loading
ein 2. Preis: Lageplan Diashow Lageplan

  • DE-69198 Schriesheim
  • 09/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-168654)

Festplatz/Talstraße

Nichtoffener Ideenwettbewerb
Anzeige


  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Ernst + Partner, Trier (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Michael R. Schwarz, Trier (DE)

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Schwarzplan Landschaftsarchitekten
      Spang. Fischer. Natzschka. GmbH - Landschaftsarchitekten Biologen Geographen, Walldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Bachweg und Bebauung Architekten
      AAg Loebner Schäfer Weber BDA Freie Architekten GmbH, Heidelberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      faktorgruen, Freiburg im Breisgau (DE), Rottweil (DE), Heidelberg (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf (DE), Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • ein 5. Preis

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      SIMA | BREER, Winterthur (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 5. Preis

    maximieren

    • Zentrale Platzfläche Landschaftsarchitekten
      Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 25.09.2014 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideenwettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Tatsächliche Teilnehmer: 20
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 50.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Schriesheim, Schriesheim (DE)
    Betreuer Architekturbüro Thiele, Freiburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Uwe Bellm, Prof. Gerd Gassmann, Dr. Fred Gresens [Vorsitz], Prof. Mathias Hähnig, Stefan Helleckes, Thomas Hirthe [Stellvertreter], Prof. Dr. Anette Rudolph-Cleff , Astrid Fath
    Kammer Architektenkammer Baden-Württemberg (Reg.-Nr.: 2014-3-5)
    Aufgabe
    Zielstellung des Wettbewerbes ist die Ausarbeitung eines städtebaulichen Neuordnungskonzeptes verbunden mit einer Neugestaltung des Platzbereiches. Zu berücksichtigen sind hierbei insbesondere die verschiedenen Anforderungen an den Festplatz. Die uneingeschränkte Nutzung als Mathaisemarkt und die Bereitstellung zentrumsnaher Parkplätze sind mit den stadtgestalterischen Ansprüchen an einen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität in Einklang zu bringen. Eine wichtige Fragestellung ist die künftige fußläufige Anbindung an das Stadtzentrum und deren Ausgestaltung unter Einbindung des Steges hinter dem Rathaus.
    Ergänzend hierzu soll geprüft werden, inwieweit unter Beibehaltung der Funktionalität eine ergänzende Neubebauung möglich ist. Der Auslober erwartet im Ergebnis des Wettbewerbes konzeptionelle Ansätze, die einen Einstieg in die Diskussion um die künftige Gestaltung und Nutzung des Quartiers ermöglichen. Dies betrifft insbesondere die Frage der Verträglichkeit einer ergänzenden Bebauung im Quartier. Hierzu gibt es in der Bevölkerung und in den kommunalen Gremien unterschiedliche Auffassungen.
    Projektadresse DE-69198 Schriesheim
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Berufshaftpflicht Personenschäden Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Anzahl Referenzen insgesamt Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Nein
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? Nein
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      DE-Stadt Schriesheim
      Engesserstraße 4a
      Architekturbüro Thiele
      Zu Händen von: Herrn Thiele
      79108
      Freiburg
      DEUTSCHLAND
      +49 761120210
      MTVkaWFqO1xtXmNkb2Bmb3BtXXBgbWoob2NkYGdgKV9g

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.schriesheim.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      : die oben genannten Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Aufruf zur Interessensbekundung für den städtebaulichen Ideenwettbewerb „Festplatz/Talstraße“ in Schriesheim.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Ziel dieser Ausschreibung ist zunächst der Aufruf zur Interessensbekundung für den im Anschluss durchzuführenden städtebaulichen Ideenwettbewerb für den Bereich „Festplatz/Talstraße“ in Schriesheim. Die Aufgabenstellungen des Wettbewerbs werden nach Bewerbungsschluss und Auswahl geeigneter Bewerber an die Teilnehmer verschickt. Qualifizieren sich mehr als 30 Teilnehmer, entscheidet das Los über eine Teilnahme am Wettbewerb.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71410000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Bewerber, die zur Auswahl zugelassen werden wollen, müssen den formalen Kriterien – Ausschlusskriterien – ausnahmslos genügen. Sie belegen dies auf der vom Auslober vorgegebenen Bewerbererklärung und mit weiteren Nachweisen, die für die Zulassung zur Auswahl gefordert sind.
      Zulassungskriterium:
      — Fristgerechte Abgabe der Bewerbererklärung;
      — Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation (z. B. durch Kopie der Eintragungsurkunde als Architekt, Landschaftsarchitekt, Stadtplaner);
      — Bewerbererklärung mit eigenhändiger Unterschrift aller Teilnahmeberechtigten;
      — Eigenerklärung zur Verknüpfung mit anderen Unternehmen.
      Bewerber qualifizieren sich durch die Erfüllung der formalen Kriterien – Ausschlusskriterien – für die qualitative Auswahl.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      - Architekten
      - Landschaftsarchitekten
      - Stadtplaner

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 30

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Das Preisgericht wird bei der Bewertung und Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten die folgenden Kriterien anwenden (die Reihenfolge stellt keine Rangfolge oder Gewichtung dar):
      — Städtebauliche, funktionale und gestalterische Qualität und Maßstäblichkeit der ergänzenden Bebauung und des Festplatzes;
      — Angemessenheit des Gestaltungs- und Materialkonzeptes für den Festplatz und die Erschliessungsanlagen;
      — Qualität und Funktionalität der Nutzungsvariante Mathaisemarkt;;
      — Qualität und Funktionalität der verkehrlichen und fußläufigen Erschließung des Quartiers;
      — Angemessenheit des Freiraumkonzeptes.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 28.5.2014
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 28.5.2014 - 16:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 2.6.2014

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Auslober stellt für Preise und Anerkennungen einen Betrag von 50 000 EUR (netto) zur Verfügung.
      Folgende Aufteilung der Wettbewerbssumme ist vorgesehen:
      1. Preis 20 000 EUR (40 %);
      2. Preis 12 000 EUR (27 %);
      3. Preis 10 000 EUR (15 %);
      Anerkennungen 8 000 EUR (18 %).
      Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme anders aufteilen.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: nein

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Frau Astrid Fath, Leiterin Stadtplanungsamt Schriesheim
      2. Herr Uwe Bellm, ap88 architekten partnerschaft, Heidelberg
      3. Prof. Gerd Gassmann, Freier Architekt, Karlsruhe
      4. Herr Fred Gresens, Dr.-Ing., Architekt, Hohberg
      5. Herr Mathias Hähnig, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Tübingen
      6. Herr Stefan Helleckes, Landschaftsarchitektur, Karlsruhe
      7. Frau Prof. Dr. Annette Rudolph-Cleff, Architektin, Mannheim
      8. Stellvertreter: Herr Thomas Hirthe, Architekt BDA Stadtplaner, Friedrichshafen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      5.5.2014

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige