loading
Diashow Esa Ruskeepää Architects | FUGMANN JANOTTA bdla

  • DE-38440 Wolfsburg
  • 04/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-147913)

Bildungshaus

Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • ein 2. Preis Gewinner nach Überarbeitung

    maximieren

    • Architekten
      Esa Ruskeepää Architects Ltd, Helsinki (FI)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      FUGMANN JANOTTA PARTNER Landschaftsarchitekten und Landschaftsplaner bdla, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Schaltraum Architektur | Werner Sobek Stuttgart | HinnenthalSchaar LandschaftsArchitekten Architekten
      Schaltraum Dahle - Dirumdam - Heise Partnerschaft von Architekten mbB, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      HinnenthalSchaar Landschaftsarchitekten GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Werner Sobek, Stuttgart (DE), New York, NY (US), Moscow (RU), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Perspektive Innenraum Architekten
      prosa Architektur + Stadtplanung | Quasten Rauh PartGmbB, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Fast + Epp GmbH, Darmstadt (DE), Vancouver (CA), Edmonton (CA), New York (US), Seattle (US) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Marktplatz Architekten
      SEP I ARCHITEKTEN Bockelmann Klaus PartG mbB, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      nsp christoph schonhoff landschaftsarchitekten stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Brandschutzplaner
      HHP Nord-Ost, Braunschweig (DE)

      Beitrag ansehen



    • Tragwerksplaner
      Wörzberger Ingenieure GmbH, Rösrath (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Energieplaner
      Janßen Energieplanung, Hannover (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      WINTER Beratende Ingenieure für Gebäudetechnik, Düsseldorf (DE), Hamburg (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Modellbauer
      ModellArchitektur Trixi Schulz, Braunschweig (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Dreher - Architekt, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      von Ey Architektur GbR, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Terraform - Sandra Bartoli und Andreas Ziegeler, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      KÖLLING ARCHITEKTEN BDA, Frankfurt am Main (DE), Bad Vilbel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Munder und Erzepky Landschaftsarchitekten bdla, Hamburg (DE), Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure, Tragwerksplaner
      osd - office for structural design, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      bube, Rotterdam (NL)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      POLA, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      GP architektur, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Tzou Lubroth Architekten, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      KORBWURF landschaftsarchitektur, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      die architekturwerkstatt, Langenau (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • pmp architekten, München Architekten
      pmp Architekten GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 26.04.2014 Entscheidung
    Achtung Änderung am Sep 19, 2013
    Verfahren Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 20 - max. 25
    Tatsächliche Teilnehmer: 112
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 22
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich EWR, Schweiz
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 203.000 EUR zzgl. USt.
    Baukosten 30.000.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Wolfsburg, Wolfsburg (DE)
    Betreuer büro luchterhandt • stadtplaner architekten landschaftsarchitekten, Hamburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Markus Allmann, Prof. Anna Brunow, Prof. Undine Giseke, Prof. Manfred Hegger, Prof. Petra Kahlfeldt, Sonja Moers, Monika Thomas, Prof. Dick van Gameren
    Aufgabe
    Das Bildungshaus soll im Rahmen des Konzeptes „Bildungscampus am Klieversberg“ die wesentlichen Bildungs- und Informationsdienstleistungen der Stadt unter einem Dach bündeln und vernetzen. Zwischen den 4 Institutionen, die den Neubau beziehen werden (Stadtbibliothek, Medienzentrum, Volkshochschule, Neue Schule Wolfsburg Sekundarstufe II), sollen dabei größtmögliche räumliche und institutionelle Synergien entstehen. Gegenstand des Wettbewerbes ist der Entwurf einer geeigneten Gebäudestruktur für das Bildungshaus, die sowohl den innenräumlichen als auch den städtebaulichen Anforderungen dieser komplexen Aufgabe gerecht wird.
    Städtebauliches Ziel ist es, im Bereich des heutigen Uhlandweges, an der Ecke Heinrich-Heine-Straße/Braunschweiger Straße, eine markante Stadteingangssituation am Klieversberg zu formulieren. Gleichzeitig soll aus der Porschestraße kommend der Blick auf Theater und Planetarium freigehalten werden. Vor diesem Hintergrund sollen in der ersten Wettbewerbsphase prinzipielle Entwurfsansätze für das vorgegebene Baufeld unter Berücksichtigung des vorliegenden Raumprogramms ausgearbeitet werden. Freiraumplanerisch sind Entwürfe für die Gestaltung der gebäudebezogenen Außenflächen zu erstellen (Realisierungsteil) sowie in einem Ideenteil Vorschläge zur Vernetzung des Baufeldes mit dem angrenzenden Park unter Einbezug des dafür vorliegenden Landschaftskonzepts zu unterbreiten.
    Das Preisgericht wählt 20-25 Bewerbergemeinschaften für eine vertiefende Ausarbeitung der Entwurfsansätze in der zweiten Wettbewerbsphase aus. Insgesamt umfasst der zu planende Gebäudekomplex ca. 10 462 qm Nutzfläche (ohne Stellplätze, NF 1-6 DIN 277). Die gesamte Bruttogrundfläche (BGF, ohne Stellplätze) soll 16 500 qm nicht überschreiten. Der Anteil der zu beplanenden Außenflächen sowie deren Unterteilung in Realisierungs- und Ideenteil ist konzeptabhängig. Der Kostenrahmen für die Kostengruppen 300 und 400 beläuft sich auf 30 Mio. EUR (netto).
    Informationen

    Das Preisgericht hat empfohlen, die Entwürfe der drei Preisträger in einer anschließenden Überarbeitungsphase zu konkretisieren. Hierbei haben die Architekten nun die Chance, im Dialog mit Volkshochschule, Stadtbibliothek, Neuer Schule und Stadtverwaltung ihre Entwürfe zu optimieren. Die Jury wird dann ein weiteres Mal zusammenkommen und die Stadt Wolfsburg bei der Entscheidung für ein Haus beraten.

    Ausstellung Am 7. Mai um 18 Uhr findet in der Bürgerhalle im Rathaus die öffentliche Preisverleihung statt, zu der alle Interessierten eingeladen sind. Dort werden bis zum 22. Mai die Entwürfe ausgestellt.

    ---------------------------------------------------------------------

    Das Wolfsburger Bildungshaus wird ein innovativer Lern- und Begegnungsort für die Menschen unserer Stadt, also für Sie!

    22 Architekturbüros aus ganz Europa haben nun Entwürfe vorgelegt.
    Wir wollen wissen: Welche Vorschläge überzeugen Sie am meisten?

    Besichtigen und beurteilen Sie die Architekturentwürfe!
    Freitag 21. März 2014 15-18 Uhr
    Samstag 22. März 2014 10-18 Uhr
    Sonntag 23. März 2014 10-18 Uhr

    Zu jeder vollen Stunde gibt es eine Einführung. Eintritt frei.

    Rathaus A, Sitzungszimmer 5 “Kassenhalle”, Porschestraße 49, 38440 Wolfsburg
    Projektadresse DE-38440 Wolfsburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Deutschland-Wolfsburg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
      2013/S 182-314031

      Stadt Wolfsburg, Porschestr. 49, Zu Händen von: Frau Sahinarslan/Herrn Dowideit, Wolfsburg38440, DEUTSCHLAND. Telefon: +49 5361282348. Fax: +49 5361282321. E-Mail: MjIwTlVYUGFaU19UTWFfGlRbT1ROTWEsX2BNUGAaY1tYUl9OYV5TGlBR

      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 20.8.2013, 2013/S 160-279993)

      Betr.:
      CPV:71221000, 71421000Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
      Landschaftsgärtnerische Gestaltung

      Anstatt:
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge:

      25.10.2013

      muss es heißen:
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge:

      29.10.2013

      Weitere zusätzliche Informationen

      Zu berichtigende oder zusätzliche Informationen in den entsprechenden Ausschreibungsunterlagen.

      Weitere Auskünfte, siehe entsprechende Ausschreibungsunterlagen.

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Wolfsburg
      Porschestr. 49
      Stadt Wolfsburg Geschäftsbereich Hochbau
      Zu Händen von: Frau Sahinarslan/Herrn Dowideit
      38440
      Wolfsburg
      DEUTSCHLAND
      +49 5361282348
      MjE1U1pdVWZfWGRZUmZkH1lgVFlTUmYxZGVSVWUfaGBdV2RTZmNYH1VW
      +49 5361282321

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.wolfsburg.de
      Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.luchterhandt.de/verfahrensmanagement/3567
      Weitere Auskünfte erteilen:
      Büro luchterhandt – stadtplanung.stadtforschung.stadtreisen
      Shanghaiallee 6
      20457
      Hamburg
      DEUTSCHLAND
      +49 4070708070
      +49 40707080780
      http://www.luchterhandt.de/

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      Büro luchterhandt – stadtplanung.stadtforschung.stadtreisen
      Shanghaiallee 6
      Zu Händen von: Leonie Plänkers, Hella Kotschi, Daniel Luchterhandt
      20457
      Hamburg
      DEUTSCHLAND
      +49 4070708070
      MTF2bmtlcmF0cWY/a3RiZ3NkcWdgbWNzLWNk
      +49 40707080780
      http://www.luchterhandt.de/verfahrensmanagement/3567

      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Büro luchterhandt – stadtplanung.stadtforschung.stadtreisen
      Shanghaiallee 6
      20457
      Hamburg
      DEUTSCHLAND
      +49 4070708070
      +49 40707080780
      http://www.luchterhandt.de/

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Offener, zweiphasiger, hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit freiraumplanerischem Ideenteil „Bildungshaus Wolfsburg“.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Das Bildungshaus soll im Rahmen des Konzeptes „Bildungscampus am Klieversberg“ die wesentlichen Bildungs- und Informationsdienstleistungen der Stadt unter einem Dach bündeln und vernetzen. Zwischen den 4 Institutionen, die den Neubau beziehen werden (Stadtbibliothek, Medienzentrum, Volkshochschule, Neue Schule Wolfsburg Sekundarstufe II), sollen dabei größtmögliche räumliche und institutionelle Synergien entstehen. Gegenstand des Wettbewerbes ist der Entwurf einer geeigneten Gebäudestruktur für das Bildungshaus, die sowohl den innenräumlichen als auch den städtebaulichen Anforderungen dieser komplexen Aufgabe gerecht wird.
      Städtebauliches Ziel ist es, im Bereich des heutigen Uhlandweges, an der Ecke Heinrich-Heine-Straße/Braunschweiger Straße, eine markante Stadteingangssituation am Klieversberg zu formulieren. Gleichzeitig soll aus der Porschestraße kommend der Blick auf Theater und Planetarium freigehalten werden. Vor diesem Hintergrund sollen in der ersten Wettbewerbsphase prinzipielle Entwurfsansätze für das vorgegebene Baufeld unter Berücksichtigung des vorliegenden Raumprogramms ausgearbeitet werden. Freiraumplanerisch sind Entwürfe für die Gestaltung der gebäudebezogenen Außenflächen zu erstellen (Realisierungsteil) sowie in einem Ideenteil Vorschläge zur Vernetzung des Baufeldes mit dem angrenzenden Park unter Einbezug des dafür vorliegenden Landschaftskonzepts zu unterbreiten.
      Das Preisgericht wählt 20-25 Bewerbergemeinschaften für eine vertiefende Ausarbeitung der Entwurfsansätze in der zweiten Wettbewerbsphase aus. Insgesamt umfasst der zu planende Gebäudekomplex ca. 10 462 qm Nutzfläche (ohne Stellplätze, NF 1-6 DIN 277). Die gesamte Bruttogrundfläche (BGF, ohne Stellplätze) soll 16 500 qm nicht überschreiten. Der Anteil der zu beplanenden Außenflächen sowie deren Unterteilung in Realisierungs- und Ideenteil ist konzeptabhängig. Der Kostenrahmen für die Kostengruppen 300 und 400 beläuft sich auf 30 Mio. EUR (netto).

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000, 71421000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt ist, wer nach den Gesetzen der Länder (in den EWR-Mitgliedsstaaten sowie in der Schweiz) berechtigt ist, die Berufsbezeichnung Architektin/Architekt oder Landschaftsarchitektin/Landschaftsarchitekt zu tragen oder nach den einschlägigen EG-Richtlinien berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland als Architektin/Architekt oder Landschaftsarchitektin/Landschaftsarchitekt tätig zu werden. Juristische Personen sind zugelassen, wenn sie für die Durchführung der Aufgabe einen Verantwortlichen mit entsprechender Qualifikation benennen. Die Bildung von Bewerbergemeinschaften von Architekten und Landschaftsarchitekten ist vorgeschrieben, sofern das Büro nicht die Teilnahmeberechtigung für Architektur und Landschaftsarchitektur besitzt. Jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaften muss teilnahmeberechtigt sein; dies gilt auch bei Beteiligung von freien Mitarbeiter/innen. Mitglieder von Bewerbergemeinschaften sowie freie Mitarbeiter/innen, die an der Ausarbeitung einer Wettbewerbsarbeit beteiligt waren, dürfen nicht zusätzlich am Wettbewerb teilnehmen. Verstöße hiergegen haben den Ausschluss sämtlicher Arbeiten der Beteiligten zur Folge. In der zweiten Wettbewerbsphase sind Energieplaner als Berater hinzuzuziehen. Ein Berater kann dabei auch von mehreren teilnehmenden Bewerbergemeinschaften konsultiert werden. Die Konsultation von beratenden Fachplanern wird dringend empfohlen. Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein. Wer am Tage der Auslobung bei einer Teilnehmerin oder einem Teilnehmer angestellt ist oder in anderer Form als Mitarbeiter/in an dessen Wettbewerbsarbeit teilnimmt, ist von der eigenen Teilnahme ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Bei der Abgabe der Wettbewerbsarbeiten sind in der Verfassererklärung sämtliche am Wettbewerb beteiligten Mitarbeiter/ innen mit Vor- und Zuname zu benennen. Beratende Fachplaner sind ebenfalls in der Verfassererklärung aufzuführen. Jedes Büro darf sich nur mit einem Entwurf am Wettbewerb beteiligen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Offen

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Beurteilungskriterien zur Wertung der Wettbewerbsbeiträge werden den Wettbewerbsteilnehmern mit der Auslobung bekannt gegeben.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      13-0245

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 25.10.2013

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Für den Wettbewerb steht eine Wettbewerbssumme in Höhe von insgesamt 203 000 EUR (netto) zur Verfügung. Es ist beabsichtigt, die Wettbewerbssumme für folgende Preise sowie Anerkennungen für bemerkenswerte Teilleistungen wie folgt aufzuteilen:
      1. Preis 56 000 EUR,
      2. Preis 43 500 EUR,
      3. Preis 29 000 EUR,
      4. Preis 23 000 EUR,
      5. Preis 14 000 EUR.
      Anerkennungen 37 500 EUR (drei Anerkennungen). Das Preisgericht kann einstimmig eine andere Aufteilung der Wettbewerbssumme beschließen.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Markus Allmann; Stuttgart
      2. Prof. Anna Brunow; Helsinki
      3. Prof. Dick van Gameren; Delft
      4. Prof. Undine Giseke; Berlin
      5. Prof. Manfred Hegger; Kassel
      6. Prof. Petra Kahlfeld; Berlin
      7. Monika Thomas; Wolfsburg

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Stellvertretende Fachpreisrichter/-innen:
      Kirstin Bartels; Oslo,
      Hannes Beinhoff; Hamburg,
      Gero Heck; Berlin,
      Kai-Uwe Hirschheide; Wolfsburg,
      Olaf Kubiella; Berlin,
      Sonja Moers; Frankfurt.
      a. Das Preisgericht gibt eine schriftliche Empfehlung zur weiteren Entwicklung und Bearbeitung. Es ist beabsichtigt, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts den ersten Preisträger mit der weiteren Bearbeitung von Teilen der Leistungsphase 1 sowie der Leistungsphasen 2-9 gemäß HOAI zu beauftragen (zum aktuellen Zeitpunkt ist per Ratsbeschluss die Beauftragung der Leistungphase 1-3 beschlossen), sofern und soweit kein wichtiger Grund einer Beauftragung entgegensteht und die Ausführung im vorgesehenen Kostenrahmen möglich ist. Die Ausloberin behält sich vor, die Leistungsphasen stufenweise zu beauftragen. Ein Anspruch auf die Beauftragung sämtlicher Leistungsphasen besteht nicht. Im Falle einer weiteren Beauftragung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen bis zur Höhe der Preissumme nicht erneut vergütet, wenn der Wettbewerbsentwurf in wesentlichen Teilen unverändert einer weiteren Beauftragung zugrunde gelegt werden kann. Mit dem Protokoll der 1. Wettbewerbsphase erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 2. Wettbewerbsphase einen Vertragsentwurf der Stadt Wolfsburg, der Grundlage der weiteren Beauftragung sein wird. Bestandteil des Vertrags sind Gesamtbaukosten für Hochbau und Außenanlagen. Datenaustausch gem. CAD-Pflichtenheftes der Stadt Wolfsburg ist Voraussetzung für den Vertragsabschluss. Mit der Teilnahme an der 2. Phase erklären sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem vertraglichen Rahmen einverstanden.
      Die Wettbewerbsteilnehmer müssen bereit sein, im Auftragsfall eine Erklärung gem. § 1 des Verpflichtungsgesetzes abzugeben.
      b. Für den Download der Unterlagen und den Versand des Rückfragenprotokolls ist eine Registrierung unter www.luchterhandt.de/verfahrensmanagement/3567 erforderlich.
      c. vorraussichtliche Termine.
      Phase 1:
      Voraussichtlich 20.8.2013 Bereitstellung der Auslobung (online unter http://www.luchterhandt.de/verfahrensmanagement/3567),
      30.8.2013 Frist für schriftliche Rückfragen die zum Rückfragenkolloquium vorbereitet werden,
      4.9.2013 14.00-16.00 Rückfragenkolloquium,
      09.09.2013 Frist für schriftliche Rückfragen,
      12/13.9.2013 Voraussichtlicher Versand des Rückfragenprotokolls,
      25.10.2013 Abgabe der Pläne und des Modells (Poststempel),
      12./13.12.2013 Preisgerichtssitzung 1.
      Phase 2:
      13.1.2014 Frist für schriftliche Rückfragen,
      28.2.2014 Abgabe der Pläne (Poststempel),
      7.3.2014 Abgabe des Modells (Poststempel),
      24.3-5.4.2014 öffentliche Ausstellung der Entwürfe (wechselnde Orte, siehe d.),
      25.4.2014 Preisgerichtssitzung 2,
      2.5.2014 Voraussichtlicher Versand des Preisgerichtsprotokolls.
      Anschließend öffentliche Ausstellung der Arbeiten
      d. Öffentliche Ausstellung der Entwürfe für die Bürger:
      In der 2. Wettbewerbsphase werden die eingereichten Arbeiten vor dem Tag des Preisgerichts öffentlich ausgestellt. In einer Wanderausstellung an voraussichtlich vier Standorten im Stadtgebiet Wolfsburgs haben Bürger die Möglichkeit, die Arbeiten anzusehen und (anonym) schriftlich zu kommentieren. Ein Bericht über diese Kommentare wird dem Preisgericht als unverbindliche Information zur Entscheidungsfindung zur Verfügung gestellt.
      Zutrittsberechtigt zur Ausstellung ist, wer sich mit einem Ausweisdokument namentlich registrieren lässt und nicht Inhaber oder Mitarbeiter eines teilnehmenden Büros ist. Bild- und Tonaufnahmen in der Ausstellung sind nicht gestattet.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
      Auf der Hude 2
      21339
      Lüneburg
      DEUTSCHLAND

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Ausschreibungsstelle der Stadt Wolfsburg
      Porschestraße 49
      38440
      Wolfsburg
      DEUTSCHLAND
      MjExVmpoaFhdZ1peV2pjXGhoaVphYVo1aGlWWWkjbGRhW2hXamdcI1la
      +49 5361282475
      http://www.wolfsburg.de
      +49 5361282057

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      16.8.2013

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige