loading
Gewinner: © Hosoya Schaefer Architects, Rendertaxi Diashow © Hosoya Schaefer Architects, Rendertaxi

  • CH-6300 Zug
  • 10/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-160378)

V-ZUG Areal

Studienplanungsverfahren
Anzeige


  • Gewinner

    maximieren

    • Architekten
      Hosoya Schaefer Architects AG, Zürich (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Müller Illien Landschaftsarchitekten, Zürich (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Energieplaner
      Keoto AG, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      IBV Hüsler AG, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer
      rendertaxi architecture.visualisation, Aachen (DE), Barcelona (ES) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      BIG Bjarke Ingels Group, Valby, Copenhagen (DK), New York (US)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Amstein + Walthert AG, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • Situation Landschaftsarchitekten
      Westpol Landschaftsarchitekten GmbH, Basel (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 24.10.2013 Entscheidung
    Verfahren Studienplanungsverfahren
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Auslober/Bauherr V-ZUG AG, Zug (CH)
    Preisrichter Beat Aeberhard [Vorsitz], Prof. Dr. Marc Angélil, Phillippe Cabane, Ute Maria Anna Schneider, Robin Winogrond , Matthias Sulzer
    Aufgabe
    Die V-Zug AG hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Zug auf ihrem Produktionsgelände ein Studienplanungsverfahren durchgeführt. Ziel war die Erarbeitung von Grundlagen, um die weitere städtebaulich qualitativ hochstehende Entwicklung des Industrieareals in den kommenden Jahren zu sichern. Der Produktionsstandort soll langfristig gestärkt, erweitert und diversifiziert werden. Über eine Optimierung der Betriebsabläufe soll eine Konzentration der industriellen Produktion ermöglicht werden, was wiederum Raum für die Ansiedelung von weiteren Nutzungen vor allem im Bereich Technologie schafft, aber auch für weitere Nutzungen wie Wohnen, Dienstleistung und Quartierversorgung. Damit sollen der Werk- und Denkplatz langfristig gewährleistet und zumindest Teile des Areals geöffnet und in ein attraktives urbanes Gelände transformiert werden. Aus den Ergebnissen des Studienplanungsverfahrens soll anschliessend für das ca. 90’000m2 grosse Areal ein neuer Bebauungsplan erarbeitet werden, welcher als gesetzliche Grundlage für die bauliche Umsetzung dienen wird.
    Gesetzte Teilnehmer • BIG CPH, Valby
    • EM2N Matthias Müller Daniel Niggli Architekten AG, Zürich
    • Graber und Steiger, Luzern
    • group8, Genève
    • Hosoya Schäfer Architects AG, Zürich
    Projektadresse CH-6300 Zug
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2013
Ergebnis veröffentlicht 31.01.2014
Zuletzt aktualisiert 11.02.2014
Wettbewerbs-ID 3-160378
Seitenaufrufe 2426





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige