loading
1. Rang Zuschlag: 1. Rang Dohle + Lohse Architekten Diashow 1. Rang Dohle + Lohse Architekten

  • DE-89143 Blaubeuren
  • 03/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-152254)

Neubau Gemeinschaftsschule

Verhandlungsverfahren
  • 1. Rang Zuschlag

    maximieren

    • 1. Rang Dohle + Lohse Architekten Architekten
      Dohle + Lohse Architekten, Braunschweig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang

    maximieren

    • Blick vom Stadtpark Architekten
      LSK - Architekten - Lube | Schoppa | Krampitz-Mangold PartGmbB, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Gottstein & Blumenstein Architekten BDA, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang

    maximieren

    • Architekten
      plus+ bauplanung GmbH Hübner · Forster · Remes · Hiller Freie Architekten, Neckartenzlingen (DE)

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang

    maximieren

    • Architekten
      SICK & FISCHBACH architekten, Ochsenhausen (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11.03.2014 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 7 - max. 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Baukosten 4.900.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Blaubeuren, Blaubeuren (DE)
    Betreuer nps Bauprojektmanagement GmbH in Ulm und Stuttgart, Ulm (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerhard Bosch [Vorsitz], Peter Fink, Prof. Dr. Franz Pesch , Jörg Seibold, Jürgen Stoll, Reiner Striebel, Gudrun Pausch, Babara Blasi-Fiesel, Thomas Hilsenbeck, Silke Krokenberger, Heidrun Fleischer, Erich Straub, Ursula Sigloch, Christel Seppelfeld, Ernst Schilling, Hubert Bold, Friedrich Bohnacher, Erika Schermaul, Thomas Hegele, Christina Högerl
    Aufgabe
    Planungsleistungen nach HOAI,
    Objektplanung für den Neubau einer 2-zügigen Gemeinschaftsschule in Blaubeuren
    Nutzfläche: 4.000 m²
    Termine: Bauantrag bis 09/2014, Bauzeit 04/2015 bis 06/2017
    Nutzungsaufnahme 09/2017.
    Leistungsumfang
    Planungsleistung Objektplanung nach HOAI, LPH 2-8
    Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung.
    Ein Rechtsanspruch auf die Bauftragung aller Leistungsphasen besteht nicht.
    Die Ausführung durch Generalunternehmer bleibt vorbehalten.
    Änderungen des Leistungsbildes in den Leistungsphasen sind daher möglich.
    Projektadresse DE-89143 Blaubeuren
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Blaubeuren
      Karlstraße 2
      Zu Händen von: Frau Blasi-Fiesel
      89143
      Blaubeuren
      DEUTSCHLAND
      +49 7344966942
      MjEzVSFVX1RmXCBZXFhmWF8zVV9UaFVYaGVYYSFXWA==
      +49 7344966936

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.blaubeuren.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      nps Bauprojektmanagement GmbH
      Adolph-Kolping-Platz 1
      Zu Händen von: Frau Högerl
      89073
      Ulm
      DEUTSCHLAND
      +49 7315099510
      MTlaJV9mXF5caWM3ZWdqJGxjZCVbXA==
      +49 7315099500
      http://www.nps-ulm.de

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      nps Bauprojektmanagement GmbH
      Adolph-Kolping-Platz 1
      Zu Händen von: Frau Högerl
      89073
      Ulm
      DEUTSCHLAND
      +49 7315099510
      MjEyVyJcY1lbWWZgNGJkZyFpYGEiWFk=
      +49 7315099500
      http://www.nps-ulm.de

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
      nps Bauprojektmanagement GmbH
      Adolph-Kolping-Platz 1
      89073
      Ulm
      DEUTSCHLAND

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
      Neubau einer 2-zügigen Gemeinschaftsschule.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Blaubeuren.
      NUTS-Code DE145

      II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag

      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Planungsleistungen nach HOAI,
      Objektplanung für den Neubau einer 2-zügigen Gemeinschaftsschule in Blaubeuren
      Nutzfläche: 4 000 m2KGR 300 + 400: ca. 4 900 000 EUR brutto
      Termine: Bauantrag bis 09/2014, Bauzeit 04/2015 bis 06/2017
      Nutungsaufnahme 09/2017.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein

      II.1.8) Lose
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

      II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

      II.2) Menge oder Umfang des Auftrags

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
      Planungsleistung Objektplanung nach HOAI, LPH 2-8
      Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung.
      Ein Rechtsanspruch auf die Bauftragung aller Leistungsphasen besteht nicht.
      Die Ausführung durch Generalunternehmer bleibt vorbehalten.
      Änderungen des Leistungsbildes in den Leistungsphasen sind daher möglich.

      II.2.2) Angaben zu Optionen
      Optionen: nein

      II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

      II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Bedingungen für den Auftrag

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
      Berufshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen:
      1 500 000 EUR für Personenschäden
      1 000 000 EUR für Sachschäden.

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
      Im Falle einer Bietergemeinschaft muss diese die Rechtsform - gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter - haben.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
      Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein

      III.2) Teilnahmebedingungen

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Zur Angabe der notwendigen Nachweise sind zwingend die entsprechenden Formulare zu verwenden, die Sie auf der Homepage der nps herunterladen können.
      Diese Adresse lautet: http:\\www.nps-ulm.de— fristgerechter Eingang der Bewerbung, Unterschrift und Vollständigkeit - Ausschlusskriterium,
      — Eigenerklärung, dass keine Abhängigkeiten von Ausführungs- und Lieferinteressenten gemäß VOF § 2 (3) bestehen - Ausschlusskriterium,
      — Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich mit dem Unternehmen verknüpft ist und ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit einem anderen zusammenarbeitet gemäß VOF § 4 (2) - Ausschlusskriterium,
      — Eigenerklärung, dass keine Ausschlusskriteriem gemäß VOF § 4 (6) und (9) bestehen - Ausschlusskriterium.
      Die erforderlichen Angaben und Unterlagen zum Verfahren können zusätzlich online unter www.competitionline.de eingesehen und ausgefüllt werden.

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Nachweis der Berufshaftversicherungsdeckung gemäß VOF § 5a,
      — Erklärung, aus der das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten Jahren Beschäftigten (mind. 4 Beschäftigte) und die Anzahl seiner Führungskräfte in den letzten Jahren ersichtlich ist gemäß VOF § 5 (5d) - Ausschlusskriterium,
      — Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren gemäß VOF § 5 (4c) - Auswahlkriterium,
      — Angabe über den Auftragsteil für den eine Weitervergabe vorgesehen ist gemäß VOF § 5 (5h) - Auswahlkriterium.
      Möglicherweise geforderte Mindeststandards: — mind. 1 500 000 EUR bei Personenschäden und 1 000 000 EUR bei sonstigen Schäden - Ausschlusskriterium.

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
      Darstellung von mind. 1, max 2 Referenzprojekten im Bereich Schulbau
      Darstellung von mind. 1, max 2 Referenzprojekten im Bereich Passivhaushaus - Standard
      Darstellung von mind. 1, max 2 Referenzprojekten im Bereich öffentlicher Bauherr
      Folgende Angaben sind bei jeden Referenzprojekt auszuführen:
      1. Auftraggeber (Anschrift, Ansprechpartner, Telefonnummer)
      2. Bruttogrundfläche (BGF) und Bruttorauminhalt (BRI)
      3. Honorarzone gemäß HOAI
      4. Baukosten in EUR brutto (KGR 300+400)
      5. Planungs-, Bauzeit- und Fertigstellung LPH 8
      6. beauftragte Leistungsphasen
      7. wirtschaftliche und termintreue Abwicklung des Projektes belegt durch ein Referenzschreiben des Auftraggebers.
      8. Projektbeschreibung in Wort und Bild (max. 1 DINA3-Seite je Projekt)
      9. Angabe der beauftragten Leistungsphasen gemäß HOAI, sowie der selbst erbrachten Teile davon
      10. Darstellung der Passivhaus - Standards im Projekt (Beschreibung oder Zertifikatsnachweis)
      11. Kostenvergleich Budget - Kostenberechnung - Kostenfeststellung
      12. Terminvergleich.
      Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
      — mindestens Honorarzone III nach Erteilung HOAI,
      — mindestens beauftragte Leistungsphasen 2-8 (bei GU-Projekt 2-4),
      — Projektgröße: Referenz Schulbau (300+400) 2 000 000 EUR brutto,
      — Projektgröße: Referenz Passivhaus-Standard (300+400) ohne,
      — Projektgröße: Referenz öffentlicher Bauherr (300+400) ohne.

      III.2.4) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

      III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge

      III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: ja
      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: Architekt nach Architektengesetz nach § 8, oder im europäischen Ausland.

      III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
      Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) ja

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl 7: und Höchstzahl 10
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Persönliche Eignung sowie wirtschaftliche, technische und finanzielle Leistungsfähigkeit in Bezug auf vergleichbare Maßnahme (sowie Auswahlkriterien (gemäß III.2).

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      nein

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      21.11.2013

      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      10.12.2013

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.3.7) Bindefrist des Angebots

      IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

      VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.3) Zusätzliche Angaben
      — Die Auswahlkriterien werden nur den Bewerbern mitgeteilt, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden,
      — in Stufe 2 des Verfahrens wird ein einfacher Lösungsvorschlag (Projektskizze) erwartet. Die Bearbeitungszeit für diesen Lösungsvorschlag beträgt 7-8 Wochen. Es wird hierfür eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 4 000 EUR brutto gezahlt.

      VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      76133
      Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      +49 7219264057

      Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      76133
      Karlsruhe
      +49 7219264057

      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      76133
      Karlsruhe
      +49 7219264057

      VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      17.10.2013

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Blaubeuren
      Karlstraße 2
      Zu Händen von: Frau Blasi-Fiesel
      89143
      Blaubeuren
      DEUTSCHLAND
      +49 7344966942
      MTlZJVljWGpgJF1gXGpcYzdZY1hsWVxsaVxlJVtc
      +49 7344966936

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.blaubeuren.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      Neubau einer 2-zügigen Gemeinschaftsschule.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Blaubeuren.
      NUTS-Code DE,DE145

      II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Planungsleistungen nach HOAI.
      Objektplanung für den Neubau einer 2-zügigen Gemeinschaftsschule in Blaubeuren.
      Nutzfläche: 4 000 m².
      KGR 300 + 400: ca. 4 900 000 EUR brutto.
      Termine: Bauantrag bis 9.2014, Bauzeit 4.2015 bis 6.2017.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein

      II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

      II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      1. Projektskizze. Gewichtung 60

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      nein

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:

      V.2) Angaben zu den Angeboten

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Dohle + Lohse_Architekten
      Karrenführerstraße 1-3
      38100
      Braunschweig
      DEUTSCHLAND
      +49 5313902616

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabestelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      76133
      Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      +49 7219264057

      Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


      Vergabestelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      76133
      Karlsruhe
      +49 7219264057

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabestelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      76133
      Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      +49 7219264057

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      28.4.2014


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 21.10.2013
Ergebnis veröffentlicht 14.04.2014
Zuletzt aktualisiert 07.05.2018
Wettbewerbs-ID 3-152254
Seitenaufrufe 6158

AKTUELLE ERGEBNISSE