loading
Gestaltungspreis: Hospitalhof Stuttgart, Lederer, Ragnarsdóttir, Oei, Evangelische Gesamtkirchengemeinde Stuttgart, nps Bauprojektmanagement GmbH in Ulm und Stuttgart, Knippers Helbig Advanced Engineering, Raible + Partner GmbH & Co. KG - Planungsbüro für Elektro- und Kommunikationstechnik, © Foto: Roland Halbe, Stuttgart Diashow © Foto: Roland Halbe, Stuttgart

  • DE-71630 Ludwigsburg
  • 10/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-163305)

11. Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Gestaltungspreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Hospitalhof Stuttgart, Stuttgart


  • Auszeichnung

    maximieren

    • Nordfassade Realisiertes Projekt
      Aussegnungshalle Ingelheim, Ingelheim


  • Auszeichnung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Hambacher Schloss, Neustadt an der Weinstraße


  • Auszeichnung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Werkhaus, Gerswalde


  • Auszeichnung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Ölhafenbrücke, Raunheim


  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Neue Ortsmitte, Wettstetten


  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Neubau des Forschungsgebäudes: envihab (environmental habitat) auf dem Gelände des DLR e.V. in Köln-Porz, Köln


  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      R50, Berlin


  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Umgestaltung der Kirche Sankt Bartholomäus in ein Kolumbarium, Köln


  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Erweiterung des Städel Museums, Frankfurt/ Main


  • Anerkennung

    maximieren

    • Gesamtansicht des Akademieensembles am Hanseatenweg Realisiertes Projekt
      Akademie der Künste Berlin am Hanseatenweg, Berlin


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10/2014 Entscheidung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Art der Leistung Auszeichnung
    Zulassungsbereich Deutschland
    Preisgelder/Honorare 50.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Wüstenrot Stiftung, Ludwigsburg (DE)
    Betreuer Architektur 109 Mark Arnold + Arne Fentzloff, Stuttgart (DE)
    Preisrichter Prof. Dr. Werner Durth, Barbara Ettinger-Brinckmann, Prof. Françoise-Hélène Jourda, Philip Kurz, Prof. Volker Staab , Prof. Florian Nagler
    Aufgabe
    Baukultur ist ein zentrales Merkmal unserer gebauten Umwelt. Sie ist die Visitenkarte für Städte,Unternehmen und örtliche Gemeinschaften. Baukultur ist Standortfaktor und maßgeblicher Beitrag zur Identifikation mit Gebäuden, Orten und Regionen. Dennoch ist es schwierig, Baukultur eindeutig zu bestimmen. Weder gibt es allgemein anerkannte Kriterien noch das verbindliche Urteil einer dafür zuständigen Fachinstanz. Zudem ist Baukultur facettenreich, vielschichtig und geprägt von den Beteiligten und den Prozessen, durch die Gebäude entstehen. Baukultur ist deshalb auch mehr als gelungene Architektur, mehr als hochwertige Baukunst und mehr als erfolgreiche Denkmalpflege.

    Die Wüstenrot Stiftung will mit ihrem Gestaltungspreis einen Beitrag zur weiteren Klärung der Kriterien von Baukultur in Deutschland leisten. Der Wettbewerb soll einen aktuellen Überblick herstellen, Anregungen liefern und Beispiele für eine breite Erörterung des Verständnisses von Baukultur gewinnen. Der Gestaltungspreis „Baukultur in Deutschland“ fokussiert keine bestimmte Bautypologie, sondern unterstreicht, dass Baukultur aus vielen und unterschiedlichen privaten, gewerblichen und öffentlichen Bauaufgaben entsteht. Die Bandbreite der Beiträge zur Baukultur in Deutschland reicht von der Architekturqualität im Alltag bis zu den Ikonen der Baukunst. Baukultur erfordert das Zusammenwirken von Menschen, Institutionen und Unternehmen. Die Würdigung dieser gemeinschaftlichen Leistung gehört seit dem ersten Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung zum Grundkonzept seiner Ausrichtung.

    Gesucht werden für den Gestaltungspreis „Baukultur in Deutschland“ Baumaßnahmen, die nach dem 1. Januar 2010 in Deutschland fertiggestellt wurden und die einen substanziellen Beitrag zur Baukultur leisten. Dazu gehören alle Formen von Realisierungen, die für die Baukultur in Deutschland als wegweisend, innovativ und nachhaltig betrachtet werden können und auch in ihrer Nutzerorientierung vorbildhaft sind.
    Informationen

    http://www.gestaltungspreis.de/

    Die erste Sitzungsphase des Preisgerichts wird im Juli 2014 stattfinden. Die endgültige Entscheidung des Preisgerichts erfolgt im Herbst 2014. Die öffentliche Preisverleihung ist für Anfang 2015 vorgesehen. Die Wüstenrot Stiftung beabsichtigt, die Ergebnisse dieses Gestaltungspreises mit den prämierten Arbeiten in einer Publikation und in einer Ausstellung zusammenzufassen und deutschlandweit öffentlich zu präsentieren.

    Downloads Auslobung.pdf
    Adresse des Bauherren DE-71630 Ludwigsburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 06.03.2014
Ergebnis veröffentlicht 31.10.2014
Zuletzt aktualisiert 10.10.2019
Wettbewerbs-ID 3-163305
Seitenaufrufe 2272





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige