loading

  • DE-90480 Nürnberg
  • 07/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-15333)

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg - Neubau Kunstpädagogik

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • Zuschlag

    maximieren

    • Perspektive Bingstraße Architekten
      HASCHER JEHLE Architektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • TGA-Fachplaner
      Pinck Ingenieure Consulting GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Preis

    maximieren

    • Blick auf den grünen Campus Architekten
      gernot schulz : architektur GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Feimann Engineering GmbH, Erftstadt (DE), Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Staab Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Ingenieurgemeinschaft Dess+Falk GmbH, Nürnberg (DE)

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis

    maximieren

    • Architekten
      Königs Architekten, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Arup Deutschland GmbH, Berlin (DE), Düsseldorf (DE), Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauphysiker
      ISRW - Institut für Schalltechnik, Wärmeschutz, Raumakustik Dr.-Ing. Klapdor GmbH, Düsseldorf (DE), Berlin (DE), Bielefeld (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Lichtplaner
      Lichtplanung A. Hartung Planungsbüro für Kunstlicht / Tageslicht, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



  • 1. Ankauf

    maximieren

  • 2. Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      KohlmayerOberst Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Ingenieure / Fachplaner
      Ingenieurbüro Hausladen GmbH, Kirchheim (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Ankauf

    maximieren

  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      löhle.neubauer_architekten BDA pmbb, Augsburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2009 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 25 - max. 35
    Bewerber: 258
    Tatsächliche Teilnehmer: 32 (= 12% der Bewerber)
    Gebäudetyp Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 81.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Staatliches Bauamt Erlangen-Nürnberg, Erlangen (DE), Brandl + Wolfrum, Nürnberg (DE)
    Preisrichter Prof. Fritz Auer [Vorsitz], Kurt Bauer, Prof. Dr. Helmut Gebhard, Prof. Andreas Hild, Prof. Andreas Meck, Karl-Heinz Sirtl
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2009/30.01)
    Aufgabe
    Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Bingstraße 60. Neubau für die Kunstpädagogik. Begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren nach GRW.
    Neubau eines Atelier- und Seminargebäudes. HNF ca. 1750 m², Kunstateliers, Seminarräume, Büros, Infrastruktur, Kommunikationsbereiche.
    Informationen

    Nach Abschluss des Wettbewerbs findet eine Überarbeitungsphase der beiden Erstplatzierten statt.

    Projektadresse Bingstraße 60
    DE-90480 Nürnberg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige