loading
1. Preis Teilbereich A (Baufelder neun und zehn): 1. Preis TEILBEREICH A: zanderroth architekten; ZOOMARCHITEKTEN; herrburg Landschaftsarchitekten; Andreas Leipold - stabil-labil ingenieurbüro für statik, konstruktion und bauphysik; Ingenieurkontor BLWS Diashow 1. Preis TEILBEREICH A: zanderroth architekten; ZOOMARCHITEKTEN; herrburg Landschaftsarchitekten; Andreas Leipold - stabil-labil ingenieurbüro für statik, konstruktion und bauphysik; Ingenieurkontor BLWS

  • DE-10557 Berlin
  • 03/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-138457)

Europacity Berlin – Stadthafenquartier Süd, Baufelder neun bis zwölf

Nichtoffener Wettbewerb
  • 1. Preis Teilbereich A (Baufelder neun und zehn)

    maximieren

    • Architekten
      zanderroth architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • ARGE ECB - zanderroth architekten / ZOOMARCHITEKTEN: Perspektive Heidestraße Architekten
      ZOOMARCHITEKTEN GmbH, Berlin (DE), Ingolstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      herrburg Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Andreas Leipold - stabil-labil ingenieurbüro für statik, konstruktion und bauphysik, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Ingenieurkontor BLWS, Ingolstadt (DE), Bodenmais (DE)

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer
      ARCHITECTURE2BRAIN - architekturdarstellungen, Berlin (DE), Augsburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • 1. Preis Teilbereich B (Baufelder elf und zwölf)

    maximieren

    • Architekten
      Max Dudler, Berlin (DE), Zürich (CH), Frankfurt/Main (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Arup Deutschland GmbH, Berlin (DE), Düsseldorf (DE), Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis Teilbereich B (Baufelder elf und zwölf)

    maximieren

    • Architekten
      Bieling Architekten AG, Hamburg (DE), Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis Teilbereich B (Baufelder elf und zwölf)

    maximieren

    • Architekten
      LORENZEN MAYER ARCHITEKTEN, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      relais Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung Teilbereich A (Baufelder neun und zehn)

    maximieren

    • Außenperspektive vom Wasser Architekten
      Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin (DE), Dülmen-Rorup (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Building Applications Ingenieure Kasche Lußky Dr. Krühne, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung Teilbereich A (Baufelder neun und zehn)

    maximieren

    • Perspektive Baufeld 9 Architekten
      Baumschlager Hutter Partners, Dornbirn (AT), Heerbrugg (CH), Wien (AT), München (DE), Zürich (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 19.03.2013 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 21
    Tatsächliche Teilnehmer: 20
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr CA Immo Deutschland GmbH, Frankfurt am Main (DE), Berlin (DE), Köln (DE), München (DE), Hamburg Team Gesellschaft für Projektentwicklung mbH, Hamburg (DE)
    Betreuer D&K drost consult GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Anna Brunow, Prof. Almut Grüntuch-Ernst, Peter Jorzick, Regula Lüscher, Inga Petersen, Prof. Roger Riewe [Vorsitz], Prof. Jörg Springer, Henrik Thomsen
    Aufgabe
    Das Gebiet der Heidestraße in Berlin – jahrzehntelang ein „Niemandsland“ zwischen Ost und West und geprägt durch die Berliner Mauer, Containerbahnhof und Lagerhallen – ist heute eines der zentralen Zukunftsgebiete der Stadt und wird unter dem Namen Europacity einer neuen Nutzung zugeführt. Der „Masterplan Berlin Heidestraße“ formuliert das städtebauliche Entwicklungskonzept für die schrittweise Gestaltung des ca. 40 Hektar großen Areals. Teil der Gesamtentwicklung ist das so genannte „Stadthafenquartier“ als Wohnstandort, für dessen südlichen Bereich (Stadthafenquartier Süd) ein städtebauliches Wettbewerbsverfahren durchgeführt wurde. Das Ergebnis dieses Wettbewerbs bildet die Grundlage für das vorliegende Verfahren zur hochbaulichen Konkretisierung zweier Teilbereiche.

    Das Wettbewerbsgebiet ist in die Teilbereiche A (Baufelder neun und zehn) mit ca. 27.710 m² BGF und B (Baufelder elf und zwölf) mit ca. 28.340 m² BGF aufgeteilt. Die Bearbeitung der Teilbereiche erfolgt innerhalb dieses Verfahrens parallel.

    Die Ausloberin beabsichtigt je Teilbereich bis zu fünf teilnehmende Büros (Preisgruppe) in der hochbaulichen Umsetzung zu beteiligen.
    Informationen

    TEILBEREICH A

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Teilbereichs A erhalten ein Bearbeitungshonorar von je 8.555,55 Euro (netto) für die Erfüllung der in der Auslobung (Punkt 7.9) definierten Leistungen.

    TEILBEREICH B

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Teilbereichs B erhalten ein Bearbeitungshonorar von je 6.000,00 Euro (netto) für die Erfüllung der in der Auslobung (Punkt 7.9) definierten Leistungen.

    Projektadresse Heidestraße
    DE-10557 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2013
Ergebnis veröffentlicht 22.04.2013
Zuletzt aktualisiert 05.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-138457
Seitenaufrufe 13738

AKTUELLE ERGEBNISSE