loading

  • DE-10707 Berlin
  • 02/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-150360)

AIV-Schinkel-Wettbewerb 2014: Spandau bei Berlin

Offener Ideenwettbewerb
Anzeige


  • Schinkelpreis Landschaftsarchitektur + „Schinkel-Italienreise-Stipendium“

    maximieren

    • Perspektive Projekt
      Promenadenring - Neue Wege am Wasser
      Landschaftsarchitekt
      Henning Holk, Berlin (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



    • Perspektive Projekt
      Promenadenring - Neue Wege am Wasser
      Landschaftsarchitektin
      Julia Müller, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Projekt
      Promenadenring - Neue Wege am Wasser
      Landschaftsarchitekt
      Philipp Rösner, Berlin (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      Promenadenring - Neue Wege am Wasser
      Studentin der Landschaftsarchitektur
      Janina Thieme, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennungspreis Landschaftsarchitektur

    maximieren

    • Projekt
      Spandau Sequenzen
      Student der Landschaftsarchitektur
      Frithjof Hamacher, Dresden (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



  • ANERKENNUNGSPREIS LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

    maximieren

    • Am Spandauer Eck Projekt
      Havelsprung
      Student der Landschaftsarchitektur
      Lars Schöberl, Berlin (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      Havelsprung
      Student der Landschaftsarchitektur
      Lucas Hövelmann, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      Havelsprung
      Student der Landschaftsarchitektur
      Richard Roßner, Berlin (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



  • SONDERPREIS LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

    maximieren

    • Landschaftsarchitekt
      Lars Schwitlick, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennungspreis Städtebau

    maximieren

    • Studenten der Stadtplanung
      Jacqueline Botur, Frankfurt am Main (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studenten der Stadtplanung
      Victoria Hoedt, Berlin (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



  • ANERKENNUNGSPREIS STÄDTEBAU

    maximieren

    • Studenten der Stadtplanung
      Adeline Hofmann, Weimar (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studenten der Stadtplanung
      Ramona Ohla, Weimar (DE)

      Beitrag ansehen



  • ANERKENNUNGSPREIS STÄDTEBAU

    maximieren

    • Studenten der Stadtplanung
      Albrecht Jentzsch, Weimar (DE)

      Beitrag ansehen



  • ANERKENNUNGSPREIS STÄDTEBAU

    maximieren

    • Student der Landschaftsarchitektur
      Hannes Bäuerle, Stuttgart (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studenten der Stadtplanung
      Philipp Maué, Aachen (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitektin
      Christiane Kolb, Freising (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studenten der Stadtplanung
      Marius Jungblut, Aachen (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis Architektur / Denkmalpflege

    maximieren

    • Architekt
      Kevin Karancsi, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architektin
      Svenja Krist, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis und Anerkennungspreis Architektur

    maximieren

    • Projekt
      Goldgräber
      Studenten der Architektur
      Nathalie Minck, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      Goldgräber
      Studenten der Architektur
      Till Kretschmar, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      Goldgräber
      Studenten der Architektur
      Seyhan Özgen, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • ANERKENNUNGSPREIS ARCHITEKTUR

    maximieren

    • Studenten der Architektur
      Sandro Ruiu, bad bergzabern (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis Kooperation Konstruktiver Ingenieurbau / Architektur / Landschaftsarchitektur

    maximieren

    • Student (allgemein)
      Matthias Jedamzik, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Marcus Else, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Orhan Hevenk, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Christian Schröttle, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennungspreis KOOPERATION KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU / ARCHITEKTUR / LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

    maximieren

    • Studentin (allgemein)
      Juliane Schlosser, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Matthias Peltz, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Kai Petzold, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studentin (allgemein)
      Eva Roll, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • SONDERPREIS KOOPERATION KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU / ARCHITEKTUR

    maximieren

    • Student (allgemein)
      Niklas Kolb, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Studentin (allgemein)
      Marie Dörbaum, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Saqib Hashim Aziz, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Student (allgemein)
      Birger Steffe, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 15.02.2014 Entscheidung
    Verfahren Offener Ideenwettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure, Künstler, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner, Studenten der Architektur, Studenten der Kunst, Studenten der Landschaftsarchitektur, Studenten der Stadtplanung, Studenten des Bauingenieurwesen
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 115
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 20.000 EUR zzgl. USt.
    Gebühren 40,00 EUR
    Auslober/Bauherr AIV Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin e.V., Berlin (DE)
    Preisrichter Hans-Joachim Aminde, Holm Becher, Prof. Ulrike Böhm, Dieter Desczyk, Jens Hanisch, Kaul Hannelore, Dr. Dieter Hasse, Josef Herz, Michael Heurich, Tom Hobusch, Elke Hube, Barbara Hutter, Hermann Kendel, Prof. Dr. Jens Kickler, Eva Krapf, Bernd Kühn, Dr. Peter Lemburg, Heinrich Liman, Krause Ludwig, Otto-Ewald Marek, Niklas Mayr, Prof. Jens Metz, Prof. Dr. Karl-Peter Nielsen, Prof. Robert Niess, Peter Ostendorff, Prof. Mara Pinardi, Sebastian Rost, Michael J. Schädler, Martin Schmitz, Mareike Schönherr, Christiane Schwarz, Almut Seeger, Prof. Dr. Herbert Staadt, Prof. Dr. Michael Staffa, Reinhart Steinweg, Nina von Oppen, Horst Wohlfarth von Alm, Dr. Cyrus Zahiri, Nicole Zahner, Prof. Klaus Zillich
    Aufgabe
    Im Fokus des Wettbewerbes liegt Spandau an der Havel. Die Aufgabe nähert sich dem Standort unter unterschiedlichen Blickwinkeln. Als ursprünglich eigenständige Stadtgründung muss sich der Bbezirk Spandau heute als eines der Stadtzentren Berlins profilieren. Aus gesamtstädtischer Perspektive sind dazu die Eigenständigkeit und die Erkennbarkeit des Standorts zu stärken - als Ort des Wohnens und Arbeitens, der Wirtschaft, aber auch als Anziehungspunkt für Freizeit, Kunst und Kultur. Spandaus Lage an der Havel bietet besondere Chancen für eine Verknüpfung von Landschaft und Stadt. Die Potentiale der Kernstadt sollen näher untersucht und ihren Qualitäten geschärft werden. Erwartet werden Lösungen zur Überwindung der verkehrlichen Einschnürung der Altstadt, zur Neuordnung der Verbindung zwischen Bahnhof und Stadteingang sowie zur Qualifizierung des Innenstadt-Bereichs beidseitig der Havel.
    Adresse des Bauherren DE-10707 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Im Fokus des Wettbewerbes liegt Spandau an der Havel. Die Aufgabe nähert sich dem Standort unter unterschiedlichen Blickwinkeln. Als ursprünglich eigenständige Stadtgründung muss sich der Bbezirk Spandau heute als eines der Stadtzentren Berlins profilieren. Aus gesamtstädtischer Perspektive sind dazu die Eigenständigkeit und die Erkennbarkeit des Standorts zu stärken - als Ort des Wohnens und Arbeitens, der Wirtschaft, aber auch als Anziehungspunkt für Freizeit, Kunst und Kultur. Spandaus Lage an der Havel bietet besondere Chancen für eine Verknüpfung von Landschaft und Stadt. Die Potentiale der Kernstadt sollen näher untersucht und ihren Qualitäten geschärft werden. Erwartet werden Lösungen zur Überwindung der verkehrlichen Einschnürung der Altstadt, zur Neuordnung der Verbindung zwischen Bahnhof und Stadteingang sowie zur Qualifizierung des Innenstadt-Bereichs beidseitig der Havel.

      Wettbewerbsverfahren

      Die Auslobung erfolgt als offener Ideenwettbewerb. Das gesamte Verfahren ist bis zum Abschluss anonym.
      Der AIV-Schinkel-Wettbewerb wird als Förderwettbewerb zur Förderung der fachlichen Entwicklung für junge Architekten und Architektinnen und Ingenieure und Ingenieurinnen sowie Studierende und Absolventen der entsprechenden Fachrichtungen ausgelobt. Er wird daher nicht nach den Regeln der GRW durchgeführt, orientiert sich jedoch an den Regeln der GRW. Aufkommende Ansprüche an die Aufgabenstellung, die sonst an Realisierungswettbewerbe gestellt werden, gehen hier völlig an den Wettbewerbszielen vorbei.
      Der Schinkelpreis wird dem Schinkelstatut entsprechend in jeder Fachsparte bzw. bei Kooperationsaufgaben in Fachspartenkombinationen für hervorragende Leistungen verliehen, die das vorbildliche Zusammenwirken verschiedener technischer Disziplinen untereinander oder auch mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen dokumentieren oder als Einzelleistungen sich durch das vorbildliche Abwägen von fachspezifischen und übergeordneten Belangen besonders auszeichnen. In jeder Fachsparte bzw. für jede Fachspartenkombination kann nur ein Schinkelpreis vergeben werden. Zusätzlich ist nach Entscheidung des Schinkelausschusses die Vergabe von Anerkennungs- und Sonderpreisen möglich. Ein Sonderpreis sind insbesondere der Kooperationspreis des VBI und der Hanna-Blank-Preis. Die Fachsparten empfehlen die Verleihung des Schinkelpreises oder von Anerkennungs- und Sonderpreisen mit Mehrheit. Der Schinkelausschuss entscheidet mit Mehrheit über die Verleihung von Schinkel-, Anerkennungs- und Sonderpreisen unter Ausschluss des Rechtsweges.

      1. Kommunikation Die Wettbewerbssprache ist Deutsch. Die Kommunikation mit den Teilnehmern wird ausschließlich über das Internet geführt und ausschließlich in deutscher Sprache.

      2. Einverständnis Jeder Teilnehmer, Preisrichter, Sachverständige, Vorprüfer und Gast erklärt sich durch seine Beteiligung bzw. Mitwirkung am Verfahren mit den vorliegenden Teilnahmebedingungen einverstanden. Verlautbarungen jeder Art über Inhalt und Ablauf vor und während der Laufzeit des Wettbewerbsverfahrens, einschließlich der Veröffentlichung der Wettbewerbsergebnisse, dürfen nur über den AIV zu Berlin abgegeben werden.

      3. Datenschutz Jeder Teilnehmer, Preisrichter, Sachverständige, Vorprüfer, Gast und Auftragnehmer willigt durch seine Beteiligung bzw. Mitwirkung am Verfahren ein, dass seine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit o.g. Wettbewerb beim AIV zu Berlin in Form einer automatisierten Datei geführt werden. Diese Einwilligung ist auf der Verfasser- bzw. auf der Zustimmungserklärung zu bestätigen. Eingetragen werden Name, Anschrift, Telefon, E-Mail, Berufsbezeichnung. Nach Abschluss des Verfahrens können auf Wunsch diese Daten gelöscht werden (durch Vermerk auf der Verfassererklärung).

      Teilnahmebedingungen

      Der Zulassungsbereich iträumlich nicht begrenzt. Teilnahme berechtigt sind Architekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner die am Tag der Abgabe nicht älter als  35 Jahre sind sowie Studierende und Absolventen der entsprechenden Fachrichtungen. Für die Teilnahme gelten folgende Bedingungen, deren Einhaltung bei der Abgabe zu erklären ist:

      • Teilnehmer dürfen, auch in Arbeitsgemeinschaften, am Abgabetermin nicht älter als 35 Jahre sein;

      • Teilnehmer dürfen nicht schon einmal einen Schinkelpreis gewonnen haben;

      • Teilnehmer dürfen mit Jury-Mitgliedern nicht verwandt oder verschwägert sein;

      • Teilnehmer haben durch Unterschrift zu versichern, dass sie geistiger Urheber der Arbeit sind.

      Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen

      Der Auslobungstext kann ab dem 23. September 2013 im Internet unter www.aiv-berlin.de eingesehen und heruntergeladen werden.

      Preise

      In jeder Fachsparte bzw. für jede Fachspartenkombination kann nur ein Schinkelpreis vergeben werden. Zusätzlich ist nach Entscheidung des Schinkelausschusses die Vergabe von Anerkennungs- und Sonderpreisen möglich. Ein Sonderpreis ist insbesondere der Kooperationspreis des VBI. Die Fachsparten empfehlen die Verleihung des Schinkelpreises oder von Anerkennungs- und Sonderpreisen mit Mehrheit. Der Schinkelausschuss entscheidet mit Mehrheit über die Verleihung von Schinkel-, Anerkennungs- und Sonderpreisen unter Ausschluss des Rechtsweges. Er kann auch eine andere Verteilung beschließen. Die Preise und Anerkennungen werden nach Entscheidung des Schinkel-Ausschusses unter Ausschluss des Rechtsweges zugeteilt.

      Termine

      Aufgabenausgabe 23. September 2013
      Rückfragenkolloquium 15. November 2013
      Anmeldeschluss 6. Januar 2014
      Abgabe Wettbewerbsbeiträge 27. Januar 2014
      Vorprüfung 10. - 11. Februar 2014
      Fachsparten-Sitzungen 12. - 14. Februar 2014
      Schinkelausschuss (Jury-Sitzung) 15. Februar 2014
      Ausstellungseröffnung 12. März 2014
      159. Schinkelfest (Preisverleihung) 13. März 2014

      Download

      Download des Ankündigungsposters mit allen wichtigen Informationen hier

      Download der Auslobung hier

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 24.09.2013
Ergebnis veröffentlicht 13.03.2014
Zuletzt aktualisiert 29.11.2017
Wettbewerbs-ID 3-150360
Seitenaufrufe 12271





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige