loading

  • AT-5090 Lofer
  • 09/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-151588)

Premium Gemeinwohl Resort Lofer

Einladungswettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Hotel Lofer Architekten
      GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      BuroHappold Engineering, Berlin (DE), Bath (GB), Hong Kong (HK), Copenhagen K (DK), Warszawa (PL) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      bergwerk Architekten, Lofer (AT), Graz (AT)

      Beitrag ansehen



  • Preis Felsentherme im Berg

    maximieren

    • Perspektive Berg Architekten
      KREINERarchitektur ZT GmbH, Gröbming (AT), Liezen (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 25.09.2013 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Tourismus, Gastronomie
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Auslober/Bauherr Premium Gemeinwohl Resort Lofer, Lofer (AT)
    Aufgabe
    "Es MUSS ein ALLEINSTELLUNGSMERKMAL entstehen!". "Alleinstellungsmerkmal, Alleinstellungsmerkmal und Alleinstellungsmerkmal!!".

    Das gesamte Bauprojekt umfasst einen Hotelkomplex samt Mitarbeiterhotel, einen Gemeinwohlbetrieb, eine Shop in Shop Cafévilla sowie eine Residenz für Premium Living auf gehobenem Niveau.

    Mit dem „Premium-Gemeinwohl-Resort Lofer“, entsteht im Bundesland Salzburg das weltweit erste Tourismusprojekt dieser Art. Es trägt dem für die nachhaltig gesunde Entwicklung der Region wichtigen Gemeinwohlgedanken Rechnung.

    Als Basis für die Planung des Projektes diente die Expertise von der Tourismusexpertengruppe Michaeler & Partner (Falkensteiner Hotels), die eine ausführliche Marktstudie über Lofer und das neue Projekt erstellt haben. Begleitend wurde die Betreibersuche und Planung vom Tourismusprofi Dr. Manfred Kohl (Kohl & Partner) durchgeführt.

    Insgesamt wird bei dem Projekt sowohl auf eine moderne, zukunftsweisende Architektur als auch auf die Erhaltung historischer Fronten und Bausubstanzen geachtet.


    Projekteckdaten

    • Hotel Post****s: > Umbau + Erweiterung, unter Erhaltung der historischen Front
    120 Zimmer (Standard, Superior, Royal), 10 Appartements, mit Tiefgaragenstellplätzen, Hotel-Bar, Hotel-Restaurant, Meeting & Convention-Bereich, Sport & Fun-Bereich für Kinder, Wellness & Spa-Bereich
    • Mitarbeiterhotel***: > Neubau
    35 Zimmer (Appartements, EZ, DZ), Aufenthaltsräume, eigene Wäscherei, Saunahof, Outdoor-Fitnessbereich
    • Café Schopper: > Umbau, unter Erhaltung der historischen Hülle
    12 Appartements, Shop in Shop Cafévilla
    • Hotel Bräu: > Umbau, unter Erhaltung der historischen Hülle
    wird derzeit durchgeführt, Betrieb als ****Hotel während Projektumsetzung ca. 3 Jahre, danach Premium Living.
    • Residenz für Premium Living: > Neubau
    25 Wohnungen, mit Multifunktionsraum, Natur-Pur-Bereich, Gesundheitszone, inkl. Wohlfühlarena, etc.

    Empfehlung aus der Studie von Michaeler & Partner: (v. 08-10/2012 - Auszug)

    • Großer Bedarf und Potenzial für 4*/5*-Hotelsegment in Lofer
    weniger als 2 % dieses Segments befinden sich im unteren Saalachtal (im Vgl. dazu 34 % im Pinzgauer Zentralraum)
    • Das gesamte Salzburger Saalachtal verfügt über 11 % Bettenanteil - von diesem Saalachtalanteil verfügt Lofer über nur 5 % (im Vgl. dazu 41 % Saalbach)
    • Leistungsprofil für Winter und Sommer gleichermaßen: Lofer bietet sowohl im Winter (Schifahren, Langlaufen, Pferdeschlittenfahrten, Freestyle & Snowboarden, Rodeln, Skitouren, Eislaufen, Eisklettern) als auch im Sommer (Wandern, Radfahren/Biken, Schwimmen, Wandergolf, Rafting, Canyoning, Kanu, Kajak, Hochseilgarten, Bogenschießen, Klettern, ...) ein breites Angebot
    • Die Trends sprechen für Lofer: Nachhaltigkeit (regionaler Aspekt, soziale und ökologische Kriterien), Steigende Reiseerfahrung (dienstleistungsorientierte Angebote
    verstärkt nachgefragt, griffige Angebote im Trend, Individualität des Angebotes, ...), Mittelpunkt Familie (Kinder beeinflussen Konsumentscheidung, Urlaubszeit gemeinsam bewusst genießen, individuelle Angebote für die ganze Familie, ...), steigendes Gesundheitsbewusstsein (steigende Nachfrage nach Gesundheits- und Wellnessangeboten, Nachfrage nach natürlichen und regionalen Angeboten, Gäste stellen höhere Anforderungen an Destination)
    Informationen

    Hinter dem Gemeinwohlgedanken steht die Philosophie, dass nicht nur auf das Wohl der Gäste und Nutzer der zukünftigen Häuser geachtet wird, sondern auch auf das der Bediensteten und der Bewohner des Ortes sowie auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz beim Errichten und Betreiben der Objekte. Das bedeutet für Herbst auch, sich neben der herkömmlichen steuerlichen Bilanz, zur jährlichen Erstellung einer zusätzlichen Gemeinwohlbilanz zu verpflichten. Ein Beispiel dafür, wie wichtig dem Projektinitiator das ist, zeigen die, für die Entscheidung des Architektenwettbewerbes eigens organisierten Bürgermeetings, in denen er schon im Vorfeld die Meinung der Bewohner des Ortes eingeholt hat.

    Geplanter Baubeginn ist 2014

    Projektadresse AT-5090 Lofer
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 10.10.2013
Zuletzt aktualisiert 28.10.2013
Wettbewerbs-ID 3-151588
Seitenaufrufe 5062

AKTUELLE ERGEBNISSE