loading

  • DE-19053 Schwerin
  • 01/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-145070)

Entwicklung des ehemaligen Güterbahnhofs Schwerin zum neuen Stadt- und Landschaftsraum

Verhandlungsverfahren mit integriertem nicht offenen Wettbewerb in Anlehnung an die RPW 2013
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Isometrie Stadtplaner
      BS+ städtebau und architektur i.L., Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      el:ch landschaftsarchitekten, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Stadtplaner
      kleyer.koblitz.letzel.freivogel, Berlin (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      plancontext gmbh landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • petersen pörksen partner architekten + stadtplaner in Arbeitsgemeinschaft mit arbos Freiraumplanung Stadtplaner
      ppp architekten + stadtplaner gmbh, Lübeck (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      arbos Freiraumplanung GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 24.01.2014 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren mit integriertem nicht offenen Wettbewerb in Anlehnung an die RPW 2013
    Berufsgruppen Stadtplaner, Landschaftsarchitekten, Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 8 - max. 12
    Tatsächliche Teilnehmer: 8
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 23.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Deutsche Bahn AG, Frankfurt/Main (DE), Berlin (DE)
    Betreuer Deutsche Bahn AG DB Immobilien Region Nord, Hamburg (DE)
    Preisrichter Uli Franke, Dr. Wolfram Friedersdorff, Dr. Günter Reinkober
    Kammer Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern (Reg.-Nr.: 2013/02)
    Aufgabe
    DB SImm, NL Berlin (FRI-Bln-E)/13TEI04754 Städtebaulicher Wettbewerb Güterbahnhof Schwerin
    Entwicklung des ehem. Güterbf. Schwerin zum neuen Stadt- und Landschaftsraum
    Teil 1: Leistungen im Rahmen der Auslobung zum Wettbewerb zur Stadt-und Landschaftsplanung in der Lph 1;
    Teil 2 (Option): Weiterführende Leistungen nach Preisverleihung im Rahmen eines Arch.-/Ing.-vertrages zur Stadt-und Landschaftsplanung des Leistungsbildes Bebauungsplan der Lph 2 bis 4 nach HOAI 2009
    Ausstellung Die Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge wird am Mittwoch, 12.02.2014, um 14.00 Uhr im Stadthaus eröffnet und dauert bis 28.02.2014.
    Projektadresse DE-19053 Schwerin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG - Nichtöffentlicher Auftraggeber
      Verhandlungsverfahren mit ÖT (DB Richtlinie (Liefer-/Dienstleistung)) 
      Dienstleistung
      Vergabevorgang: 
      DB SImm, NL Berlin (FRI-Bln-E)/13TEI04754Entwicklung des ehem. Güterbf. Schwerin zum neuen Stadt- und Landschaftsraum


      ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER

       

        I.1)   NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):   
      Auftraggeber:Deutsche Bahn AG und deren verbundene Unternehmen
      Caroline-Michaelis-Strasse 5-11
      Kontakt: Beschaffung Infrastruktur, Region Ost, Einkauf Architekten- und Ingenieurleistungen, bauaffine Dienstleistungen
      z.H. Jung, Carola
      10115  Berlin
      DE
      Tel. +49 30/297-56812
      E-Mail: MTJhX3Btal8saHNsZT5iY3NycWFmY2BfZmwsYW1r
      Fax. +49 30/297-55724
      Internet-Adresse(n)
      Hauptadresse des Auftraggebers 
      Adresse des Beschafferprofils 
      Weitere Auskünfte erteilen:
      DB Services Immobilien GmbH
      Caroline-Michaelis-Strasse 5-11
      Kontakt: Niederlassung Berlin, Development
      z.H. Stahnke, Wolfgang
      10115 Berlin
      DE
      Tel. +49 30/297-57273
      Fax +49 30/297-57225
      E-Mail: MTN0bGljZF5rZCtwcV5la2hiPWFicnFwYGViX15laytgbGo=
      Internet: 
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen
      Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
        I.2)   HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS: 
      Eisenbahndienste 

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

       

        II.1)   BESCHREIBUNG:
      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:   
      DB SImm, NL Berlin (FRI-Bln-E)/13TEI04754Entwicklung des ehem. Güterbf. Schwerin zum neuen Stadt- und Landschaftsraum
      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung: 
      Dienstleistungsauftrag
      Dienstleistungskategorie: 12
      Hauptort der Dienstleistung: 
      Schwerin
      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:   
      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: 
      13TEI04754Städtebaulicher Wettbewerb Güterbahnhof SchwerinEntwicklung des ehem. Güterbf. Schwerin zum neuen Stadt- und LandschaftsraumTeil 1: Leistungen im Rahmen der Auslobung zum Wettbewerb zur Stadt-und Landschaftsplanung in der Lph 1;Teil 2 (Option): Weiterführende Leistungen nach Preisverleihung im Rahmen eines Arch.-/Ing.-vertrages zur Stadt-und Landschaftsplanung des Leistungsbildes Bebauungsplan der Lph 2 bis 4 nach HOAI 2009
      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 
      Keine Angabe
      II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): 
      Keine Angabe
      II.1.8) Aufteilung in Lose:   
      nein
      II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:   
      Ja
      II.2)   MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS:
      II.2.1) Gesamtmenge bzw -umfang:
       
      II.2.2) Optionen :
      Ja
      Beschreibung der Optionen: Entwicklung des ehem. Güterbf. Schwerin zum neuen Stadt- und LandschaftsraumWeiterführende Leistungen nach Preisverleihung im Rahmen eines Arch.-/Ing.-vertrages zur Stadt-und Landschaftsplanung des Leistungsbildes Bebauungsplan der Lph 2 bis 4 nach HOAI 2009
      voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten  3,5 (ab Auftragsvergabe) 
      II.3)   Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung:
      Beginn: 19. 8. 2013 Ende: 20. 12. 2013

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       

      III.1)   BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG:
      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend): 
      Der Städtebauliche Wettbewerb wird in Anlehnung an die Grundsätze der RPW 2013 durchgeführt.Es wird eine begrenzte Teilnehmerzahl nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb (mindestens 8 Teilnehmer / maximal 12 Teilnehmer) zum Wettbewerb aufgefordert.Es stehen Preisgelder von insgesamt 23.000 EUR zur Verfügung.Es soll ein Bebauungsplan für das ca. 10,5 ha große Gebiet aufgestellt werden. Es ist vorgesehen, einen der Preisträger aus dem Wettbewerb mit weiterführenden/optionalen Teilleistungen in den Lph 2 bis 4 gem. § 19 HOAI 2009 zur Erstellung des Bebauungsplanes über einen Architekten-/Ingenieurvertrag zu beauftragen. Hierfür gelten die Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen.
      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird: 
      Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder
      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:  
      Funktionstrennung:Der Auftraggeber unterscheidet zwischen den Leistungsbereichen Projektsteuerung, Planung und Bauüberwachung. Der Zuschlag für einen Leistungsbereich in einem Projekt schließt eine Bewerbung für die anderen Leistungsbereiche aus.Wir weisen daraufhin, dass im Fall der Auftragsvergabe eine Beauftragung mit - der Bauleistung und damit im Zusammenhang stehenden Arch./Ing.-Leistungen,- den Sicherungsleistungen und bauaffinen Dienstleistungennicht in Betracht kommen. Dies gilt auch bei Personenidentität eines Mitglieds der Geschäftsführungen in verbundenen Unternehmen.
      III.2)   TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
      Erklärungen/Nachweise:- Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist.- Erklärung, dass für den Zeitraum der letzten fünf abgeschlossenen Kalenderjahre keine rechtskräftig festgestellten Verstöße im Sinne von SektVO § 21 Absatz 1 und 2 vorliegen- Erklärung, dass keine Steuer- und Abgabenschulden bestehen.Form der geforderten Erklärungen/NachweiseAlle geforderten Erklärungen/Nachweise sind vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3).
      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 
      Erklärungen/Nachweise- über seinen Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmern ausgeführten AufträgenForm der geforderten Erklärungen/NachweiseAlle geforderten Erklärungen/Nachweise sind vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3).
      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 
      Erklärungen/Nachweise- über die jährliche durchschnittliche personelle Ausstattung (Anzahl festangestellter Mitarbeiter mit projektbezogener Eignung) für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre nach Berufsgruppen gegliedert,- über die Gewährleistung der Qualität (Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 oder vergleichbar)Form der geforderten Erklärungen/NachweiseAlle geforderten Erklärungen/Nachweise sind vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3).
      III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:  
      III.3)   BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE:
      III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:   
      III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:   
      Ja

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       

      IV.1)   VERFAHRENSART:
      IV.1.1) Verfahrensart:
      Verhandlungsverfahren 
      Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein
      IV.2)   ZUSCHLAGSKRITERIEN:
      IV.2.1) Zuschlagskriterien:
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: 
      die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
      IV.2.1) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
      Nein
      IV.3)   VERWALTUNGSINFORMATIONEN:
        IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
      13TEI04754
      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
      Keine Angabe
      IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen: 
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: 0,00   EUR
      Zahlungsbedingungen und -weise: 
      Anträge auf Teilnahme am Verfahren müssen in jedem Fall in Papierform 2-fach gestellt werden. Die Anträge auf Teilnahme am Verfahren müssen in verschlossenem Umschlag per Post oder direkt übermittelt werden. Es wird empfohlen, den Umschlag zu kennzeichnen mit „Teilnahmeantrag – Bitte nicht öffnen -, Vergabevorgang 13TEI04754, Einreichungsfrist 06.08.2013, 10.00 Uhr“. Vorab telefonisch, per Telefax per e-mail oder im Vergabeportal gestellte Anträge sind bis zum Ablauf der Einreichungsfrist (06.08.2013, 10.00 Uhr) für die Abgabe der Teilnahmeanträge durch Übermittlung 2fach in Papierform in verschlossenem Umschlag per Post oder direkt zu bestätigen.Versand der Auslobungs-/Ausschreibungsunterlagen:Die Auslobungs-/Ausschreibungsunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form bereitgestellt und werden ausschließlich über das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG versandt bzw. zum Download zur Verfügung gestellt. Der Versand der Auslobungs-/Anfrageunterlagen erfolgt voraussichtlich am 19.08.2013. Die Registrierung für das Vergabeportal ist kostenfrei über die Internetadresse unter: https://bieterportal.noncd.db.de möglich.Die Teilnahme am Wettbewerb/Verfahren setzt die unveränderte Zusammensetzung der im Teilnehmerwettbewerb zugelassenen Bietergemeinschaften voraus. Der Zusammenschluss von Stadtplanungsbüros und Landschaftsplanern zu Bietergemeinschaften ist durch den AG erwünscht.
      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 
      6. 8. 2013- 10:00
      IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: 
      DE. 
      IV.3.6) Bindefrist des Angebots:
      . .
      IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
      Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: 

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       

      VI.1)   DAUERAUFTRAG:
      Nein
      VI.3)   Sonstige Informationen:
      Durch den Bewerber/Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.2.1 bis III.2.3 genannten Erklärungen/Nachweise folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich:- Erklärung, dass er nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist. Darüber hinaus hat er zu erklären, dass ihm bekannt ist, dass die eventuelle Unrichtigkeit dieser Erklärung zum Ausschluss vom Vergabeverfahren sowie zur fristlosen Kündigung eines etwa erteilten Auftrags wegen Verletzung einer vertraglichen Nebenpflicht aus wichtigem Grund führen kann.- Erklärung, ob und in wieweit die Gesellschaft, der Geschäftsinhaber, Mitglieder der Geschäftsleitung oder Gesellschafter mit einem Dritten verbunden sind. Insbesondere anzugeben sind Beteiligungen/sonstige Interessenverflechtungen an/mit 1. Baufirmen2. Ingenieurbüros3. ZulieferernDer Auftraggeber behält sich vor, Angebote von Bietern auszuschließen, die unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber beauftragten Architekten-/Ingenieurbüros erstellt wurden. Gleiches gilt, wenn zwischen Bieter und beauftragtem Architekten-/Ingenieurbüro eine gesellschaftsrecht¬liche/verwandtschaftliche Verbundenheit oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.Weitere geforderte Erklärungen/Nachweise:- über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen- über die in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren erbrachten Leistungen im Bereich der Stadtplanung und Landschaftsplanung (in Tabellenform ist anzugeben: Projektbezeichnung, Auftraggeber bzw. Auslober, Auftragssummen bzw. erzielte Platzierungen/Preise in Wettbewerben, Leistungsbild/Leistungsumfang)- über die Qualifikation der Mitarbeiter mit projektbezogener Eignung,- über die vorhandene EDV-Ausstattung, insbesondere die AutoCAD-kompatible Software sowie die Ausstattung mit Plottern.Form der geforderten Erklärungen/NachweiseAlle geforderten Erklärungen/Nachweise sind vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.Alle unter III.2.1 bis III.2.3 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Verhandlungsverfahren mit dem Teilnahmeantrag bis zum Einreichungstermin 06.08.2013, 10.00 Uhr vorzulegen. Der Auftraggeber behält sich die analoge Anwendung von SektVO § 19 Absatz 3 auch für Teilnahmeanträge vor.
      VI.4)   RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
      VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:   
      Keine Angabe 
      Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren:   
      Keine Angabe
      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
      Keine Angabe
      VI.4.3) Stelle bei der Auskünfte über die Einlegung von rechtsbehelfen erhältlich sind:
      Keine Angabe
      VI.5)   TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      Keine Angabe
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 15.07.2013
Ergebnis veröffentlicht 13.02.2014
Zuletzt aktualisiert 09.01.2018
Wettbewerbs-ID 3-145070
Seitenaufrufe 3764





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige