loading
ein 1. Preis Zuschlag: Perspektive Park Diashow Perspektive Park

  • DE-97074 Würzburg
  • 09/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-137381)

Wohngebiet an der alten Landebahn

Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • ein 1. Preis Zuschlag

    maximieren

    • Perspektive Park Architekten
      blauraum, Hamburg (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Ansichten Landschaftsarchitekten
      Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden sonstige Fachplaner
      ASSMANN BERATEN + PLANEN AG, Berlin (DE), Braunschweig (DE), Dortmund (DE), Dresden (DE), Frankfurt (DE), Hamburg (DE), Leipzig (DE), Magdeburg (DE), München (DE), Stuttgart (DE), Moskau (RU), Teheran (IR)

      Beitrag ansehen



  • ein 1. Preis

    maximieren

    • Blick vom Park Architekten
      DMSW Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Maria Simons, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Modellbauer
      Thoralf Koch, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      ARCHITECTURE2BRAIN - architekturdarstellungen, Berlin (DE), Augsburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • WB Wohngebiet an der alten Landebahn, Würzburg: Blick auf die Häuser vom Park, Entwurf: LÉON WOHLHAGE WERNIK, Architekten
      léonwohlhage, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      SUPERBLOCK ZT GmbH, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten, Landschaftsarchitekten
      dreibund architekten BDA ballerstedt | helms | koblank | PartGmbB, Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      UA URBAN ARCHITECTURE, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      ~ GRÜNE WELLE, lebendige Landschaftsarchitektur, Grünkraut (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden sonstige Fachplaner
      Wenzel+Wenzel GmbH, Karlsruhe (DE), München (DE), Stuttgart (DE), Frankfurt a.M. (DE), Berlin (DE), Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 25.09.2013 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 23
    Gesetzte Teilnehmer: 11
    Tatsächliche Teilnehmer: 19
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 60.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadtbau Würzburg GmbH, Würzburg (DE)
    Betreuer SCHIRMER Architekten + Stadtplaner GmbH, Würzburg (DE), München (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Christian Baumgart, Titus Bernhard, Prof. Peter Cheret, Prof. Rebecca Chestnutt, Kathrin Möller, Karin Sandeck, Prof. Kunibert Wachten [Vorsitz] , Hans Sartoris, Wolfgang Roth, Alexander Kolbow, Antoninio Pecoraro, Reiner Hartenstein, Anette Freund
    Kammer Bayerische Architektenkammer
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist eine Wohnbebauung im unmittelbaren Umfeld der Landesgartenschau 2018. Ziel ist die Schaffung einer hochwertigen städtebaulichen Kante zum Park und die Entwicklung von attraktivem und bezahlbarem Mietwohnraum. Mindestens 50 % der Wohnungen sollen im geförderten Mietwohnungsbau nach den Förderrichtlinien des Bayerischen Wohnungsbauprogramms errichtet werden. Das Planungsgebiet umfasst etwa 1 ha Fläche.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Ackermann + Raff GmbH & Co.KG, Tübingen
    2. archis Architekten + Ingenieure GmbH, Karlsruhe
    3. Architekturbüro Wallner, München
    4. ASTOC GmbH & Co. KG, Köln
    5. baum-kappler architekten GmbH, Nürnberg
    6. Baumschlager Eberle Lochau, Lochau
    7. blauraum architekten BDA, Hamburg
    8. bogevischs buero architekten & stadtplaner gmbh, München
    9. florian krieger architektur und städtebau, Darmstadt
    10. Léon Wohlhage Wernik, Berlin
    11. Stefan Forster Architekten GmbH, Frankfurt/M.
    Downloads 137381_Bekanntmachung.pdf
    137381_ Bewerbungsformblatt_Stadtbau Hubland_ENDFASSUNG.pdf
    Ausstellung Die Preisverleihung mit Eröffnung der Ausstellung der Arbeiten findet am Donnerstag, den 26. September 2013 um 13:00 Uhr im Bibliotheks- und Seminarzentrum Geb. 64 der Universität Würzburg, Campus Hubland, Josef-Martin-Weg, 97074 Würzburg statt.

    Die Ausstellung der Arbeiten kann täglich von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr bis zum Mittwoch, den 02. Oktober 2013 (an diesem Tage abweichend von 09:00 bis 12:00 Uhr) im Bibliotheks- und Seminarzentrum Geb. 64 der Universität Würzburg, Campus Hubland, Josef-
    Martin-Weg, 97074 Würzburg, besucht werden.
    Projektadresse DE-97074 Würzburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE möglich
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 1 Referenz
    Zeitraum für Referenzen innerhalb der letzten 3 Jahre
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) explizit: eindeutige Kriterien, z.B. gleicher Gebäudetyp, gleiche Projektgröße
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? gemeinsame Gruppe junge und kleine Büros
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Kontaktstelle(n): Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Stadtbau Würzburg GmbH
      Ludwigstraße 8
      Stadtbau Würzburg GmbH, GB Entwicklung
      Herrn Matthias Schubert
      97070
      Würzburg
      DEUTSCHLAND
      +49 9313085146
      MTZnW25uYmNbbShtXWJvXF9sbjptblteblxbbydxb19sdFxvbGEoXl8gZm41XGw= /> +49 9313085157

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.stadtbau-wuerzburg.de<br /> Weitere Auskünfte erteilen:
      Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Internet-Adresse: Schirmer | Architekten + Stadtplaner
      Huttenstr. 4
      Herrn Dipl.-Ing. Marek Stadthaus
      97072
      Würzburg
      DEUTSCHLAND
      +49 931794077813
      MThvWiZZZGxdJWRZZlxdWllgZiVgbVpkWWZcOGtbYGFqZV1qJWtsWVxsaGRZZm1mXyZcXR5kbDNaag== /> +49 931794077820
      http://www.schirmer-stadtplanung.de<br />
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Internet-Adresse: Schirmer | Architekten + Stadtplaner
      Huttenstr. 4
      Herrn Dipl.-Ing. Marek Stadthaus
      97072
      Würzburg
      DEUTSCHLAND
      +49 931794077813
      MTF2YS1ga3NkLGtgbWNkYWBnbSxndGFrYG1jP3JiZ2hxbGRxLHJzYGNzb2tgbXRtZi1jZCVrczphcQ== /> +49 931794077820
      http://www.schirmer-stadtplanung.de<br />
      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Kontaktstelle(n): Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Internet-Adresse: Stadtbau Würzburg GmbH
      Ludwigstraße 8
      Stadtbau Würzburg GmbH GB Entwicklung
      Herrn Matthias Schubert
      97070
      Würzburg
      DEUTSCHLAND
      +49 9313085146
      MTlkWGtrX2BYaiVqWl9sWVxpazdqa1hba1lYbCRubFxpcVlsaV4lW1wdY2syWWk= /> +49 9313085157
      http://www.stadtbau-wuerzburg.de<br />
      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: GmbH, nicht öffentlich

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Sonstige: Wohnungsbaugesellschaft

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Wohngebiet an der alten Landebahn, Würzburg.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbs ist eine Wohnbebauung im unmittelbaren Umfeld der Landesgartenschau 2018. Ziel ist die Schaffung einer hochwertigen städtebaulichen Kante zum Park und die Entwicklung von attraktivem und bezahlbarem Mietwohnraum. Mindestens 50 % der Wohnungen sollen im geförderten Mietwohnungsbau nach den Förderrichtlinien des Bayerischen Wohnungsbauprogramms errichtet werden. Das Planungsgebiet umfasst etwa 1 ha Fläche.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Der Wettbewerb wird ausgelobt als einstufiger Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil. Das Verfahren wird als nichtoffener Wettbewerb gemäß § 3 Abs. 2 RPW 2008 durchgeführt. Die Wettbewerbsbeiträge bleiben bis zum Abschluss des Verfahrens anonym (§ 1 Abs. 4 RPW 2008).Tag der Auslobung ist der 8.4.2013.Die Bewerbungsunterlagen und die Wettbewerbsauslobung werden unter http://www.schirmer-stadtplanung.de/wettbewerbsmanagement/index.php bereitgestellt. Die Bewerbungs- und Wettbewerbssprache ist Deutsch.Für die Teilnahme am Wettbewerb sind im Rahmen des Bewerbungsverfahrens auf einem Formblatt die folgenden Qualifizierungskriterien entsprechend der gewählten Kategorie A oder B nachzuweisen.Kategorie A umfasst erfahrene Büros. Diese müssen ein Referenzprojekt angeben mit den Kriterien: Neubau von Geschosswohnungsbau, einer Wohnanlage oder eines vergleichbar komplexen Projekts, geplant und realisiert in den letzten 3 Jahren mit einem Bauvolumen von mindestens 5 Mio. EUR (brutto) und bearbeitet mindestens bis zu einem Projektstand entsprechend der Ausführungsplanung (LP 5 HOAI), kurze Beschreibung mit Kennwerten sowie ein aussagekräftiges Bild entsprechend Formular.Kategorie B umfasst junge Büros, in denen alle Entwurfsverfasser ihren Studienabschluss in der Fachrichtung Architektur nach dem 31.12.2005 nachweisen können oder kleine Büros mit nicht mehr als vier technischen Mitarbeitern einschließlich des Büroinhabers. Ordnet sich eine Arbeitsgemeinschaft der Kategorie B zu, so muss jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft die gesetzten Anforderungen erfüllen. Bewerber der Kategorie B müssen kein Referenzprojekt nachweisen.Die Teilnehmerzahl beim Wettbewerb ist auf insgesamt 23 Teilnehmer begrenzt. 11 Teilnehmer wurden von der Ausloberin bereits im Vorfeld ausgewählt. 12 Teilnehmer werden nach einer Auswahl entsprechend der Bewerbungskriterien aus den eingegangenen, qualifizierten Bewerbungen gemäß § 3 Abs. 2 RPW 2008 ermittelt. Dabei sind 9 Plätze für Teilnehmer der Kategorie A und 3 Plätze für Teilnehmer der Kategorie B vorgesehen. Sollten sich in den Kategorien mehr qualifizierte Bewerber als vorhandene Plätze zur Wettbewerbsteilnahme melden, so entscheidet das Los über die Platzierung. Zusätzlich werden Nachrücker in angemessener Zahl durch das Los bestimmt. Die Losziehung erfolgt unter Aufsicht einer von der Ausloberin unabhängigen Stelle am 14.5.2013.Am Bewerbungsverfahren zum Wettbewerb können alle teilnehmen, die die Teilnahmeberechtigungen erfüllen. Die Zahl der Bewerber ist unbegrenzt.Es darf nur eine Bewerbung vom Bewerber abgegeben werden. Mehrfachbewerbungen bzw. Mehrfachteilnahme von natürlichen oder juristischen Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge.Grunds��tzlich von der Teilnahme ausgeschlossen werden Bewerber, die in § 4 VOF definierten Ausschlusskriterien erfüllen.Für die Bewerbung ist ausschließlich das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Bewerbungsformblatt zu verwenden. Neben dem Anschreiben und dem Bewerbungsformblatt wird als Anhang ausschließlich der geforderte Nachweis zur Teilnahmeberechtigung (Kopie des Architektenausweises oder Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung oder ein entsprechender Nachweis wie in diesem Formular bei „II.2 Angaben zu einem besonderen Berufsstand“ unter „Natürliche Personen“ definiert) akzeptiert. Weitere als die geforderten Unterlagen oder pauschale Bewerbungen mit Broschüren, Prospekten, Werkberichten o.ä., werden nicht berücksichtigt. Alle geforderten Dokumente sind im Format DIN A4 einzureichen. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Die Bewerbung kann ausschließlich schriftlich per Brief erfolgen. Jeder Bewerber hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen. Für den rechtzeitigen Eingang trägt der Bewerber die Verantwortung. Nicht fristgerecht eingegangene oder unvollständige Bewerbungen oder fehlende Nachweise führen zwingend zum Ausschluss des Bewerbers.Der Bewerbungsbrief ist anonym zu gestalten und bis zum 13.5.2013 um 12:00 Uhr (Submissionstermin) an die Adresse der Ausloberin zu senden:Stadtbau Würzburg GmbHStichwort: „Wohngebiet an der alten Landebahn“z.H. Herrn Matthias Schubert, GB EntwicklungLudwigstraße 897070 WürzburgDeutschlandDie ausgewählten Teilnehmer werden schriftlich zur Teilnahme aufgefordert und müssen eine verbindliche Teilnahmeerklärung abgeben. Die Ausloberin behält sich vor, die Angaben/ Nachweise der ausgewählten Teilnehmer zu überprüfen. Falsche Angaben oder Nachweise führen zum Ausschluss von der Wettbewerbsteilnahme. In diesem Fall können Nachrücker zur Teilnahme zugelassen werden. Ebenso können die Nachrücker zur Teilnahme aufgefordert werden, wenn nicht alle ausgewählten Teilnehmer bis zur im Auslobungstext genannten Frist ihre verbindliche Teilnahme erklären.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaTeilnahmeberechtigt sind in der EU oder den EWR/GPA-Staaten ansässige— natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in befugt sind. Ist die Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt/in, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie 2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABI. EU Nr. L255 S. 22) entspricht;— Juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und für die Wettbewerbsteilnahme ein verantwortlicher Berufsangehöriger benannt ist, der in seiner Person die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, die an die natürlichen Personen gestellt werden;— Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.Juristische Personen und Arbeitsgemeinschaften haben im Bewerbungsformular und in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen.Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Auslobungsbekanntmachung am 8.4.2013 erfüllt sein.
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      NichtoffenGeplante Teilnehmerzahl: 23

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. Ackermann + Raff GmbH & Co.KG | Eugenstr. 2 | 72072 Tübingen2. archis Architekten + Ingenieure GmbH | Stephanienstr. 30 | 76133 Karlsruhe3. Architekturbüro Wallner | Zentnerstr. 1 | 80798 München4. ASTOC GmbH & Co. KG | Maria-Hilf-Str. 15 | 50677 Köln5. baum-kappler architekten GmbH | Neue Gasse 14 | 90403 Nürnberg6. Baumschlager Eberle Lochau | Lindauer Str. 31 | 6911 Lochau | Österreich7. blauraum architekten BDA | Paul-Nevermann-Platz 5 | 22765 Hamburg8. bogevischs buero architekten & stadtplaner gmbh | Schulstr. 5 | 80634 München9. florian krieger architektur und städtebau | Landwehrstr. 2 | 64293 Darmstadt10. Léon Wohlhage Wernik, | Leibnizstr. 65 | 10629 Berlin

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Noch zu IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:11) Stefan Forster Architekten GmbH | Hedderichstr. 108-110 | 60596 Frankfurt / M.Zu IV.3) Kriterien für die Bewertung der ProjekteDie Bewertungskriterien für die Wettbewerbsbeiträge werden in den Auslobungsunterlagen bekannt gegeben.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 8.5.2013 - 12:00Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 13.5.2013 - 12:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 21.5.2013

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Folgende Preise und Ankäufe stehen zur Verfügung:1. Preis 27 000,00 EUR2. Preis 15 000,00 EUR3. Preis 9 000,00 EURAnerkennungen 9 000,00 EURGesamt netto 60 000,00 EUR.Das Preisgericht ist berechtigt, die Verteilung der Wettbewerbssumme durch einstimmigen Beschluss anders zu verteilen (§ 7 Abs. 2 RPW 2008).Sofern mit Preisen und Anerkennungen ausgezeichnete Wettbewerbsteilnehmer Mehrwertsteuer abführen, wird ihnen diese anteilig entsprechend dem gültigen Satz zusätzlich vergütet.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Herr Prof. Christian Baumgart | Stadtbaurat und Aufsichtsrat der Stadtbau Würzburg | Würzburg2. Herr Titus Bernhard | Architekt | Augsburg3. Herr Prof. Peter Cheret | Architekt | Stuttgart4. Frau Prof. Rebecca Chestnutt | Architektin | Berlin5. Frau Kathrin Möller | Architektin | Köln6. Frau Karin Sandeck | Architektin und Ministerialrätin | München7. Herr Prof. Kunibert Wachten | Architekt und Stadtplaner | Dortmund8. Sechs weitere Sachpreisrichter werden in den Auslobungsunterlagen bekanntgegeben.
      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts wird ein Preisträger zur Umsetzung des Projekts beauftragt. Die Beauftragung umfasst die Architektenleistungen gemäß der Leistungsbilder der HOAI 2009 für Gebäude und raumbildende Ausbauten (§§ 33 und 34). Es werden stufenweise mindestens die Leistungsphasen 2 bis 5 beauftragt,— sofern kein wichtiger Grund der Beauftragung entgegen steht (RPW 2008 § 8 Abs. 2),— soweit und sobald die dem Wettbewerb zugrunde liegende Aufgabe realisiert werden soll,— soweit mindestens einer der teilnahmeberechtigten Wettbewerbsteilnehmer, dessen Wettbewerbsarbeit mit einem Preis ausgezeichnet wurde, eine einwandfreie Ausführung der zu übertragenden Leistungen gewährleistet.Zus��tzliche Voraussetzung für die Beauftragung ist, dass die Ausführung der ausgewählten Arbeit im Kostenrahmen von 1.640 EUR je m2 Wohnfläche entsprechend der Förderrichtlinie des Bayerischen Wohnungsbauprogramms möglich ist.Für den Fall, dass die Ausloberin von der Realisierung teilweise oder vollständig Abstand nimmt, stehen dem Teilnehmer aus einer Nichtbeauftragung keine finanziellen Ansprüche, z.B. auf etwaig entgangenen Gewinn oder Schadenersatz, zu.Die Wettbewerbsteilnehmer verpflichten sich, im Falle einer Beauftragung durch die Ausloberin die weitere Bearbeitung zu übernehmen und durchzuführen.Weitere Informationen werden im Auslobungstext zur Verfügung gestellt.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Vergabekammer Nordbayern, Regierung von Mittelfranken
      Promenade 27
      91511
      Ansbach
      DEUTSCHLAND
      MjE2ZlViV1FSVVtRXV1VYh5eX2JUUlFpVWJeMGJVVx1dVmIeUlFpVWJeHlRVFlxkK1Ji /> +49 98153-1277
      http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt2/abt3Sg2101.htm<br /> +49 98153-1837

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      8.4.2013

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 09.04.2013
Ergebnis veröffentlicht 27.09.2013
Zuletzt aktualisiert 30.09.2019
Wettbewerbs-ID 3-137381
Seitenaufrufe 8101





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige