loading

  • DE-96049 Bamberg
  • 02/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-178189)

Perspektive Ost | Bamberger Konversionen

Mehrfachbeauftragung
Anzeige


  • ein 1. Preis

    maximieren

    • Architekten, Stadtplaner
      pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Bamberg Perspektive Ost - Gartenstadt der Zukunft Verkehrsplaner
      R+T Verkehrsplanung GmbH, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 1. Preis

    maximieren

    • Architekten, Stadtplaner
      MORPHO-LOGIC | Architektur und Stadtplanung, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Lex Kerfers_Landschaftsarchitekten und Stadtplaner BDLA, Bockhorn bei Erding (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Michael Angelsberger Planungsbüro für Verkehrsplanung und Städtebau, Rosenheim (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10.02.2015 Entscheidung
    Frist unbekannt
    Verfahren Mehrfachbeauftragung
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 6
    Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 6
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Bamberg, Bamberg (DE)
    Betreuer scheuvens + wachten plus planungsgesellschaft mbh, Dortmund (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk, Prof. Joachim Brech, Prof. Manfred Hegger, Uli Hellweg, Peter Jorzick, Prof. Dr. Hartmut H. Topp, Prof. Ludwig Wappner , Andreas Starke, Armin Keller, Harald Lang, Dr. Christian Lange, Herbert Lauer, Matthias Neller, Peter Neller, Ursula Sowa, Klaus Stieringer, Norbert Tscherner
    Aufgabe
    Die Stadt Bamberg steht vor der Herausforderung, ehemals militärisch genutzte Flächen in die bestehende Stadtstruktur einzugliedern. Die Stadt Bamberg verfolgt bei dem Zugriff auf die Konversionsfläche das Ziel einer schrittweisen Entwicklung, die in jeder Stufe eine Balance zwischen hoher städtebaulicher und freiräumlicher Qualität sowie infrastruktureller Machbarkeit und wirtschaftlicher Tragfähigkeit sucht. Im Ergebnis soll ein neuer, unverwechselbarer Entwicklungsschwerpunkt von regionaler Bedeutung inmitten ihrer Stadt entstehen. Dies stellt hohe Anforderungen an die Strahlkraft der künftigen Nutzungsschwerpunkte, an die Qualität von Freiraum, Städtebau und Architektur.

    Mit der Fortschreibung des „Gesamtstädtischen städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (SEK 2014)“ (erarbeitet durch das Büro scheuvens + wachten) hat sich die Stadt Bamberg bereits intensiv mit einer Neustrukturierung der Kasernenareale – eingebettet in eine Strategie zur Aufwertung des Bamberger Ostens – beschäftigt. Auf dieser planerischen Grundlage und den darin formulierten „städtebaulichen Eckpunkten“ wird nun das Gutachterverfahren, in Form einer Mehrfachbeauftragung durchgeführt.
    Gesetzte Teilnehmer - 03 Architekten, München mit realgrün Landschaftsarchitekten, München | Büro von Winning, Oberstaufen | bulwiengesa, München
    - AS&P – Albert Speer & Partner, Frankfurt a.M. mit Ver.de Landschaftsarchitektur, Freising | PROPROJEKT Planungsmanagement & Projektberatung, Frankfurt a.M.
    - Laux Architekten GmbH, München mit Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München | Ingenieur Schönenberg + Partner, München | Prof. Dr. Matthias Ottmann, München | Ingenieurbüro Hausladen GmbH, Kirchheim
    - Lorenzen Architekten, Berlin mit relais Landschaftsarchitekten, Berlin | Argus Stadt- und Verkehrsplanung, Hamburg
    - Morpho-Logic, München mit Lex-Kerfers Landschaftsarchitekten, Bockhorn | Michael Angelsberger, München
    - pp | as pesch und partner architekten stadtplaner, Herdecke | Stuttgartmit lohrer.hochrein.landschaftsarchitekten bdla, München | R + T Verkehrsplanung, Darmstadt
    Projektadresse DE-96049 Bamberg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2014
Ergebnis veröffentlicht 04.03.2015
Zuletzt aktualisiert 03.12.2019
Wettbewerbs-ID 3-178189
Seitenaufrufe 3750





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige