loading

  • DE Bad Essen
  • 04/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-16701)

Landesgartenschau Bad Essen 2010

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • Gewinner Nach Überarbeitung / Standort Bad Essen

    maximieren

    • Gesamtkonzept Landschaftsarchitekten
      Lützow 7 Müller Wehberg Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      JKL Junker + Kollegen Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, Osnabrück (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Gewinner Nach Überarbeitung / Standort Ippenburg

    maximieren

    • Gesamtkonzept Landschaftsarchitekten
      Lohaus · Carl · Köhlmos PartGmbB Landschaftsarchitekten · Stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Büro GrünPlan, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme Zur Überarbeitung aufgefordert

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme Zur Überarbeitung aufgefordert

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      plancontext gmbh landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04/2009 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Gemeinde Bad Essen, Bad Essen (DE)
    Betreuer Heike Schepelmann, Hannover (DE)
    Preisrichter Prof. Ulrike Beuter [Vorsitz], Prof. Ulrike Böhm, Stephan Lenzen, Prof. Christoph Schonhoff
    Aufgabe
    Als Ergebnis der Machbarkeitsuntersuchung von IFT/ sinai wurden zwei Kernbereiche herausgearbeitet, die als wesentliche Standorte die Gartenschau repräsentieren sollen.

    Dies sind
    1 – der Kurbereich der Gemeinde Bad Essen
    2 – die Gärten um Schloss Ippenburg

    Zu 1)
    Die Ziele und Strategien zur künftigen Positionierung und Modernisierung des Kur- und Erholungsortes Bad Essen sollen durch innovative Ideen zur Nutzung und räumlichen Gestaltung der Freiraumsituation vorbereitet und unterstützt werden. Dazu gehört vor allem eine erhebliche qualitative Aufwertung der kurörtlichen Infrastruktur. Die überalterten Kuranlagen benötigen eine Verbreiterung des Angebotes für Naturerlebnis und Bewegungsaktivitäten für alle Generationen und eine moderne Gestaltung mit interessanten Raumbildungen und Pflanzenbildern. Dafür sollen auch die im Umfeld vorhandenen Freiraumqualitäten einbezogen und aufgewertet werden.

    Zu 2)
    Schloss und Gärten Ippenburg bieten mit den Gartenfestivals und den Kulturveranstaltungen ein Ambiente für die Garten- und Pflanzenbilder, die Gartenschaubesucher traditionell gern besuchen. Während des Gartenschaujahrs werden alle jährlich präsentierten Veranstaltungen ausgesetzt und das gesamte Areal steht ausschließlich für die Gartenschau zur Verfügung.
    Eine weitere Aufgabe der Planungswerkstatt ist, Vorschläge zu entwickeln, wie die beiden Kerngebiete miteinander zu vernetzen sind. Ziel soll sein, die individuelle Attraktivität beider Standorte für die Gartenschaubesucher gleichermaßen erlebbar zu machen.

    Für diese beiden Kernbereiche und für das weitere Areal mit möglichen, ergänzenden Einzelstandorten, die in die Gartenschau einzubinden sind, sind Leitideen für das Nutzungs-, Funktions- und Gestaltungskonzept sowie die städtebaulich landschaftsarchitektonische Gesamtkonzeption für die Landesgartenschau zu konkretisieren. Für die beiden zentralen Bereiche werden vertiefende Ideenskizzen und beispielhafte Gestaltungsvorschläge erwartet.
    Gesetzte Teilnehmer - Irene Lohaus. Peter Carl, Hannover
    - Büro Grün plan Landschaftsarchitekten, Hannover
    - ArGe Lützow 7, Berlin und Junker + Kollegen Landschaftsarchitektur, Bramsche
    - plancontext landschaftsarchitektur, Berlin
    - FSWLA Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
    Projektadresse DE-Bad Essen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 28.04.2009
Zuletzt aktualisiert 01.03.2016
Wettbewerbs-ID 3-16701
Seitenaufrufe 6817





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige