loading
1. Rang Nach Überarbeitung: städtebauliches und freiräumliches Gesamtkonzept, © MESS GbR / urbane gestalt / SHP Ingenieure Diashow städtebauliches und freiräumliches Gesamtkonzept, © MESS GbR / urbane gestalt / SHP Ingenieure

  • DE-71638 Ludwigsburg
  • 06/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-133465)

Entwicklungsbereich Oststadt und Oßweil

Nichtoffener Ideenwettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • 1. Rang Nach Überarbeitung

    maximieren

    • städtebauliches und freiräumliches Gesamtkonzept Stadtplaner
      MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbB, Kaiserslautern (DE), Mannheim (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      urbanegestalt, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      SHP Ingenieure GbR, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Nach Überarbeitung

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      bueroschneidermeyer Stuttgart.Köln, Stuttgart (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Stadtplaner
      Studio if+, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten, Stadtplaner
      Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Koeber Landschaftsarchitektur GmbH, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Planungsbüro von Mörner, Darmstadt (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang Nach Überarbeitung

    maximieren

    • städtebaulicher Strukturplan Stadtplaner
      scheuvens + wachten plus planungsgesellschaft mbh, Dortmund (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Runge IVP, Ingenieurbüro für Integrierte Verkehrsplanung, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04.06.2014 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideenwettbewerb, Zweiphasig nach RPW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Stadtplaner, Architekten, Verkehrsplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 5 - max. 8
    Gesetzte Teilnehmer: 3
    Bewerber: 18
    Tatsächliche Teilnehmer: 5 (= 28% der Bewerber)
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Landschaftsplanung / Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich Deutschland
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 30.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Ludwigsburg, Ludwigsburg (DE)
    Betreuer FIRU mbH, Kaiserslautern (DE), Berlin (DE)
    Preisrichter Martin Bez, Prof. Winfried Engels [Vorsitz], Michael Ilk, Prof. Gunter Kölz, Martin Kurt, Volker Rosenstiel, Johann Senner, Mathias Weißer , Prof. Dr. Rüdiger Hein, Werner Spec, Konrad Seigfried, Rosina Kopf, Margit Liepins, Dr. Hans Ulrich Jordan, Markus Gericke, Gabriele Moersch
    Kammer Architektenkammer Baden-Württemberg
    Aufgabe
    Das Plangebiet umfasst im Wesentlichen den Sportpark Ost mit gesamtstädtischer Bedeutung, den landschaftlichen Zwischenraum zwischen dem Ortsrand Oßweil und dem östlichen Rand des Sportparks, die bisher planungsrechtliche gesicherte Freihaltetrasse der Waiblinger Straße und die im Wesentlichen brachgefallenen Gärtnereiflächen an der Fuchshofstraße. Am 17. März 2012 fand die Auftaktveranstaltung für die Stadtteilentwicklungsplanprozesse in Oßweil und der Oststadt statt. Sowohl in der Auftaktveranstaltung, als auch in der Folgeveranstaltung zu den STEPs Ost/Oßweil wurden zahlreiche Fragen zur weiteren Entwicklung des Areals zwischen der Friedrichstraße, Oststraße, Schorndorfer Straße und dem westlichen Ortsrand von Oßweil gestellt. Neben der Realisierung der Waiblinger Straße oder der Entwicklung des Vereins- und Sportbereichs beschäftigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch einzelne Fragestellungen zur Zukunft der Kleingärten oder zur Bereitstellung von Wohnbaulandflächen. Mit dem beschränkten Wettbewerb im kooperativen Verfahren sollen nun planerische Aussagen in einem Rahmenplan aufgearbeitet werden.
    Aktuell wurde vom Gemeinderat die Umsetzung des Vorhabens Sportzentrum Hockey-Club Ludwigsburg 1912 e.V.- Projekt der Wolfgang-Reisser-Stiftung beschlossen, das ein Sportzentrum mit überregionaler Ausstrahlung und einem mannigfaltigen Angebot darstellt. Weiterhin besteht im östlichen Stadtgebiet der Bedarf für eine zusammenhängende Grün- und Naherholungsfläche, welche durch die Bevölkerung genutzt werden kann.
    Ziel des Wettbewerbverfahrens ist es, eine planerisch ganzheitliche Lösung für die zukünftige nachhaltige Entwicklung des Geländes und der angrenzenden Stadtbereiche der Oststadt und Oßweil zu bekommen. Hierzu soll ein städtebauliches und freiraumplanerisches Gesamtkonzept erarbeitet werden, das ausreichend Flexibilität für eine spätere, stufenweise Umsetzung bietet. Die Identität des neuen Quartiers, das Nebeneinander von Sport, Grün und Wohnen die Bezüge zu den bestehenden Quartieren und Landschaftsräumen, sowie die Qualität der entworfenen Stadträume sollen anschaulich dargestellt werden. Das entwickelte Gesamtkonzept soll die Grundlage für eine Konkretisierung und Vertiefung bilden.
    Die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe erfolgt durch interdisziplinäre Planungsteams aus Stadtplanern, Landschaftsarchitekten und Verkehrsplanern. Die Aufgabenstellungen des Wettbewerbs werden nach Bewerbungsschluss und Auswahl geeigneter Bewerber an die Teilnehmer verschickt.
    Downloads 133465_Bekanntmachung.pdf
    Projektadresse Wilhelmstraße 11
    DE-71638 Ludwigsburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 22.02.2013
Ergebnis veröffentlicht 05.01.2015
Zuletzt aktualisiert 29.11.2019
Wettbewerbs-ID 3-133465
Seitenaufrufe 4301





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige