loading

  • DE-85053 Ingolstadt
  • 04/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-138461)

Neubau von öffentlich geförderten Mietwohnungen Peisserstraße

Einladungswettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      DIEZINGER ARCHITEKTEN, Eichstätt (DE), Regensburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Michel + Wolf Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • 03 Arch. Architekten
      03 Architekten GmbH Architekten BDA, Stadtplaner DASL, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09.04.2013 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 16
    Tatsächliche Teilnehmer: 16
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Gemeinnützige Wohnungsbau Gesellschaft Ingolstadt GmbH, Ingolstadt (DE)
    Preisrichter Roman Dienersberger, Karl Frey, Renate Preßlein-Lehle, Prof. Ferdinand Stracke [Vorsitz], Prof. Dorothea Voitländer
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2013/11.02)
    Aufgabe
    Es handelt sich um einen Wettbewerb im Wohnungsbau, der eine Entwurfsplanung zur Neubebauung eines Grundstücks mit öffentlich geförderten Wohnungen verlangt.
    Um ihrem Auftrag, „eine sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung breiter Bevölkerungsschichten zu gewährleisten“, gerecht zu werden, lobt die Gemeinnützige Wohnungsbau Gesellschaft Ingolstadt einen Wettbewerb im geförderten Wohnungsbau aus.
    Die Gesellschaft möchte auf dem Wettbewerbsgrundstück ca. 180 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von etwa 11.800 m² errichten. Den Anforderungen an die Wohnungen liegen die Bayerische Bauordnung zugrunde und die Wohnraumförderbestimmungen 2012 des Bayerischen Staatsministerium des Inneren, da beabsichtigt ist, die Wohnungen nach EOF (einkommensorientierte Förderung) fördern zu können.
    Gesucht wird eine qualitätsvolle, wirtschaftliche Bebauung in einer für Ingolstadt hohen Dichte, die der städtebaulich und naturräumlich bevorzugten Lage des Wettbewerbsgrundstücks gerecht wird. Die Wohnanlage soll neben den bestehenden Wohnvierteln einen eigenständigen Charakter entwickeln und eine freundliche Umgebung schaffen, die ein soziales Miteinander möglich macht.
    Gesetzte Teilnehmer - Adam Architekten GbR, Prof. Dr. J. Adam, M. Adam, P. Grad, Ingolstadt
    - Beyer+Dier, Architekten BDA, Stadtplaner, Ingolstadt
    - Blauwerk, Kern und Repper Architektenpartnerschaft, München
    - bogevischs buero, Architekten und Stadtplaner GmbH, München
    - Diezinger Architekten GmbH, Architekt BDA, Eichstätt
    - Ebe + Ausfelder Architekten und Stadtplaner, Ingolstadt
    - H2R Architekten BDA, Hüther, Prof. Hebensperger-Hüter, Röttig, München
    - Michel+Wolf+Partner, Freie Architekten BDA, Stuttgart
    - nbundm, Neuburger/Bohnert/Müller Architekten, Ingolstadt
    - 03 Architekten GmbH, A. Garkisch, K. Schmid, M. Wimmer, München
    - Oficinaa, C. A. Häusler, S. Benedito, Ingolstadt
    - roedig . schop architekten GbR, Berlin
    - Spengler . Wiescholek Architekten und Stadtplaner, Hamburg
    - Therese Strohe Michael Ullrich Architekten, Berlin
    - Ute Piroeth Architektur, Architektin BDA, Köln
    - zanderroth architekten, Sascha Zander, Christian Roth, Berlin
    Ausstellung Dienstag, 16.04 bis Donnerstag, 25.04.2013,

    Foyer Nürnberger Str. 55,
    85055 Ingolstadt,

    jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr,
    Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr.
    Projektadresse Peisserstraße
    DE-85053 Ingolstadt
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.