrw.de
      Adresse des Beschafferprofils: http://evergabe.blb.nrw.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Verteidigung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      BLB DU / Waldkaserne Hilden, Projektsteuerungsleistungen / 020-13-00091.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: NRW, Waldkaserne Hilden.
      NUTS-Code DEA1C

      II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      In der Waldkaserne Hilden sind verschiedene Sanierungsmaßnahmen sowie Umbau- und Neubaumaßnahmen (u.a. Sanierung Sporthalle, Sanierung von Unterkünften, Umbau/Neubauten Musiker) geplant. Dazu werden gemäß AHO stufenweise Projektsteuerungsleistungen sowie technisch-wirtschaftliche Beratungsleistungen beauftragt.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71240000

      II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein

      II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

      II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
      Wert: 956 000 EUR
      ohne MwSt

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      1. Berufserfahrung Projektleiter. Gewichtung 15
      2. Berufserfahrung Stellvertretender Projektleiter. Gewichtung 10
      3. Anzahl fest angestellte Beschäftigte (Hauptsitz inkl. Niederlassungen). Gewichtung 2
      4. Anzahl fest angestellte Beschäftigte (Hauptsitz inkl. Niederlassungen) im Bereich Projektsteuerung mit Ingenieurqualifikation Fachrichtung Fachplanung Technische Ausrüstung. Gewichtung 4
      5. Anzahl fest angestellte Beschäftigte (Hauptsitz inkl. Niederlassungen) im Bereich Projektsteuerung mit Ingenieurqualifikation Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen Hochbau. Gewichtung 4
      6. a) Gesamtumsatz (Honorare) netto im Mittel der letzten 3 Jahre (Hauptsitz inkl. Niederlassungen) und b) Umsatz (Honorare Projektsteuerungsleistungen) netto im Mittel der letzten 3 Jahre. Gewichtung 5
      7. Referenz 1 zum Leistungsbild Projektsteuerung. Gewichtung 20
      8. Referenz 2 zum Leistungsbild Projektsteuerung. Gewichtung 20
      9. Referenz 3 zum Leistungsbild Projektsteuerung. Gewichtung 20

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      020-13-00091

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      AuftragsbekanntmachungBekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 20-031426 vom 29.1.2013

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Auftrags-Nr: 5610122104

      Bezeichnung: Projektsteuerungsleistungen

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      8.10.2013

      V.2) Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 4

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      BMP Baumanagement GmbH
      Hohenstaufenring 57
      50674
      Köln
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert
      Endgültiger Gesamtauftragswert:
      Wert: 956 000 EUR
      ohne MwSt

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
      Villemomblerstraße 76
      53123
      Bonn
      DEUTSCHLAND

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Der Antrag auf Einleitung einesNachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer ist unzulässig, soweit.
      1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt undgegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb von 8 Kalendertagen gerügt hat,
      2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
      3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüberdem Auftraggeber gerügt werden,
      4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, vergangen sind.
      Dies gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 101b Abs. 1 Nr. 2GWB. § 101a Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen
      Andreas-Hofer Str. 50
      48124
      Münster
      DEUTSCHLAND
      +49 2519343965

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      7.11.2013


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 28.01.2013
Ergebnis veröffentlicht 08.11.2013
Zuletzt aktualisiert 02.10.2015
Wettbewerbs-ID 3-131200
Seitenaufrufe 1210





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige