loading
Diashow © Alain Deswarte für Marc Mimram Ingénierie

  • AT-4041 Linz
  • 09/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-164365)

Neue Donaubrücke

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten, Bauingenieure
      MARC MIMRAM ARCHITECTURE ET INGENIERIE, Paris (FR)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      zeininger architekten, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Ingenieure Öhlinger + Partner, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • Tragwerksplaner
      Ponting, Maribor (SI) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Quist Wintermans Architekten, Rotterdam (NL)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      VCE Consult ZT-GMBH, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH, Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Neue Donaubruecke Linz Architekten
      Knight Architects, High Wycombe, Bucks (GB) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      SSF Ingenieure AG, München (DE), Halle (DE), Berlin (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      ISP Ziviltechniker GmbH - Monarth, Tatzber & Partner, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2014 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure, Tragwerksplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 8
    Gebäudetyp Verkehr
    Art der Leistung Objektplanung Ingenieurbauwerke
    Zulassungsbereich EWR, Schweiz
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 90.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Landeshauptstadt Linz, Linz (AT)
    Preisrichter Gunter Amesberger, Heinz Lang, Prof. Mirjana Markovic, Albert Wimmer , Dipl. Ing. Rudolf Wernly, Dipl. Ing. Erich Haider, Dipl. Ing. Werner Sonnleitner, Klaus Luger, Karin Hörzing, Mag.a Susanne Walcher, Dipl. Ing. Martin Wögerer, Dipl. Ing. Stephan Holzer, Dipl. Ing. Rudolf Kolbe
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von Entwürfen für die Errichtung einer Brücke über die Donau und die Vorlandbereiche für den Individual- bzw. Buslinienverkehr, FußgängerInnen, RadfahrerInnen und schienengebundene Verkehrsmittel (Straßenbahn, RegioTram) am Standort der bestehenden Eisenbahnbrücke.
    Projektadresse AT-4041 Linz
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Landeshauptstadt Linz
      Magistrat der Landeshauptstadt Linz, Tiefbau Linz, Hauptstraße 1-5
      Tiefbau Linz
      Zu Händen von: Dipl. Ing. Armin Pohn, Ing. Willibald Kitzmüller
      4041
      Linz
      ÖSTERREICH
      +43 73270703300 / 73270703322
      MTFgcWxobS1vbmdtP2xgZi1raG15LWBz
      MjEwbV9iYl9YV2JaJGFfanBja1tiYltoNmNXXSRiX2RwJFdq
      +43 7327070543300 / 7327070543322

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: www.linz.at
      Weitere Auskünfte erteilen:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen

      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Landeshauptstadt Linz Einreichungsstelle
      Post Center im Neuen Rathaus, Hauptstraße 1-5, Zimmer E008, EG, Kundendienstzeiten Mo. und Do.: 7:00 bis 12:30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr; Di. und Mi.: 7:00 bis 13:30 und Fri.: 7:00 bis 14:00 Uhr
      4041
      Linz
      ÖSTERREICH

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Neue Donaubrücke Linz, Durchführung eines Realisierungswettbewerbes – Nicht offenes Verfahren.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von Entwürfen für die Errichtung einer Brücke über die Donau und die Vorlandbereiche für den Individual- bzw. Buslinienverkehr, FußgängerInnen, RadfahrerInnen und schienengebundene Verkehrsmittel (Straßenbahn, RegioTram) am Standort der bestehenden Eisenbahnbrücke.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Siehe Unterlagen Teilnahmeantrag:
      Hinweis nach § 20 Abs. 1 Bundesvergabegesetz 2006:
      Bewerber/innen oder Bieter/innen, die im Gebiet einer anderen Vertragspartei des EU/EWR-Abkommens oder der Schweiz ansässig sind und die für die Ausübung einer Tätigkeit in Österreich eine behördliche Entscheidung für ihre Berufsqualifikation einholen müssen, haben ein darauf gerichtetes Verfahren möglichst umgehend, jedenfalls vor Ablauf der Teilnahmefrist einzuleiten.
      Die Ausloberin hat nach § 70 Abs. 1 Bundesvergabegesetz 2006 festgelegt, dass der/die Teilnehmer/in seine/ihre Befugnis, Leistungsfähigkeit und berufliche Zuverlässigkeit mit folgenden Nachweisen zu belegen hat:
      Nachweise der beruflichen Zuverlässigkeit nach § 72 Bundesvergabegesetz 2006:
      — siehe Unterlagen Teilnahmeantrag.
      Nachweis der Befugnis nach § 71 Bundesvergabegesetz 2006:
      — siehe Unterlagen Teilnahmeantrag.
      Nachweise nach §§ 74 und 75 Bundesvergabegesetz 2006:
      — siehe Unterlagen Teilnahmeantrag.
      Nachweise für die technische Leistungsfähigkeit:
      — siehe Unterlagen Teilnahmeantrag.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Das Planungsteam muss zumindest aus einem/r teilnahmeberechtigten Ingenieurkonsulenten/in der/die zur Tragwerksplanung befugt ist (Tragwerksplaner/in) und einem/r teilnahmeberechtigten Architekten/in bestehen. Bei entsprechender Befugnis können beide Fachgebiete auch von einem Unternehmen abgedeckt werden.
      Teilnahmeberechtigt sind:
      a) Ziviltechniker/innen (Architekten/innen und Ingenieurkonsulenten/innen) und ZT-Gesellschaften mit aufrechter Befugnis gemäß Ziviltechnikergesetz in der geltenden Fassung mit entsprechender Berechtigung zur selbständigen Planung des Wettbewerbsgegenstandes.
      b) Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der EU, des EWR oder der Schweiz, die in einem Mitgliedstaat der EU, des EWR oder der Schweiz niedergelassen sind und dort den Beruf eines/r freiberuflichen Architekten/in oder eines/r freiberuflichen Ingenieurkonsulenten/in auf einem Fachgebiet, das den Fachgebieten der o. a.
      Befugnisträger gleichzuhalten ist, befugt ausüben.
      c) Natürliche Personen, die eine Planungsberechtigung zur selbständigen Planung des Wettbewerbsgegenstandes im Sitzstaat des Teilnehmers besitzen.
      d) Juristische Personen im vorgenannten Sinne, sofern deren satzungsgemäßer Gesellschaftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und der Wettbewerbsaufgabe entspricht und einer der vertretungsbefugten Geschäftsführer die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt.
      Bei BewerberInnengemeinschaften müssen alle Mitglieder die Teilnahmeberechtigung besitzen.
      Die Teilnahmeberechtigung muss zum Zeitpunkt der Vorlage des Teilnahmeantrages und während des gesamten nachfolgenden Verfahrens gegeben sein.
      Für die Gültigkeit seiner/ihrer Teilnahmeberechtigung ist jeder/e Teilnehmer/in selbst verantwortlich.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 8

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      GZ 603-b/002e

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 8.4.2014 - 10:00

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 8.4.2014 - 11:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 19.5.2014

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Preisgelder:
      1. Preis 30 000 EUR,
      2. Preis 25 000 EUR,
      3. Preis 20 000 EUR.
      Der Viertplazierte erhält einen Anerkennungspreis von 15 000 EUR.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Die 8 ausgewählten BewerberInnen oder BewerberInnengemeinschaften (siehe Unterlagen Teilnahmeantrag) erhalten für die Ausarbeitung der Wettbewerbsarbeit eine Aufwandsentschädigung von je 20 000 EUR.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: ja

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Grundlage für den Teilnahmeantrag sind ausschließlich die unter der E-Mail: MTFtZHRkLWNubWB0YXF0ZGJqZD9sYGYta2hteS1gcw== kostenlos anzufordernden Unterlagen. Auf die Bestimmungen des § 20 BVerG 2006 wird ausdrücklich hingewiesen. Die von der Ausloberin verlangten Nachweise sind den Teilnahmeunterlagen zu entnehmen.
      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen:
      Kostenpflichtige Unterlagen.
      Die Anforderung hat folgende Daten zu enthalten:
      Vollständiger (Firmen-)Name, Adresse, Postleitzahl, Ort, Land, Telefon-Nr., Fax-Nr., E-Mail-Adresse.
      Die Anforderung ist per E-Mail zu richten an:
      Magistrat der Landeshauptstadt Linz, Tiefbau Linz,
      Hauptstraße 1-5, 4041 Linz
      E-Mail: MTdnXm5eJ11oZ1puW2tuXlxkXjlmWmAnZWJncydabWJv.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter,
      Fachpreisrichter:
      — Dipl. Ing. Rudolf Wernly, Ingenieurkonsulent, Linz (Vertreter der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg).
      — Dipl. Ing. Heinz Lang, Architekt, Salzburg (Vertreter der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg).
      — Dipl. Ing. Albert Wimmer, Architekt, Wien (Mitglied des Gestaltungsbeirates der Stadt Linz).
      — Dipl. Ing.in Mirjana Markovic, Architektin, Hamburg (Mitglied des Gestaltungsbeirates der Stadt Linz).
      — Dipl. Ing. Erich Haider Vorstandsdirektor Infrastruktur (Vertreter der LinzAG).
      — Dipl. Ing. Werner Sonnleitner Direktor Liegenschaften und Bau (Vertreter der Stadt Linz).
      — Dipl. Ing. Gunter Amesberger MAS, MSc Direktor Stadtentwicklung (Vertreter der Stadt Linz).
      Sachpreisrichter:
      — Klaus Luger – Bürgermeister der Stadt Linz.
      — Karin Hörzing – Vizebürgermeisterin der Stadt Linz.
      — Mag.a Susanne Walcher – Gemeinderätin der Stadt Linz.
      — Mag.a Eva Schobesberger – Stadträtin der Stadt Linz.
      — Dipl. Ing. Martin Wögerer – Abteilungsleiter Brücken- und Tunnelbau (Vertreter des Landes Oberösterreich).
      — Dipl. Ing. Stephan Holzer – Abteilung Gesamtverkehrsplanung und öffentlicher Verkehr (Vertreter des Landes Oberösterreich).
      — Dipl. Ing. Rudolf Kolbe, Ingenieurkonsulent (Präsident der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg).

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Landesverwaltungsgericht Oberösterreich
      Fabrikstraße 32
      4021
      Linz
      ÖSTERREICH
      MjExZWRoaTVha2xcImRkWiNcayNWaQ==
      +43 73270750
      http://www.lvwg-ooe.gv.at/
      +43 7327075/218018

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: 10 Tage ab Zugang der Entscheidung durch die Ausloberin nach § 155 Abs. 9 oder 10 Bundesvergabegesetz 2006 (vgl. Oö. Vergaberechtsschutzgesetz 2006).

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      6.3.2014

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 18.03.2014
Ergebnis veröffentlicht 25.11.2014
Zuletzt aktualisiert 28.11.2014
Wettbewerbs-ID 3-164365
Seitenaufrufe 1531





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige