loading

  • DE-60322 Frankfurt am Main
  • 03/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-134740)

Ein neuer Campus für die Frankfurt School of Finance & Management

Kooperatives Gutachterverfahren
  • 1. Rang Gewinner

    maximieren

    • Architekten
      Henning Larsen Architects, Copenhagen V (DK), Oslo (NO), Munich (DE), Riyadh (SA), Gøta (FO) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      MAN MADE LAND, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Rang

    maximieren

    • Architekten
      DPA Dominique Perrault Architecture, Paris (FR) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Bollinger + Grohmann Ingenieure, Frankfurt am Main (DE), Berlin (DE), München (DE), Wien (AT), Paris (FR), Oslo (NO), Melbourne (AU), Rom (IT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Büro Drecker, Bottrop-Kirchhellen (DE), Halle (DE), Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      HL-Technik Engineering Partner GmbH / HL Beratungs- und Beteiligungs-GmbH, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang

    maximieren

  • 4. Rang

    maximieren

  • 5. Rang

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03.03.2013 Entscheidung
    Verfahren Kooperatives Gutachterverfahren
    Berufsgruppen Architekten, Fassadenplaner, Landschaftsarchitekten, TGA-Fachplaner, Tragwerksplaner
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 7
    Tatsächliche Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Frankfurt School of Finance & Management, Frankfurt am Main (DE)
    Betreuer MOW Architekten BDA Mack Lücke Bendlin, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil
    Preisrichter Kaspar Kraemer, Prof. Regine Leibinger, Prof. Hilde Léon, Till Schneider [Vorsitz], Dieter von Lüpke , Prof. Dr. h. c. Klaus-Peter Müller, Prof. Dr. Udo Steffens, Prof. Dr. Michael H. Grote, Olaf Cunitz
    Aufgabe
    Aufgabe Städtebau Campus I und II

    Es ist ein städtebaulicher Entwurf für den neuen Campus der Frankfurt School of Finance & Management zu entwickeln. Er wird Grundlage für den aufzustellenden Bebauungsplan Nr. 891.

    In Abstimmung mit der Stadt Frankfurt konzentriert sich – entgegen der Ankündigung – der Umgriff des Plangebiets auf den Campus der Frankfurt School. Zum heutigen Zeitpunkt konnten noch keine Planungsvorgaben für die Erweiterung der Deutschen Nationalbibliothek auf dem östlich angrenzenden Grundstück zur Verfügung gestellt werden. Das städtebauliche Konzept für das westliche Grundstück wird die Stadtplanung Frankfurt im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens nach dem Siegerentwurf ausrichten.

    Der Campus der Frankfurt School of Finance & Management gliedert sich in zwei Bereiche:

    Campus I (Realisierungsteil): Neubau Frankfurt School of Finance & Management

    Campus II (Investorenteil): Neubau Hotel, ergänzende Dienstleistungen, Kinderbetreuung, studentisches Wohnen

    Vertiefend zum städtebaulichen Entwurf soll ein Gestaltungsrahmen für einen zukunftsweisenden Campus I und II entwickelt werden. Ziel der Frankfurt School ist es, die verschiedenen Elemente, u.a. Seminar- und Büroräume, Bibliothek, Hotel, Dienstleistungen, Kinderbetreuung und studentisches Wohnen, im Stadtbild als Einheit ablesbar zu machen. Ein konsistentes Erschließungs-, Stellplatz- und Freiraumkonzept soll die unterschiedlichen Frei- und Grünflächen mit hohen Aufenthaltsqualitäten entwickeln und den Campus zu einem attraktiven Treffpunkt für alle machen.

    Aufgabe Neubau Frankfurt School of Finance & Management Campus I

    Den Kern der Bearbeitung des Wettbewerbs bildet der Entwurf des Campus I. Hier finden Forschen, Lehren, Lernen, Arbeiten und Netzwerken statt. Der neue Campus soll mit seinen Gebäuden und Außenanlagen die Ziele und den Anspruch der Frankfurt School, bis zum Jahr 2020 zu den fünf besten Business Schools in Europa zu gehören, dokumentieren. Eine weitere besondere Herausforderung besteht darin, die Anliegen des Denkmalschutzes respektvoll zu integrieren.

    Der Wettbewerb wird als kooperatives Gutachterverfahren in Form eines städtebaulichen Ideenteils für den Campus I und II der Frankfurt School und eines Realisierungswettbewerbs für den Neubau der Frankfurt School of Finance & Management (Campus I) ausgelobt.
    Informationen

    Alle Teilnehmer, die einen vollständigen und prüffähigen Beitrag abgeben, erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50.000 Euro, ggf. zuzüglich Mehrwertsteuer.

    Gesetzte Teilnehmer – David Chipperfield Architects Ltd, London/Berlin
    – Zaha Hadid Architects, London
    – Henning Larsen Architects, Kopenhagen/München
    – OAB, Carlos & Borja Ferrater, Barcelona
    – OMA HQ, Rem Koolhaas, Rotterdam
    – Dominique Perrault Architecture, Paris
    – Sanaa, Kazuyo Sejima + Ryue Nishizawa, Tokio/Paris
    Projektadresse Adickesallee
    DE-60322 Frankfurt am Main
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2012
Ergebnis veröffentlicht 08.03.2013
Zuletzt aktualisiert 05.06.2019
Wettbewerbs-ID 3-134740
Seitenaufrufe 7045

AKTUELLE ERGEBNISSE