loading
  • DE-80636 München
  • 06/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-167414)

Erstellung eines Integrierten Strukturkonzeptes für den Münchner Nordosten (SEM Nordost) und übergreifende Steuerungsaufgaben

Offenes Verfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 27.06.2014 Entscheidung
    Verfahren Offenes Verfahren
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Verkehrsanlagen / Projektsteuerung / Studien, Gutachten / Landschaftsplanung / Stadt-/ Gebietsplanung / Immissionsschutz
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Landeshauptstadt München, München (DE), München (DE)
    Aufgabe
    Die Vollversammlung des Stadtrates der Landeshauptstadt München hat am 27.11.2013 beschlossen, im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen für eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten nach den §§ 165 ff. BauGB weitere, vertiefte Erkenntnisse für diesen Bereich zu gewinnen und ein integriertes Strukturkonzept zu entwickeln. Dieses soll sich aus vier integrierten Fachgutachten zusammensetzen. Die einzelnen Fachthemen sollen dabei in einem iterativen, interdisziplinären Gutachtenprozess bearbeitet werden. Die Bearbeitungsergebnisse der einzelnen Fachthemen bilden die zu integrierenden Bestandteile des Strukturkonzeptes. Mit der vorliegenden Ausschreibung sollen die vier Fachgutachten und die damit korrespondierende, inhaltliche Koordination und Integration der aufeinander abgestimmten, fachlichen Bearbeitungsergebnisse in Auftrag gegeben werden.
    Los 1 - Verkehr und Erschließung
    Los 2 - Siedlungsentwicklung
    Los 3 - Landschaftsentwicklung
    Los 4 - Immissionen
    Die genannten Fachgutachten bilden jeweils ein Los im Rahmen der vorliegenden Ausschreibung. Über die Zuschlagserteilung wird jeweils gesondert entschieden. Es kann ein Angebot sowohl für nur ein Los als auch für mehrere bzw. alle Lose abgegeben werden.
    Weiter werden in Los 5 Leistungen zur übergreifenden Koordination der Erarbeitung des Strukturkonzeptes aus den Fachgutachten der Lose 1 bis 4, seiner Organisation und Umsetzung sowie der weiteren vorbereitenden Untersuchungen ausgeschrieben:
    Los 5 - Steuerungsunterstützung
    Aufgrund der unterschiedlichen Aufgaben können sich Bieterinnen bzw. Bieter für Los 5 nicht gleichzeitig um eines der Lose 1-4 bewerben und umgekehrt.
    Leistungsumfang
    Erstellung eines Integrierten Strukturkonzeptes für den Münchner Nordosten (SEM Nordost) und übergreifende Steuerungsaufgaben in fünf Losen
    Adresse des Bauherren DE-80636 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Landeshauptstadt München, Direktorium-HA II/Vergabestelle 1, Abt. 2
      Birkerstr. 18
      Zu Händen von: Fr. Gischel
      80636
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 8923330438
      MjE4T1BiU1daY1xVIBxkU2BVT1BTYWJTWlpTHy5bY1NcUVZTXBxSUw==
      +49 8923330409

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.muenchen.de
      Adresse des Beschafferprofils: www.muenchen.de/vgst1
      Weitere Auskünfte erteilen:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
      die oben genannten Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
      Erstellung eines Integrierten Strukturkonzeptes für den Münchner Nordosten (SEM Nordost) und übergreifende Steuerungsaufgaben.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: München.
      NUTS-Code DE212

      II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag

      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Die Vollversammlung des Stadtrates der Landeshauptstadt München hat am 27.11.2013 beschlossen, im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen für eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten nach den §§ 165 ff. BauGB weitere, vertiefte Erkenntnisse für diesen Bereich zu gewinnen und ein integriertes Strukturkonzept zu entwickeln. Dieses soll sich aus vier integrierten Fachgutachten zusammensetzen. Die einzelnen Fachthemen sollen dabei in einem iterativen, interdisziplinären Gutachtenprozess bearbeitet werden. Die Bearbeitungsergebnisse der einzelnen Fachthemen bilden die zu integrierenden Bestandteile des Strukturkonzeptes. Mit der vorliegenden Ausschreibung sollen die vier Fachgutachten und die damit korrespondierende, inhaltliche Koordination und Integration der aufeinander abgestimmten, fachlichen Bearbeitungsergebnisse in Auftrag gegeben werden.
      Los 1 - Verkehr und Erschließung
      Los 2 - Siedlungsentwicklung
      Los 3 - Landschaftsentwicklung
      Los 4 - Immissionen
      Die genannten Fachgutachten bilden jeweils ein Los im Rahmen der vorliegenden Ausschreibung. Über die Zuschlagserteilung wird jeweils gesondert entschieden. Es kann ein Angebot sowohl für nur ein Los als auch für mehrere bzw. alle Lose abgegeben werden.
      Weiter werden in Los 5 Leistungen zur übergreifenden Koordination der Erarbeitung des Strukturkonzeptes aus den Fachgutachten der Lose 1 bis 4, seiner Organisation und Umsetzung sowie der weiteren vorbereitenden Untersuchungen ausgeschrieben:
      Los 5 - Steuerungsunterstützung
      Aufgrund der unterschiedlichen Aufgaben können sich Bieterinnen bzw. Bieter für Los 5 nicht gleichzeitig um eines der Lose 1-4 bewerben und umgekehrt.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja

      II.1.8) Lose
      Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
      Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose

      II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote

      II.2) Menge oder Umfang des Auftrags

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
      Erstellung eines Integrierten Strukturkonzeptes für den Münchner Nordosten (SEM Nordost) und übergreifende Steuerungsaufgaben in fünf Losen

      II.2.2) Angaben zu Optionen
      Optionen: ja
      Beschreibung der Optionen: Siehe Leistungsbeschreibung

      II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

      II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
      Angaben zu den Losen

      Los-Nr: 1

      Bezeichnung: Verkehr und Erschließung

      1) Kurze Beschreibung
      Erstellung eines Fachgutachtens bezüglich Verkehr und Erschließung

      2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      3) Menge oder Umfang

      4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags

      5) Zusätzliche Angaben zu den Losen
      Los-Nr: 2

      Bezeichnung: Siedlungsentwicklung

      1) Kurze Beschreibung
      Erstellung eines Fachgutachtens bezüglich der Siedlungsentwicklung

      2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      3) Menge oder Umfang

      4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags

      5) Zusätzliche Angaben zu den Losen
      Los-Nr: 3

      Bezeichnung: Landschaftsentwicklung

      1) Kurze Beschreibung
      Erstellung eines Fachgutachtens bezüglich der Landschaftsentwicklung

      2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      3) Menge oder Umfang

      4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags

      5) Zusätzliche Angaben zu den Losen
      Los-Nr: 4

      Bezeichnung: Immissionen

      1) Kurze Beschreibung
      Erstellung eines Fachgutachtens bezüglich Immissionen

      2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      3) Menge oder Umfang

      4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags

      5) Zusätzliche Angaben zu den Losen
      Los-Nr: 5

      Bezeichnung: Steuerungsunterstützung

      1) Kurze Beschreibung
      Übergreifenden Koordination der Erarbeitung des Strukturkonzeptes aus den Fachgutachten der Lose 1 bis 4, seiner Organisation und Umsetzung sowie der weiteren vorbereitenden Untersuchungen

      2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      3) Menge oder Umfang

      4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags

      5) Zusätzliche Angaben zu den Losen
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Bedingungen für den Auftrag

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
      Keine

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
      Bietergemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haben bei Angebotsabgabe jeweils die Mitglieder zu benennen, sowie eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigten Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu bezeichnen. Mit dem Angebot ist eine gemeinsame Erklärung (Formblatt Erklärung Bietergemeinschaft siehe www.muenchen.de/vgst1) abzugeben, dass alle Mitglieder für die Vertragserfüllung und etwaige Schadensersatzansprüche gegenüber dem Auftraggeber gesamtschuldnerisch haften. Die Erklärung ist von allen Mitgliedern der Gemeinschaft zu unterschreiben. Es ist unzulässig, als Mitglied einer Bietergemeinschaft und gleichzeitig als einzelner Bieter ein Angebot abzugeben. Gleiches gilt für den Fall, dass sich ein Bieter an verschiedenen Bietergemeinschaften beteiligt.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
      Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein

      III.2) Teilnahmebedingungen

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen abzugeben:
      — Eigenerklärung zur Eignung Teil A (siehe Anlage zu den Vergabeunterlagen) Angaben insbes. zur Zuverlässigkeit (z. B. Insolvenzverfahren, schwere Verfehlung Verurteilung nach StGB) jeweils für den Bieter, evtl. benannte Nachunternehmer und die einzelnen Bieter einer Bietergemeinschaft,
      — Darstellung der Qualifikation und Erfahrung der vorgesehenen Mitarbeiter

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen abzugeben:
      — Eigenerklärung zur Eignung Teil B (siehe Anlage zu den Vergabeunterlagen) für den Bieter evtl. benannte Nachunternehmer und die einzelnen Bieter einer Bietergemeinschaft,
      — Teil B: Umsatzzahlen/Mitarbeiter/innen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
      — Darstellung von mindestens zwei und höchstens fünf, in Art, Komplexität und Größenordnung mit der vorliegenden Aufgabe vergleichbarer Referenzprojekte (maximal zwei Seiten im Format DIN A 4 pro Projekt) aus den letzten drei Jahren

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
      Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen abzugeben:
      Darstellung der technischen Büroausstattung

      III.2.4) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

      III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge

      III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein

      III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
      Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Offen

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      VGST1-2/SD/436/13

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      nein

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
      Kostenpflichtige Unterlagen: ja
      Preis: 10 EUR
      Zahlungsbedingungen und -weise: Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungsunterlagen
      (entfällt wenn diese Unterlagen selbst von der Internetseite www.muenchen.de/vgst1 geladen werden)
      Zahlungsbedingungen und -weise:
      Erstattung: nein
      Zahlungsart: Verrechnungsscheck oder Banküberweisung (Überweisungsbeleg erforderlich)
      Empfänger: Stadtkasse München
      Kontoführendes Institut: Stadtsparkasse BLZ 701 500 00
      Kontonummer: 203 000
      Überweisungsangabe: Kz: 91004301010023
      Az: VGST1-2/SD/436/13
      Für Zahlungen aus dem Ausland:
      IBAN-Nr.: DE 86701500000000203000
      BIC: SSKMDEMM
      Bitte beachten:
      Die Vergabeunterlagen sind schriftlich bei der unter Ziffer I.1) genannten Stelle mit Beilegung eines Verrechnungsschecks oder Überweisungsbelegs anzufordern.

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      28.5.2014

      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.3.7) Bindefrist des Angebots
      bis: 31.8.2014

      IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
      Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

      VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.3) Zusätzliche Angaben
      Die Nachforderung nicht vorgelegter Erklärungen und Nachweise behält sich die Landeshauptstadt München gem. § 19 EG Abs. 2 VOL/A vor.
      Nach gesonderter Aufforderung sind in den Eigenerklärungen genannte Angaben nachzuweisen.
      Fragen zu den Vergabeunterlagen sind schriftlich, per E-Mail (MTZbXG5fY2ZvaGEsKHBfbGFbXF9tbl9mZl8rOmdvX2hdYl9oKF5f) oder per Fax (+49 8923330409) an die Vergabestelle 1 bis spätestens 10 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist zu richten. Verbindliche Antworten werden als Konkretisierungen zur Leistungsbeschreibung bis 6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist vorgenommen. Diese wird Teil der Vergabeunterlagen und ist diesen zwingend beizulegen.

      VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstr.39
      80538
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 8921762411
      +49 8921762847

      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf die Frist des § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB wird hingewiesen.
      Danach ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

      VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      17.4.2014

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Landeshauptstadt München, Direktorium-HA II/Vergabestelle 1, Abt. 2
      Birkerstr. 18
      Zu Händen von: Frau Gischel
      80636
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 8923330438
      MTFgYXNkaGt0bWYxLXVkcWZgYWRyc2Rra2QwP2x0ZG1iZ2RtLWNk
      +49 8923330409

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.muenchen.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      Erstellung eines Integrierten Strukturkonzeptes für den Münchner Nordosten (SEM Nordost) und übergreifende Steuerungsaufgaben.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: München.
      NUTS-Code DE212

      II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Die Vollversammlung des Stadtrates der Landeshauptstadt München hat am 27.11.2013 beschlossen, im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen für eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten nach den §§ 165 ff. BauGB weitere, vertiefte Erkenntnisse für diesen Bereich zu gewinnen und ein integriertes Strukturkonzept zu entwickeln. Dieses soll sich aus vier integrierten Fachgutachten (Los 1-4) zusammensetzen. Die einzelnen Fachthemen sollen dabei in einem iterativen, interdisziplinären Gutachtenprozess bearbeitet werden. Die Bearbeitungsergebnisse der einzelnen Fachthemen bilden die zu integrierenden Bestandteile des Strukturkonzeptes.
      Weiter werden in Los 5 Leistungen zur übergreifenden Koordination der Erarbeitung des Strukturkonzeptes aus den Fachgutachten der Lose 1 bis 4, seiner Organisation und Umsetzung sowie der weiteren vorbereitenden Untersuchungen erbracht.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja

      II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

      II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Offen

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      VGST1-2/SD/436/13

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      AuftragsbekanntmachungBekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 78-136870 vom 19.4.2014

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Auftrags-Nr: 300370921

      Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Gutachten „Verkehr und Erschließung“

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      27.6.2014

      V.2) Angaben zu den Angeboten

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      PTV Planung Transport Verkehr AG
      Stumpfstr. 1
      76131
      Karlsruhe
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: ja
      Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
      unbekannt

      Auftrags-Nr: 300371026

      Los-Nr: 2 - Bezeichnung: Gutachten zur Siedlungsentwicklung

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      27.6.2014

      V.2) Angaben zu den Angeboten

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      yellow z berlin
      Choriner Str. 55
      10435
      Berlin
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: ja
      Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
      unbekannt

      Auftrags-Nr: 300370946

      Los-Nr: 3 - Bezeichnung: Gutachten zur Landschaftsentwicklung

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      27.6.2014

      V.2) Angaben zu den Angeboten

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Prof. Dr. Schaller Planungsbüro
      Ringstr. 7
      85402
      Kranzberg
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: ja
      Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
      unbekannt

      Auftrags-Nr: 300371028

      Los-Nr: 4 - Bezeichnung: Gutachten zu Immissionen

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      27.6.2014

      V.2) Angaben zu den Angeboten

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Dragomir Stadtplanung
      Kochelseestr. 11
      81371
      München
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: ja
      Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
      unbekannt

      Auftrags-Nr: 300371162

      Los-Nr: 5 - Bezeichnung: Steuerungsunterstützung

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      27.6.2014

      V.2) Angaben zu den Angeboten

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Zerna Projektmanagement GmbH
      Nymphenburger Str. 3a
      80335
      München
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: ja
      Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
      unbekannt

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstr.39
      80538
      München
      DEUTSCHLAND

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf die Frist des § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB wird hingewiesen.
      Danach ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      27.6.2014


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige