loading

  • DE-12047 Berlin
  • 09/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-16497)

Campus Rütli - CR²

Offener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil
  • 1. Preis Realisierungsteil

    maximieren

    • plus4930 sporthalle Architekten
      plus4930 Sierig Geddert Krüger Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Bauatelier Berlin - Rüdiger Ihle, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      A24 Landschaft, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis Realisierungsteil

    maximieren

    • Perspektive Quartiersporthalle Architekten
      KARAMUK*KUO ARCHITECTS, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und Städtebau GmbH, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      KARTEC Engineering GmbH, Zollikerberg (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Basler & Hofmann Ingenieure und Planer AG, Zürich (CH), Zollikofen (CH), Luzern (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden sonstige Fachplaner
      Kubeneck Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis Realisierungsteil

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Rüdiger Baumann Generalplanung GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      BIERBAUM. AICHELE. landschaftsarchitekten, Mainz (DE), Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Ingenieurbüro Lengeling und Markgraf, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Verdi Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Energieplaner
      ECON-A, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 1. Preis Ideenteil

    maximieren

    • plus4930 gesamtansicht Architekten
      plus4930 Sierig Geddert Krüger Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Bauatelier Berlin - Rüdiger Ihle, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      A24 Landschaft, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis Ideenteil

    maximieren

    • Architekten
      Büro für Architektur und Städtebau, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      URBAN CATALYST studio, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      StudioC, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      PRG Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis Ideenteil

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2009 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil
    Berufsgruppen Architekten als Generalplaner bzw. Arbeitsgemeinschaften aus Architekten, Landschaftsarchitekten und Ingenieuren (Fachrichtung Tragwerksplanung und Technische Gebäudeausrüstung)
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 49.000 EUR inkl. USt.
    Gebühren 50,00 EUR
    Auslober/Bauherr Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin (DE), Berlin (DE), Berlin (DE) Büroprofil, Land Berlin, Berlin (DE), Bezirksamt Neukölln von Berlin, Berlin (DE)
    Betreuer Ulrike Lickert Dipl.-Ing. Architektin, Berlin (DE)
    Preisrichter Leonard Grosch, Prof. Almut Grüntuch-Ernst, Ferdinand Heide, Prof. Regine Leibinger, Regula Lüscher, Ralph Schneider
    Aufgabe
    Das Wettbewerbsgebiet liegt an der Rütlistraße in Berlin Neukölln und hat eine Gesamtfläche von 47 930 m². Auf dem Gelände soll mit den bereits vorhandenen schulischen und sozialen Einrichtungen in den nächsten Jahren ein bildungs-, sozial-, kultur-, sport- und freizeitbezogener Campus entwickelt werden.
    Für den Standort wurde ein inhaltliches Konzept für einen gemeinsamen sozialen Raum zur Verwirklichung eines nachhaltigen Bildungskonzeptes erarbeitet – das Projekt Campus Rütli – CR².

    Der Ideenteil dient der Erarbeitung eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes das zur Unterbringung des zusätzlichen Bedarfs notwendig wird.
    Die Aufgabe des Realisierungsteiles ist der Entwurf einer 3-fach-Sporthalle als Multifunktionshalle. Sie soll als Quartierssporthalle mit einer Hauptnutzfläche von 1 650 m² und einem Investitionsvolumen von 4 900 000 EUR als erste bauliche Maßnahme auf dem Campus realisiert werden. Angestrebt wird ein Baubeginn Anfang 2010.
    Das Wettbewerbsverfahren wird in 2 Phasen durchgeführt.

    In der 1. Wettbewerbsphase werden Ideenskizzen zum Städtebau und eine Entwurfsidee zur architektonischen Gestalt der Quartierssporthalle erwartet.
    In der 2. Wettbewerbsphase soll die Quartierssporthalle mit den Sportaußenanlagen als Realisierungsteil entworfen werden. Des weiteren sollen die städtebaulichen und Freiflächen Planungen ausformuliert und ein Bauphasenkonzept entwickelt werden.
    Von den Wettbewerbsteilnehmern wird ein städtebaulich, architektonisch anspruchsvoller Entwurf erwartet.
    Downloads Einladung_Ausstellung.pdf
    3016497_Ausschreibung_Teil1.pdf
    Ausstellung Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten der 2. Phase:
    Die Ausstellung wird am Dienstag, den 13. Oktober 2009 um 18.30 Uhr in der Nikodemus-Kirche in Berlin-Neukölln durch die Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Hella Dunger-Löper und die Preisgerichtsvorsitzende Prof. Regine Leibinger eröffnet.

    Die Ausstellung ist zu besichtigen von Mittwoch, den 14. Oktober bis Freitag, den 30. Oktober 2009, montags bis freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr in der Nikodemus-Kirche, Nansenstraße 12-13, 12047 Berlin-Neukölln.
    Projektadresse Rütlistraße
    DE-12047 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Berlin: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2009/S 94-135020

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Land Berlin, vertreten durch den Bezirk Neukölln von Berlin, Karl-Marx-Str. 83, z. Hd. von Klaus Willrodt, D-12040 Berlin.

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Brückenstraße 6, Kontakt Referat II D, z. Hd. von Inge Schmidt-Rathert, D-10179 Berlin. Tel.  +49 3090252032. URL: www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/wettbewerbe.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: competitionline Verlagsgesellschaft mbH, Charlottenstr. 95, D-10969 Berlin. URL: www.competitionline.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Bildung.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Campus Rütli – CR², Berlin-Neukölln.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Das Wettbewerbsgebiet liegt an der Rütlistraße in Berlin Neukölln und hat eine Gesamtfläche von 47 930 m². Auf dem Gelände soll mit den bereits vorhandenen schulischen und sozialen Einrichtungen in den nächsten Jahren ein bildungs-, sozial-, kultur-, sport- und freizeitbezogener Campus entwickelt werden.
      Für den Standort wurde ein inhaltliches Konzept für einen gemeinsamen sozialen Raum zur Verwirklichung eines nachhaltigen Bildungskonzeptes erarbeitet – das Projekt Campus Rütli – CR².
      Der Ideenteil dient der Erarbeitung eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes das zur Unterbringung des zusätzlichen Bedarfs notwendig wird.
      Die Aufgabe des Realisierungsteiles ist der Entwurf einer 3-fach-Sporthalle als Multifunktionshalle. Sie soll als Quartierssporthalle mit einer Hauptnutzfläche von 1 650 m² und einem Investitionsvolumen von 4 900 000 EUR als erste bauliche Maßnahme auf dem Campus realisiert werden. Angestrebt wird ein Baubeginn Anfang 2010.
      Das Wettbewerbsverfahren wird in 2 Phasen durchgeführt.
      In der 1. Wettbewerbsphase werden Ideenskizzen zum Städtebau und eine Entwurfsidee zur architektonischen Gestalt der Quartierssporthalle erwartet.
      In der 2. Wettbewerbsphase soll die Quartierssporthalle mit den Sportaußenanlagen als Realisierungsteil entworfen werden. Des weiteren sollen die städtebaulichen und Freiflächen Planungen ausformuliert und ein Bauphasenkonzept entwickelt werden.
      Von den Wettbewerbsteilnehmern wird ein städtebaulich, architektonisch anspruchsvoller Entwurf erwartet.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71221000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      Die Auslobung erfolgt als offener, zweiphasiger Realisierungswettbewerb für Architekten als Generalplaner bzw. Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Ingenieuren der Fachrichtung Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausrüstung und Landschaftsarchitekten.

      Die Kriterien sind der Ausschreibung zu entnehmen. http://www.competitionline.de/3016497/.

      Nach der ersten Phase werden bis zu 20 Teilnehmer vom Preisgericht für die zweite Phase des Wettbewerbs ausgewählt. Die eingereichten Unterlagen verbleiben beim Auslober. Ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:

      Ja.
      Zur Bewerbung zugelassen sind:
      — Architekten als Generalplaner bzw. Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Ingenieuren der Fachrichtung Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausrüstung und Landschaftsarchitekten. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft die Anforderungen an die Berufszulassung erfüllt, die an natürliche bzw. juristische Personen gestellt sind sowie,
      — Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt und oder Beratender Ingenieur oder Ingenieur berechtigt sind und gemäß der EG-Richtlinien in der Bundesrepublik Deutschland tätig werden können und,
      — Juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf einschlägige Planungsleistungen ausgerichtet ist und ein bevollmächtigter Vertreter und der Verfasser der Planungsleistungen die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS:

      Offen.

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:

      Städtebau, Freiraumkonzept, architektonische Gestaltung Quartiershalle, Realisierbarkeit, Wirtschaftlichkeit.
      Die Listung der Kriterien stellt keine Rangfolge dar.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      649 Campus Rütli.

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen

      Die Unterlagen sind kostenpflichtig:
      Preis: 50 EUR.
      Zahlungsbedingungen und -weise: Die Teilnehmer sind aufgefordert, zunächst die Teilnahmegebühr in Höhe von 50 EUR auf das unten genannte Konto einzuzahlen. Eine gültige E-Mail-Adresse und der Name des Büros müssen zwingend im Verwendungszweck bei der Überweisung angegeben werden. Anstelle des @-Zeichens sind die Buchstaben AT einzusetzen.
      Kontoinhaber: competitionline GmbH.
      Bank: Berliner Volksbank.
      Kontonummer: 7106459058.
      Bankleitzahl (BLZ): 10090000.
      Betrag: 50 EUR.
      Verwendungszweck: E-Mail Adresse (@ = AT) des Teilnehmers und Name des Büros.
      Für Auslandsüberweisungen:
      IBAN: DE10100900007106459058.
      BIC: BEVODEBB.

      Nach Überweisung der Teilnahmegebühr ist eine E-Mail an MjE2U1hiWWNkWVFeHmNRXV1VYjBTX11gVWRZZFlfXlxZXlUeVFU= zu senden, in welchem der Name des Kontoinhabers und die vollständigen Kontaktdaten des Büros mit Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Ansprechpartner zu nennen sind, sowie der Vermerk, dass die Teilnahmegebühr überwiesen wurde.

      Teilnehmer aus dem Ausland können meist keinen Verwendungszweck in der Überweisung angeben. Diese müssen ebenfalls unbedingt eine E-Mail an MjExWF1nXmhpXlZjI2hWYmJaZzVYZGJlWmleaV5kY2FeY1ojWVo= senden, in welcher der Name des Kontoinhabers und die vollständigen Kontaktdaten des Büros mit Telefonnummer, E-Mail Adresse und Ansprechpartner zu nennen sind, mit dem Vermerk, dass die Teilnahmegebühr überweisen wurde. Ansonsten kann kein Zugang zum Teilnehmerbereich eingerichtet werden.

      Die Teilnahmegebühr wird nicht zurückerstattet. competitionline richtet für die Teilnehmer des Wettbewerbs einen Teilnehmerbereich ein. Die Teilnehmer können sich mit Ihrem competitionline-Login (E-Mail Adresse und Passwort) in den Teilnehmerbereich einloggen.

      Der Wettbewerb befindet sich im rechten unteren Bereich auf der competitionline-Startseite oder per Eingabe dieser URL: http://www.competitionline.de/3016497/. Der Link zum "Teilnehmerbereich" befindet sich rechts oben auf der Internet-Seite des Wettbewerbs.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:

      22.6.2009 - 16:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben:

      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Vorgesehen ist folgende Aufteilung:
      Quartiershalle als Realisierungsteil insgesamt 33.000 €.
      1. Preis 16 000 EUR;
      2. Preis 11 000 EUR;
      3. Preis 6 000 EUR;
      Städtebaulicher Ideenteil insgesamt 16 000 EUR;
      1. Preis 8 000 EUR;
      2. Preis 5 000 EUR;
      3. Preis 3 000 EUR.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:

      IV.5.3) Folgeaufträge:

      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:

      Nein.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Ja.
      Geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt Europäischer Fonds für regionale Entwicklung.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      14.5.2009.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 18.09.2009
Zuletzt aktualisiert 10.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-16497
Seitenaufrufe 18423

AKTUELLE ERGEBNISSE