loading
1. Preis: "Grüne Vernetzung für Wedel" -
Verkehrskonzept / Strukturplan / Nutzungsplan, © J.-H. Agather / J. Meyer / P. Oschkinat Diashow "Grüne Vernetzung für Wedel" - Verkehrskonzept / Strukturplan / Nutzungsplan, © J.-H. Agather / J. Meyer / P. Oschkinat

  • DE-22880 Wedel, DE-22880 Wedel
  • 03/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-175389)

Wohnbauliche Entwicklung Wedel-Nord

Offener Ideenwettbewerb, Zweiphasig
  • 1. Preis

    maximieren

    • "Grüne Vernetzung für Wedel" -
Verkehrskonzept / Strukturplan / Nutzungsplan Architekten
      architektencontor AGATHER BIELENBERG, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      schoppe + partner freiraumplanung, Inhaber Jochen Meyer, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Rave Oschkinat Architekten, Norderstedt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Waack + Dähn Ingenieurbüro GmbH, Norderstedt (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Stadtplaner
      Cappel + Kranzhoff Stadtentwicklung und Planung GmbH, Hamburg (DE), Himmelpforten (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Büro Düsterhöft - Architektur und Stadtplanung, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      schaper+steffen+runtsch, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Grüne Welle Stadtplaner
      ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH, Haan (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      zietz landschaftsarchitekten, Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Willi Landers Architekt BDA, Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



    • Bauingenieure
      Leinfelder Ingenieure GmbH, Haan (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      MWY Yeger Niedziella Architekten + Ingenieure, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      MSB Landschaftsarchitekten, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Evers & Küssner l Stadtplaner, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      SCHMECK · JUNKER, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 30.03.2015 Entscheidung
    Achtung Änderung am Sep 26, 2014
    Verfahren Offener Ideenwettbewerb, Zweiphasig nach RPW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 28
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 10
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Städtebauliche Projekte / Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 65.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Wedel, Wedel (DE)
    Betreuer ARCHITEKTUR + STADTPLANUNG, Hamburg (DE), Schwerin (DE), Oldenburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Hans-Eggert Bock, Bertel Bruun, Klaus Lieberknecht, Klaus-H Petersen [Vorsitz], Karin Siebeck , Karl-Heinz Grass, Michael Schernikau, Anette Wente, Olaf Wuttke
    Kammer Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein (Reg.-Nr.: 962/14)
    Aufgabe
    Bei dem Wettbewerbsgebiet handelt es sich um eine ca. 53 ha große Fläche, die sich im Norden der Stadt Wedel befindet. Das Wettbewerbsgebiet ist im Flächennutzungsplan und im Landschaftsplan der Stadt Wedel als Wohnbaufläche dargestellt. Der Wohnungsmarkt in Wedel befindet sich in einer angespannten Situation. Der hohe Nachfragedruck nach Wohnraum ist Anlass dieser Auslobung.
    Ziel des Wettbewerbs ist es, qualitätsvolle Entwürfe und nachhaltige Konzepte für die wohnbauliche Entwicklung und die verkehrliche Erschließung des Gebietes zu erhalten. Besonderes Augenmerk soll darauf gelegt werden, öffentlich geförderten Wohnungsbau zu integrieren.
    Informationen

    Hinweis: Die Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt durch Klick auf 'Zum Teilnehmerbereich des Online-Wettbewerbs'. Dies muss vor dem Anmeldeschluss (29.09.2014, 23:59) erfolgen! 

    Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Teams bestehend aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten. Die Hinzuziehung von Verkehrsplanern und ggf. Hochbauarchitekten wird empfohlen.

    ***

    Downloads 2014_08_26 WB Wedel Nord_Infoplan 2014_09_10.pdf
    2014_09_24 Auslobung WB Wedel-Nord.pdf
    Ausstellung Die Ausstellungseröffnung der Wettbewerbsarbeiten findet am Dienstag, den 28.04.2015 um 19.00 Uhr im Ratssaal der Stadt Wedel statt.

    Die Arbeiten werden bis zum 12.05.2015 während der regulären Öffnungszeiten im Rathaus ausgestellt.
    Adresse des Bauherren DE-22880 Wedel
    Adresse des Bauherren DE-22880 Wedel
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Deutschland-Wedel: Stadtplanung
      2014/S 185-326271

      Stadt Wedel, Rathausplatz 3-5, Fachbereich Bauen und Umwelt, Fachdienst Stadt- und Landschaftsplanung, Zu Händen von: Joachim Kern, Wedel22880, DEUTSCHLAND. Telefon: +49 4103707347. Fax: +49 4103707300. E-Mail: MjEwYCRhW2hkNmlqV1pqJG1bWltiJFpb

      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 3.9.2014, 2014/S 168-299670)

      Betr.:
      CPV:71410000, 71420000Stadtplanung
      Landschaftsgestaltung

      Anstatt:
      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

      (...)

      Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Teams bestehend aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten. Die Hinzuziehung von Verkehrsplanern und ggf. Hochbauarchitekten wird empfohlen.

      (...)

      muss es heißen:
      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

      (...)

      Teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften, die mindestens aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten bestehen. Die Hinzuziehung von Verkehrsplanern und Architekten wird empfohlen.

      (...)

      Weitere zusätzliche Informationen

      Zu berichtigende oder zusätzliche Informationen in den entsprechenden Ausschreibungsunterlagen.

      Weitere Auskünfte, siehe entsprechende Ausschreibungsunterlagen.

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Wedel
      Rathausplatz 3-5
      Fachbereich Bauen und Umwelt, Fachdienst Stadt- und Landschaftsplanung
      Zu Händen von: Joachim Kern
      22880
      Wedel
      DEUTSCHLAND
      +49 4103707347
      j.kern@stadt.wedel.de
      +49 4103707300

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.wedel.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      Architektur + Stadtplanung
      Graumannsweg 69
      Zu Händen von: Christiane Bergner
      22087
      Hamburg
      DEUTSCHLAND
      +49 40441419
      c.bergner@archi-stadt.de
      +49 40443105
      http://www.archi-stadt.de

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      Architektur + Stadtplanung
      Graumannsweg 69
      Zu Händen von: Christiane Bergner
      22087
      Hamburg
      DEUTSCHLAND
      +49 40441419
      c.bergner@archi-stadt.de
      +49 40443105
      http://www.archi-stadt.de

      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Architektur + Stadtplanung
      Graumannsweg 69
      Zu Händen von: Christiane Bergner
      22087
      Hamburg
      DEUTSCHLAND
      +49 40441419
      c.bergner@archi-stadt.de
      +49 40443105
      http://www.archi-stadt.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Städtebaulich-landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb Wohnbauliche Entwicklung Wedel-Nord.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Ausgangssituation
      Bei dem Wettbewerbsgebiet handelt es sich um eine ca. 53 ha große Fläche, die sich im Norden der Stadt Wedel befindet. Das Wettbewerbsgebiet ist im Flächennutzungsplan und im Landschaftsplan der Stadt Wedel als Wohnbaufläche dargestellt. Der Wohnungsmarkt in Wedel befindet sich in einer angespannten Situation. Der hohe Nachfragedruck nach Wohnraum ist Anlass dieser Auslobung.
      Ziel des Wettbewerbs ist es, qualitätsvolle Entwürfe und nachhaltige Konzepte für die wohnbauliche Entwicklung und die verkehrliche Erschließung des Gebietes zu erhalten. Besonderes Augenmerk soll darauf gelegt werden, öffentlich geförderten Wohnungsbau zu integrieren.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71410000, 71420000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Der Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.
      Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Teams bestehend aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten. Die Hinzuziehung von Verkehrsplanern und ggf. Hochbauarchitekten wird empfohlen.
      Innerhalb der Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein; dies gilt auch bei Beteiligung von freien Mitarbeitern. Mitglieder von Arbeitsgemeinschaften sowie freie Mitarbeiter, die an der Ausarbeitung einer Wettbewerbsarbeit beteiligt waren, dürfen nicht zusätzlich am Wettbewerb teilnehmen. Verstöße haben den Ausschluss sämtlicher Arbeiten der Beteiligten zur Folge.
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Stadtplaner und/oder Landschaftsarchitekt berechtigt sind und zum Zeitpunkt der Veröffentlichung in die Architektenliste der jeweilig zuständigen Architektenkammern eingetragen sind.
      Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die genannte fachliche Anforderung, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen gewährleistet ist. Teilnahmeberechtigt sind juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf die ausschließliche Erbringung von Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen. Bei Bewerbergemeinschaften muss jedes Mitglied die Anforderungen erfüllen, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.
      Alle Teilnehmer unterliegen den Zulassungsvoraussetzungen, die am 31.8.2014 erfüllt sein müssen und haben ihre Teilnahmeberechtigung selber sorgfältig zu prüfen und nachzuweisen.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Teams bestehend aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten. Die Hinzuziehung von Verkehrsplanern und ggf. Hochbauarchitekten wird empfohlen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Offen

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Das Preisgericht wird sein Urteil anhand der Qualität der eingereichten Planungsleistungen bilden:
      Städtebauliches Gesamtkonzept (1. und 2. Phase)
      — Strukturelle Leitidee,
      — Anordnung und Maßstäblichkeit der Baumassen und deren Einbindung in das städtebauliche Umfeld,
      — Gliederung und Übersichtlichkeit,
      — Erschließung sowie Unterbringung des ruhenden Verkehrs,
      — Vernetzung mit der Umgebung,
      — Entwässerungskonzept.
      Gestaltungsqualität und funktionale Qualität (2. Phase),
      — Raumbildung, Orientierung und Identifikationsmöglichkeit,
      — Tragfähigkeit und Funktionalität des Erschließungs- und Freiraumkonzeptes und dessen Vernetzung mit der Umgebung,
      — Gestaltungs-, Gebrauchs- und Aufenthaltsqualität von Straßen, Wegen, Plätzen, Park- und Stellplätzen,
      — Gestaltung der Freiflächen und Grünzüge und deren Vernetzung mit der Umgebung,
      — Klimaschutz (klimagerechte Versorgung),
      — Qualität und Realisierbarkeit der gebäudebezogenen Entwurfsaussagen,
      — Wirtschaftlichkeit,
      — Bauabschnitte (abschnittsweise Realisierbarkeit).

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      962/14

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 29.9.2014

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme wird auf 65 000 EUR (netto) festgesetzt und setzt sich aus dem Bearbeitungshonorar und den Preissummen zusammen. An Honoraren und Preisen werden ausgelobt:
      Bearbeitungshonorar für die Teilnehmer der 2. Phase:
      10 x 3 000 EUR = 30 000 EUR (netto)
      1. Preis 17 500 EUR (netto)
      2. Preis 10 500 EUR (netto)
      3. Preis 7 000 EUR (netto)
      Das Preisgericht ist berechtigt, durch einstimmigen Beschluss eine andere Verteilung der Wettbewerbssumme vorzunehmen. Die Preis-summen werden nach der Entscheidung des Preisgerichts unter Ausschluss des Rechtsweges zugeteilt. Die Auszahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung beim Auslober mit gesondert ausgewiesener gesetzlicher Mehrwertsteuer.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Klaus Lieberknecht
      2. Karin Siebeck
      3. Hans-Eggert Bock
      4. Klaus Petersen (angefragt)
      5. Günter Greis

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
      Düsternbrooker Weg 71
      24105
      Kiel
      DEUTSCHLAND
      info@aik-sh.de
      +49 431570650
      http://www.aik-sh.de
      +49 4315706525

      Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


      s.o.

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      s.o.

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      29.8.2014

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.09.2014
Ergebnis veröffentlicht 16.04.2015
Zuletzt aktualisiert 29.04.2019
Wettbewerbs-ID 3-175389
Seitenaufrufe 9958

AKTUELLE ERGEBNISSE