loading
1. Preis Zuschlag: Detailschnitt, © Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner Diashow Detailschnitt, © Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner

  • DE-87700 Memmingen
  • 10/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-169565)

Umbau Zehntstadel Steinheim zum Bürgergemeinschaftshaus

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Zuschlag

    maximieren

    • Detailschnitt Architekten
      Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH, Greifenberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure, Tragwerksplaner
      merz kley partner, Dornbirn (AT), Altenrhein (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      H2M-Architekten + Stadtplaner GmbH, Kulmbach (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Perspektive Landschaftsarchitekten
      silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB, Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden sonstige Fachplaner
      Restaurator Uwe Franke, Mainleus (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      weinbrenner.single.arabzadeh. Freie Architekten BDA, Nürtingen (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 28.10.2014 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 7
    Tatsächliche Teilnehmer: 7
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 31.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Memmingen, Memmingen (DE)
    Betreuer Landherr Architekten - Walter Landherr Architekt und Stadtplaner BDA, München (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Michael Gaenßler [Vorsitz], Willi Huber, Ulrich Wagner , Dr. Ivo Holzinger, Margareta Böckh
    Aufgabe
    Die Stadt Memmingen beabsichtigt, den denkmalgeschützten Steinheimer Zehntstadel zu sanieren und in ein Bürgergemeinschaftshaus umzubauen. Kleinere Erweiterungen des Gebäudes sind möglich. Das im Ortszentrum des Stadtteils Steinheim gelegene Bauwerk stammt überwiegend aus dem 18. Jahrhundert und wurde im 19. Jahrhundert in einen Bauernhof umgebaut. Der Zehntstadel hat die Außenmaße 16 m x 21 m, eine Bruttogrundfläche von ca. 800 m² und steht derzeit leer. Das Gebäude weist gravierende Schäden an Dachwerk und Mauerwerk auf.
    Im Zehntstadel sollen ein Mehrzweckraum mit ca. 200 m² für Sitzungen und Veranstaltungen von Vereinen sowie für private Feiern, ein Seminarraum mit ca. 40 m² und ein Proberaum für die Musikkapelle Steinheim e. V. mit ca. 150 m² sowie zugehörige Nebenräume untergebracht werden. Auf dem ca. 1 500 m² großen Wettbewerbsgrundstück sind die erforderlichen Stellplätze nachzuweisen.
    Die Ausloberin erwartet vom Wettbewerb ein optimales Ergebnis im Hinblick auf die Gestaltung und Funktionalität und den Umgang mit dem denkmalgeschützten Bestand. Der Wettbewerb wird als nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013) durchgeführt.
    Projektadresse DE-87700 Memmingen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Memmingen
      Schlossergasse 1
      Hochbau- und Bauordnungsamt
      Zu Händen von: Herrn Berg
      87700
      Memmingen
      DEUTSCHLAND
      +49 8331850528
      MjE3XFBjV1hQYh1RVGFWL1xUXFxYXVZUXR1TVA==

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.memmingen.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      Landherr Architekten
      Karlstraße 55
      Zu Händen von: Jana Semmlin
      80333
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 89189396723
      MTlhWGVYalxkZGNgZTduWGNrXGljWGVbX1xpaSVbXA==
      +49 89189396729
      http://www.walterlandherr.de

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      Landherr Architekten
      Karlstraße 55
      Zu Händen von: Jana Semmlin
      80333
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 89189396723
      MTdjWmdabF5mZmViZzlwWmVtXmtlWmddYV5rayddXg==
      +49 89189396729
      http://www.walterlandherr.de

      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Landherr Architekten
      Karlstraße 55
      Zu Händen von: Jana Semmlin
      80333
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 89189396723
      MjExX1ZjVmhaYmJhXmM1bFZhaVpnYVZjWV1aZ2cjWVo=
      +49 89189396729
      http://www.walterlandherr.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Realisierungswettbewerb Umbau Zehntstadel Steinheim zum Bürgergemeinschaftshaus.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Stadt Memmingen beabsichtigt, den denkmalgeschützten Steinheimer Zehntstadel zu sanieren und in ein Bürgergemeinschaftshaus umzubauen. Kleinere Erweiterungen des Gebäudes sind möglich. Das im Ortszentrum des Stadtteils Steinheim gelegene Bauwerk stammt überwiegend aus dem 18. Jahrhundert und wurde im 19. Jahrhundert in einen Bauernhof umgebaut. Der Zehntstadel hat die Außenmaße 16 m x 21 m, eine Bruttogrundfläche von ca. 800 m² und steht derzeit leer. Das Gebäude weist gravierende Schäden an Dachwerk und Mauerwerk auf.
      Im Zehntstadel sollen ein Mehrzweckraum mit ca. 200 m² für Sitzungen und Veranstaltungen von Vereinen sowie für private Feiern, ein Seminarraum mit ca. 40 m² und ein Proberaum für die Musikkapelle Steinheim e. V. mit ca. 150 m² sowie zugehörige Nebenräume untergebracht werden. Auf dem ca. 1 500 m² großen Wettbewerbsgrundstück sind die erforderlichen Stellplätze nachzuweisen.
      Die Ausloberin erwartet vom Wettbewerb ein optimales Ergebnis im Hinblick auf die Gestaltung und Funktionalität und den Umgang mit dem denkmalgeschützten Bestand. Der Wettbewerb wird als nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013) durchgeführt.
      Folgende Termine sind vorgesehen: Versand der Auslobung an die ausgewählten Teilnehmer: Mitte Juli 2014, Kolloquium: Ende Juli 2014, Abgabe Pläne: Ende September 2014, Preisgericht: Ende Oktober 2014.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      4-fach: Qualität der Gestaltung und Funktionalität von Referenzprojekten;
      1-fach: Erfahrung in Planung und Durchführung von vergleichbaren Bauaufgaben im Hinblick auf die vorgesehene Nutzung – Vergleichbarkeit der Projekte, erbrachte Leistungen, Aussagekraft der Präsentation;
      2-fach: Erfahrung in Planung und Durchführung von vergleichbaren Bauaufgaben im Hinblick auf Sanierung und Umbau – Vergleichbarkeit der Projekte, erbrachte Leistungen, Aussagekraft der Präsentation;
      2-fach: Erfahrung in Planung und Durchführung von Baumaßnahmen an denkmalgeschützten Gebäuden.
      Siehe hierzu auch VI.2) dieser Bekanntmachung und Sonstige Informationen im Teilnahmeantrag.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind in den EWR-/WTO-/GPA-Staaten ansässige:
      a) natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind. Ist die Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie 2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABl. EU Nr. L255 S. 22) entspricht.
      b) Juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und für die Wettbewerbsteilnahme ein verantwortlicher Berufsangehöriger benannt ist, der in seiner Person die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, die an die natürlichen Personen gestellt werden.
      c) Bewerber-/Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Bewerber-/Arbeitsgemeinschaften haben in der Teilnahmeerklärung einen bevollmächtigten Vertreter zubenennen.
      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Bekanntmachung erfüllt sein.
      Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens können die ausgewählten Teilnehmer Arbeitsgemeinschaften mit Landschaftsarchitekten bilden.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl Mindestzahl 3. /Höchstzahl 7

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Kriterien für die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden vom Preisgericht in der Wettbewerbsauslobung festgesetzt, diese sind u. a. Qualität und Funktionalität der Gebäude und der Freianlagen; Umgang mit dem Bestand – Denkmalschutz; Funktionalität der Erschließung; Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 13.6.2014
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 16.6.2014 - 17:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 15.7.2014

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Summe der Preise und Anerkennungen beträgt 29 000 EUR zuzüglich der gesetzlichen MwSt.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Es werden keine Bearbeitungshonorare oder Erstattungen für Auslagen bezahlt.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Michael Gaenßler, Architekt
      2. Ulrich Wagner, Baudirektor Stadt Memmingen
      3. Dr. Ivo Holzinger, Oberbürgermeister Stadt Memmingen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      a) Bewerbungsunterlagen stehen über die Webseite http://www.walterlandherr.de/ unter dem Reiter Wettbewerbsverfahren zum Download bereit. Auf besonderen Wunsch werden sie auch per E-Mail zugesandt.
      b) Mit den Bewerbungsunterlagen ist der „Teilnahmeantrag“ ausgefüllt einzureichen.
      c) Als Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbung gilt der Zeitpunkt des Eingangs bei der Einreichungsstelle. Formlose Bewerbungen und nicht rechtskräftig unterschriebene sowie nicht fristgerecht eingegangene Teilnahmeanträge führen zum Ausschluss der Bewerbung. Fehlende Nachweise der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung „Architekt“ führen ebenfalls zum Ausschluss der Bewerbung. Geforderte Nachweise sind in Kopie, nicht deutschsprachige Nachweise in einer beglaubigten Übersetzung der Bewerbung beizulegen.
      d) Bewerbergemeinschaften füllen einen gemeinsamen Teilnahmeantrag aus und legen eine gemeinsame Referenzliste vor. Sie müssen die geforderten Erklärungen für jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft abgeben und geforderte Nachweise für jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft vorlegen.
      e) Nachunternehmer müssen bereits in der Bewerbung benannt werden. Die nachträgliche Benennung ist – falls im Einzelfall erforderlich – nur mit Zustimmung des Auftraggebers möglich.
      f) Weitere Unterlagen über die verlangten Erklärungen, Nachweise und Referenzen hinaus sind nicht erwünscht.
      g) Bewerbungen sind in Papierform, möglichst als lose Blätter nicht gebunden und nicht spiralgeheftet im verschlossenen Umschlag einzureichen. Der Umschlag ist mit dem den Bewerbungsunterlagen beiliegenden Aufkleber zu versehen. Bewerbungen per E-Mail oder Fax werden nur berücksichtigt, wenn innerhalb der Bewerbungsfrist eine schriftliche Bewerbung nachgereicht wird.
      h) Eingereichte Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber und werden nicht zurückgegeben.
      i) Als Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbung gilt der Zeitpunkt des Eingangs bei der Einreichungsstelle.
      j) Mehrfachbewerbungen führen zum Ausschluss vom Verfahren. Als Mehrfachbewerbungen gelten auch mehrere Bewerbungen von Einzelpersonen innerhalb verschiedener Bewerbergemeinschaften.
      k) Für die Auswahl der geeigneten Bewerber wird der Auslober ein gewichtetes Punktesystem anwenden. Dabei sind in jedem der Kriterien maximal 10 Punkte erreichbar. Die Gesamtbewertung errechnet sich aus der Multiplikation der erreichten Punkte mit der jeweiligen Gewichtung. Bei Bewerbern gleicher Qualifikation entscheidet das Los.
      l) Die Zusammensetzung des Preisgerichts ist nicht endgültig. Der Auslober kann die Zusammensetzung ändern und einzelne Personen hinzufügen.
      m) Der Auftraggeber wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einem der Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs notwendigen weiteren Planungsleistungen übertragen; dies sind die Architektenleistungen für die Objektplanung Gebäude und Freianlagen gemäß HOAI Teil 3, mindestens die Leistungsphasen 1-5. Die Beauftragung soll stufenweise erfolgen, zunächst bis einschließlich Leistungsphase 3.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstraße 39
      80538
      München
      DEUTSCHLAND
      MjE1Z1ZjWFJTVlxSXl5WYx9kZlZVU1JqVmNfMWNWWB5gUx9TUmpWY18fVVY=
      +49 8921762411
      +49 8921762847

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Stadt Memmingen
      Schlossergasse 1
      87700
      Memmingen
      DEUTSCHLAND
      MjE2XVFkWFlRYx5SVWJXMF1VXV1ZXldVXh5UVQ==
      +49 8331850528

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      15.5.2014

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Memmingen
      Schlossergasse 1
      Hochbau- und Bauordnungsamt
      Zu Händen von: Herrn Berg
      87700
      Memmingen
      DEUTSCHLAND
      +49 8331850528
      MjE0X1NmWltTZSBUV2RZMl9XX19bYFlXYCBWVw==

      Internet-Adresse(n):


      http://www.memmingen.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Realisierungswettbewerb Umbau Zehntstadel Steinheim zum Bürgergemeinschaftshaus.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Stadt Memmingen beabsichtigt, den denkmalgeschützten Steinheimer Zehntstadel zu sanieren und in ein Bürgergemeinschaftshaus umzubauen. Kleinere Erweiterungen des Gebäudes sind möglich. Das im Ortszentrum des Stadtteils Steinheim gelegene Bauwerk stammt überwiegend aus dem 18. Jahrhundert und wurde im 19. Jahrhundert in einen Bauernhof umgebaut. Der Zehntstadel hat die Außenmaße 16 m x 21 m, eine Bruttogrundfläche von ca. 800 m² und steht derzeit leer. Das Gebäude weist gravierende Schäden an Dachwerk und Mauerwerk auf.
      Im Zehntstadel sollen ein Mehrzweckraum mit ca. 200 m² für Sitzungen und Veranstaltungen von Vereinen sowie für private Feiern, ein Seminarraum mit ca. 40 m² und ein Proberaum für die Musikkapelle Steinheim e. V. mit ca. 150 m² sowie zugehörige Nebenräume untergebracht werden. Auf dem ca. 1 500 m² großen Wettbewerbsgrundstück sind die erforderlichen Stellplätze nachzuweisen.
      Die Ausloberin erwartet vom Wettbewerb ein optimales Ergebnis im Hinblick auf die Gestaltung und Funktionalität und den Umgang mit dem denkmalgeschützten Bestand. Der Wettbewerb wird als nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013) durchgeführt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71220000
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 96-168290 vom 20.5.2014

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      7

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH
      Im Schloss
      86926
      Greifenberg
      DEUTSCHLAND

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 31 000 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstraße 39
      80538
      München
      DEUTSCHLAND
      MjEwZmVpamlqW2JiWzZoW10jZVgkWFdvW2hkJFpb
      +49 8921762411

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Stadt Memmingen
      Schlossergasse 1
      87700
      Memmingen
      DEUTSCHLAND
      MTZnW25iY1ttKFxfbGE6Z19nZ2NoYV9oKF5f
      +49 8331850528

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      17.11.2014

      _________________________________________________________________________

      • Bekanntmachung vergebener Aufträge

        Dienstleistungen
        Richtlinie 2004/18/EG

        Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

        I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
        Stadt Memmingen
        Schlossergasse 1
        Hochbau- und Bauordnungsamt
        Zu Händen von: Herrn Berg
        87700
        Memmingen
        DEUTSCHLAND
        +49 8331850528
        mathias.berg@memmingen.de

        Internet-Adresse(n):


        Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.memmingen.de

        I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
        Regional- oder Lokalbehörde

        I.3) Haupttätigkeit(en)
        Allgemeine öffentliche Verwaltung

        I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
        Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

        Abschnitt II: Auftragsgegenstand

        II.1) Beschreibung

        II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
        Realisierungswettbewerb Umbau Zehntstadel Steinheim zum Bürgergemeinschaftshaus.

        II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
        Dienstleistungen
        Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
        NUTS-Code DE274

        II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)

        II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
        Die Stadt Memmingen beabsichtigt, den denkmalgeschützten Steinheimer Zehntstadel zu sanieren und in ein Bürgergemeinschaftshaus umzubauen. Kleinere Erweiterungen des Gebäudes sind möglich. Das im Ortszentrum des Stadtteils Steinheim gelegene Bauwerk stammt überwiegend aus dem 18. Jahrhundert und wurde im 19. Jahrhundert in einen Bauernhof umgebaut. Der Zehntstadel hat die Außenmaße 16 m x 21 m, eine Bruttogrundfläche von ca. 800 m2 und steht derzeit leer. Das Gebäude weist gravierende Schäden an Dachwerk und Mauerwerk auf.
        Im Zehntstadel sollen ein Mehrzweckraum mit ca. 200 m2 für Sitzungen und Veranstaltungen von Vereinen sowie für private Feiern, ein Seminarraum mit ca. 40 m2 und ein Proberaum für die Musikkapelle Steinheime. V. mit ca. 150 m2 sowie zugehörige Nebenräume untergebracht werden. Auf dem ca. 1 500 m2 großen Wettbewerbsgrundstück sind die erforderlichen Stellplätze nachzuweisen.
        Die Ausloberin erwartet vom Wettbewerb ein optimales Ergebnis im Hinblick auf die Gestaltung und Funktionalität und den Umgang mit dem denkmalgeschützten Bestand. Der Wettbewerb wird als nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren nach den Richtlinien fürPlanungswettbewerbe (RPW 2013) durchgeführt.

        II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
        71200000, 71220000

        II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

        II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

        II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
        Abschnitt IV: Verfahren

        IV.1) Verfahrensart

        IV.1.1) Verfahrensart
        Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

        IV.2) Zuschlagskriterien

        IV.2.1) Zuschlagskriterien
        das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
        1. Rangfolge im Wettbewerb. Gewichtung 4
        2. Umgang mit den vom Preisgericht formulierten Kritikpunkten. Gewichtung 1
        3. Herangehensweise an die Aufgabe – Projektorganisation. Gewichtung 2
        4. Herangehensweise an die Aufgabe – Arbeitsweise und Methodik unter Berücksichtigung der besonderen Aspekte der Aufgabenstellung. Gewichtung 1
        5. Vertragliche Regelungen und Honorarangebot. Gewichtung 1

        IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
        Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

        IV.3) Verwaltungsangaben

        IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber

        IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
        Sonstige frühere BekanntmachungenBekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 96-168290 vom 20.5.2014

        Abschnitt V: Auftragsvergabe

        Auftrags-Nr: 1 

        V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
        2.12.2014

        V.2) Angaben zu den Angeboten

        V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
        Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH
        Im Schloss
        86926
        Greifenberg
        DEUTSCHLAND

        V.4) Angaben zum Auftragswert

        V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
        Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

        Abschnitt VI: Weitere Angaben

        VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
        Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

        VI.2) Zusätzliche Angaben:

        VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

        VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
        Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
        Maximilianstraße 39
        80538
        München
        DEUTSCHLAND
        poststelle@reg-ob.bayern.de
        +49 8921762411

        VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

        VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
        Stadt Memmingen
        Schlossergasse 1
        87700
        Memmingen
        DEUTSCHLAND
        mathias.berg@memmingen.de
        +49 8331850528

        VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
        20.1.2015
         

      © European Union, http://ted.europa.eu


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige