loading

  • LU-4005 Esch/Alzette, LU-4149 Esch-sur-Alzette
  • 10/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-170724)

Neubau Krankenhaus "Südspidol"

Nichtoffener Wettbewerb, Zweistufig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Südspidol - Ansicht Innenhof Architekten
      Albert Wimmer ZT-GmbH, Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Südspidol Außenansicht Wasserpromenade Architekten
      Architects Collective, Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Martha Schwartz Partners, London (GB), Cambridge (US), Brooklyn (US), Shanghai (CN)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Ramboll Denmark, Virum (DK)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Ramboll Norge AS, Fyllingsdalen (NO), Alta (NO)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Gmeiner Haferl Zivilingenieure ZT GmbH, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      SCAU, Paris (FR) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      BASE | Bien Aménager Son Environnement / Build A Super Environment, Paris (FR), Lyon (FR)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner, Tragwerksplaner
      Setec Bâtiment, Paris (FR)

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang

    maximieren

    • Architekten
      cba - christian bauer & associés architectes, Luxembourg (LU) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Baumschlager Eberle Architekten, Lustenau (AT), Vaduz (LI), Wien (AT), Zürich (CH), Hong Kong (CN), Berlin (DE), Hanoi (VN), Paris (FR), Hamburg (DE), Saigon (VN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Latz + Partner LandschaftsArchitekten Stadtplaner, Kranzberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      InCA ingénieurs, Niederanven (LU)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      EGIS Bâtiment, Montreuil (FR)

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang

    maximieren

  • 4. Rang

    maximieren

    • Modell Architekten
      Schuster Pechtold Schmidt Architekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Horn + Horn Ingenieurbüro für Bauwesen, Neumünster (DE), Rostock (DE), Braunschweig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      SÜSS Beratende Ingenieure GmbH & Co. KG, München (DE), Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Stufe

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      IAA Architecten, Enschede (NL), Amsterdam (NL) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      karres+brands, Hilversum (NL) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      ABT, Velp (NL), Delft (NL), Antwerpen (BE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      ARUP Netherlands, Amsterdam (NL)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.10.2015 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb, Zweistufig
    Teilnehmer Bewerber: 56
    Tatsächliche Teilnehmer: 26 (= 46% der Bewerber)
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 8
    Gebäudetyp Gesundheitswesen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprachen Französisch, Deutsch
    Auslober/Bauherr Centre Hospitalier Emile Mayrisch
    Preisrichter Prof. Jörg Aldinger, Alex Fixmer, Jean Lamesch, Peter Swinnen , Vera Spautz, Dr Michel Nathan, Patrick Seyler, Nico Rinaldis
    Aufgabe
    Das Centre Hospitalier Emile Mayrisch (CHEM) plant mit dem Neubau eines rund 600-Betten Krankenhauses im Süden Luxemburgs ein innovatives und zukunftsorientiertes Klinikum: das „Südspidol (Krankenhaus des Südens)“.
    Die benötigte Nutzfläche (Fläche ohne Konstruktions- und Verkehrsflächen) des geplanten Krankenhauses beträgt rund 56 000 m². Die Größe des Areals beträgt ca. 6 ha.
    Zu diesem Zweck organisiert das CHEM einen zweistufigen Projektwettbewerb mit vorangehender Vorauswahl.
    Zusammenfassend gilt folgender Ablauf:
    Die Bewerbung zur Teilnahme an dem zweistufigen Projektwettbewerb steht allen teilnahmeberechtigten Architekturbüros offen. Die Bewerbung zur Teilnahme am Projektwettbewerb hat zu erfolgen:
    1. Mittels Ausfüllen des Bewerbungsformulars auf dem Projektraumserver.
    2. Mittels Versand oder Abgabe aller im Wettbewerbsprogramm unter Kapitel 6.1.1 genannten Dokumente in Papierform an den Gerichtsvollzieher.
    Jeder Bewerber meldet sich in einer von 4 vorab definierten Gruppen an:
    Gruppe A: „Krankenhauserfahrene Architekturbüros“,
    Gruppe B: „Architekturbüros mit Erfahrung in komplexen Gebäuden“,
    Gruppe C: „Junge Architekturbüros“,
    Gruppe D: „Wettbewerbserfolgreiche Architekturbüros“.
    Die Jury beurteilt die Zulassung zum Projektwettbewerb.
    Die zum Projektwettbewerb Stufe 1 zugelassenen Bewerber werden aufgefordert ein Planungsteam zusammenzustellen, welches zusätzlich zum Architekturbüro folgende Mitglieder enthält:
    — Ingenieurbüro für Tragwerksplanung,
    — Ingenieurbüro für Gebäudeausrüstungsplanung,
    — Büro für Landschaftsarchitektur.
    Am Ende der Stufe 1 ist ein architektonisches Gesamtkonzept Maßstab 1:500 einzureichen.
    Die Jury beurteilt die Zulassung am Projektwettbewerb Stufe 2.
    Nach Abgabe des Wettbewerbsprojektes Maßstab 1:200 nimmt die Jury anhand der im Wettbewerbsprogramm definierten Beurteilungskriterien eine abschließende Reihung der Wettbewerbsbeiträge vor.
    Die Anonymität der Wettbewerbsteilnehmer wird bis zur endgültigen Entscheidung der Jury über das Gewinnerprojekt gewährt.
    Adresse des Bauherren LU-4005 Esch/Alzette
    Projektadresse LU-4149 Esch-sur-Alzette
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Centre Hospitalier Emile Mayrisch
      rue Emile Mayrisch
      Centre Hospitalier Emile Mayrisch
      Zu Händen von: Monsieur Daniel Cardao (Directeur administratif et financier)
      4005
      Esch/Alzette
      LUXEMBURG
      MTFobWVuP3J0Y3JvaGNuay1rdA==

      Weitere Auskünfte erteilen:
      Centre Hospitalier Mayrsich
      rue Emile Mayrisch
      4005
      Esch/Alzette
      LUXEMBURG
      MTdiZ19oOWxuXWxpYl1oZSdlbg==
      https://www.sudspidol.lu

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen

      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Etude Jean-Claude Steffen (Gerichtsvollzieher)
      50, boulevard J.F. Kennedy
      4170
      Esch/Alzette
      LUXEMBURG

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers

      1.3) Haupttätigkeit(en)

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      (DE) Zweistufiger, anonymer Projektwettbewerb mit vorangehender Vorauswahl für die Planung und den Bau eines 600-Betten Krankenhauses in Esch/Alzette (Luxemburg).
      (FR) Concours de projets anonyme à deux phases avec présélection des candidats pour la planification et la construction d'un hôpital de 600 lits à Esch/Alzette (Luxembourg).

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Das Centre Hospitalier Emile Mayrisch (CHEM) plant mit dem Neubau eines rund 600-Betten Krankenhauses im Süden Luxemburgs ein innovatives und zukunftsorientiertes Klinikum: das „Südspidol (Krankenhaus des Südens)“.
      Die benötigte Nutzfläche (Fläche ohne Konstruktions- und Verkehrsflächen) des geplanten Krankenhauses beträgt rund 56 000 m². Die Größe des Areals beträgt ca. 6 ha.
      Zu diesem Zweck organisiert das CHEM einen zweistufigen Projektwettbewerb mit vorangehender Vorauswahl.
      Zusammenfassend gilt folgender Ablauf:
      Die Bewerbung zur Teilnahme an dem zweistufigen Projektwettbewerb steht allen teilnahmeberechtigten Architekturbüros offen. Die Bewerbung zur Teilnahme am Projektwettbewerb hat zu erfolgen:
      1. Mittels Ausfüllen des Bewerbungsformulars auf dem Projektraumserver.
      2. Mittels Versand oder Abgabe aller im Wettbewerbsprogramm unter Kapitel 6.1.1 genannten Dokumente in Papierform an den Gerichtsvollzieher.
      Jeder Bewerber meldet sich in einer von 4 vorab definierten Gruppen an:
      Gruppe A: „Krankenhauserfahrene Architekturbüros“,
      Gruppe B: „Architekturbüros mit Erfahrung in komplexen Gebäuden“,
      Gruppe C: „Junge Architekturbüros“,
      Gruppe D: „Wettbewerbserfolgreiche Architekturbüros“.
      Die Jury beurteilt die Zulassung zum Projektwettbewerb.
      Die zum Projektwettbewerb Stufe 1 zugelassenen Bewerber werden aufgefordert ein Planungsteam zusammenzustellen, welches zusätzlich zum Architekturbüro folgende Mitglieder enthält:
      — Ingenieurbüro für Tragwerksplanung,
      — Ingenieurbüro für Gebäudeausrüstungsplanung,
      — Büro für Landschaftsarchitektur.
      Am Ende der Stufe 1 ist ein architektonisches Gesamtkonzept Maßstab 1:500 einzureichen.
      Die Jury beurteilt die Zulassung am Projektwettbewerb Stufe 2.
      Nach Abgabe des Wettbewerbsprojektes Maßstab 1:200 nimmt die Jury anhand der im Wettbewerbsprogramm definierten Beurteilungskriterien eine abschließende Reihung der Wettbewerbsbeiträge vor.
      Die Anonymität der Wettbewerbsteilnehmer wird bis zur endgültigen Entscheidung der Jury über das Gewinnerprojekt gewährt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000, 71200000, 71220000, 71221000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Die detaillierten Kriterien zur Vorauswahl sind dem Wettbewerbsprogramm zu entnehmen.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Die Bewerbung zur Vorauswahl steht allen Architekturbüros offen, welche in Luxemburg, in der EU oder in der Schweiz einen Geschäftssitz haben. Die Befähigung zur Ausübung des Berufes ist durch den Eintrag im Handelsregister oder Berufsregister (oder ähnlich) nachzuweisen und eine Bauvorlageberechtigung (oder entsprechend) in Luxemburg ist zu gewährleisten. Der Beweis für letzteres ist vor einer etwaigen Beauftragung zu liefern.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 30

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Kriterien zur Evaluierung der Projekte sind dem Wettbewerbsprogramm zu entnehmen.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      8031

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 28.7.2014 - 11:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 28.7.2014 - 11:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 6.10.2014

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Französisch. Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Für die Vergütung und Prämierung steht der Jury eine Summe von insgesamt 700 000 EUR (ohne MwSt.) zur Verfügung. Den Teilnehmer der ersten Stufe, welche fristgerecht einen vollständigen Projektbeitrag abgeliefert haben und nicht zur zweiten Wettbewerbsstufe zugelassen wurden (voraussichtlich 20 Teilnehmer), wird der Teilnahmeaufwand mit insgesamt 200 000 EUR (d. h. voraussichtlich mit 10 000 EUR pro Teilnehmer) entschädigt. Allen Teilnehmern der zweiten Wettbewerbsstufe (voraussichtlich 10 Teilnehmer), welche fristgerecht einen vollständigen Projektbeitrag abgeliefert haben, wird der Teilnahmeaufwand mit insgesamt 300 000 EUR (d. h. voraussichtlich mit 30 000 EUR pro Teilnehmer) entschädigt.
      Die Aufteilung der Preisgelder ist wie folgt vorgesehen:
      1. Preis 80 000 EUR,
      2. Preis 60 000 EUR,
      3. Preis 40 000 EUR.
      Die Jury behält sich das Recht vor diese Verteilung zu ändern. Für eventuelle Anerkennungen stehen der Jury 20 000 EUR zur Verfügung.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Alex Fixmer
      2. Georges Lamesch
      3. Peter Swinnen
      4. Jörg Aldinger
      5. Jan van der Leij
      6. Vera Spautz
      7. Dr. Michel Nathan
      8. Dr. Alain Schmit
      9. Nico Rinaldis

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Alle benötigten Dokumente für die Vorauswahl, inklusive Wettbewerbsprogramm, sind dem zu diesem Zweck eingerichteten Projektraumserver zu entnehmen. Der Projektraumserver ist über die Internetseite www.sudspidol.lu > Wettbewerb > Projektraumserver zugänglich. Beim ersten Besuch muss sich jeder Kandidat (Architekturbüro) mittels Ausfüllen des Registrierungsformulars registrieren.
      Die allgemeinen Informationen zu den Wettbewerbsregeln sind ebenfalls dem Wettbewerbsprogramm, welches auf dem Projektraumserver zur Verfügung steht, zu entnehmen.
      Während der ersten Wettbewerbsstufe wird am 20.10.2014 eine Besichtigung des Projektareals durchgeführt, welche obligatorisch für alle Wettbewerbsteilnehmer ist. Uhrzeit und Ort werden zum gegeben Zeitpunkt mitgeteilt.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Tribunal administratif de Luxembourg
      1, rue du Fort Thüngen
      1499
      Luxembourg
      LUXEMBURG

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      30.5.2014

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • 06/11/2015    S215    Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag - Wettbewerbsergebnisse - Entfällt 

      Luxemburg-Esch/Alzette: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

      2015/S 215-393039

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Richtlinie 2004/18/EG
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Centre Hospitalier Emile Mayrisch
      Emile Mayrisch
      Kontaktstelle(n): Centre Hospitalier Emile Mayrisch
      Zu Händen von: Daniel Cardao
      4005 Esch/Alzette
      LUXEMBURG
      Telefon: +352 571165400
      E-Mail: MjE5VltTXC1gYlFgXVZRXFkbWWI=
      Fax: +352 571165401

      Internet-Adresse(n):

      https://www.sudspidol.lu

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      Gesundheit
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Zweistufiger, anonymer Projektwettbewerb mit vorangehender Vorauswahl für die Planung und den Bau eines 600-Betten Krankenhauses in Esch/Alzette (Luxemburg).
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Das Centre Hospitalier Emile Mayrisch (CHEM) plant mit dem Neubau eines rund 600-Betten Krankenhauses im Süden Luxemburgs ein innovatives und zukunftsorientiertes Klinikum: das „Südspidol (Krankenhaus des Südens)“.
      Die benötigte Nutzfläche (Fläche ohne Konstruktions- und Verkehrsflächen) des geplanten Krankenhauses beträgt rund 56 000 m². Die Größe des Areals beträgt ca. 6 ha.
      Zu diesem Zweck hat das CHEM einen zweistufigen Projektwettbewerb mit vorangehender Vorauswahl organisiert.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71000000712000007122000071221000

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verwaltungsangaben
      IV.1.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      8031
      IV.1.2)Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja

      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 105-185521 vom 3.6.2014

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Nr: 1

      Bezeichnung: Albert Wimmer ZT-GmbH (federführend)

      V.1)Zuschlag und Preise
      V.1.1)Anzahl der Teilnehmer:
      26
      V.1.2)Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      21
      V.1.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

      Albert Wimmer ZT-GmbH
      Flachgasse 53
      1150 Wien
      ÖSTERREICH
      E-Mail: MTJtZGRnYWM+X3Vna2tjcCxfcg==
      Telefon: +43 19823000
      Internet-Adresse: http://www.awimmer.at
      Fax: +43 1982300030

      V.1.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 80 000 EUR
      Nr: 2

      Bezeichnung: Gmp International GmbH (federführend)

      V.1)Zuschlag und Preise
      V.1.1)Anzahl der Teilnehmer:
      26
      V.1.2)Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      21
      V.1.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

      gmp International GmbH
      Rennbahn 5-7
      52062 Aachen
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTRdXV9kYWo8Y2lsKV1uX2RlcGFncGFqKmBh
      Telefon: +49 241474470
      Internet-Adresse: http://www.gmp-architekten.de
      Fax: +49 2414744799

      V.1.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 60 000 EUR
      Nr: 3

      Bezeichnung: SCAU (federführend)

      V.1)Zuschlag und Preise
      V.1.1)Anzahl der Teilnehmer:
      26
      V.1.2)Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      21
      V.1.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

      SCAU
      35 rue Tournefort
      75005 Paris
      FRANKREICH
      E-Mail: MTZjaGBpOm1dW28oXWln
      Telefon: +33 140788400
      Internet-Adresse: http://www.scau.com
      Fax: +33 140788598

      V.1.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 40 000 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      Gesamtanzahl der Teilnehmer: 26 Teilnehmer (Planungsteams);
      Gesamtanzahl der ausländischen Teilnehmer: 21 Teilnehmer (federführende Architekturbüros der Planungsteams);
      Detail der Preisträger:
      1. Preis:
      Architekturbüro: Albert Wimmer ZT-GmbH (federführend)/Architects Collective ZT-GmbH (nicht federführend);
      Ingenieurbüro für Tragwerksplanung: Ramboll Norge AS/Gmeiner Haferl;
      Ingenieurbüro für technische Gebäudeausrüstung: Ramboll Denmark AS;
      Büro für Landschaftsplanung: Martha Schwartz Partners Ltd.
      2. Preis:
      Architekturbüro: gmp International GmbH (federführend);
      Ingenieurbüro für Tragwerksplanung: schlaich bergermann und partner – sbp GmbH;
      Ingenieurbüro für technische Gebäudeausrüstung: Ebert Ingenieure;
      Büro für Landschaftsplanung: WES LandschaftsArchitektur;
      3. Preis:
      Architekturbüro: SCAU (federführend);
      Ingenieurbüro für Tragwerksplanung: setec bâtiment;
      Ingenieurbüro für technische Gebäudeausrüstung: setec bâtiment;
      Büro für Landschaftsplanung: PROJET BASE SARL;

      Das Gesamtresultat kann auf www.sudspidol.lu > Wettbewerb eingesehen werden.;

      Details Preisgelder und Entschädigungen:;
      Preisgeld 1. Preis: 80 000 EUR;
      Preisgeld 2. Preis: 60 000 EUR;
      Preisgeld 3. Preis: 40 000 EUR.
      Zusätzliche Aufwandsentschädigung der Preisträger: 37 500 EUR.
      Aufwandsentschädigung der restlichen Teilnehmer der Stufe 2 welche fristgerecht einen vollständigen Projektbeitrag Stufe 2 abgegeben haben: 41 500 EUR.
      Aufwandsentschädigung der Teilnehmer der Stufe 1 welche fristgerecht einen vollständigen Projektbeitrag Stufe 1 abgegeben haben: 12 500 EUR.
      Ort und Datum der öffentlichen Ausstellung:

      Die öffentliche Ausstellung der Projekte findet vom 10. bis zum 20. November statt. Die Projekte werden verteilt über die 3 Standorte des Centre Hospitalier Emile Mayrisch ausgestellt. Die genaue Adressen und Standorte der jeweiligen Projekte sind der Internetseite www.sudspidol.lu > Wettbewerb zu entnehmen.

      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      3.11.2015

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige